1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Next Generation wird 35: Der…

Für mich auch DIE Star Trek Serie

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Für mich auch DIE Star Trek Serie

    Autor: StefanGrossmann 28.09.22 - 12:18

    Erzählerisch war aber natürlich DS9 weit besser weil es da Handlungsbögen gab.
    Bei TNG waren die ersten Staffeln auch wirklich die Zeit wo sich die Serie finden musste. Sie wurde aber zum Ende hin immer besser, da muss ich den Autoren zustimmen.
    Auf den ein oder anderen Charakter hätte man verzichten können imho. Denise Crosby war leider da ein Negativ für mich. Auch wenn ich die späteren Cameo durchaus etwas abgewinnen konnte war Sie als Sicherheitschefin für mich einfach nur schlecht.

    Auch das überzogene Kleid tragen bei den Männern gab sich zum Ende der Serie. Ich meine ich habe nichts dagegen aber Form follows Function. Auch gab es einige Episoden da konnte man nur den Kopf schütteln. Wie z.B. die Episode mit den Edo mit ihren eigenen Fürsorger (huhu Voyager!).

    Sogar Wesley Crusher mochte ich im Endeffekt. Durch ihn konnte man die jugendliche Komponente mit reinbringen mit Freundinnen (Robin Leffler.. :D)

    Alles in allen hat mich bisher keine der weiteren Star Trek Serien so abgeholt abgesehen von DS9.

  2. Re: Für mich auch DIE Star Trek Serie

    Autor: Kirschkuchen 28.09.22 - 12:42

    Mich hat VOY mehr abgeholt, war moderner und mehr Technobabbel^^

  3. Re: Für mich auch DIE Star Trek Serie

    Autor: Tantalus 28.09.22 - 12:44

    StefanGrossmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles in allen hat mich bisher keine der weiteren Star Trek Serien so
    > abgeholt abgesehen von DS9.

    Ich empfand DS9 von allen "alten" ST-Serien die schwächste, hatte für mich immer etwas von "Lindenstraße im Weltraum". Da hat mich Babylon5 sehr viel besser abgeholt.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  4. Re: Für mich auch DIE Star Trek Serie

    Autor: StefanGrossmann 28.09.22 - 12:51

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hat mich Babylon5 sehr viel
    > besser abgeholt.

    Hehe, ich gebe Dir recht das B5 eine gute Science Fiction Serie ist - aber halt kein Star Trek.

  5. Re: Für mich auch DIE Star Trek Serie

    Autor: unbuntu 28.09.22 - 13:01

    DS9 fand ich immer doof, weil alle anderen Serien davon handeln, dass die das Universum erforschen und gucken was da interessantes los ist. DS9 war einfach neben nem Wurmloch und alle haben gewartet, ob mal was interessantes zu denen kommt. ;)

    Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe.
    - Albert Einstein

  6. Re: Für mich auch DIE Star Trek Serie

    Autor: PmK 28.09.22 - 13:02

    Ja damals war die gesamte Story von B5 Welten besser.
    Momentan läuft TNG auf Syfy und ich muß sagen das der Ton mit dem da z.B. mit dem Wesley umgegangen wird unter aller Kanone ist und auch viele Dialoge sind ziemlich Fragwürdig.
    Keine Ahnung ob das besagte erste Staffeln sind..
    Ich war nie der Hardcore-Fan aber Star Trek war mir immer lieber als Star Wars aber TNG war wiederum weniger mein Fall wie die Original-Serie.

  7. Re: Für mich auch DIE Star Trek Serie

    Autor: StefanGrossmann 28.09.22 - 13:08

    Ach dafür haben die Defiant und der Kampf mit dem Dominion doch schon ne Menge rausgeholt - findest du nicht?

  8. Re: Für mich auch DIE Star Trek Serie

    Autor: leonardo-nav 28.09.22 - 13:12

    Shut up, Wesley!

  9. Re: Für mich auch DIE Star Trek Serie

    Autor: Tantalus 28.09.22 - 13:13

    StefanGrossmann schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hehe, ich gebe Dir recht das B5 eine gute Science Fiction Serie ist - aber
    > halt kein Star Trek.

