Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Noctua NF-A12x25 im Test: Spaltlos…

zum brechen - so eine lobhudelei

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. zum brechen - so eine lobhudelei

    Autor: LiPo 11.05.18 - 10:01

    zum erden eines vorweg: das ist nur ein lüfter, kein weltwunder.

    es ist klar das "spezielle materialien" verwendet werden müssen, wenn man engere toleranzen fahren will. aber es sind nur 0,5mm, und keine Hx passungen, und kunststoffe werden natürlich gemäß ihrer eignung benutzt - siehe https://de.wikipedia.org/wiki/Polybutylenterephthalat

    "5 jahre entwicklungsarbeit"? für einen lüfter? das ist doch verkaufsgeschwurbel das nur suggerieren soll man kaufe für - noctua-typisch - teuer geld ein einzigartiges super-spitzenprodukt.

    und was bringts im endeffekt? schaut euch mal bild 5/6 im artikel an:
    der erhöhte staudruck des lüfters ist direkt im arsch durch
    1. die löcher über und unter dem kühlkörper
    2. die vibrationshemmenden gummiecken am lüfter, die dafür sorgen das rings um den lüfter ein luftspalt zu den kühlrippen entsteht.

    da kann man auch zu einem billigeren produkt greifen, findet ihr nicht?

  2. Re: zum brechen - so eine lobhudelei

    Autor: bccc1 11.05.18 - 10:36

    LiPo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > der erhöhte staudruck des lüfters ist direkt im arsch durch
    > 1. die löcher über und unter dem kühlkörper
    > 2. die vibrationshemmenden gummiecken am lüfter, die dafür sorgen das rings um den lüfter ein luftspalt zu den kühlrippen entsteht.

    Den ersten Punkt würde ich nicht Noctua anlasten, die haben nur den Lüfter entwickelt, der von Golem verwendete Kühlkörper gehört meines Wissens nach nicht dazu.
    Der zweite Punkt ist schon eher berechtigt, aber es ist ja nicht so, als könnte man den Lüfter nicht auch anders montieren. Für zB Radiatoren bietet Noctua ein Adapter, mit dem dieser 120er auf 140er Plätzen befestigt werden kann ohne ein Luftspalt zu lassen.
    Ich denke, dieses Produkt ist eher für diejenigen interessant, die das Maximum rausholen wollen und sowieso schon shrouds verbauen.

  3. Re: zum brechen - so eine lobhudelei

    Autor: ms (Golem.de) 11.05.18 - 11:01

    Auch der Kühler ist ein Noctua, siehe Bildunterschrift.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  4. Re: zum brechen - so eine lobhudelei

    Autor: ArcherV 11.05.18 - 11:41

    LiPo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zum erden eines vorweg: das ist nur ein lüfter, kein weltwunder.

    Fakt ist aber auch, dass die Noctua Lüfter und CPU Kühler überdurchschnittlich performen.

  5. Re: zum brechen - so eine lobhudelei

    Autor: bccc1 11.05.18 - 11:41

    Ja, aber wird der Kühler zusammen mit diesem Lüfter verkauft oder beworben? Wenn ja, nehme ich meine Aussage zurück.

  6. Re: zum brechen - so eine lobhudelei

    Autor: LiPo 11.05.18 - 12:18

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LiPo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > zum erden eines vorweg: das ist nur ein lüfter, kein weltwunder.
    >
    > Fakt ist aber auch, dass die Noctua Lüfter und CPU Kühler
    > überdurchschnittlich performen.

    zugegeben: sie sind nicht so schlecht wie andere.
    überdurchschnittlich heisst aber in dem zusammenhang nur, dass bei tief stehender sonne auch zwerge lange schatten werfen.

    es ist meiner meinung nach traurig das man nicht *erwarten* kann das ein lüfter nicht rappelt, vibriert, rauscht oder nach einem halben jahr festgefressen ist, und es schon lobend hervorheben muss wenn ein hersteller ein gerät abliefert das macht was es soll.

