1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nvidia Titan RTX (SLI) im Test: 8K…

Mir würden ja schon mal 60fps bei 4K reichen in bezahlbar.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mir würden ja schon mal 60fps bei 4K reichen in bezahlbar.

    Autor: Legendenkiller 03.03.20 - 12:52

    Die aktuellen Konsolen können 4k aber dann immer nur mit 30 FPS... oft nutzen sie aber niedrieger Auflösungen.

    Die 8k bei NexGen sehe ich eher er als Marketing-Gag...
    die ATI Graka der Konsolen haben eine dynamische reduzierung der Auflösung.
    Also selbst wenn man 8k einstellen kann , heißt das noch lange nicht das man dann überhaupt mal 8k bekommt ... im Menu beim stehenden Bild vermutlich ;-)

    Für 4k 60FPS braucht man aktuell irgend sowas wie 2070 super oder ne 2080 und da muss man vermutlich immernoch 1 Grakikeinstellung unter Max gehe. Und soviel GPU Power bekommen die Next-Gen Konsolen im besten Fall.

    Und sobald es noch RT geben soll ist man automatsch bei FullHD auch auf den nächsten Konsolen.

    Soviel zu 4 oder 8k in den nächsten Jahren.

    PS: Ich nutze aktuell 2560x1440 auf einem 27" und das möchte ich nicht mehr missen. FHD also 1080 ist für mich nicht mehr akzeptapel. Dann lieber blos 40FPS :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.03.20 12:55 durch Legendenkiller.

  2. Re: Mir würden ja schon mal 60fps bei 4K reichen in bezahlbar.

    Autor: Dwalinn 03.03.20 - 13:17

    Ist alles Geschmackssache. Ich nutze WQHD bei 144 Hz aber selbst das schaffe ich meist nicht mit meiner 1080 Ti (müsste ungefähr auf Höhe der 2080 sein). Bei den meisten Games peile ich dann 90-100 FPS an und gehe zur Not mit der Grafik runter... der unterschied ist meist minimal und lässt sich nur beim Standbild erkennen.

    Die Konsolen machen das schon recht gut einen sweetspot aus Grafik und Leistung zu finden, da kann ich mir gut vorstellen das die next Generation 4k 60 FPS bieten ohne das das altbacken wirkt.

  3. Re: Mir würden ja schon mal 60fps bei 4K reichen in bezahlbar.

    Autor: tschick 03.03.20 - 13:59

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >[...] da kann ich mir gut vorstellen das [sic] die next Generation
    > 4k 60 FPS bieten ohne das das altbacken wirkt.

    Je nach Betrachtungswinkel.
    Wenn du HFR gewohnt bist, wird das gerade noch so akzepabel, aber keinesfalls zeitgemäß wirken.

  4. Re: Mir würden ja schon mal 60fps bei 4K reichen in bezahlbar.

    Autor: BlindSeer 03.03.20 - 14:03

    Nur sollte man sich fragen ob das was man gewohnt ist auch das ist, was die Allgemeinheit wünscht/gewohnt ist. Da wird oft der 4K TV nur gekauft, weil der gerade günstiger ist und es keine FullHDs mehr gibt. Habe mehrfach gelesen, dass die verbreiteste Karte bei Steam die 1060 ist... Nun kannst du grob überschlagen, was die Mehrheit erwartet. ;)

  5. Re: Mir würden ja schon mal 60fps bei 4K reichen in bezahlbar.

    Autor: Gucky 03.03.20 - 15:01

    Ich habe vor 3 Jahren einen high-end PC zusammengebaut mit i7-7700k und 1080 Ti.
    Kosten lagen bei umdie 2000¤, da eher bessere Teile verbaut worden sind.
    Heute würde man für einen ähnlichen PC (mit günstigeren Teilen) umdie 1500¤ zahlen.

    Der PC kann 4k auf 60fps bei fast allen Spielen auf hohen Details. Bei manchen ist tatsächlich die CPU mittlerweile an der Grenze >_>
    Aber ich habe keinen 4k Monitor, weil die Technik meiner Meinung nach noch nicht soweit ist.
    Selbst eine 2080Ti ist für 4k 60fps nicht vollkommen geeignet. Da es nicht überall rund läuft.

    Seit 3 Wochen nutze ich einen 1080p 144hz Monitor (vorher 1080p 60hz).
    Ich will und kann nicht mehr zurück auf 60hz, nachdem ich nun den 144hz habe.
    4k 60fps? Pff ich brauche wenn schon 4k 144fps, das wäre das nächste Upgrade.

