1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Musikstreaming: Spotify-App erlaubt…

Das ist doch bei Android schon systemseitig dabei.

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das ist doch bei Android schon systemseitig dabei.

    Autor: Spaghetticode 19.07.18 - 16:27

    Ich kann bei Android bei jeder App in die App-Eigenschaften gehen und dort auf „Cache leeren“ drücken. Dabei sollten die Einstellungen und Offline-Musikstücke erhalten bleiben. Wozu muss dann die App nochmals so eine Option anbieten?

  2. Re: Das ist doch bei Android schon systemseitig dabei.

    Autor: PiranhA 19.07.18 - 16:38

    Also Android listet bei mir die Offline-Daten aber nicht unter Cache, sondern unter Daten.

  3. Re: Das ist doch bei Android schon systemseitig dabei.

    Autor: Linux_Profi 20.07.18 - 04:41

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Also Android listet bei mir die Offline-Daten aber nicht unter Cache,
    > sondern unter Daten.

    Darum geht es doch. Die Offline-Daten sollen ja eben nicht gelöscht werden.

    Erster Absatz des Artikels. Hast du den nicht gelesen?

    >Die Spotify-App hat ein Update erhalten. Damit lässt sich gezielt nur der Cache der App >löschen. Offline-Inhalte werden dabei nicht angetastet.

  4. Re: Das ist doch bei Android schon systemseitig dabei.

    Autor: Linux_Profi 20.07.18 - 04:42

    Genau das habe ich mir auch gedacht. WTF unter Android? Das geht es doch schon ewig...

  5. Re: Das ist doch bei Android schon systemseitig dabei.

    Autor: PiranhA 20.07.18 - 10:13

    Linux_Profi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Darum geht es doch. Die Offline-Daten sollen ja eben nicht gelöscht
    > werden.
    >
    > Erster Absatz des Artikels. Hast du den nicht gelesen?

    Und genau deshalb ist die Funktion von Spotify eben sinnvoll und nicht mit Boardmitteln von Android zu ersetzen. Unter Android kann ich bisher eben nicht die Daten löschen, ohne auch die Offline-Inhalte zu löschen. Der OP meinte, das müsste ja gehen, weil man Cache und Daten getrennt löschen kann. Funktioniert nur leider nicht, weil die Offline-Daten eben nicht im Cache landen, sondern unter Daten.

  6. Re: Das ist doch bei Android schon systemseitig dabei.

    Autor: Spaghetticode 20.07.18 - 10:23

    PiranhA schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Unter Android kann ich bisher eben
    > nicht die Daten löschen, ohne auch die Offline-Inhalte zu löschen.

    Wer braucht denn sowas? Warum sollte ich meine Daten (aktueller Login, Einstellungen, Playlists, Favoriten) löschen und die Offline-Lieder behalten (die ich dann mangels Playlist/Favoriten nicht mehr abspielen kann)?

  7. Re: Das ist doch bei Android schon systemseitig dabei.

    Autor: PiranhA 20.07.18 - 11:05

    Also da kann ich nur spekulieren. Manche machen beim Problemen mit dem Login einen Reset der App. Wäre schön wenn man nicht immer alles wieder neu runterladen muss. Ich hatte auch beim Wechsel der Kontozugehörigkeit (zB hin oder weg von einem Familien-Accout) das Problem, dass ich alles neu runterladen musste. Vielleicht kann man das so umgehen.

  8. Re: Das ist doch bei Android schon systemseitig dabei.

    Autor: Theoretiker 20.07.18 - 18:54

    Ich kann das auflösen: Die Spotify App schreibt ihren Zwischenspeicher in /data rein, nicht in /cache. Dadurch wird dem Android gar nicht signalisiert, welche Daten verzichtbar sind und welche nicht. Somit erscheint für Android einfach alles an Daten. Und die kann man seitens des Systems in der App-Übersicht eben nur ganz oder nicht lösen.

    Anscheinend haben die Anfragen (unter anderem von mir) über die Jahre dann mal dazu geführt, dass der Zwischenspeicher nach /cache kommt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. Dürr IT Service GmbH, Bietigheim-Bissingen
  3. Berliner Wasserbetriebe, Berlin
  4. SEW-EURODRIVE GmbH & Co KG, Bruchsal

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme