1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nvidia Ada: Geforce RTX 4090…

Reichen 10 gb

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Reichen 10 gb

    Autor: Lufegrt 04.07.22 - 12:39

    Oder ist das wieder ein Flaschenhals? Bzw was sind die Limitierungen von so wenig RAM?

  2. Re: Reichen 10 gb

    Autor: tschick 04.07.22 - 12:50

    Kommt auf die Engine an, für hochauflösende Megatexturen kann es knapp werden. Man erinnere sich an FarCry 6. Sonst gibt es noch kaum praxisrelevante Beispiele.

  3. Re: Reichen 10 gb

    Autor: DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen 04.07.22 - 13:00

    Lufegrt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder ist das wieder ein Flaschenhals? Bzw was sind die Limitierungen von so
    > wenig RAM?


    Henne-Ei-Problem ....

    Entwickler:
    Wir würden gerne durchgehend hochaufgelöste Texturen verwenden, aber die Mehrzahl unserer Kunden hat nicht genug VRAM.

    Marketing von Nvidia:
    Unsere Kunden brauchen nicht mehr VRAM, da schon die bisherige Hardware-Ausstattung kaum von den Entwicklern genutzt wird.

    Techniker von Nvidia:
    Unser VRAM wird von Generation zu Generation schneller.

    CEO von Nvidia:
    Ausserdem sparen wir verdammt viel Geld in der Produktion und die RGB-hypnotisierten Kids kaufen unsere Karten trotzdem zu Mondpreisen.

  4. Re: Reichen 10 gb

    Autor: yumiko 04.07.22 - 13:24

    Lufegrt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder ist das wieder ein Flaschenhals? Bzw was sind die Limitierungen von so
    > wenig RAM?
    Kommt aufs Spiel an (Applikatione wie Videobearbeitungen/ Mining/ Rendering sollten klar sein).
    Bei 4k Texturen in 4k wird es bei einigen schon knapp mit 8GB (von Raytracing oder so mal ganz zu schweigen, das braucht auch noch RAM). Beispielsweise für Star Citizen gibt es die Texturen noch in 8k (damit werden die "Werbefilme" gerendert) - da sind rechnerisch 16GB aber noch knapp, daher wird das noch nicht im CLlent angeboten.

  5. Re: Reichen 10 gb

    Autor: Michael H. 04.07.22 - 15:28

    Lufegrt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder ist das wieder ein Flaschenhals? Bzw was sind die Limitierungen von so
    > wenig RAM?

    Kommt drauf an wie der RAM genutzt wird.
    Die Unreal 5 Engine setzt z.B. eher drauf die Texturen alle direkt über die SSD zu laden, womit hier entsprechende PCIe4 SSD´s mit ner Lese/Schreibrate von 5-8000MB/s empfohlen werden.
    Heisst die Texturen und alles werden quasi direkt von der SSD in den Grafik-RAM geladen und wenn sie nicht gebraucht werden direkt wieder verworfen statt vorgehalten, da sie eben direkt wieder geladen werden können wenn nötig.

  6. Re: Reichen 10 gb

    Autor: Emulex 04.07.22 - 20:03

    Lufegrt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder ist das wieder ein Flaschenhals? Bzw was sind die Limitierungen von so
    > wenig RAM?

    Ich hab beim Lesen der Tabelle auch gleich "Na super..." gedacht.
    12 wären gut gewesen, zumal die nächstgrößere ja schon mit 16 daherkommt.

  7. Re: Reichen 10 gb

    Autor: ms (Golem.de) 05.07.22 - 07:31

    Niedrig aufgelöste Texturen, gerade mit Raytracing - kostet auch Speicher.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  8. Re: Reichen 10 gb

    Autor: platoxG 05.07.22 - 20:52

    Lufegrt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder ist das wieder ein Flaschenhals? Bzw was sind die Limitierungen von so
    > wenig RAM?