  7. Re: zum brechen - so eine lobhudelei

    Autor: Willi13 11.05.18 - 12:19

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LiPo schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > zum erden eines vorweg: das ist nur ein lüfter, kein weltwunder.
    >
    > Fakt ist aber auch, dass die Noctua Lüfter und CPU Kühler
    > überdurchschnittlich performen.

    Das ist kein Wirklicher Fakt ich finde die einfach nur ranzig vor allem der Preis.

  8. Re: zum brechen - so eine lobhudelei

    Autor: ms (Golem.de) 11.05.18 - 12:27

    Der Lüfter für die eigenen 120er-Kühler beworben, klar.

    Mit freundlichen Grüßen
    Marc Sauter
    Golem.de

  9. Re: zum brechen - so eine lobhudelei

    Autor: DeathMD 11.05.18 - 12:34

    Die bauen super Kühler, zu einem angemessenen Preis, in super Qualität und sechsjähriger Garantie. Wo sind denn deren Preise bitte "ranzig"?

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  10. Re: zum brechen - so eine lobhudelei

    Autor: ArcherV 11.05.18 - 12:53

    LiPo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zugegeben: sie sind nicht so schlecht wie andere.
    > überdurchschnittlich heisst aber in dem zusammenhang nur, dass bei tief
    > stehender sonne auch zwerge lange schatten werfen.

    Was stört dich dann z.B. konkret am Noctua DH 15S?

    Aus Erfahrung kann ich dir sagen:
    Der Kühler kühlt die CPU gut und zuverlässig und ist dabei nicht mal hörbar. So muss es sein!

    Die Montage ist einfach und die Qualität des Kühlers ist sehr hoch. Dazu kommt eine lange Garantie sowie gute Supportleistungen (z.B. wenn du zB von Intel auf AMD umsteigst bekommst du kostenlos das entsprechende Mountkit)

    Ja, der Preis der Noctua CPU Kühler ist happig. Den kauft man sich aber nur einmal und kann den problemlos über mehrere Generationen hinweg nutzen.

    > es ist meiner meinung nach traurig das man nicht *erwarten* kann das ein
    > lüfter nicht rappelt, vibriert, rauscht oder nach einem halben jahr
    > festgefressen ist, und es schon lobend hervorheben muss wenn ein hersteller
    > ein gerät abliefert das macht was es soll.

    Hm, die beschriebenen Phänome hatte ich bis jetzt noch bei keinem Lüfter. Allerdings hatte ich bis jetzt auch noch keinen Billiglüfter.

    - Noctua
    - Be Quiet
    - Fractal Design

    Zu anderen Herstellern kann ich nichts sagen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.05.18 12:55 durch ArcherV.

  11. Re: zum brechen - so eine lobhudelei

    Autor: DeathMD 11.05.18 - 13:05

    ArcherV schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aus Erfahrung kann ich dir sagen:
    > Der Kühler kühlt die CPU gut und zuverlässig und ist dabei nicht mal
    > hörbar. So muss es sein!
    >
    > Die Montage ist einfach und die Qualität des Kühlers ist sehr hoch. Dazu
    > kommt eine lange Garantie sowie gute Supportleistungen (z.B. wenn du zB von
    > Intel auf AMD umsteigst bekommst du kostenlos das entsprechende Mountkit)
    >
    > Ja, der Preis der Noctua CPU Kühler ist happig. Den kauft man sich aber nur
    > einmal und kann den problemlos über mehrere Generationen hinweg nutzen.

    Eben, der Support ist einfach toll und die 6 Jahre Garantie sind auch nicht zu vernachlässigen. Wenn man sie dann noch mit gleichwertigen Kühlern vergleicht und nicht kompletten Billigkram, der nach 1 Jahr schon wieder auseinander fällt, sind sie preislich auch nicht mehr happig. Dann sind es vl. noch 20 ¤ Unterschied, ist jetzt nicht die Welt und bei Lüftern sieht es gleich aus, die bewegen sich alle um die 20 ¤.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  12. Re: zum brechen - so eine lobhudelei

    Autor: ArcherV 11.05.18 - 13:08

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eben, der Support ist einfach toll und die 6 Jahre Garantie sind auch nicht
    > zu vernachlässigen. Wenn man sie dann noch mit gleichwertigen Kühlern
    > vergleicht und nicht kompletten Billigkram, der nach 1 Jahr schon wieder
    > auseinander fällt, sind sie preislich auch nicht mehr happig. Dann sind es
    > vl. noch 20 ¤ Unterschied, ist jetzt nicht die Welt und bei Lüftern sieht
    > es gleich aus, die bewegen sich alle um die 20 ¤.

