Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Müllentsorgung: Dekra warnt vor…

§ 4 S. 2 ElektroG:

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. § 4 S. 2 ElektroG:

    Autor: holycrap 24.07.19 - 12:08

    "Elektro- und Elektronikgeräte, die vollständig oder teilweise mit Batterien oder Akkumulatoren betrieben werden können, sind so zu gestalten, dass eine problemlose Entnehmbarkeit der Batterien und Akkumulatoren sichergestellt ist."

    Wie so oft gut gemeint und grottenschlecht umgesetzt.

    Mehr Infos dazu hier:
    https://www.it-recht-kanzlei.de/fest-verbaute-akkus.html

  2. Re: § 4 S. 2 ElektroG:

    Autor: robinx999 24.07.19 - 12:40

    Bei meiner elektrischen Zahnbürste ist unten sogar eine Öffnung in die man extra zum entsorgen der Batterie einen Schraubenzieher ansetzen kann, damit zerbricht (ein normaler Wechsel ist nicht vorgeshen) man zwar die Zahnbürste hat den Akku aber entnommen, dürfte relativ schnell gehen, aber ja bei Smartphones / Laptops habe ich noch nichts vergleichbares gesehen.

  3. Re: § 4 S. 2 ElektroG:

    Autor: M.P. 24.07.19 - 12:56

    Mal ein paar Smartphone-Containern aus Fernost die Einreise in die EU verwehren, dann wird das besser ...

  4. Re: § 4 S. 2 ElektroG:

    Autor: robinx999 24.07.19 - 15:03

    Bekommen die Smartphones dann auch einen Schlitz wo man einen Schraubenzieher reinstecken kann, der das Smartphone in mehrere Teile zerspringen lässt, damit man an den Akku kommt?

  5. leider nur die halbe wahrheit

    Autor: jake 24.07.19 - 18:30

    leider nur unvollständig zitiert. so geht der paragraph weiter:

    "Sind Altbatterien oder Altakkumulatoren nicht problemlos durch den Endnutzer entnehmbar, sind die Elektro- und Elektronikgeräte so zu gestalten, dass die Altbatterien und Altakkumulatoren problemlos durch vom Hersteller unabhängiges Fachpersonal entnommen werden können."
    (§ 4 abs. 1 elektrogesetz)

    und so ist es auch gemeint - leider: die entnahme durch private endnutzer ist bisher gesetzlich nicht vorgeschrieben, das ist nur ein mythos. ggf. soll das im elektrog3 kommen, das wird aktuell diskutiert.

  6. Re: leider nur die halbe wahrheit

    Autor: holycrap 24.07.19 - 18:39

    Danke für den Hinweis. Aber leider ist dies meiner Meinung nach auch nicht der Fall.

    Als Informationselektroniker (I Void Warrenties'ler) würde ich mich jetzt zu einem "Hersteller unabhängigen Fachpersonal" zählen. Den Akku bekomme ich in der Regel raus. Als "problemlos" würde ich das aber in den meisten Fällen nicht beschreiben.

    P.S.: Habe gerade ein Spielzeug U-Boot (habe ich schon ca. 15 Jahre) zum Wertstoff gebracht.
    Das Teil ist komplett verklebt. Das Risiko beim öffnen den Akku zu beschädigen (ziemlich sicher noch kein Li-Ion) damit sehr hoch.
    Ich habe bei Abgabe auf den Akku darin hingewiesen UND das Brandpotential. Die Aussage war nur: Werf das zum restlichen Elektroschrott!

  7. Re: leider nur die halbe wahrheit

    Autor: jake 24.07.19 - 18:58

    sehe das ähnlich wie du. im "handkommentar" zum elektrog wird hinsichtlich der entnehmbarkeit auf die richtlinie 2013/56/EU verwiesen, und da steht zum thema folgendes:

    "Die Mitgliedstaaten stellen sicher, dass die Hersteller die Geräte so entwerfen, dass Altbatterien und -akkumulatoren problemlos entnommen werden können. Können die Altbatterien und -akkumulatoren von den Endnutzern nicht problemlos entnommen werden, so stellen die Mitgliedstaaten sicher, dass die Hersteller die Geräte so entwerfen, dass Altbatterien und -akkumulatoren von qualifizierten Fachleuten, die vom Hersteller unabhängig sind, problemlos entnommen werden können. Geräten, in die Batterien und Akkumulatoren eingebaut sind, müssen Anweisungen beigefügt sein, wie diese Batterien und Akkumulatoren sicher von den Endnutzern oder unabhängigen qualifizierten Fachleuten entnommen werden können. Erforderlichenfalls enthalten die Anweisungen auch Angaben für die Endnutzer über die Typen der in das Gerät eingebauten Batterien und Akkumulatoren."

    diese anweisungen habe ich bisher noch nie irgendwo gesehen. und weiter steht da auch nicht, wer konkret als "qualifizierte fachleute" zählt. vor jahren war ich mal einem info-treffen mit dem grs batterien und der stiftung ear. dort hiess es auf diese frage hin, "es seien nur zerlegebetriebe damit gemeint". ich konnte mich aber damals schon nicht des eindrucks erwehren, dass man damit seine schäfchen im trockenen halten wollte.

    die schlampige handhabung von altgeräten mit enthaltenen batterien durch sammelstellen halte ich für einen skandal. heir vor ort ist letztes jahr der elektroaltgeräte-entsorger deswegen abgefackelt. da sind > 30 leute arbeitslos durch geworden!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Nürnberg
  2. DATA MODUL AG, München
  3. Sedus Stoll AG, Dogern
  4. EUROBAUSTOFF Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Bad Nauheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (-55%) 44,99€
  3. (-80%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Ãœberwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

  1. BSI-Präsident: "Emotet ist der König der Schadsoftware"
    BSI-Präsident
    "Emotet ist der König der Schadsoftware"

    Das BSI sieht eine weiterhin steigende Bedrohung durch Gefahren im Internet, vor allem setzt demnach die Schadsoftware Emotet der Wirtschaft zu. BSI-Präsident und Bundesinneminister betonen ihre Hilfsbereitschaft in Sachen Cybersicherheit, appellieren aber auch an die Verantwortung von Verbrauchern und Unternehmen.

  2. Flip 2: Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365
    Flip 2
    Samsungs digitales Flipchart wird größer und kann Office 365

    Das Samsung Flip 2 ist im Kern wieder ein Flipchart, an welchem Teams ihre Ideen zu digitalem Papier bringen können. Ein Unterschied: Es wird auch eine 65-Zoll-Version geben. Außerdem kann es in Verbindung mit Office 365 genutzt werden.

  3. Star Wars Jedi Fallen Order angespielt: Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele
    Star Wars Jedi Fallen Order angespielt
    Die Rückkehr der Sternenkriegersolospiele

    Seit dem 2003 veröffentlichten Jedi Academy warten Star-Wars-Fans auf ein mächtig gutes neues Actionspiel auf Basis von Star Wars. Demnächst könnte es wieder soweit sein: Beim Anspielen hat Jedi Fallen Order jedenfalls viel Spaß gemacht - trotz oder wegen Anleihen bei Tomb Raider.


  1. 19:25

  2. 17:18

  3. 17:01

  4. 16:51

  5. 15:27

  6. 14:37

  7. 14:07

  8. 13:24