    Was ist den "so wenig" RAM? Die Millionen PCs der Steam-Spielerschaft spielen derzeit zu rd. 64 % mit <= 6 GiB VRAM.
    Selbst wenn man versucht die Mobilgeräte auszuklammern, was mit den frei verfügbaren Daten nicht sauber geht (etwa 30 % der Systeme sind Laptops bzw. nutzen iGPUs bzw. mobile GPUs) kann man als pauschale Annahme ansetzen, dass alles <= 4 GiB Mobile wäre (ist naütrlich nicht korrekt, aber rechnet man selbst 4 GiB für den Desktop an, wird die Statistik noch desillusionierender *).
    Also man nimmt an, dass alles > 4 GiB Desktop ist, dann kommt man zu dem Schluss, dass bereits 80 % der Desktop-Gamer mit <= 8 GiB VRAM spielen, d. h. 10 GiB in einer gehobenen MidRange-Karte sind auf jeden Fall ein signifikanter Zugewinn. **)
    Oder anders ausgedrückt: Gerade mal 20 % spielen mit >= 10 GiB bzgl. dieser Annahme und noch schräger wird der Vergleich wenn man sich 16+ GiB ansieht, denn bestenfalls 2,3 % nutzen >= 16 GiB. ***)

    Entsprechend kann man sich leicht ausrechnen, worauf Entwickler die nächsten Jahre optimieren werden. Was das persönliche Wunschkonzert einem vorgibt, ist dagegen eine gänzlich andere Frage, aber rein technisch ist die Fahrtrichtung klar.

    *) Auf der anderen Seite kompensiert in dieser Milchmädchenrechnung der pauschale Ausschluss von 4 GiB vielleicht auch ein wenig die mobilen dGPUs mit > 4 GiB, die immer noch in der Statistik verbleiben.

    **) Beispielsweise die derzeitige und noch für Jahre aktuelle Konsolengeneration hat gerade mal rd. 10 GiB VRAM insgesamt zur Verfügung während auf dem PC noch das reguläre RAM als Puffer dienen kann.

    ***) RDNA2 ist hier übrigens weniger bedeutend, da der Großteil in diesem Segment bzgl. des Speichers primär auf die RTX 3090 und Ti zurückzuführen ist und in kleinem Rahmen auf einige übriggebliebene, alte Titans.

  9. Re: Reichen 10 gb

    Autor: Emulex 06.07.22 - 06:51

    Sei mir nicht böse, aber diese Analyse ist wirklich völliger Quark.
    Mal davon abgesehen, dass dieses vermeintliche "worauf werden die Entwickler wohl optimieren" dazu geführt hätte, dass wir noch bei einer 2MB Elsa Winner stehen würden (überspitzt gesagt), hatten wir die letzten Jahre schlichtweg einen Ausnahmezustand bei Grafikkarten.
    Ich gammel auch noch mit einer 1070 mit 8GB rum, obwohl ich mir längst eine neue hätte kaufen wollen - nur akzeptiere ich nicht jeden Preis.
    Und so geht es vielen - andernfalls hätten wir bei der Verfügbarkeit längst 2000¤ für eine Mittelklasse-Karte hinlegen müssen.

    Und der grundlegendste Denkfehler ist, dass du den Durchschnitt der Spieler nimmst um Rückschlüsse auf die Notwendigkeit von Top-Hardware zu ziehen.
    Die meisten spielen kein 4K und kein Raytracing - einfach weil die Hardware es nicht hergibt.
    Daraus zu schlussfolgern, dass man das offenbar nicht braucht... da beisst sich der Hund in den Schwanz.

    Um mal den obligatorischen Autovergleich zu machen:
    Nur weil die meisten mit 120PS bei 5 Litern Verbrauch rumfahren, darf ich mir bei nem neuen Porsche doch die Frage stellen ob der Tank groß genug ist, oder? ;)

  10. Re: Reichen 10 gb

    Autor: xPandamon 06.07.22 - 09:08

    Meine 1080 Ti hat 12 GB. Ich finde Nvidias Rückschritte äußerst fragwürdig, gerade da 4K heute nix ungewöhnliches ist..

  11. Re: Reichen 10 gb

    Autor: UserNo.1 06.07.22 - 09:08

    Nicht den Reichen! ;)

  12. Re: Reichen 10 gb

    Autor: Joiner 06.07.22 - 09:56

    Lufegrt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder ist das wieder ein Flaschenhals? Bzw was sind die Limitierungen von so
    > wenig RAM?

    Sind doch 24gb RAM wie vorher auch?! Also keine Limitierung hier.