    Genau das war für mich einer der Vorteile von B5. TNG war zu steril, die Crew zu perfekt, und DS9 wie gesagt ne Seifenoper auf ner Raumstation. B5 dagegen hatte Figuren mit deutlich mehr Eckenund Kanten, die auch mal (ohne dass es zum Hauptplot dieser Folge gehörte) verkatert zum Dienst erschienen sind, weil sie am Abend zuvor gesoffen hatten usw.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  10. Re: Für mich auch DIE Star Trek Serie

    Autor: MarcusK 28.09.22 - 13:28

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > StefanGrossmann schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hehe, ich gebe Dir recht das B5 eine gute Science Fiction Serie ist -
    > aber
    > > halt kein Star Trek.
    >
    > Genau das war für mich einer der Vorteile von B5. TNG war zu steril, die
    > Crew zu perfekt, und DS9 wie gesagt ne Seifenoper auf ner Raumstation. B5
    > dagegen hatte Figuren mit deutlich mehr Eckenund Kanten, die auch mal (ohne
    > dass es zum Hauptplot dieser Folge gehörte) verkatert zum Dienst erschienen
    > sind, weil sie am Abend zuvor gesoffen hatten usw.
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    gabs das auch nicht mal ein Worf - der Sage am nächsten morgen "Romulanisches Ale sollte verboten werden" - ist es ja.

  11. Re: Für mich auch DIE Star Trek Serie

    Autor: Tantalus 28.09.22 - 13:34

    MarcusK schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > gabs das auch nicht mal ein Worf - der Sage am nächsten morgen
    > "Romulanisches Ale sollte verboten werden" - ist es ja.

    Ausnahmen bestätigen die Regel. ;-)

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  12. Re: Für mich auch DIE Star Trek Serie

    Autor: StefanGrossmann 28.09.22 - 13:36

    > gabs das auch nicht mal ein Worf - der Sage am nächsten morgen
    > "Romulanisches Ale sollte verboten werden" - ist es ja.


    Hehe, ja das ist aus Star Trek Nemesis.

  13. Re: Für mich auch DIE Star Trek Serie

    Autor: demon driver 28.09.22 - 14:44

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > StefanGrossmann schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Alles in allen hat mich bisher keine der weiteren Star Trek Serien so
    > > abgeholt abgesehen von DS9.
    >
    > Ich empfand DS9 von allen "alten" ST-Serien die schwächste, hatte für mich
    > immer etwas von "Lindenstraße im Weltraum". Da hat mich Babylon5 sehr viel
    > besser abgeholt.

    Wer in DS9 nur "Lindenstraße im Weltraum" gesehen hat, kann's nicht gesehen haben ;-) Habe übrigens noch nie jemanden kennengelernt, der B5 mochte, aber nicht DS9. Ich finde beide Serien gehören zum Besten, was die SF bisher hervorgebracht hat.

  14. Re: Für mich auch DIE Star Trek Serie

    Autor: Tantalus 28.09.22 - 14:54

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer in DS9 nur "Lindenstraße im Weltraum" gesehen hat, kann's nicht gesehen
    > haben ;-)

    Ich hab es gesehen, deshalb kann ich mir dieses Urteil ja erlauben. :-P
    Konkretes Beispiel: Sisko und Jake. Klassischer Vater-Sohn-Konflikt, nur leider so flach eingebettet, dass es so gut wie keine Auswirkungen auf die Umwelt der beiden hat, die Tatsache, dass dies auf einer Raumstation hunterte von Lichtjahren von der Heimat der beiden entfernt spielt völlig ignoiert. Hätte zu 100% in eine beliebige Seifenoper transferiert werden können, ohne nennenswerte Änderung des Scripts.

    > Habe übrigens noch nie jemanden kennengelernt, der B5 mochte,
    > aber nicht DS9. Ich finde beide Serien gehören zum Besten, was die SF
    > bisher hervorgebracht hat.

    Tja, jetzt kennst Du einen. Naja, "nicht mögen" ist jetzt auch eher falsch, ich fand DS9 nur eben von allen ST-Serien die flachste. Eher sowas was man nebenher guckt, ohne viel Anspruch. B5 war da schon ne ganz andere Hausnummer.

    Gruß
    Tantalus

    Edit: In den späteren Staffeln wurde es deutlich besser, auch abseits der Action mit dem Dominion. Odo z.B. bekommt da deutlich mehr Tiefgang

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.22 14:58 durch Tantalus.