    Eben. Die 80¤ habe ich gerne ausgegeben.
    Gibt ja auch kleinere Modelle von Noctua ab 50¤.

  13. Re: zum brechen - so eine lobhudelei

    Autor: DeathMD 11.05.18 - 13:31

    Teilweise findest du auch nur wirklich brauchbare Lösungen bei Noctua, gerade wenn es um wenig Platz geht und trotzdem noch eine ordentliche Kühlleistung zustande kommen soll, ohne dass das Ding dauerhaft aufheult wie eine Turbine.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  14. Re: zum brechen - so eine lobhudelei

    Autor: ArcherV 11.05.18 - 13:49

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Teilweise findest du auch nur wirklich brauchbare Lösungen bei Noctua,
    > gerade wenn es um wenig Platz geht und trotzdem noch eine ordentliche
    > Kühlleistung zustande kommen soll, ohne dass das Ding dauerhaft aufheult
    > wie eine Turbine.


    Jap, dass ist ja unter anderem der Clou am DH15S. Er verdeckt den RAM nicht.

  15. Re: zum brechen - so eine lobhudelei

    Autor: ichbinsmalwieder 11.05.18 - 14:23

    DeathMD schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die bauen super Kühler, zu einem angemessenen Preis, in super Qualität und
    > sechsjähriger Garantie. Wo sind denn deren Preise bitte "ranzig"?

    30¤ für einen 120mm-Standard-Lüfter ist schon ein bisschen... "ranzig"...

    Wenn die Lüfterflügel wenigstens mit Blattgold belegt wären und ein paar Swarovski-Steinchen in den Rahmen eingearbeitet wären, dann wären 30¤ gerechtfertigt.

  16. Re: zum brechen - so eine lobhudelei

    Autor: ArcherV 11.05.18 - 14:31

    ichbinsmalwieder schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 30¤ für einen 120mm-Standard-Lüfter ist schon ein bisschen... "ranzig"...


    30.000¤ für einen Golf sind genauso "ranzig", wird trotzdem gekauft da die Nachfrage da ist. Ist bei den Lüftern nicht anders.

  17. Re: zum brechen - so eine lobhudelei

    Autor: DeathMD 11.05.18 - 16:44

    Du musst dir ja nicht sofort das neueste Modell holen. Die anderen PWM Lüfter von Noctua bekommst du für 20 - 25 ¤. Vergleichst du das dann mit anderen Herstellern, verlangen die alle so viel, nur dass du dort meist einen lauteren 0815 Lüfter bekommst, dessen einzige Optimierung eine in allen Farben blinkende LED ist. Die einzigen halbwegs günstigen vergleichbaren Lüfter sind die älteren Serien von beQuiet, deren aktuelleren Lüfter liegen aber auch im Preissegment zwischen 20 - 25 ¤.

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  18. Re: zum brechen - so eine lobhudelei

    Autor: quasides 12.05.18 - 12:29

    erst beschweren sich alle das es nur noch chinamüll gibt dann jammern wieder alle
    das ein neuartiges deisgn einer fimra 10 euro mehr kostet und dafür 6 ajhre garantie bietet.

    sicherlich möglichen 30 euro (oder auch20) für einen lüfter zuviel erscheinen, doch in zeiten von 200 ¤ keyboards ist das wiederum für qualitätsware made in europe wieder ein schnäppchen

    statt zu ajmmern sollte man nur noch langlebige qulitätshard ware kaufen das sich dieser elende trend zum 1 jahres produkt endlich wieder umkehrt.

  19. Re: zum brechen - so eine lobhudelei

    Autor: ArcherV 12.05.18 - 14:05

    quasides schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > statt zu ajmmern sollte man nur noch langlebige qulitätshard ware kaufen
    > das sich dieser elende trend zum 1 jahres produkt endlich wieder umkehrt.