    Ich suche einen OLED 4k 144hz 27-32" und G-Sync/Ultimate/Compatible. Der kommt hoffentlich in 3-5 Jahren raus...wenn die übernächte GPU-Gen also 4080Ti oder sogar 5080TI die Leistung dafür haben werden.

    Tl;dr
    IMHO anstatt einen 4k Monitor zu holen, holt euch einen 144hz 1080p falls ihr einen 60hz nutzt.
    4k wird erst interessant wenn GPUs genug Leistung haben um diese durchgehend anzusteuern.
    Außerdem ist HDR 600-1000 für 4k wichtig, wenn man aufs Bild achtet. Aber solche Monitore gibt es noch nicht wirklich. (Es gibt ein paar Modelle für +2000¤, diese lohnen noch nicht ^^)

  6. Re: Mir würden ja schon mal 60fps bei 4K reichen in bezahlbar.

    Autor: gianlucadm 03.03.20 - 16:05

    Ich hab nen Ryzen 5 2600 und eine RX580 und bekomme damit auf 1080p 24" meistens meine 75 fps mit Schwankungen hin. Je nach Spiel. Mit mehr Leistung würde ich wohl auch auf 1440p und 144 Hertz hoch gehen, das bevorzuge ich definitiv über 4K mit 60 fps. Selbst 75 Hertz fühlen sich deutlich besser als 60 Hertz an.

  7. Re: Mir würden ja schon mal 60fps bei 4K reichen in bezahlbar.

    Autor: calamit4s 03.03.20 - 16:10

    Gucky schrieb:

    > Tl;dr
    > IMHO anstatt einen 4k Monitor zu holen, holt euch einen 144hz 1080p falls
    > ihr einen 60hz nutzt.

    Warum nicht 1440p? 1080p ist einfach nicht zeitgemäß. Sofern du nicht höchst wettbewerbsorientiert spielst, kannst du die extra frames knicken.

  8. Re: Mir würden ja schon mal 60fps bei 4K reichen in bezahlbar.

    Autor: Somian 03.03.20 - 18:29

    Viele Spiele laufen auf einer xbox one X auch In 4K60 und sehen nichtmal schlecht aus dabei (zum Beispiel Forza 7, Wolfenstein II oder die neuere. Call of Duty).

    Dass Firmen wie Ubisoft generell auf 30fps drosseln ist eine Designfrage. Bei einigen aufwändigen spielen hat man auch die Wahl ob adaptive Auflösung bei 60fps oder 4k30.

  9. Re: Mir würden ja schon mal 60fps bei 4K reichen in bezahlbar.

    Autor: DarkSouls 03.03.20 - 23:00

    BlindSeer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nur sollte man sich fragen ob das was man gewohnt ist auch das ist, was die
    > Allgemeinheit wünscht/gewohnt ist. Da wird oft der 4K TV nur gekauft, weil
    > der gerade günstiger ist und es keine FullHDs mehr gibt. Habe mehrfach
    > gelesen, dass die verbreiteste Karte bei Steam die 1060 ist... Nun kannst
    > du grob überschlagen, was die Mehrheit erwartet. ;)


    Die meisten Leute kaufen irgendwelche Schrott 4k Fernseher wo man als versierte Tekki direkt Augenkrebs bekommt. Clouding. Bending usw usw.
    Nur die meisten juckt es nicht. Die gucken doch Rtl Oder Sat 1 non HD auf nem 65 zoll 4k Ding^^

  10. Re: Mir würden ja schon mal 60fps bei 4K reichen in bezahlbar.

    Autor: BlindSeer 04.03.20 - 07:30

    Nu rvergisst das der geneigte Technophile oft und meint seine Ansprüche wären die aller und das Mindestmaß. Passiert mit auch, wenn mich jemand was zum PC fragt, wo ich auch dazu tendiere mehr RAM als nötig zu empfehlen fürs Surfen, Mail und Office. ;)

  11. Re: Mir würden ja schon mal 60fps bei 4K reichen in bezahlbar.

    Autor: Gucky 04.03.20 - 17:40

    Dann hast du noch nie den Unterschied zwischen 60hz und 144hz erlebt XD
    1440p habe ich selber nie gehabt, daher kann ich nicht sagen obs einen großen Unterschied macht.

