1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netflix: 22 Prozent nutzen…

Wünschenswert wäre...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Wünschenswert wäre...

    Autor: pLUTOWITSCH 08.07.15 - 12:07

    ... wenn die Filmindustrie mehr auf diesen Hype-Train aufspringen würde und man sich lästige Lizenzkriege ersparen könnte. Das ganze geht nämlich nur solange gut, wi es auch keine Exclusivität gibt. Sprich: Dieser Film, diese Serie ist nur auf XYZ verfügbar. Keiner möchte X-viele Abos bei X-verschiedenen Streaming Diensten haben.

    Persönlich nutze ich nur Netflix, seit dem es in DE verfügbar ist. Vorher war Whatchever ganz nett. Aber Netflix schlägt sie alle mMn um Längen. Außer vielleicht Amazon Instantvideo oder iTunes, aber da ist es halt kein richtiges Abo-Modell. Für vieles muss man dort nochmal extra bezahlen. Für meine 8,99¤ Netflix im Monat habe ich allerdings vollen Zugriff auf alles, was vorhanden ist in DE. Das ist schon ganz nett.

    Mal schauen wie weit es noch geht. Ich würde mich sehr über mehr Freiheit diesbezüglich freuen. Denn VoD ist aufjedenfall zukunftsorientert. :-)

  2. Re: Wünschenswert wäre...

    Autor: Muhaha 08.07.15 - 12:15

    pLUTOWITSCH schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Mal schauen wie weit es noch geht.

    Noch weiter. Immer mehr Firmen erkennen (wenn auch widerstrebend und manche muss man wirklich an den Haaren herbeizerren, während sie sich schreiend am Boden winden), dass von der bisherige Urheberrechts-Paranoia nur Anwälte und Anbieter von DRM-Systemen einen Nutzen von haben.

    > Ich würde mich sehr über mehr Freiheit
    > diesbezüglich freuen. Denn VoD ist aufjedenfall zukunftsorientert. :-)

    Natürlich. VoD ist die Fortsetzung von TV im Internet-Zeitalter. Und wer bestimmte Inhalte so sehr liebt, dass er sie unabhängig von zeitlich befristeten Verwertungsverträgen und Internet-Verfügbarkeit genießen möchte, der holt sich, wie schon vorher auch, den Inhalt auf physischen Datenträgern oder als permanenten Download.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information Security Officer (m/w/d) Planung, Steuerung von Cyber Security-Aktivitäten
    Hannover Rück SE, Hannover
  2. Senior Solution Architect Azure (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Hamburg, Frankfurt am Main, München
  3. Automotive Test Lab Engineer - Connected Infotainment (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, Ingolstadt
  4. Softwareentwickler (m/w/d)
    ESPERA-WERKE GmbH, Duisburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 1.999€ (statt 2.799€)
  2. (u. a. 65 Zoll für 899€ (inkl. Coupon) statt 1.249€, 55 Zoll für 657€ (inkl. Coupon) statt...
  3. 35€ statt 72€
  4. 118,10€ (Tiefstpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hobbys und maschinenbasiertes Lernen: 1.000 Bilder - und nur zwei Vögel drauf
Hobbys und maschinenbasiertes Lernen
1.000 Bilder - und nur zwei Vögel drauf

Ein Hobby-Vogelkundler fragt mich nach einem Skript, um Vögel in Bildern zu erkennen. Was einfach klingt, bringt mich an den Rand dessen, was ich über maschinelles Lernen weiß.
Von Marcus Toth


    Centaur CHA im Test: Der letzte x86-Prozessor seiner Art
    Centaur CHA im Test
    Der letzte x86-Prozessor seiner Art

    Weil Centaur von Intel übernommen wurde, ist der CHA-Chip nie erschienen. Ein achtkerniger Prototyp gewährt dennoch spannende Einblicke.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. CHA-Prozessor Benchmarks von Centaurs letzter CPU

    In eigener Sache: Golem.de sucht Full Stack Developer (m/w/d)
    In eigener Sache
    Golem.de sucht Full Stack Developer (m/w/d)

    Guter Code für guten Tech-Journalismus: Wir suchen dich als Full Stack Developer für unser Entwicklungsteam mit abwechslungsreichen Aufgaben und wenig Overhead.

    1. In eigener Sache Golem Plus gibt es jetzt im günstigeren Jahresabo
    2. In eigener Sache Newsletter-Webinar zum Nachgucken
    3. In eigener Sache Golem Karrierewelt feiert ersten Geburtstag