1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neues Apple TV im Test…
  6. Them…

Kann das Ding mehr als ein 39 eur firetv stick?

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Kann das Ding mehr als ein 39 eur firetv stick?

    Autor: zZz 17.11.15 - 21:09

    Unix_Linux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Kurze Frage, kann das Ding irgendwas, was der fire TV stick nicht kann?
    > ITunes mal ausgenommen

    Kriegt man für ¤39 eine Vergleichbare Fernbedienung? Ach, kuck an.

    Wenn der Post nicht der Trollerei dient, muss man sich fragen, was diese gutsherrische Art soll. “He, ich kann lesen, bin aber zu faul zum Googlen. Trag mir die Ergebnisse mal vor!”

  2. Re: Kann das Ding mehr als ein 39 eur firetv stick?

    Autor: birphborph 17.11.15 - 22:38

    Ja es funktioniert so wie man es erwartet.

    Es hat mehr Speicher für Apps (32 und 64GB), ist um Welten performanter, man kann offene Apps schnell wechseln, der Stream startet instant in guter Qualität (auch bei App-Wechsel), man kann einwandfrei vor und zurückspulen, Die Streams können in 60fps abgespielt werden. (z.B. YouTube und diverse Sportapps wie NBA, NHL), Sprachbefehle werden besser verstanden, Siri sucht Serien innerhalb mehrerer Anbieter, Spiele sind um einiges besser, weil ein iPhone 6 Prozessor verwendet wird.

  3. Re: Kann das Ding mehr als ein 39 eur für etc stick?

    Autor: AgatePalim 17.11.15 - 23:06

    urkel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vollstrecker schrieb:
    >
    > > Ok, wer bereits im Apple Universum festsitzt wird wohl da nicht mehr
    > raus
    > > kommen, aber einen wirklichen Mehrwert gegenüber den günstigen
    > > Streamingsticks scheint es wohl nicht zu geben.
    >
    > Siehe meinen Beitrag im anderen Thread: Die Darstellung der billigen Sticks
    > und auch sonstiger Zubringer wie Telekom Entetain-Receiver (nur bei
    > Netflix, interessanterweise NICHT bei Videoload) oder PS3 (bei allen
    > Streaming-Videotheken) neigt bei bestimmter Hardware-Konstellation zum
    > Ruckeln. Wenn man dafür nicht anfällig ist macht das natürlich keinen
    > Unterschied, wenn's aber (wie mir) sehr auffällt, vergällt es einem jede
    > Sehfreude. Vergleichbar mit dem Regenbogeneffekt bei LED-Projektoren oder
    > dem 60Hz-Flimmern von Röhrenmonitoren.
    > Für solche optischen Sensibelchen gibt es nur wenige Alternativen zum Apple
    > TV.

    Das geht mit bei Projektoren mit Farbrad auch so. Echt furchtbar!

    Ich denke was die Anpassung der FPS des Displays an die des Films angeht, muss da unbedingt bei einigen per Firmwareupdate nachgebessert werden. Und ich hoffe das in ein paar Jahren das echter Standard ist. Bei einigen Android-TV-Sticks geht das auch schon.

    >
    > Davon abgesehen: App Store? Der wird wie bei Apple üblich schnell mit sehr
    > attraktiven Angeboten bestückt sein, da die App-Erträge bei Apple-Geräten
    > immer noch höher sind als auf irgendeiner anderen Plattform.

    Das glaube ich nun eher weniger. Die Entwickler müssen ihre Apps/Games schließlich für die neue Plattform anpassen und da diese noch nicht so weit verbreitet ist, lohnt es sich auch noch nicht wirklich. (Auch wenn man den Apple Usern leichter Geld aus der Tasche ziehen kann)

  4. Re: Kann das Ding mehr als ein 39 eur für etc stick?

    Autor: Yeeeeeeeeha 18.11.15 - 02:35

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sehe daran nichts, was man nicht auch per Plex (bzw. simplem DLNA oder
    > Miracast) lösen könnte. Und Plex funktioniert auch dank breitem App-Support
    > praktisch überall, beherrscht lokale Synchronisation, Fernsteuerung und
    > vieles mehr.

