1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Naomi "SexyCyborg" Wu…

OT: eine andere Lesart

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. OT: eine andere Lesart

    Autor: Vogel22 28.01.22 - 14:46

    Mit ihren offensichtlich übertriebenen Körperproportionen spricht sie nicht nur die innersten Urinstinkte eines jeden Mannes an, sondern setzt zugleich ein Statement, dass auch Frauen "Maker" sein können. Statt wie viele andere "Makerinnen" männliche Attribute zu übernehmen, betont sie gerade die weiblichen Attribute absichtlich über alle Maßen.

    Dies wäre zumindest eine andere Lesart ihres Auftritts als von "Clickbait". Ob das aber zutrifft oder nicht, kann ich nicht beurteilen.

  2. Re: OT: eine andere Lesart

    Autor: yumiko 28.01.22 - 14:57

    Vogel22 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit ihren offensichtlich übertriebenen Körperproportionen spricht sie nicht
    > nur die innersten Urinstinkte eines jeden Mannes an, sondern setzt zugleich
    > ein Statement, dass auch Frauen "Maker" sein können. Statt wie viele andere
    > "Makerinnen" männliche Attribute zu übernehmen, betont sie gerade die
    > weiblichen Attribute absichtlich über alle Maßen.
    >
    Tatsächlich sieht sie es nur nicht ein sich für fremde Leute mit merkwürdigen Moralvorstellungen verbiegen zu müssen.
    Die "Auseinandersetzung" hat sie wohl schon mit ihrer Famile und staatlichen Stellen sowie Maker und Journalisten (welche sie entgegen vorheriger Absprache outeten, weshalb sie aus Patreon rausflog als sie sich dagegen wehrte).

    Mann muss ihr dankbar sein, dass sie zur persönlichen Reflexion anregt. Wenn man zum ersten Mal ein Bild/Videovorschlag mit ihr sieht und denkt "welches Mikrofon schlabbert die wohl hier ab" ist man leider schon ziemlich von den sozialen Medien Kopfgewaschen worden statt rational zu denken. So mediale "Vorreiter" wie Amouranth tun seriösen Personen echt keinen Gefallen mit ihrer Masche.

  3. Re: OT: eine andere Lesart

    Autor: terraformer 29.01.22 - 09:18

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vogel22 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > Wenn man zum ersten Mal ein Bild/Videovorschlag mit ihr sieht und denkt
    > "welches Mikrofon schlabbert die wohl hier ab" ist man leider schon
    > ziemlich von den sozialen Medien Kopfgewaschen worden statt rational zu
    > denken.

    Da stimme ich dir zu.
    SexyCyborg als Name wirkt für mich jedoch nicht so, als läge ihr Fokus auf dem Inhalt anstatt auf Geschlecht und Sexualität.

  4. Re: OT: eine andere Lesart

    Autor: Sportstudent 29.01.22 - 09:55

    yumiko schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vogel22 schrieb:

    > Wenn man zum ersten Mal ein Bild/Videovorschlag mit ihr sieht und denkt
    > "welches Mikrofon schlabbert die wohl hier ab" ist man leider schon
    > ziemlich von den sozialen Medien Kopfgewaschen worden statt rational zu
    > denken.

    Es hat absolut nichts mit Gehirnwäsche zu tun, dass Menschen in Stereotypen und vereinfachten Mustern denken. Das tust auch du und du kannst es nicht abschalten. Bist du nun gehirngewaschen?

    Was man sehr wohl machen kann, ist, sich diesen (unterbewussten) Denkweisen in Situationen der Reflexion bewusst zu stellen und zu hinterfragen. Aber bis du da erstmal angelangt bist, nimmst du 1000 andere Sachen in stereotyper Manier wahr.

  5. Re: OT: eine andere Lesart

    Autor: mnementh 29.01.22 - 10:01

    terraformer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > yumiko schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Vogel22 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > Wenn man zum ersten Mal ein Bild/Videovorschlag mit ihr sieht und denkt
    > > "welches Mikrofon schlabbert die wohl hier ab" ist man leider schon
    > > ziemlich von den sozialen Medien Kopfgewaschen worden statt rational zu
    > > denken.
    >
    > Da stimme ich dir zu.
    > SexyCyborg als Name wirkt für mich jedoch nicht so, als läge ihr Fokus auf
    > dem Inhalt anstatt auf Geschlecht und Sexualität.
    Ehrlich gesagt betrachte ich den Namen als eine Reflexion der zwei Aspekte mit denen sie sich (vermutlich) identifiziert: ihrer weiblichen Attraktivität und ihrer technischen Expertise. Und ich meine es ist durchaus legitim sich so zu identifizieren. Daher beinhaltet der Name durchaus für mich, dass es um Inhalt geht, es ist immerhin die Hälfte ihres Nicks. Soll sie die Hälfte ihrer Identität verheimlichen, nur weil es dazu führt dass einige deswegen die andere Hälfte ihrer Identität übersehen? Ich denke nicht.

