1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neues Apple TV im Test…

Undifferenzierter Test...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Undifferenzierter Test...

    Autor: dastash 17.11.15 - 12:45

    ... da nicht erwähnt wird das es technisch keine 4k Unterstützung gibt, was defakto bedeutet das man das nicht geringe UHD Angebot von Netflix und Amazon nicht nutzen kann.

    Muss ja jeder selber wissen aber wenn ich den Kauf einer solchen Streamingbox werten würde gäbe es ordentlich Abzug wegen mangelnder Zukunftsfähigkeit. Von daher kann ich die Lobdudelei nicht nachvollziehen, insbesondere nicht wenn ich mir Konkurrenzprodukte angucke oder aber die Leistung aktueller Smart-TVs welche das sogar anbieten.^^

    Grüße

  2. Re: Undifferenzierter Test...

    Autor: schueppi 17.11.15 - 13:23

    Lobdudelei?

    Also nach dem Test steht für mich fest, dass ich keines brauche zu dem Preis. Würde mich interessieren wo hier Lob gedudelt wurde...?

    Siri ist gut, funktioniert aber nicht so wie sie es könnte...
    Bildschirmtastatur unbrauchbar, Tastatur via Pad/Phone nicht möglich
    Teuer gegen die Konkurenz, wenig Streamingdienste
    Für Spiele dann doch lieber Shield...

    Finde ich durchaus sehr Sachlich geschrieben.

  3. Re: Undifferenzierter Test...

    Autor: Teebecher 17.11.15 - 13:52

    schueppi schrieb:

    > Bildschirmtastatur unbrauchbar, Tastatur via Pad/Phone nicht möglich
    Das finde ich im Artikel reichlich subjektiv.

    Ich komme mit der neuen Bildschirmtastatur in Verbindung mit der Siri-Remote sehr gut zurecht.

    Wenn ich die Harmony nutze, erscheint die Neue umständlicher, aber die meisten werden wohl eh die Siri-Remote nutzen.

    Und iOS Apps werden sicher noch folgen.

  4. Re: Undifferenzierter Test...

    Autor: b1sh0p 17.11.15 - 14:49

    dastash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... da nicht erwähnt wird das es technisch keine 4k Unterstützung gibt, was
    > defakto bedeutet das man das nicht geringe UHD Angebot von Netflix und
    > Amazon nicht nutzen kann.
    >
    > Muss ja jeder selber wissen aber wenn ich den Kauf einer solchen
    > Streamingbox werten würde gäbe es ordentlich Abzug wegen mangelnder
    > Zukunftsfähigkeit. Von daher kann ich die Lobdudelei nicht nachvollziehen,
    > insbesondere nicht wenn ich mir Konkurrenzprodukte angucke oder aber die
    > Leistung aktueller Smart-TVs welche das sogar anbieten.^^
    >
    > Grüße

    Um 4k-Inhalte zu schauen, benötigt man erst mal einen entsprechenden TV. Und die sind momentan noch sehr rar gesät. Von daher kann ich die fehlende Unterstützung irgendwie nachvollziehen.
    Viele "Smart-TVs" können schon ziemlich viel irgendwie... Irgendwie und irgendwie auch nicht und umständlich und schlecht programmiert. Apple setzt hier auf einer Lösung auf, die seit 2007 entwickelt wird. Und das merkt man bei der Bedienung.

  5. Re: Undifferenzierter Test...

    Autor: Trollversteher 17.11.15 - 15:03

    >Muss ja jeder selber wissen aber wenn ich den Kauf einer solchen Streamingbox werten würde gäbe es ordentlich Abzug wegen mangelnder Zukunftsfähigkeit. Von daher kann ich die Lobdudelei nicht nachvollziehen, insbesondere nicht wenn ich mir Konkurrenzprodukte angucke oder aber die Leistung aktueller Smart-TVs welche das sogar anbieten.^^

    Naja, da sowohl der verwendete HDMI Standard als auch der A8 SoC 4k Wiedergabe unterstützen, wird das wohl eher eine Sache eines OS-Updates sein - klar, das hilft niemanden der jetzt sofort 4K Inhalte sehen will - aber "fehlende Zukunftsfähigkeit" ist dann doch ein wenig hoch gegriffen.