  15. Re: Für mich auch DIE Star Trek Serie

    Autor: Jeson 28.09.22 - 15:12

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > StefanGrossmann schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Alles in allen hat mich bisher keine der weiteren Star Trek Serien so
    > > abgeholt abgesehen von DS9.
    >
    > Ich empfand DS9 von allen "alten" ST-Serien die schwächste, hatte für mich
    > immer etwas von "Lindenstraße im Weltraum". Da hat mich Babylon5 sehr viel
    > besser abgeholt.
    >
    > Gruß
    > Tantalus

    Die ersten Staffeln waren wirklich wie Lindenstraße, die anderen dafür fast zu ernst (Krieg gegen das Dominion mit allen furchtbaren Dingen, die ein Krieg so mit sich bringt)

  16. Re: Für mich auch DIE Star Trek Serie

    Autor: demon driver 28.09.22 - 15:13

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wer in DS9 nur "Lindenstraße im Weltraum" gesehen hat, kann's nicht gesehen
    > > haben ;-)
    >
    > Ich hab es gesehen, deshalb kann ich mir dieses Urteil ja erlauben. :-P
    > Konkretes Beispiel: Sisko und Jake. Klassischer Vater-Sohn-Konflikt, nur
    > leider so flach eingebettet, dass es so gut wie keine Auswirkungen auf die
    > Umwelt der beiden hat, die Tatsache, dass dies auf einer Raumstation
    > hunterte von Lichtjahren von der Heimat der beiden entfernt spielt völlig
    > ignoiert. Hätte zu 100% in eine beliebige Seifenoper transferiert werden
    > können, ohne nennenswerte Änderung des Scripts.
    >
    > > Habe übrigens noch nie jemanden kennengelernt, der B5 mochte,
    > > aber nicht DS9. Ich finde beide Serien gehören zum Besten, was die SF
    > > bisher hervorgebracht hat.
    >
    > Tja, jetzt kennst Du einen. Naja, "nicht mögen" ist jetzt auch eher falsch,
    > ich fand DS9 nur eben von allen ST-Serien die flachste. Eher sowas was man
    > nebenher guckt, ohne viel Anspruch. B5 war da schon ne ganz andere
    > Hausnummer.
    >
    > Gruß
    > Tantalus
    >
    > Edit: In den späteren Staffeln wurde es deutlich besser, auch abseits der
    > Action mit dem Dominion. Odo z.B. bekommt da deutlich mehr Tiefgang

    Ich fand schon die Anfänge gut, wie man da so langsam den Teil des Weltraums kennenlernte und vor allem Bajor (vor allem auch mit seiner Religion und den autoritären, bekloppten Klerikalen, da wurde bei allem Respekt vor Leute, die an sowas glauben wollen, eine ganze Menge sehr schöne Religionskritik transportiert). Die persönlicheren Episoden à la Vater und Sohn Sisko gehörten vielleicht nicht zum Größten der Filmgeschichte, aber haben das Ganze durchaus bereichert. Zumal sie, über die ganze Serie gesehen, auch nicht so besonders viel Raum eingenommen haben.

  17. Re: Für mich auch DIE Star Trek Serie

    Autor: Melkor 28.09.22 - 15:34

    Tantalus schrieb:

    >
    > Tja, jetzt kennst Du einen. Naja, "nicht mögen" ist jetzt auch eher falsch,
    > ich fand DS9 nur eben von allen ST-Serien die flachste. Eher sowas was man
    > nebenher guckt, ohne viel Anspruch. B5 war da schon ne ganz andere
    > Hausnummer.
    >
    > Gruß
    > Tantalus
    >
    > Edit: In den späteren Staffeln wurde es deutlich besser, auch abseits der
    > Action mit dem Dominion. Odo z.B. bekommt da deutlich mehr Tiefgang

    Das wäre auch mein Gegenargument zum Thema "flach":
    Am Anfang viel zu sehr TNG ala Monster of the Week, was immer mehr Richtung großen Erzählbogen geht und dann eben eine sehr gute Charakterentwicklung wo man eher B5 nacheifert als dem restlichen StarTrek Kosmos. Ich meine alleine Worfs, Odos, Juliens oder auch Kiras Charakterentwicklung ist alles andere als flach - von den zwei Cardassianern (Garak und Dukat) ganz zu schweigen.
    Ich finde DS9 eigentlich seiner Zeit voraus, aber auch dem Star Trek Kosmos mit seiner Idealen sehr widersprechend und deshalb irgendwie das schwarze Schaf ("Under pale moonlight")

