Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Neuro Gaming: Lastwagen werfen mit…

Stellt sich die Frage...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Stellt sich die Frage...

    Autor: ObitheWan 12.05.14 - 17:07

    ...ob der Mensch noch Mensch ist, wenn er die Grenzen, welche die Natur ihm gegeben hat, überwinden kann. Ist es immer sinnvoll jede Grenze, die man überwinden kann, auch wirklich zu überwinden?

    ------------ || ------------ ------------ || ------------------------ || ------------
    Harry, I'm going to let you in on a little secret: every day, once a day, give yourself a present. Don't plan it; don't wait for it; just let it happen. It could be a new shirt in a men's store, a catnap in your office chair, or two cups of good, hot, black, coffee.
    (Special Agent Dale Cooper - Twin Peaks)

  2. Re: Stellt sich die Frage...

    Autor: ZDred 12.05.14 - 17:23

    Das unterscheidet den Menschen vom Tier.

  3. Re: Stellt sich die Frage...

    Autor: Scrapo 12.05.14 - 17:26

    ObitheWan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...ob der Mensch noch Mensch ist, wenn er die Grenzen, welche die Natur ihm
    > gegeben hat, überwinden kann. Ist es immer sinnvoll jede Grenze, die man
    > überwinden kann, auch wirklich zu überwinden?


    Woher möchtest du denn Wissen, ob die "Natur" nicht von Beginn an "geplant" hat, dass der Mensch sich weiterentwickelt und dass der Mensch die Technologie nutzt um sich fortwährend zu verändern? Vielleicht ist es ja nur unnatürlich, Tätigkeiten der Menschen im Rahmen dessen Naturverständnisses zu klassifizieren...

  4. Re: Stellt sich die Frage...

    Autor: KritikerKritiker 12.05.14 - 18:22

    Außerdem ist EEG halb so wild. Das ist fast wie vor einem Hochhaus stehen, den Plan des Hochhauses kennen und anhand der Beobachtungen welche Lichter im Haus an und aus gehen, erdenken, was wohl dort los ist :P

  5. Re: Stellt sich die Frage...

    Autor: burzum 12.05.14 - 20:14

    KritikerKritiker schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Außerdem ist EEG halb so wild. Das ist fast wie vor einem Hochhaus stehen,
    > den Plan des Hochhauses kennen und anhand der Beobachtungen welche Lichter
    > im Haus an und aus gehen, erdenken, was wohl dort los ist :P

    Guter Vergleich aaaaaber wenn auf Etage 8 immer das Licht von 8 bis 18h brennt weißt Du das und kannst es als Bedingung zur Steuerung von irgendwas benutzen, *warum* das so ist kann Dir dafür egal sein. :)

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  6. Re: Stellt sich die Frage...

    Autor: Eve666 13.05.14 - 00:47

    Ich denke ganz so kann man das nicht sagen. Da man bereits die Bilder an die jemand denkt visualisieren kann (mehr schlecht als recht aber es geht)....

  7. Re: Stellt sich die Frage...

    Autor: Avdnm 13.05.14 - 08:42

    Klappe zu und ab über die Grenze!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Berlin, Berlin
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. Dataport, verschiedene Standorte
  4. acarda GmbH, Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 24,99€
  3. 4,16€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
    Google Maps
    Karten brauchen Menschen statt Maschinen

    Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
    Von Sebastian Grüner

    1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
    2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
    3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

    Faire IT: Die grüne Challenge
    Faire IT
    Die grüne Challenge

    Kann man IT-Produkte nachhaltig gestalten? Drei Startups zeigen, dass es nicht so einfach ist, die grüne Maus oder das faire Smartphone auf den Markt zu bringen.
    Von Christiane Schulzki-Haddouti

    1. Smartphones Samsung und Xiaomi profitieren in Europa von Huawei-Boykott
    2. Smartphones Xiaomi ist kurz davor, Apple zu überholen
    3. Niederlande Notrufnummer fällt für mehrere Stunden aus

    1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
      Telekom
      30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

      30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

    2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
      Google
      Android Q heißt einfach Android 10

      Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

    3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
      Keine Gigafactory
      Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

      Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


    1. 17:32

    2. 17:10

    3. 16:32

    4. 15:47

    5. 15:23

    6. 14:39

    7. 14:12

    8. 13:45