  6. Re: Undifferenzierter Test...

    Autor: dastash 17.11.15 - 15:21

    Trollversteher schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Muss ja jeder selber wissen aber wenn ich den Kauf einer solchen
    > Streamingbox werten würde gäbe es ordentlich Abzug wegen mangelnder
    > Zukunftsfähigkeit. Von daher kann ich die Lobdudelei nicht nachvollziehen,
    > insbesondere nicht wenn ich mir Konkurrenzprodukte angucke oder aber die
    > Leistung aktueller Smart-TVs welche das sogar anbieten.^^
    >
    > Naja, da sowohl der verwendete HDMI Standard als auch der A8 SoC 4k
    > Wiedergabe unterstützen, wird das wohl eher eine Sache eines OS-Updates
    > sein - klar, das hilft niemanden der jetzt sofort 4K Inhalte sehen will -
    > aber "fehlende Zukunftsfähigkeit" ist dann doch ein wenig hoch gegriffen.
    Soso, der Player unterstützt also den HEVEC 256 codec? Ist mir neu.^^

    Grüße

  7. Re: Undifferenzierter Test...

    Autor: dastash 17.11.15 - 15:23

    b1sh0p schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dastash schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ... da nicht erwähnt wird das es technisch keine 4k Unterstützung gibt,
    > was
    > > defakto bedeutet das man das nicht geringe UHD Angebot von Netflix und
    > > Amazon nicht nutzen kann.
    > >
    > > Muss ja jeder selber wissen aber wenn ich den Kauf einer solchen
    > > Streamingbox werten würde gäbe es ordentlich Abzug wegen mangelnder
    > > Zukunftsfähigkeit. Von daher kann ich die Lobdudelei nicht
    > nachvollziehen,
    > > insbesondere nicht wenn ich mir Konkurrenzprodukte angucke oder aber die
    > > Leistung aktueller Smart-TVs welche das sogar anbieten.^^
    > >
    > > Grüße
    >
    > Um 4k-Inhalte zu schauen, benötigt man erst mal einen entsprechenden TV.
    > Und die sind momentan noch sehr rar gesät. Von daher kann ich die fehlende
    > Unterstützung irgendwie nachvollziehen.
    > Viele "Smart-TVs" können schon ziemlich viel irgendwie... Irgendwie und
    > irgendwie auch nicht und umständlich und schlecht programmiert. Apple setzt
    > hier auf einer Lösung auf, die seit 2007 entwickelt wird. Und das merkt man
    > bei der Bedienung.
    TVs gibt's schon länger mehr als genug. Jetzt noch bei einer Neuanschaffung auf eine "alte" Technologie zu setzen halte ich für äußerst fragwürdig aber manchen ist Zukunftssicherheit eben nicht so wichtig.

    Grüße

  8. Re: Undifferenzierter Test...

    Autor: Trollversteher 17.11.15 - 15:31

    >Soso, der Player unterstützt also den HEVEC 256 codec? Ist mir neu.^^

    Der A8 unterstützt afaik kein HEVEC 256 komplett in Hardware, das stimmt - wäre die Frage, ob er es in Software oder "Hardware assisted" mit Hilfe der GPU hinbekommt.

  9. Re: Undifferenzierter Test...

    Autor: lixxbox 17.11.15 - 16:24

    Wer weiß das schon so genau?

    Es war mal kurz in den Specs zum iPhone 6 zu lesen, dass es (bzw. der A8) h.264 und h.265 für Facetime nutzt. Die Codecs wurden dann später von der Seite entfernt. Bei Interesse findet man findet Screenshots dazu in der Suchmaschine der Wahl.

  10. Re: Undifferenzierter Test...

    Autor: b1sh0p 17.11.15 - 17:23

    dastash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TVs gibt's schon länger mehr als genug. Jetzt noch bei einer Neuanschaffung
    > auf eine "alte" Technologie zu setzen halte ich für äußerst fragwürdig aber
    > manchen ist Zukunftssicherheit eben nicht so wichtig.
    >
    > Grüße

    Klar, bei einer Neuanschaffung. Aber es geht ja um die momentane Verbreitung. Und die 1080p-TVs sind mittlerweile so billig, dass man sich das unter Umständen zweimal überlegt falls es ein ungeplanter Kauf wegen Defekt o.ä. ist.
    Klar wäre 4k nicht schlecht gewesen, aber wenns erst in drei Jahren mit der nächsten Generation kommt reichts immer noch.