    Theoretisch ja, in der Praxis hapert es gerne und da kommt AirPlay mit seinem "For Dummies"-Prinzip im Zweifelsfall weiter, siehe: [forum.golem.de] Hat erfahrungsgemäß einfach noch ein Stück mehr "einfach mal schnell..."-Faktor, was vor allem cool ist, wenn man Gäste hat, die "einfach mal schnell..." was abspielen wollen. Gerade für Audio (da es halt auch gefühlt jeder Murks-Empfänger mittlerweile kann) das "wireless Klinken-Kabel", von dem ich lange vorher schon geträumt habe. ;)

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  5. Re: Kann das Ding mehr als ein 39 eur für etc stick?

    Autor: exxo 18.11.15 - 07:26

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > No name089 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ist ein typisches apple produkt.
    > Ja, funktioniert einfach :)
    >
    > > rausschmeißen können. So ist das ding nichts halbes und nichts ganzes
    > > (anscheinend der leitspruch von apple in letzter zeit)
    > Ich habe mir dieses Jahr 3 Apple Produkte gekauft, iMac, neues iPhone und
    > neues aTV.
    > Ich bin mit allen so zufrieden wie mit den Vorgängern.
    >
    > >
    > > Aber was ich wirklich lächerlich finde ist, das die es einfach nicht auf
    > > die reihe bekommen alle geräte untereinander ohne beschränkung
    > komunizieren
    > > zu lassen.
    > Welche Firma bietet Dir derzeit mehr Integration?
    >
    > > steuern, die tv box programmieren, alle displays auf dem device spiegeln
    > > usw.
    > Die Remote-App wird sicherlich noch überarbeitet.
    >
    > > Wird zeit das apple endlich mal jemand mit "eiern" übernimmt.
    > Sehr sachlicher Kommentar …

    Wer mit der schlechtleistung anderer argumentiert und selber nicht besser ist, sollte aber nicht das doppelte für die gleiche Leistung verlangen.

    Btw mache ich mit meinem Smarttv das gleiche was andere mit dem Appletv anstellen und es funktioniert einfach ;-)

  6. Re: Kann das Ding mehr als ein 39 eur firetv stick?

    Autor: Vollstrecker 18.11.15 - 08:04

    Für den Fire TV Stick gibt es eine kostenlose Smartphone App (auch für das apple universum) mit dem man sowohl besser texte eingeben, aber auch die sprachsuche komfortable nutzen kann.

  7. Re: Kann das Ding mehr als ein 39 eur für etc stick?

    Autor: Trollversteher 18.11.15 - 08:55

    >Btw mache ich mit meinem Smarttv das gleiche was andere mit dem Appletv anstellen und es funktioniert einfach ;-)

    Dein SmartTV beherrscht AirPlay? Fehlende SmartTv-Apps kannst Du einfach durch Smartphone Apps ersetzen? Und es kann Spiele in etwa auf dem Niveau der letzten Konsolengeneration spielen? Buffert einen Film (beiahe) komplett vor, so dass quasi nie Ruckler oder Aussetzer entstehen, auch wenn das Netz mal "Schluckauf" hat?

  8. Re: Kann das Ding mehr als ein 39 eur für etc stick?

    Autor: Trollversteher 18.11.15 - 08:58

    >Außerdem gibts auf der Apferl-Box kein Amazon Instant Video (bzw. sonst ein Amazon Prime Dienst wie Music-Streaming oder Zugriff auf die eigene (falls mit der Cloud synchronisierten) Musik-Bibliothek.

    Amazon Instant Video gibt es, dank AirPlay, über die iPhone App. Und Zugriff auf die Musik-Bibliothek in der Cloud gibt es schon lange, das geht auch mit den alten Apple TVs.

    >Falls man also auch stark auf Amazon Dienste setzt, ist das Apfel-Zeug für die Tonne.

    Völliger Unsinn. Ich schaue amazon prime video ausschliesslich über mein AppleTV.

  9. Re: Kann das Ding mehr als ein 39 eur für etc stick?

    Autor: Trollversteher 18.11.15 - 09:01

    >Sehe daran nichts, was man nicht auch per Plex (bzw. simplem DLNA oder Miracast) lösen könnte. Und Plex funktioniert auch dank breitem App-Support praktisch überall, beherrscht lokale Synchronisation, Fernsteuerung und vieles mehr.