  13. Hier mal ein halbwegs aktueler Test zu 10GB gegen 12GB

    Autor: yumiko 06.07.22 - 11:28

    Lufegrt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder ist das wieder ein Flaschenhals? Bzw was sind die Limitierungen von so
    > wenig RAM?
    Der Anker im Link führt direkt zum Abschnitt:

    https://www.pcgameshardware.de/Geforce-RTX-3080-12GB-Grafikkarte-278116/Tests/Price-Benchmark-Review-Hashrate-vs-Radeon-RX-6800-XT-1387114/2/#a26

    Zukünftig wird sich das eher noch verschärfen bei hoher Qualität.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.07.22 11:40 durch yumiko.

  14. Re: Reichen 10 gb

    Autor: Thegod 06.07.22 - 11:31

    Ich spiele jetzt seit Jahren praktisch nur noch in 4K mit RT (in den meisten Spielen die dies unterstützen) und denke nicht das 10 GB in den nächsten paar Jahren ein krasses Bottleneck sein werden. Auf meiner 3080 hatte ich wirklich in keinem Spiel bisher VRAM Ruckler oder ähnliches. Könnte es sein das mit 10 GB VRAM die Texturen in einer handvoll Spielen in den nächsten drei Jahren von Ultra auf Very High gestellt werden müssen? Klar, natürlich kann das sein. Aber genauso wirst du auch andere nicht VRAM abhängige Einstellungen nicht immer auf Max stellen können wenn du selbst bei nur effektiven (heißt DLSS) 4K mindestens 60 FPS wenn nicht sogar mehr haben möchtest.

    Natürlich musst du wenn es darum geht ob eine GPU für zukünftige Spiele gut geeignet sein wird schauen worauf Spiele Entwickler optimieren werden. Und natürlich spiele da auch (aber natürlich nicht nur) die Konsolen eine Rolle während die paar Prozent die AMD im Spielebereich am PC verkauft zumindest keine große Rolle spielen.

    Wenn du dir die Architektur der Konsolen anschaust ist klar das die Reise in Richtung Texture Streaming direkt von der SSD in den VRAM geht und zwar in einem aggresiveren Rahmen als bisher geht. Am PC hat MS Direct Storage eingeführt um genau dies auch hier zu nutzen. Bisher haben wir praktisch keine veröffentlichen Spiele am PC die wirklich darauf optimiert sind. Selbst die Anzahl an Spielen die wirklich eine SSD statt einer schnellen 7200 RPM HDD benötigen um flüssig und ohne zusätzliches Pop-In laufen kannst du weiterhin an einer Hand abzählen (in meiner Sammlung wären das nur Cyberpunk und MS Flight Simulator).

    Ich kann mich an den genauen Wert nicht mehr erinnern aber ich glaube die UE5 Matrix City Demo braucht laut Digital Foundry nicht mal 6 GB VRAM in 4K und das obwohl die Rechenleistung sowohl auf der GPU Seite aber erst Recht durch die CPU nicht ausreicht um diese stabil mit 60 fps zu rendern.


    platoxG schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lufegrt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Oder ist das wieder ein Flaschenhals? Bzw was sind die Limitierungen von
    > so
    > > wenig RAM?
    >
    > Was ist den "so wenig" RAM? Die Millionen PCs der Steam-Spielerschaft
    > spielen derzeit zu rd. 64 % mit <= 6 GiB VRAM.
    > Selbst wenn man versucht die Mobilgeräte auszuklammern, was mit den frei
    > verfügbaren Daten nicht sauber geht (etwa 30 % der Systeme sind Laptops
    > bzw. nutzen iGPUs bzw. mobile GPUs) kann man als pauschale Annahme
    > ansetzen, dass alles <= 4 GiB Mobile wäre (ist naütrlich nicht korrekt,
    > aber rechnet man selbst 4 GiB für den Desktop an, wird die Statistik noch
    > desillusionierender *).
    > Also man nimmt an, dass alles > 4 GiB Desktop ist, dann kommt man zu dem
    > Schluss, dass bereits 80 % der Desktop-Gamer mit <= 8 GiB VRAM spielen, d.
    > h. 10 GiB in einer gehobenen MidRange-Karte sind auf jeden Fall ein
    > signifikanter Zugewinn. **)