  11. Re: Undifferenzierter Test...

    Autor: dastash 18.11.15 - 07:45

    b1sh0p schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dastash schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > TVs gibt's schon länger mehr als genug. Jetzt noch bei einer
    > Neuanschaffung
    > > auf eine "alte" Technologie zu setzen halte ich für äußerst fragwürdig
    > aber
    > > manchen ist Zukunftssicherheit eben nicht so wichtig.
    > >
    > > Grüße
    >
    > Klar, bei einer Neuanschaffung. Aber es geht ja um die momentane
    > Verbreitung. Und die 1080p-TVs sind mittlerweile so billig, dass man sich
    > das unter Umständen zweimal überlegt falls es ein ungeplanter Kauf wegen
    > Defekt o.ä. ist.
    > Klar wäre 4k nicht schlecht gewesen, aber wenns erst in drei Jahren mit der
    > nächsten Generation kommt reichts immer noch.
    Kann ich nicht nachvollziehen. Bereits jetzt sind schon1 Mio.+ UHD Geräte verkauft worden, dass sind die Hauptfernseher. Tendenz stark steigend. Warum, bei Neuanschaffung aus welchen Grund auch immer, sollte ich mir jetzt Technik zulegen die nicht mal den aktuellen UHD Standard unterstützt, wo doch genau dieser schon seid längerem stark im kommen ist. Man gucke sich alleine das UHD Angebot auf Netflix an, dass ist verhältnismäßig groß, Tendenz stark steigend. Genau so wie bei Amazon. Sich jetzt einen neuen Fernseher zu holen der nihct zukunftstauglich ist oder aber eben settop Boxen mit alter HW die nicht zukunftstauglich ist halte ich für eine sehr undurchdachte Entscheidung. Man kauft sich schließlich nicht einmal im Jahr einen neuen TV. Und mittlerweile kosten die UHDs auch nicht mehr viel, es gibt sogar schon welche für 600 ¤.

    Muss ja jeder selber wissen, ich kann es wie gesagt nicht nachvollziehen und noch weniger warum dieses erhebliche Manko nicht ansatzweise im Test erwähnt und in der Wertung berücksichtigt wurde.^^

    Grüße

  12. Re: Undifferenzierter Test...

    Autor: Günther 18.11.15 - 09:10

    dastash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > b1sh0p schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > dastash schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ... da nicht erwähnt wird das es technisch keine 4k Unterstützung
    > gibt,
    > > was
    > > > defakto bedeutet das man das nicht geringe UHD Angebot von Netflix und
    > > > Amazon nicht nutzen kann.
    > > >
    > > > Muss ja jeder selber wissen aber wenn ich den Kauf einer solchen
    > > > Streamingbox werten würde gäbe es ordentlich Abzug wegen mangelnder
    > > > Zukunftsfähigkeit. Von daher kann ich die Lobdudelei nicht
    > > nachvollziehen,
    > > > insbesondere nicht wenn ich mir Konkurrenzprodukte angucke oder aber
    > die
    > > > Leistung aktueller Smart-TVs welche das sogar anbieten.^^
    > > >
    > > > Grüße
    > >
    > > Um 4k-Inhalte zu schauen, benötigt man erst mal einen entsprechenden TV.
    > > Und die sind momentan noch sehr rar gesät. Von daher kann ich die
    > fehlende
    > > Unterstützung irgendwie nachvollziehen.
    > > Viele "Smart-TVs" können schon ziemlich viel irgendwie... Irgendwie und
    > > irgendwie auch nicht und umständlich und schlecht programmiert. Apple
    > setzt
    > > hier auf einer Lösung auf, die seit 2007 entwickelt wird. Und das merkt
    > man
    > > bei der Bedienung.
    > TVs gibt's schon länger mehr als genug. Jetzt noch bei einer Neuanschaffung
    > auf eine "alte" Technologie zu setzen halte ich für äußerst fragwürdig aber
    > manchen ist Zukunftssicherheit eben nicht so wichtig.
    >
    > Grüße

    Ich glaube nicht das sich UHD im Streamingsegment in DE in naher Zukunft durchsetzt. Ich wohne in einer Großstadt und habe Probleme mehr als 6 MB Leitungen zu bekommen. Kollegen die über Kabel 50er bis 100er Verbindungen haben, berichten über extreme Einbrüche zur PrimeTime.

    Natürlich ist UHD interessant, aber für die große Allgemeinheit ist UHD Streaming schlichtweg technisch nicht machbar.