    Nur das die Hardware aus Asien/China/Japan häufig eine bessere Qualität hat als die sogenannten deutschen Qualitätsprodukte.

  20. Re: zum brechen - so eine lobhudelei

    Autor: DeathMD 13.05.18 - 07:45

    Noctua fertigt allerdings nicht in Österreich, solltest du das glauben. Das Unternehmen entstand aus einer Zusammenarbeit von Rascom und Kolink. Die Entwicklung, Marketing, Vertrieb wird in Österreich gemacht, während sich Kolink, als Spezialist für Kühllösungen , um alles rund um die Produktion kümmert aber auch zur Entwicklung beiträgt. Jeder macht also das, was er gut kann, so soll es sein.

    https://noctua.at/en/about-noctua
    https://noctua.at/en/rascom-kolink

    BRAWNDO: The Thirst Mutilator

    It's got Electrolytes

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln
  3. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  4. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,99€
  2. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie (Release 26.02.)
  3. 2,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schwer ausnutzbar: Die ungefixten Sicherheitslücken
Schwer ausnutzbar
Die ungefixten Sicherheitslücken

Sicherheitslücken wie Spectre, Rowhammer und Heist lassen sich kaum vollständig beheben, ohne gravierende Performance-Einbußen zu akzeptieren. Daher bleiben sie ungefixt. Trotzdem werden sie bisher kaum ausgenutzt.
Von Hanno Böck

  1. Sicherheitslücken Bauarbeitern die Maschinen weghacken
  2. Kilswitch und Apass US-Soldaten nutzten Apps mit fatalen Sicherheitslücken
  3. Sicherheitslücke Kundendaten von IPC-Computer kopiert

Nubia X im Hands on: Lieber zwei Bildschirme als eine Notch
Nubia X im Hands on
Lieber zwei Bildschirme als eine Notch

CES 2019 Nubia hat auf der CES eines der interessantesten Smartphones der letzten Monate gezeigt: Dank zweier Bildschirme braucht das Nubia X keine Frontkamera - und dementsprechend auch keine Notch. Die Umsetzung der Dual-Screen-Lösung gefällt uns gut.

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

Datenschutz: Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen
Datenschutz
"Nie da gewesene Kontrollmacht für staatliche Stellen"

Zur G20-Fahndung nutzt Hamburgs Polizei eine Software, die Gesichter von Hunderttausenden speichert. Schluss damit, sagt der Datenschutzbeauftragte - und wird ignoriert.
Ein Interview von Oliver Hollenstein

  1. Brexit-Abstimmung IT-Wirtschaft warnt vor Datenchaos in Europa
  2. Österreich Post handelt mit politischen Einstellungen
  3. Digitalisierung Bär stößt Debatte um Datenschutz im Gesundheitswesen an

  1. EU-Gesundheitskommissar: 5G soll nicht gesundheitsschädlich sein
    EU-Gesundheitskommissar
    5G soll nicht gesundheitsschädlich sein

    Der Gesundheitskommissar der EU hält die Debatte über eine erhöhte Strahlenbelastung durch 5G für überholt. Das sieht der Bund für Umwelt und Naturschutz (BUND) anders.

  2. FTTC: Rund 241.000 Haushalte bekommen Vectoring
    FTTC
    Rund 241.000 Haushalte bekommen Vectoring

    Vectoring kommt erneut zu einer großen Anzahl von Kunden der Deutschen Telekom. 227 Kommunen bekommen FTTC (Fiber To The Curb).

  3. Deutschland: Vodafone legt sein Cloud-Geschäft mit IBM zusammen
    Deutschland
    Vodafone legt sein Cloud-Geschäft mit IBM zusammen

    Vodafone ist mit seinem eigenen Cloud-Angebot offenbar nicht erfolgreich und bringt den Bereich mit IBM zusammen. Auch in Deutschland werden viele Beschäftigte zu IBM wechseln, in eine vielleicht unsichere Zukunft als bisher.


  1. 18:20

  2. 17:38

  3. 17:28

  4. 16:15

  5. 15:55

  6. 14:39

  7. 13:59

  8. 13:44