    Bin selber Brillenträger und mit mehr Pixel auf dem Monitor sehe ich auch nicht besser, aber die 144hz machen sich schon in Windows oder im Browser stark bemerkbar.
    Klar mehr Pixel geben ein schärferes Bild/weniger Kanten.
    Kann auch an G-Sync Compatible liegen das mein neuer 144hz Monitor hat XD
    Ich hatte selber noch nie die Möglichkeit es selber alles zu testen.

    https://www.youtube.com/watch?v=OX31kZbAXsA

    Dieses Video von Linus gab mir den Grundgedanken auf 144hz upzugraden.

    Btw Ich zocke vieles von Aufbausimulation, RPG, Shooter, Strategie, Action bis Soulslike :P

    Am Ende holte ich mir den 144hz nur, weil er unter 300¤ kostete und G-Sync Compatible hat.
    Normalerweise wollte ich auf einen 4k 144hz G-Sync Ultimate HDR 1000 OLED warten in 3-5 Jahren XD

  12. Re: 2k@140Hz mit FreeSync / GSync reicht mir

    Autor: kikimi 04.03.20 - 17:47

    Ich hatte mich Anfang letzten Jahres bewusst gegen die Anschaffung eines 4k-Monitors entschieden und bin auf 1440p gegangen (LG 32GK850F).

    Ich finde 4k auf Dektop seit Jahren einfach nicht ausgereift. Alte Applikationen haben dort extrem mit Scaling zu kämpfen. Ältere Spiele haben da zum Teil unlesbares Interfaces. Da sieht alles winzig aus. Bei neuen Spielen haben auch High-End-Grafikkarten zu kämpfen, und schaffen dann kaum die 60 Frames pro Sekunde.

    8k geht für mich komplett an der Realität vorbei. Das mag besser aussehen, aber manchmal ist das sehr gute brauchbarer als das Non-plus-Ultra.

    Gerade bei Spielen ist die wahrgenommene Qualitätsverbesserung viel spürbarer, wenn du eine Szene in 140 Hz statt 60 Hz sehen kannst.

    Ich würde mir wünschen, dass eher hier optimiert wird. Der Fokus sollte eher darauf liegen, die FPS in Spielen zu optimieren, statt die Auflösungen immer wieder zu verzigfachen.

  13. Re: Mir würden ja schon mal 60fps bei 4K reichen in bezahlbar.

    Autor: Hotohori 04.03.20 - 22:37

    OLED kannst du eh knicken, die Technik wird nicht mehr richtig Marktreif werden, das mit dem Einbrennen kriegen die einfach nicht in den Griff. Lieber auf MicroLED hoffen.

  14. Re: 2k@140Hz mit FreeSync / GSync reicht mir

    Autor: Hotohori 04.03.20 - 22:41

    Du weißt schon, dass man einen 4K Monitor nicht zwingend mit 4K füttern muss? Gerade 1080p läuft darauf genauso gut wie auf einem 1080p, was für ältere Spiele optimal ist. Aber auch bestimmte Auflösungen dazwischen zeigt er noch sehr scharf an, vorausgesetzt das Scaling taugt was, kann aber auch die Grafikkarte übernehmen.

    Viele Argumente gegen 4K, die ich immer so lese, sind einfach nicht gut durchdacht.

  15. Re: 2k@140Hz mit FreeSync / GSync reicht mir

    Autor: dEEkAy 04.03.20 - 23:15

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du weißt schon, dass man einen 4K Monitor nicht zwingend mit 4K füttern
    > muss? Gerade 1080p läuft darauf genauso gut wie auf einem 1080p, was für
    > ältere Spiele optimal ist. Aber auch bestimmte Auflösungen dazwischen zeigt
    > er noch sehr scharf an, vorausgesetzt das Scaling taugt was, kann aber auch
    > die Grafikkarte übernehmen.
    >
    > Viele Argumente gegen 4K, die ich immer so lese, sind einfach nicht gut
    > durchdacht.


    Ich hab seit kurzem einen 49 Zoll, 32:9 5120x1440@120Hz Monitor hier. Bei Spielen hat meine aktuelle Graka so ihre Probleme auf der vollen Auflösung, für's Arbeiten ist das Ding aber ein Traum (SW-Entwicklung).
    Das Seitenverhältnis ist jetzt auch etwas exotischer, da haben viele Spiele ein Problem mit. Fullscreen auf niedrigerer Auflösung mit Upscaling geht auch, man muss hier nur das Seitenverhältnis beibehalten. Leider sind beispielsweise 1920x1080 in BFV anders als in Outward oder Hellpoint. Manche Games haben so ihre Probleme.

