1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netflix: 22 Prozent nutzen…

TV per Livestream

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. TV per Livestream

    Autor: Gormenghast 08.07.15 - 14:29

    36%?

    Und dabei wird es den Nutzern nahezu unmöglich gemacht, TV per Livestream zu schauen.

    Oder kennt jemand eine gute m3u (keine Pay-TVs, bitte nur frei empfangbar!), die nicht auf irgendwelchen "zwielichtigen" Seiten zusammen geklaubt werden muss. Und was ist mit EPG. Seitdem diese Daten urheberrechtlich geschützt sind, findet man die auch immer seltener. Und hat man sich erstmal durch die Seiten der Sender geklickt, findet man den Hinweis, dass diese Sendung aus urheberrechtlichen Gründen nicht im Internet zu sehen ist.

    Und jetzt bitte keine Hinweise auf "Bookmarks im Browser", russische Server und ähnlichem. Ich will komfortabel und legal TV-Livestreams schauen und mich nicht mit unkomfortablen Lösungen oder gar Hacks herumplagen.

  2. Re: TV per Livestream

    Autor: most 08.07.15 - 15:30

    Ich schaue nur die ÖR ab und zu im Livestream auf Chromecast. Das funktioniert mit den Apps der ARD und ZDF ganz gut, die Dritten, ZDFneo, arte, etc. sind da mit dabei.

  3. Re: TV per Livestream

    Autor: natenjo 08.07.15 - 15:46

    Ich gucke mit magine.com über den chromecast. Klappt wunderbar

  4. Re: TV per Livestream

    Autor: drvsouth 08.07.15 - 16:13

    Zattoo ist dir bekannt? Funktioniert wunderbar. Accounts kann man sich im Ausland holen, aber selbst mit deutschem Account kostet es jährlich weniger als die Hälfte der TV-Kabelgebühren.
    EPG ist übrigens auch mit dabei.
    Läuft zudem als App auf zig Plattformen.

  5. Re: TV per Livestream

    Autor: robinx999 08.07.15 - 18:29

    Also zumindest die Links für die Öffentlich Rechtlichen Sender kann man sich in dem Programm anzeigen lassen https://www.golem.de/news/oeffentlich-rechtliches-fernsehen-mediathekview-7-erschienen-1407-107996.html
    einfach mal nach Livestream suchen

  6. Re: TV per Livestream

    Autor: Gormenghast 08.07.15 - 23:23

    Ich will die Antworten mal zusammenfassen: kauf Dir ein passendes Endgerät und installiere Dir ein paar Apps.

    Ist nicht euer Ernst, oder?

    Die Streams der Sender nutzen Standardprotokolle. Was soll man da mit dedizierter HW und SW? Und wenn man sich mühevoll die Links zusammenklaubt und veröffentlicht, gibt es juristische Drohungen.

    Warum sollen 80 Mio. Zuschauer diese S*****e mit rumgeklicke mitmachen?

  7. Re: TV per Livestream

    Autor: most 08.07.15 - 23:34

    Gormenghast schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Warum sollen 80 Mio. Zuschauer diese S*****e mit rumgeklicke mitmachen?

    Weil die Leute gerne im Wohnzimmer am TV schauen. Smartphone oder Tablet haben auch viele, dann holt man sich für 30¤ noch einen Chromecast, lädt die App und los gehts.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hannover Rück SE, Hannover
  2. DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut (Raum Rosenheim)
  3. Berliner Stadtreinigungsbetriebe (BSR), Berlin
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99,99€
  2. 189,90€ (Bestpreis!)
  3. 106,68€ (Bestpreis!)
  4. 94,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test: Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen
Surface Laptop 3 (15 Zoll) im Test
Das 15-Zoll-Macbook mit Windows 10 und Ryzen

Was passiert, wenn ein 13-Zoll-Notebook ein 15-Zoll-Panel erhält? Es entsteht der Surface Laptop 3. Er ist leicht, sehr gut verarbeitet und hat eine exzellente Tastatur. Das bereitet aber nur Freude, wenn wir die wenigen Anschlüsse und den recht kleinen Akku verkraften können.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Surface Laptop 3 mit 15 Zoll Microsoft könnte achtkernigen Ryzen verbauen

Amazon Echo Studio im Test: Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher
Amazon Echo Studio im Test
Homepod-Bezwinger begeistert auch als Fire-TV-Lautsprecher

Mit dem Echo Studio bringt Amazon seinen teuersten Alexa-Lautsprecher auf den Markt. Dennoch ist er deutlich günstiger als Apples Homepod, liefert aber einen besseren Klang. Und das ist längst nicht alles.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Amazons Heimkino-Funktion Echo-Lautsprecher drahtlos mit Fire-TV-Geräten verbinden
  2. Echo Flex Amazons preiswertester Alexa-Lautsprecher
  3. Amazons Alexa-Lautsprecher Echo Dot hat ein LED-Display - Echo soll besser klingen

DSGVO: Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail
DSGVO
Kommunen verschlüsseln fast nur mit De-Mail

Die Kommunen tun sich weiter schwer mit der Umsetzung der Datenschutz-Grundverordnung. Manche verstehen unter Daten-Verschlüsselung einen abschließbaren Raum für Datenträger.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschmuggel US-Gericht schränkt Durchsuchungen elektronischer Geräte ein
  2. Digitale Versorgung Viel Kritik an zentraler Sammlung von Patientendaten
  3. Datenschutz Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

  1. Apple Music, News+ und Apple TV+: Apple soll Super-Abo planen
    Apple Music, News+ und Apple TV+
    Apple soll Super-Abo planen

    Apple will angeblich ein gebündeltes Abonnement aus Apple Music, Apple News+ und Apple TV+ zum vergünstigten Preis anbieten. Das könnte zu Einbußen bei den Inhaltspartnern führen. Apple hat wohl Probleme, neue Abonnenten für News+ zu gewinnen.

  2. Grounded angespielt: Ameisenarmee statt Rollenspielepos
    Grounded angespielt
    Ameisenarmee statt Rollenspielepos

    Das eigentlich auf klassische Rollenspiele spezialisierte Entwicklerstudio Obsidian Entertainment hat ein ungewöhnliches Survivalgame vorgestellt: In Grounded kämpfen Spieler im Miniformat gegen Ameisen und Marienkäfer.

  3. Project Xcloud: MS-Spielestreaming unterstützt Dualshock 4 und Windows 10
    Project Xcloud
    MS-Spielestreaming unterstützt Dualshock 4 und Windows 10

    Anfang 2020 kommt Project Xcloud, das Spielestreaming von Microsoft, nach Deutschland. Der Dienst wird Windows 10 und das Gamepad der Playstation 4 unterstützen - zumindest vorerst aber nicht den Controller des Konkurrenten Stadia.


  1. 08:02

  2. 07:44

  3. 07:28

  4. 07:12

  5. 07:02

  6. 17:46

  7. 17:10

  8. 16:58