1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Netflix: Warum so viele Serien…

Die Serie sollte ein Gesamtkonzept haben...

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die Serie sollte ein Gesamtkonzept haben...

    Autor: thecrew 17.06.21 - 11:05

    Und dieses sollte dann auch abgesegnet werden. (Als komplettes Projekt)

    Wenige Serien haben das.

    Normal weiß ich am Anfang schon meine Serie ist auf 3 Staffeln ausgelegt, dann muss ich aber auch zum Schluss kommen.

    Wenn Serien bei TV Sendern laufen wird daher gerne mal Das Gummiband benutzt.
    Prominente Beispiele LOST. (Hätte nach 3 Staffeln enden sollen).
    Walking dead... Nach Staffel 3-4 für mich schon nicht mehr zu ertragen. Immer der gleiche Mist nur anders angestrichen. Damit der Mainstream konsumiert. Ne Idee steckt da aber irgendwie nicht hinter.
    GOT. (Man steinige mich) Die letzten Staffeln waren aber einfach über... Hier hätten auch 4-5 Staffeln gereicht. Zum Schluss war die Serie zum Trauerspiel geworden wenn man er mal mit den ersten Staffeln vergleicht. Hätte man viel besser komprimieren und in 4-5 Staffel erzählen können.

    Selbst eine perfekte Serie (vom Aufbau her) wie Breaking Bad z.b..
    hätte eine Staffel nicht gebraucht. Nämlich die letzte mit den komischen N azis. Man hatte da zwar das Ende was auch top war. Aber warum führt man am Ende in der letzten Staffel nochmal einen neue Gruppe ein. Eigentlich war doch alles schon erzählt.

    3 Staffeln aber dann halt in gut! Das reicht. Alles andere verwässert nur. Zumindest bei einer Serie die einen "einzigen" Handlungsstrang hat.
    Wenn jede Folge eine eigene Geschichte erzählt ist das noch wieder was anderes.

    Ich finds nur schlimm wenn eine Serie nach 1 Staffel abgesetzt wird ohne ein Ende zu haben, weil dann ist die Serie einfach sinnlos. Man sollte vorher ein Ende fest einplanen. Und nicht ala "schaun wir mal wie es läuft". Weil das bringt nur Müll zu Tage.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 17.06.21 11:13 durch thecrew.

  2. Re: Die Serie sollte ein Gesamtkonzept haben...

    Autor: chefin 17.06.21 - 13:05

    Bei welcher Serie weis man zu anfang schon wieviel Staffeln oder Folgen es geben wird?

    Selbst wenn die Drehbücher in der Schublade sind, irgendwer das leaked, bedeutet es nicht das auch alle Folgen gedreht werden. Ich kenne keine Serie die am Anfang schon festgelegt war.

    Bestenfalls wird von einer Planung gesprochen, die aber genauso gecancelt wird, wenn der Erfolg ausbleibt. Nur ARD und ZDF können das anders handhaben, aber die bekommen auch dann das selbe Geld wenn überhaupt keiner schaut. Das zählt nicht.

  3. Re: Die Serie sollte ein Gesamtkonzept haben...

    Autor: thecrew 17.06.21 - 13:30

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei welcher Serie weis man zu anfang schon wieviel Staffeln oder Folgen es
    > geben wird?
    >
    > Selbst wenn die Drehbücher in der Schublade sind, irgendwer das leaked,
    > bedeutet es nicht das auch alle Folgen gedreht werden. Ich kenne keine
    > Serie die am Anfang schon festgelegt war.
    >
    > Bestenfalls wird von einer Planung gesprochen, die aber genauso gecancelt
    > wird, wenn der Erfolg ausbleibt. Nur ARD und ZDF können das anders
    > handhaben, aber die bekommen auch dann das selbe Geld wenn überhaupt keiner
    > schaut. Das zählt nicht.


    Ich rede ja nicht von komplett geschrieben. Sondern wenigstens "skizziert". Wie man es auch macht wenn man ein Buch schreibt.

    Auf 4-10 Seiten einfach eine Zusammenfassung abhandeln was passiert wann und wieso. Vom Start bis zum Schluss. Nur so ist sichergestellt das die Geschichte geschlossen wird.
    .
    Bei Dark haben die es z.b. gemacht. Merkt man auch daran das Sachen die in Staffel 3 passieren schon in Staffel 1 wage aufgegriffen werden.

    Daher ist eine kurze Abhandlung doch wohl das mindeste was man für eine Serie mit "durchgängiger Geschichte/Handlung" machen kann.

    Das kann nicht so ein großes Problem sein, jeder Romanschreiber macht das auch.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Agile Coach (m/w/d)
    Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  2. Datenschutzkoordinator (m/w/d)
    S-Kreditpartner GmbH, Berlin
  3. Datenkoordinator*in (m/w/d)
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. Full Stack Java Software-Entwickler (m/w/d)
    NOVENTI Health SE, verschiedene Standorte (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de