    Und wie gut funktioniert das in der Praxis mit beliebigen Geräten? Hab gehört das Miracast wegen unterschiedlichen Interpretationen des Standards zwischen manchen Geräten reines Glücksspiel sein soll.

  10. Re: Kann das Ding mehr als ein 39 eur für etc stick?

    Autor: drvsouth 18.11.15 - 09:51

    Teebecher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wer Apple kauft, setzt auf iTunes, nicht auf irgendwelche
    > Online-Discounter.

    Echt? Apple hat jetzt einen Filmabodienst in iTunes? Wie heißt der denn und warum haben sie dafür nicht fleißig die Werbetrommel gerührt?

  11. Re: Kann das Ding mehr als ein 39 eur für etc stick?

    Autor: Vollstrecker 18.11.15 - 10:07

    Buffern ist bei allen streaminggeräten und diensten absoluter Standard. Muss auch, falls das Internet mal Schluckauf hat. Bei Amazon kann man einen Film auch komplett vorab herunterladen wenn man will.
    https://www.amazon.de/gp/help/customer/display.html?nodeId=201460820

  12. Re: Kann das Ding mehr als ein 39 eur für etc stick?

    Autor: Teebecher 18.11.15 - 10:08

    drvsouth schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teebecher schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Wer Apple kauft, setzt auf iTunes, nicht auf irgendwelche
    > > Online-Discounter.
    >
    > Echt? Apple hat jetzt einen Filmabodienst in iTunes? Wie heißt der denn und
    > warum haben sie dafür nicht fleißig die Werbetrommel gerührt?
    Wieso Abo-Dienst? Ich kaufe den Film, den ich haben will, fertig.

    Und als Abo habe ich Watchever, viel besseres Angebot als Prime.
    Prime haben wir auch, aber nur wegen der kostenlosen Bücher und des Gratisversands.

  13. Re: Kann das Ding mehr als ein 39 eur für etc stick?

    Autor: Trollversteher 18.11.15 - 10:12

    >Buffern ist bei allen streaminggeräten und diensten absoluter Standard. Muss auch, falls das Internet mal Schluckauf hat.

    Es wird aber nirgendwo soviel gebuffert wie bei AppleTV - wodurch zB auch schnelles vor- und zurückspulen problemlos möglich ist.

    >Bei Amazon kann man einen Film auch komplett vorab herunterladen wenn man will.

    Da hast Du aber nur die Wahl ob alles (und dann warten) oder direkt mit kleinem Buffer. Und komplette Filme herunterladen geht bei AppleTV übrigens auch.

  14. Re: Kann das Ding mehr als ein 39 eur firetv stick?

    Autor: zZz 18.11.15 - 11:00

    Das Telefon muss ich wahrscheinlich aber schon noch kaufen

  15. Re: Kann das Ding mehr als ein 39 eur firetv stick?

    Autor: picaschaf 18.11.15 - 12:49

    zZz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Telefon muss ich wahrscheinlich aber schon noch kaufen


    Welches Telefon und wofür???

  16. Re: Kann das Ding mehr als ein 39 eur für etc stick?

    Autor: Sybok 18.11.15 - 18:49

    Yeeeeeeeeha schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sybok schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Sehe daran nichts, was man nicht auch per Plex (bzw. simplem DLNA oder
    > > Miracast) lösen könnte. Und Plex funktioniert auch dank breitem
    > App-Support
    > > praktisch überall, beherrscht lokale Synchronisation, Fernsteuerung und
    > > vieles mehr.
    >
    > Theoretisch ja, in der Praxis hapert es gerne und da kommt AirPlay mit
    > seinem "For Dummies"-Prinzip im Zweifelsfall weiter, siehe:
    > forum.golem.de#msg-4327686 Hat erfahrungsgemäß einfach noch ein Stück mehr
    > "einfach mal schnell..."-Faktor, was vor allem cool ist, wenn man Gäste
    > hat, die "einfach mal schnell..." was abspielen wollen.

    Da habe ich soviele Möglichkeiten um das zu tun, dass AirPlay nur eine weitere wäre. Neben der genannten Variante "Plex" habe ich z.B. auch noch einen HTPC am TV hängen über den ich dann direkt auf alle Online und lokal gespeicherten Inhalte zugreifen kann. Und dann kann ich natürlich noch Miracast nutzen.