  13. Re: Undifferenzierter Test...

    Autor: Sayl 18.11.15 - 09:49

    Günther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube nicht das sich UHD im Streamingsegment in DE in naher Zukunft
    > durchsetzt. Ich wohne in einer Großstadt und habe Probleme mehr als 6 MB
    > Leitungen zu bekommen. Kollegen die über Kabel 50er bis 100er Verbindungen
    > haben, berichten über extreme Einbrüche zur PrimeTime.
    >
    > Natürlich ist UHD interessant, aber für die große Allgemeinheit ist UHD
    > Streaming schlichtweg technisch nicht machbar.

    Also ich wohne selber in der Stadt und kann dem hier aufgeführten Aspekt nur widersprechen. Habe eine 100er Leitung und bisher nie Probleme damit gehabt. Uhrzeitunabhängig kommt bei mir die volle Leistung an. Da ich selbst den ganzen Tag arbeiten bin und wenn dann abends mal über Amazon gucke, falle ich wohl sehr stark ins PrimeTime-Spektrum.
    Aber es mag angehen, dass es bei anderen Anbietern anders aussieht. Hier in der Region gibt es auch viele Beschwerden zu bestimmten Anbietern. Habe ich wohl den richtigen Schritt getan, als ich hergezogen bin und mir einen Anbieter suchen musste.

    Generell muss ich aber sagen, dass das neue AppleTV mich auch ein wenig enttäuscht. UHD ist zwar immernoch eine "Zukunftsmusik" für den Ottonormalverbraucher, wird in den nächsten Jahren aber sicherlich für die Vielgucker unter uns zum Standard werden. Diesbezüglich wäre hier eine Unterstützung von Seiten Apple schon ein schönes Gimmick gewesen. In meinen Augen jedoch absolut kein MUSS.
    Der Trend geht zwar zu immer höheren Auflösungen, der Stand der Technik momentan erlaubt dies ja auch, aber es ist fraglich, wann jeder Haushalt darüber verfügen wird. Sicherlich nicht nächstes Jahr. Somit ist Apples Angehen der Thematik in meinen Augen schon durchdacht und richtig. Wieso sollten sie nicht in 2-3 Jahren ein neues AppleTV mit 4k und sonstigem bis dahin "normal" gewordenem Schnickschnack herausbringen? Reines Marketing. Jetzt ein paar Neuerungen -> viele kaufen neu. Zeit vergehen lassen -> nächste Neuerung -> wieder mehr Verkäufe. Das unter dem Gesichtspunkt "wir halten unsere Community immer auf dem aktuellen Stand" und die breite Masse ist begeistert.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 18.11.15 09:52 durch Sayl.

  14. Re: Undifferenzierter Test...

    Autor: dastash 18.11.15 - 10:08

    Günther schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > dastash schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > b1sh0p schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > dastash schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > ... da nicht erwähnt wird das es technisch keine 4k Unterstützung
    > > gibt,
    > > > was
    > > > > defakto bedeutet das man das nicht geringe UHD Angebot von Netflix
    > und
    > > > > Amazon nicht nutzen kann.
    > > > >
    > > > > Muss ja jeder selber wissen aber wenn ich den Kauf einer solchen
    > > > > Streamingbox werten würde gäbe es ordentlich Abzug wegen mangelnder
    > > > > Zukunftsfähigkeit. Von daher kann ich die Lobdudelei nicht
    > > > nachvollziehen,
    > > > > insbesondere nicht wenn ich mir Konkurrenzprodukte angucke oder aber
    > > die
    > > > > Leistung aktueller Smart-TVs welche das sogar anbieten.^^
    > > > >
    > > > > Grüße
    > > >
    > > > Um 4k-Inhalte zu schauen, benötigt man erst mal einen entsprechenden
    > TV.
    > > > Und die sind momentan noch sehr rar gesät. Von daher kann ich die
    > > fehlende
    > > > Unterstützung irgendwie nachvollziehen.
    > > > Viele "Smart-TVs" können schon ziemlich viel irgendwie... Irgendwie
    > und
    > > > irgendwie auch nicht und umständlich und schlecht programmiert. Apple
    > > setzt
    > > > hier auf einer Lösung auf, die seit 2007 entwickelt wird. Und das
    > merkt
    > > man
    > > > bei der Bedienung.
    > > TVs gibt's schon länger mehr als genug. Jetzt noch bei einer
    > Neuanschaffung
    > > auf eine "alte" Technologie zu setzen halte ich für äußerst fragwürdig
    > aber
    > > manchen ist Zukunftssicherheit eben nicht so wichtig.
    > >
    > > Grüße
    >
    > Ich glaube nicht das sich UHD im Streamingsegment in DE in naher Zukunft
    > durchsetzt. Ich wohne in einer Großstadt und habe Probleme mehr als 6 MB
    > Leitungen zu bekommen. Kollegen die über Kabel 50er bis 100er Verbindungen
    > haben, berichten über extreme Einbrüche zur PrimeTime.
    >
    > Natürlich ist UHD interessant, aber für die große Allgemeinheit ist UHD
    > Streaming schlichtweg technisch nicht machbar.
    Du kannst deine persönliche Meinung nicht verallgemeinern. Ich könnte jetzt auch mit Kollegen kommen wo alles bestens läuft aber das bringt uns nicht weiter. Fakt ist das Streamingdienste sehr populär sind und langfristig das lineare Fernsehen ablösen, nach aktuellen Prognosen. Von daher kann ich deiner These nur wiedersprechen, die Zahlen und Prognosen sagen etwas ganz anders.