    Window/Borderless geht aber meist gut.

  16. Re: Mir würden ja schon mal 60fps bei 4K reichen in bezahlbar.

    Autor: Dwalinn 05.03.20 - 07:59

    Einfach nicht Windows stundenlang offen lassen. Bei den meisten Games sollte das kein Problem mehr sein da selbst das HUD nicht immer gezeigt wird.

  17. Re: Mir würden ja schon mal 60fps bei 4K reichen in bezahlbar.

    Autor: gaym0r 05.03.20 - 09:30

    Gucky schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der PC kann 4k auf 60fps bei fast allen Spielen auf hohen Details.

    10 Jahre alte Spiele?

    > Bei manchen ist tatsächlich die CPU mittlerweile an der Grenze >_>

    Welches Spiel wäre das?

    > Aber ich habe keinen 4k Monitor

    Hä? wie deckt sich das mit den Aussagen oben?

    > Selbst eine 2080Ti ist für 4k 60fps nicht vollkommen geeignet.

    Aber deine 1080Ti schon?

  18. Re: Mir würden ja schon mal 60fps bei 4K reichen in bezahlbar.

    Autor: Hotohori 05.03.20 - 12:54

    Das bringt nichts! Der einzige Grund wieso OLED TVs funktionieren ist, weil sie einen miesen Trick anwenden um die Lebenszeit der OLED Subpixel zu verlängern und das als "Feature" verkaufen. Und ich benutze einen Monitor nicht bloß um Spiele darauf zu spielen sondern auch um damit zu arbeiten und dann werden automatisch über eine längere Zeit feste Bildelemente angezeigt.

  19. Re: Mir würden ja schon mal 60fps bei 4K reichen in bezahlbar.

    Autor: Dwalinn 05.03.20 - 13:32

    Ja die Pixel verschieben sich leicht fällt nur den paar Leuten auf die auch 8k auf 32" erkennen xD scnr.


    Wenn du da jetzt mehr darauf arbeitest ist das dein Ding, dafür gibt es auch IPS und VA man kann ja mehr als ein Monitor haben. Wenn jemand HDR 1000 und 144 Hz haben will ist das für mich eher ein Gamer... wobei OLED und HDR 1000 wohl eher eine Schwierigkeit ist als das einbrennen.

  20. Re: Mir würden ja schon mal 60fps bei 4K reichen in bezahlbar.

    Autor: Hotohori 05.03.20 - 13:38

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja die Pixel verschieben sich leicht fällt nur den paar Leuten auf die auch
    > 8k auf 32" erkennen xD scnr.

    Das Problem ist eher, dass die Leute oft nicht wissen worauf sie besonders achten müssen. Zumindest Gamer sollten das Kantenflimmern von Maschendrahtzäunen und Oberlandleitungen kennen.

    > Wenn du da jetzt mehr darauf arbeitest ist das dein Ding, dafür gibt es
    > auch IPS und VA man kann ja mehr als ein Monitor haben. Wenn jemand HDR
    > 1000 und 144 Hz haben will ist das für mich eher ein Gamer... wobei OLED
    > und HDR 1000 wohl eher eine Schwierigkeit ist als das einbrennen.

    Ich würde nicht sagen, dass ich mehr darauf arbeite, ich mache einfach alles am Monitor was man am Monitor machen kann (ich hab z.B. kein TV, ich schaue Filme etc. auf dem Monitor) und das umfasst eben alles mögliche und Spiele sind nur ein Teil davon.

    OLED braucht ja auch kein HDR 1000, OLED gleicht die fehlende Helligkeit durch den besseren Schwarzwert aus. Aber wie gesagt, ich sehe die Zukunft eher in MicroLED, verbindet quasi die Vorteile von LCD und OLED ohne die Nachteile beider Techniken zu haben.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 05.03.20 13:39 durch Hotohori.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Paracelsus-Klinik Golzheim, Düsseldorf
  2. Landwirtschaftliche Rentenbank, Frankfurt am Main
  3. OEDIV KG, Oldenburg
  4. Consors Finanz BNP Paribas, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 20,49€
  2. 32,99€
  3. 77,97€ (Release 19.11.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de