    > Gerade für Audio
    > (da es halt auch gefühlt jeder Murks-Empfänger mittlerweile kann) das
    > "wireless Klinken-Kabel", von dem ich lange vorher schon geträumt habe. ;)

    Auch da gibt es sehr elegante Lösungen. Ich habe z.B. einen Bluetooth Wireless Music Receiver mit NFC-Kopplung. Einfach während der Musikwiedergabe mit dem Smartphone antippen und die Musik läuft auf der Anlage.

  17. Re: Kann das Ding mehr als ein 39 eur für etc stick?

    Autor: Sybok 18.11.15 - 18:51

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Sehe daran nichts, was man nicht auch per Plex (bzw. simplem DLNA oder
    > Miracast) lösen könnte. Und Plex funktioniert auch dank breitem App-Support
    > praktisch überall, beherrscht lokale Synchronisation, Fernsteuerung und
    > vieles mehr.
    >
    > Und wie gut funktioniert das in der Praxis mit beliebigen Geräten? Hab
    > gehört das Miracast wegen unterschiedlichen Interpretationen des Standards
    > zwischen manchen Geräten reines Glücksspiel sein soll.

    Plex != Miracast. Plex geht auf praktisch allen halbwegs modernen Geräten - selbst auf vielen Smart-TVs, Media-Receivern, Streaming-Boxen usw. Ja, bei Miracast muss die Gerätekombination passen, aber das hat man ja selbst in der Hand - dann kauft man eben nur Geräte die damit zusammenarbeiten - machst Du ja bei AirPlay nicht anders, denn da ist auch nix mit "beliebigen Geräten".



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.11.15 18:54 durch Sybok.

  18. Nachtrag...

    Autor: Sybok 18.11.15 - 19:15

    Um Musik, Filme oder Bilder per Plex am FireTV (oder einem Smart-TV mit Plex-App) wiederzugeben muss man z.B. nur die App am Smartphone starten und das Zielgerät wählen. Jede dann gestartete Wiedergabe erfolgt automatisch auf dem zuvor gewählten Gerät und kann auch komfortabel über das Smartphone gesteuert werden.

    Miracast und PlayTo habe ich mal ausprobiert, hat auch funktioniert, aber so komfortabel wie Plex (mit kompletter Synchronisation der Historie und Wiedergabepostionen, Filminformationen, Hintergrundbilder, Inhaltsbeschreibungen, Themes für Serien usw. usf.) ist es natürlich nicht. Von daher verwende ich eigentlich immer einfach nur Plex. Für Screensharing braucht man natürlich Miracast oder ähnliches, aber mal ehrlich: Wann braucht man schon Screensharing vom Smartphone?



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 18.11.15 19:29 durch Sybok.

  19. Re: Nachtrag...

    Autor: picaschaf 19.11.15 - 00:15

    Screensharing ist bei Vorführungen etc. ganz praktisch. Privat habe ich es aber noch nicht benötigt. In der Apple Welt ist AirPlay die plattformübergreifende Technik - Screensharing mit dem MacBook oder iMac ist da schon interessanter. Da iOS nunmal auch AirPlay unterstützt ist das dort vmtl. eher ein Abfallprodult.

  20. Re: Kann das Ding mehr als ein 39 eur für etc stick?

    Autor: Yeeeeeeeeha 19.11.15 - 01:32

    Sybok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch da gibt es sehr elegante Lösungen. Ich habe z.B. einen Bluetooth
    > Wireless Music Receiver mit NFC-Kopplung. Einfach während der
    > Musikwiedergabe mit dem Smartphone antippen und die Musik läuft auf der
    > Anlage.

    Oh, auch keine schlechte Idee! Wie heisst das Ding?

    Yeeeeeeeeha - Nur echt mit 2^3 e
    Perl-Monk, Java-Trinker, Objective-C Wizard, PHP-Kiddie, unfreiwilliger FreeBSD-/Linux-Teilzeitadmin

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Panasonic Marketing Europe GmbH, Weiterstadt
  2. IT-Systemhaus der Bundesagentur für Arbeit, Fürth
  3. Klinikum Schloß Winnenden, Stuttgart
  4. Technische Universität Dresden, Dresden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 15,99€
  2. (u. a. Unravel für 9,99€, Battlefield 1 für 7,99€, Anthem für 8,99€)
  3. 14,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme