1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netflix: Warum so viele Serien…

Anders drangehen

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Anders drangehen

    Autor: Der schwarze Ritter 17.06.21 - 20:15

    "Bosch" ist so eine Serie, die das etwas anders angeht. Zwar gibt es einen ganz groben Faden, der Staffelübergreifend immer wieder mal aufgegriffen wird, aber es wird am Ende jeder Staffel ausreichend viel aufgeklärt und abgefrühstückt, dass man problemlos damit leben könnte, wenn es jetzt keine neue Staffel mehr gäbe.

    Diese extremen Cliffhanger am Ende von Staffeln kotzen mich mittlerweile nur noch an. Das erzeugt keine Spannung, das erzeugt ein inneres Aufstöhnen und trübt die Lust, das noch weiterzugucken, selbst wenn eine Folgestaffel kommt... weil die vermutlich wieder so enden wird.

    "My name is Earl" war so ein Paradebeispiel für eine fantastische Serie, die mit dem "Finale" völlig zerschrotet wurde.

    Oder auch Game of Thrones: Zwar gibt es da einen Abschluss, aber etwas, wofür man sich noch hätte 2-3 Staffeln Zeit lassen müssen (wie es auch in den Büchern sein wird, wenn sie denn mal kommen... irgendwann), wird da innerhalb von 3 Folgen schnell runtergerissen, weil die Macher ja schnell zu Star Wars wollten. So kann man Serien auch kaputt machen...

  2. Re: Anders drangehen

    Autor: BLi8819 17.06.21 - 21:58

    Vor allem werden die Cliffhänger in der nächsten Staffel dann meist in 2 Minuten aufgeklärt und die Story geht ganz anders weiter. Einfach nur ätzend.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Softwareentwickler (w/m/d) Java
    SSI SCHÄFER IT Solutions GmbH, Giebelstadt, Bremen, Dortmund, Oberviechtach
  2. Softwareentwickler für C++ / Python (m/w/d)
    e.solutions GmbH, Erlangen
  3. Managing Director Produktentwicklung (m/w/d)
    über Dr. Maier & Partner GmbH Executive Search, Frankfurt am Main
  4. Product Manager/in Manufacturing (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 19,79€
  2. (u. a. Desperados 3 für 15,99€, Phoenix Wright: Ace Attorney Trilogy für 14,99€, King's...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Microsoft: Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro
    Microsoft
    Xbox-Kühlschrank kostet 100 Euro

    Microsoft bringt wie angekündigt einen Minikühlschrank im Design der Xbox Series X auf den Markt, der auch nach Deutschland kommen wird.

  2. Silicon Valley: Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin
    Silicon Valley
    Apple entlässt #Appletoo-Aktivistin

    Apple hat Janneke Parrish gekündigt, die sich für die Offenlegung von Diskriminierung in dem Unternehmen einsetzte. Auch Netflix entlässt offenbar eine Aktivistin.

  3. Drucker: Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon
    Drucker
    Ohne Tinte kein Scan - Klage gegen Canon

    In den USA wurde eine Sammelklage gegen Canon eingereicht: Klagegrund ist, dass einige 3-in-1-Geräte nur scannen, wenn Tinte vorhanden ist.


  1. 14:32

  2. 13:56

  3. 12:47

  4. 12:27

  5. 11:59

  6. 11:30

  7. 11:18

  8. 11:02