  6. Selbstwahrnehmung und Framing

    Autor: terraformer 29.01.22 - 10:26

    mnementh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Soll sie die Hälfte ihrer Identität verheimlichen, nur weil es dazu
    > führt dass einige deswegen die andere Hälfte ihrer Identität übersehen?

    Ich sehe nicht, dass es um Verheimlichen geht - verhüllt sie sich? Verkleidet sie sich, sodass man sie nicht erkennt? Fordert das irgendjemand?
    Wenn es in Ihrem Kanal - den ich noch nie gesehen habe und von der Frau vor diesem Artikel noch nie gehört hatte - angeblich nur/hauptsächlich um technisch assoziierte Inhalte geht, spielt ihre (Geschlechts-)Identität schlichtweg keine Rolle. Sie könnte sich ganz normal geben. Und wie anderswo jemand schrieb, betone Frau Wu auf überzogene Weise ihr Figur/Weiblichkeit. Geschlechtsidentität heißt nicht "in your face", sondern auf natürlich Weise damit umzugehen. Aber es wäre auch möglich, dass diese von außen "überzogen offene Selbstdarstellung" Ausdruck ihrer allgemeinen Lebensphilosophie ist - also unabhängig von Youtube - und sie derartiges von allen Menschen gerne sehen würde. Dann wäre das IMHO für sie "ein natürliches Auftreten". Wobei das wieder mit den gesellschaftlichen Normen kollidieren könnte ... aber das ist ein anderes Thema, siehe https://www.welt.de/vermischtes/video232439295/Zeiten-sind-ueberholt-Oben-ohne-Demo-radelt-durch-Berlin.html

    Nehmen wir mal dein Pseudonym. Ohne Recherche hätte ich damit gar nichts außer einer willkürlichen Zeichenkette verbunden, also keine Geschlechtsidentität. Schadet das unserer Diskussionen? Ich denke nicht, da das Geschlecht vollkommen egal ist - jedenfalls für mich geht es um Inhalte. Ob du Mann, Frau, trans oder divers bist, spielt für mich keine Rolle, wenn es um die Inhalte geht.
    Jetzt weiß ich, dass es auch der Name eines männlichen Drachen ist. ;-) Du hättest ja auch "Männlicher Drachenkönig" wählen können. Wieso hast du das nicht? ;-)

  7. Re: OT: eine andere Lesart

    Autor: NukeOperator 30.01.22 - 17:37

    Vogel22 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit ihren offensichtlich übertriebenen Körperproportionen [...] betont sie gerade die
    > weiblichen Attribute absichtlich über alle Maßen.

    Kommt vielleicht auch aus ihrer Geschichte.
    Bis 16-Jahre als Junge sozialisiert, konnte sie, nun endlich "frei", endlich ihr feminines ich ausleben und zelebrieren.
    Sowie mit Geld dort nachhelfen wo es nötig war, um nicht mehr "übersehen" zu werden.
    Letztlich eine Seele auf Suche nach Anerkennung und Annahme, wie wohl die meisten hier auch.
    > https://www.youtube.com/watch?v=Z9vW_MpXTfs

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Process and Business Intelligence Engineer (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
  2. Inbetriebnehmer SPS-Steuerungen (m/w/d)
    Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  3. Customer Support/IT-Support Online Dienste Plattformen (w/m/d)
    Dataport, Altenholz bei Kiel, Bremen, Halle (Saale), Hamburg, Magdeburg, Rostock
  4. IT-Absolvent / Quereinsteiger als Junior Spezialist (m/w/d)
    LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Landhaus-Leben für 19,99€, Ab ins Schneeparadies für 19,99€, Grusel für 6,99€)
  2. (u. a. Art of Rally für 11€, Mable and the Wood für 2,20€, REZ PLZ für 2,20€)
  3. (u. a. Paper Mario: The Origami King (Switch) für 27€ statt 69,99€, Star Wars Squadrons (PS4...
  4. u. a. Assassin's Creed Valhalla - Deluxe Edition für 28,99€, Devil May Cry 5 Deluxe + Vergil...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de