    Grüße

  15. Re: Undifferenzierter Test...

    Autor: Günther 18.11.15 - 10:34

    dastash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Günther schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > dastash schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > b1sh0p schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > dastash schrieb:
    > > > >
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > >
    > > > > -----
    > > > > > ... da nicht erwähnt wird das es technisch keine 4k Unterstützung
    > > > gibt,
    > > > > was
    > > > > > defakto bedeutet das man das nicht geringe UHD Angebot von Netflix
    > > und
    > > > > > Amazon nicht nutzen kann.
    > > > > >
    > > > > > Muss ja jeder selber wissen aber wenn ich den Kauf einer solchen
    > > > > > Streamingbox werten würde gäbe es ordentlich Abzug wegen
    > mangelnder
    > > > > > Zukunftsfähigkeit. Von daher kann ich die Lobdudelei nicht
    > > > > nachvollziehen,
    > > > > > insbesondere nicht wenn ich mir Konkurrenzprodukte angucke oder
    > aber
    > > > die
    > > > > > Leistung aktueller Smart-TVs welche das sogar anbieten.^^
    > > > > >
    > > > > > Grüße
    > > > >
    > > > > Um 4k-Inhalte zu schauen, benötigt man erst mal einen entsprechenden
    > > TV.
    > > > > Und die sind momentan noch sehr rar gesät. Von daher kann ich die
    > > > fehlende
    > > > > Unterstützung irgendwie nachvollziehen.
    > > > > Viele "Smart-TVs" können schon ziemlich viel irgendwie... Irgendwie
    > > und
    > > > > irgendwie auch nicht und umständlich und schlecht programmiert.
    > Apple
    > > > setzt
    > > > > hier auf einer Lösung auf, die seit 2007 entwickelt wird. Und das
    > > merkt
    > > > man
    > > > > bei der Bedienung.
    > > > TVs gibt's schon länger mehr als genug. Jetzt noch bei einer
    > > Neuanschaffung
    > > > auf eine "alte" Technologie zu setzen halte ich für äußerst fragwürdig
    > > aber
    > > > manchen ist Zukunftssicherheit eben nicht so wichtig.
    > > >
    > > > Grüße
    > >
    > > Ich glaube nicht das sich UHD im Streamingsegment in DE in naher Zukunft
    > > durchsetzt. Ich wohne in einer Großstadt und habe Probleme mehr als 6 MB
    > > Leitungen zu bekommen. Kollegen die über Kabel 50er bis 100er
    > Verbindungen
    > > haben, berichten über extreme Einbrüche zur PrimeTime.
    > >
    > > Natürlich ist UHD interessant, aber für die große Allgemeinheit ist UHD
    > > Streaming schlichtweg technisch nicht machbar.
    > Du kannst deine persönliche Meinung nicht verallgemeinern. Ich könnte jetzt
    > auch mit Kollegen kommen wo alles bestens läuft aber das bringt uns nicht
    > weiter. Fakt ist das Streamingdienste sehr populär sind und langfristig das
    > lineare Fernsehen ablösen, nach aktuellen Prognosen. Von daher kann ich
    > deiner These nur wiedersprechen, die Zahlen und Prognosen sagen etwas ganz
    > anders.
    >
    > Grüße

    Ok, dann halt nochmal einfach: Streaming rockt! Ich schaue fast nur noch per Stream. Aber es gibt außerhalb der Wahrnehmungswelt dieses Forums ein reales Problem in DE mit der Verfügbarkeit von breitbandigen Verbindungen. Für "normales HD" möchte man, je nach Anbieter, zwischen 6 und 10 MB auffahren.