  18. Re: Für mich auch DIE Star Trek Serie

    Autor: Tantalus 28.09.22 - 15:42

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich fand schon die Anfänge gut, wie man da so langsam den Teil des
    > Weltraums kennenlernte

    Der Pilot (und IIRC die ersten 1-2 Folgen) haben mir da echt Hoffnung gemacht. Fremde Station, fremde Technologie, fremde Spezies... Hat leider nicht lange gehalten. WIe gesagt der direkte Vergleich ist (für mich zumindest) B5, wo das Spiel mit den Unterschieden der Spezies, die da aufeinandertreffen auf einem ganz anderen Niveu erfolgt.

    > Die persönlicheren Episoden à la
    > Vater und Sohn Sisko gehörten vielleicht nicht zum Größten der
    > Filmgeschichte, aber haben das Ganze durchaus bereichert.

    Wo denn? Wo hatte denn in einer späteren Folge etwas aus einer der Vater-Sohn-Episoden eine Rolle gespielt? Wo wurde z.B. die Handlung einer Figur dadurch nachvollziehbarer, dass wir etwas aus der Beziehung von Sisko und Jake wussten?

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  19. Re: Für mich auch DIE Star Trek Serie

    Autor: Tantalus 28.09.22 - 15:56

    Melkor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am Anfang viel zu sehr TNG ala Monster of the Week, was immer mehr Richtung
    > großen Erzählbogen geht und dann eben eine sehr gute Charakterentwicklung
    > wo man eher B5 nacheifert als dem restlichen StarTrek Kosmos. Ich meine
    > alleine Worfs, Odos, Juliens oder auch Kiras Charakterentwicklung ist
    > alles andere als flach - von den zwei Cardassianern (Garak und Dukat) ganz
    > zu schweigen.

    Ja, wie gesagt, später wurde das wesentlich besser, kam IMHO aber immer noch nicht an die Vielschichtigkeit von B5 heran. Alleine dass ein Charakterzug einer Figur, der über fast zwei Staffeln so ganz nebenbei aufgebaut wird plötzlich ein entscheidendes Element in der Hauptsory wird ist in DS9 die absolute Ausnahme (mir kommt da nur Worf und Jedzia in den Sinn, wo das tatsächlich mal Auswirkungen hatte). Und das kommt in B5 mehr als einmal vor (Garibaldis Alkoholismus, Lenirs heimliche Gefühle für Delen etc, etc).

    > Ich finde DS9 eigentlich seiner Zeit voraus, aber auch dem Star Trek Kosmos
    > mit seiner Idealen sehr widersprechend und deshalb irgendwie das schwarze
    > Schaf ("Under pale moonlight")

    DS9 und auch Voyager waren in der Hinsicht IMHO ein erfrischender Gegenpol zum eher sterilen TNG.

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.22 16:05 durch Tantalus.

  20. Re: Für mich auch DIE Star Trek Serie

    Autor: demon driver 28.09.22 - 15:57

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------

    > > Die persönlicheren Episoden à la
    > > Vater und Sohn Sisko gehörten vielleicht nicht zum Größten der
    > > Filmgeschichte, aber haben das Ganze durchaus bereichert.
    >
    > Wo denn? Wo hatte denn in einer späteren Folge etwas aus einer der
    > Vater-Sohn-Episoden eine Rolle gespielt?

    Ich erinnere mich jetzt nicht mehr genau, welche Episoden da nochmal Folgen nach sich zogen, aber, selbst wenn nicht, müssen sie das denn? Ich meine, nein! Diese Episoden fielen doch damals vor allem deswegen auf, weil die Darstellung solch eher privater Aspekte im normalen Leben der Protagonisten und ihrer Angehörigen in den einschlägigen SF-Produktionen sehr lange strikt gemieden worden waren. Für mich lockert das eine solche Serie auf – im positiven Sinn.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Software Architect (m/w/d) Safety
    Continental AG, Regensburg
  2. Sales SAP Integration Consultant (m/w/d) Hybrid Modell
    Phoenix Contact GmbH & Co. KG, Blomberg
  3. Global Process Owner Software Architecture (m/w/d)
    Knorr-Bremse Systeme für Nutzfahrzeuge GmbH, Schwieberdingen bei Stuttgart
  4. Product Owner / Technische Software-Teilprojektleitung (m/w / divers)
    Continental AG, Regensburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de