    Das ist ein bisschen zuviel Milchmädchenrechnung. IMO macht es viel mehr Sinn zu schauen wieviele RT fähige GPUs Steam User besitzen und dann kommst du auf knapp 25% IIRC alleine unter den Nvidia Turing und Ampere Seite (AMD Big Navi wird praktisch nicht abgebildet im Steam Hardware Survey da zu wenig verbreitet). Alle anderen GPUs sind veraltet und werden in einigen Spielen der nächsten paar Jahre (zum Beispiel Spiele welche UE5 voll ausnutzen möchten) einfach nicht mehr unterstützt werden. Enstsprechend müsstes du nun ermitteln welche VRAM Mengen diese Karten jeweils haben.

  15. Re: Reichen 10 gb

    Autor: yumiko 06.07.22 - 11:48

    Thegod schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich spiele jetzt seit Jahren praktisch nur noch in 4K mit RT (in den
    > meisten Spielen die dies unterstützen) und denke nicht das 10 GB in den
    > nächsten paar Jahren ein krasses Bottleneck sein werden. Auf meiner 3080
    > hatte ich wirklich in keinem Spiel bisher VRAM Ruckler oder ähnliches.
    > Könnte es sein das mit 10 GB VRAM die Texturen in einer handvoll Spielen in
    > den nächsten drei Jahren von Ultra auf Very High gestellt werden müssen?
    > Klar, natürlich kann das sein. Aber genauso wirst du auch andere nicht VRAM
    > abhängige Einstellungen nicht immer auf Max stellen können wenn du selbst
    > bei nur effektiven (heißt DLSS) 4K mindestens 60 FPS wenn nicht sogar mehr
    > haben möchtest.
    Naja, 10 oder 12GB macht jetzt schon einen merklichen Unterschied, sogar mit DLSS:

    https://www.pcgameshardware.de/Geforce-RTX-3080-12GB-Grafikkarte-278116/Tests/Price-Benchmark-Review-Hashrate-vs-Radeon-RX-6800-XT-1387114/2/#a26

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. CRM Project Manager (m/w/d) Schwerpunkt Salesforce
    LAMILUX Heinrich Strunz GmbH, Rehau (Raum Hof)
  2. IT Network Solution Architect - Data Center Security (m/w/d)
    Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Technischer Systemadministrator CAD/GIS (d/m/w)
    Stadtwerke Verkehrsgesellschaft Frankfurt am Main mbH, Frankfurt am Main
  4. IT-Systemadministrator (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Linux
    Staatsanzeiger für Baden-Württemberg GmbH & Co. KG, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (stündlich aktualisiert)
  2. 3,99€ (UVP 69€)
  3. 8,50€ (UVP 19€)
  4. (stündlich aktualisiert)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Linux-Distro: CutefishOS ist doch nicht tot
Linux-Distro
CutefishOS ist doch nicht tot

CutefishOS ist eine von Hunderten Linux-Distibutionen. Es starb, sollte geforkt werden und war plötzlich wieder da. Und wieso? Weil es "cute" ist.
Von Boris Mayer


    Neuer Predator-Film Prey: Die intensivste Jagd seit 1987
    Neuer Predator-Film Prey
    Die intensivste Jagd seit 1987

    Disney+ präsentiert das neueste Kapitel der Predator-Saga, das in die Vergangenheit führt - ins Jahr 1719.
    Eine Rezension von Peter Osteried

    1. Social Media Disneylands Instagram- und Facebookaccounts gehackt
    2. Dreamlight Valley Disney und Pixar planen virtuellen Freizeitpark
    3. Ukrainekrieg Disney stoppt Geschäftsaktivitäten in Russland

    Statt Heizlüfter: Kauft lieber Server!
    Statt Heizlüfter
    Kauft lieber Server!

    Im Winter die Wohnung mit dem Heizlüfter wärmen? Gefährlich, sagen Fachverbände. Mehr Computer sind der bessere Weg.
    Eine Glosse von Johannes Hiltscher

    1. UN-Generalsekretär Angriffe auf ukrainisches Atomkraftwerk "selbstmörderisch"
    2. Gas- und Energiekrise Klimaanlagen runter, Lichter aus, Türen zu in Spanien
    3. Ukrainekrieg Ukrainische DDOS-App als Malware aus Russland enttarnt