    Laut diversen Statistiken (hier mal eine als Beispiel: http://de.statista.com/infografik/1064/top-10-laender-mit-dem-schnellsten-internetzugang/ ) gibt es in Deutschland eine durchschnittlich verfügbare Bandbreite von um die 10 M. Wer schon einmal versucht hat UHD über sowas zu streamen, versteht das Problem vielleicht eher.

    Ich behaupte nicht das es keine schnellen Verbindungen gibt! Und ich behaupte nicht das Streaming nix ist! Meine Behauptung ist, das UHD-Streaming in DE noch kein Massentauglichkeit hat.

  16. Re: Undifferenzierter Test...

    Autor: dastash 18.11.15 - 10:51

    Was nichts an der Tatsache ändert, dass es sinnfrei ist bei Neuanschaffung in alte Technologien zu investieren somal quasi die komplette Konkurrenz weiter ist, inklusive sämlichte 2014er+ Smart-TVs. Des Weiteren benötigt man 25Mbit für UHD Streaming und das ist in Deutschland zumindestens soweit verbreitet das es sich lohnt bei einer Neuanschaffung eben auf Endgeräte zu setzen die diese Technik auch nutzen können, somal es kein finanzieller Mehraufwand bedeuten muss.^^

    MfG

  17. Re: Undifferenzierter Test...

    Autor: Günther 18.11.15 - 11:11

    dastash schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was nichts an der Tatsache ändert, dass es sinnfrei ist bei Neuanschaffung
    > in alte Technologien zu investieren somal quasi die komplette Konkurrenz
    > weiter ist, inklusive sämlichte 2014er+ Smart-TVs. Des Weiteren benötigt
    > man 25Mbit für UHD Streaming und das ist in Deutschland zumindestens soweit
    > verbreitet das es sich lohnt bei einer Neuanschaffung eben auf Endgeräte zu
    > setzen die diese Technik auch nutzen können, somal es kein finanzieller
    > Mehraufwand bedeuten muss.^^
    >
    > MfG

    Das ist wie immer jedermans persönliche Entscheidung. Aber gerade in D ist die veraltete Technologie noch voll im Trend.
    Ich nutze zum Beispiel das große Netflix Abo (4fach und UHD), wobei es mir mehr um den Vierfach Stream ging. Wir sind eine Vierköpfige Familie.

    Mein Problem ist nicht, das jemand sagt: mir ist das Produkt technologisch nicht aktuell genug, das kaufe ich nicht. Ich habe eher ein Problem damit, wenn man es als unsinnig bezeichnet so ein Produkt auf den Markt zu bringen. UHD geht da noch an den Bedürfnissen des Marktes vorbei (aber klar, es sieht Klasse aus). Was bringt mir ein Gerät das UHD-Streaming unterstützt denn? Gerade bei den Preisen der Amazon und Google Lösungen hätte ich kein Problem damit, die in 2 Jahren zu erneuern falls dann die Bandbreite reicht.

    Für mich ist UHD im Moment eher ein Treiber für den Netzausbau, als die aktuelle Standardtechnologie.

    Da wir hier noch ewig hin und her diskutieren können und am Ende jeder irgendwie Recht hat, klink ich mich aus. :) Viel Spass noch!

  18. Re: Undifferenzierter Test...

    Autor: dastash 18.11.15 - 13:19

    Gut, du kaufst Dir nur weil du es "jetzt" nicht brauchst keine aktuelle HW sondern greifst lieber zu gleichteuren bzw. sogar teureren Produkten mit alter HW. Dein Ding, es ist dennoch unsinnig es sei denn es macht einem nichts aus alle Nase lang nachzukaufen anstatt voraus zu planen. Da gibt es wirklich nichts weiter zu diskutieren.

    In meiner Anmerkung ging es aber auch vor allem darum, dass es nicht einmal erwähnt wurde im Test und das bei einem Technikportal...^^

    Grüße

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CONSILIO GmbH, Walldorf, Ratingen, München
  2. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  3. Land in Sicht AG, Freiburg
  4. Compiricus AG, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)
  2. (u. a. ASUS Radeon RX 6900 XT TUF GAMING OC 16GB für 1.729€)
  3. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de