1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Nvidia Turing: Geforce RTX 2080…

ohne oder mit raytracing?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ohne oder mit raytracing?

    Autor: My1 22.08.18 - 20:41

    dass die karte games mit raytracing alles bisher dagewesene überholt ist keine überraschung aber wie siehts in welchen ohne aus? nicht dass man leistung im rest geopfert hat für raytracing.

    Asperger inside(tm)

  2. Re: ohne oder mit raytracing?

    Autor: SanderK 22.08.18 - 21:53

    Kann auch nur Mutmaßen, aber im anderen Artikel stand was von 40 FPS bei FHD. Also schließe ich so schnell für 4K aus, die Unterschiede wären wohl noch höher. Wobei, der Unterschied von 1 zu 2 100% wären :-)

  3. Re: ohne oder mit raytracing?

    Autor: ms (Golem.de) 22.08.18 - 22:34

    Alle Benches ohne Raytracing, sprich gleiche Bildqualität abseits der DLAA Vergleiche.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  4. Re: ohne oder mit raytracing?

    Autor: Shismar 22.08.18 - 22:35

    Laut Artikel alles ohne weil es noch keine Spiele mit der Raytracingschnittstelle gibt. Vielleicht nochmal lesen?

  5. Re: ohne oder mit raytracing?

    Autor: FreierLukas 22.08.18 - 22:36

    So wie ich das verstehe wird das Raytracing für ältere Karten gar nicht verfügbar sein da es auf die neuen Raytracing-Cores setzt. Dementsprechend würde ein Benchmark nur ohne Sinn machen. Das ist aber pure Spekulation.

  6. Re: ohne oder mit raytracing?

    Autor: ms (Golem.de) 22.08.18 - 22:40

    Du hast Recht.

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  7. Re: ohne oder mit raytracing?

    Autor: RemizZ 23.08.18 - 09:18

    Das ist ja die Sache. Man kann die Karten nur mit abgeschaltetem Raytracing und ohne DLAA vergleichen, sonst endet das in Äpfel und Birnen. Die RTX können nunmal Sachen, die die alten niemals können werden.

  8. Re: ohne oder mit raytracing?

    Autor: My1 23.08.18 - 09:20

    okay, ich hätte gedachte alte karten machen dann Raytracing ohne die spezialcores dazu also etwas weniger schnell, ähnlich wie bspw video encoding, auch wenn nicht jede karte nen speziellen bereich fürs encoden hat können die meisten doch in hardware en/decoden.

    Asperger inside(tm)

  9. Re: ohne oder mit raytracing?

    Autor: RemizZ 23.08.18 - 09:38

    Raytracing ist unfassbar rechenintensiv. Das bekommst du ohne spezielle zusätzliche Cores gar nicht gerechnet. Eventuell schaffen sie für die alte Generation es irgendwie zu schummeln, dann aber auf Kosten der Frames.

  10. Re: ohne oder mit raytracing?

    Autor: My1 23.08.18 - 10:22

    okay dass das so heftig ist, war mir jetzt auch nicht klar. ich dachte halt dass das n ähnlicher spaß wie mit AES-NI ist, und obwohl AES in HTTPS überall ist gabs lang genug (und gibt vlt immer noch in celerons oder whatever) CPUs ohne AES-NI, also ist kein AES-NI zu haben nicht der tod.

    Asperger inside(tm)

  11. Re: ohne oder mit raytracing?

    Autor: RemizZ 23.08.18 - 11:32

    Sie ersetzen mit der RTX ja im Prinzip alles was mit Licht und Schatten zu tun hat. Das ist eine krasse Entwicklung, zumal AMD jetzt richtig am Arsch ist, wenn sie nicht sehr schnell ähnliches liefern, denn die Entwickler werden jetzt Raytracing und DLAA wollen und das geht ohne die neuen Cores halt nicht.

  12. Re: ohne oder mit raytracing?

    Autor: My1 23.08.18 - 11:44

    naja jetzt wird erstmal noch nicht SO viel passieren, denn das würde echt kunden kosten wenn die jetzt alles auf die neuen karten beschränken.

    Asperger inside(tm)

  13. Re: ohne oder mit raytracing?

    Autor: SanderK 23.08.18 - 11:49

    Die Karten sind teuer, keine Frage, aber hohe Stückzahlen waren auch nie deren Sinn. Glaube auch, es würde zu lange Wartezeiten kommen, wenn es so wäre.
    Da es, so keine Konkurrenz gibt erst Recht.
    Von daher, ist in so manchen Fall, die Mehrleistung doch schon fast irrelevant, weil sie eh gekauft wird. Weil einfach das schnellste am Markt. Was letztlich gut für alle ist. Neue Technik immer teuer. Grad auch durchaus bei Autos gerade gut zu sehen.

  14. Re: ohne oder mit raytracing?

    Autor: FrankM 23.08.18 - 11:55

    RemizZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sie ersetzen mit der RTX ja im Prinzip alles was mit Licht und Schatten zu
    > tun hat. Das ist eine krasse Entwicklung, zumal AMD jetzt richtig am Arsch
    > ist, wenn sie nicht sehr schnell ähnliches liefern, denn die Entwickler
    > werden jetzt Raytracing und DLAA wollen und das geht ohne die neuen Cores
    > halt nicht.

    AMD hat schon etwas vergleichbares, vermarkten es aber nicht so wie NVidia:
    https://www.golem.de/news/computergrafik-amd-erwartet-raytracing-bei-ultra-settings-im-grafikmenue-1803-133464.html
    https://www.tomshardware.com/news/amd-radeon-rays-raytracing-software,36702.html

    AMD ziehtl den Pro Bereich an, der auch jetzt schon einen Nutzen davon hat und nicht die Gamer, die erst in zwei drei Jahren davon profitieren werden.

  15. Re: ohne oder mit raytracing?

    Autor: ms (Golem.de) 23.08.18 - 12:10

    Erste Spiele mit Raytracing erscheinen in wenigen Wochen ...

    Marc Sauter, Sr Editor
    Golem.de

  16. Re: ohne oder mit raytracing?

    Autor: RemizZ 23.08.18 - 12:21

    Das ist das Problem: Die Spiele kommen oder sind schon da. Wenn die Unreal Engine und Unity es integrieren, haben es sofort eine Menge Entwickler zur Verfügung.
    Es wird dann ab sofort immer zwei Spielerlebnisse geben: Mit und ohne Raytracing. Die Leistung der 1080 etc wird noch lange reichen, wie immer, aber die Menschen mit GTX Karten verpassen ab jetzt jegliche grafische Neuerung, wenn es um Beleuchtung und Kantenglättung geht.

  17. Re: ohne oder mit raytracing?

    Autor: SanderK 23.08.18 - 12:31

    RemizZ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist das Problem: Die Spiele kommen oder sind schon da. Wenn die Unreal
    > Engine und Unity es integrieren, haben es sofort eine Menge Entwickler zur
    > Verfügung.
    > Es wird dann ab sofort immer zwei Spielerlebnisse geben: Mit und ohne
    > Raytracing. Die Leistung der 1080 etc wird noch lange reichen, wie immer,
    > aber die Menschen mit GTX Karten verpassen ab jetzt jegliche grafische
    > Neuerung, wenn es um Beleuchtung und Kantenglättung geht.
    Wobei, es nun nicht ist, dass der Unterschied so gravierend ist, als ob man ein anderes Spiel spielen würde. Oder bin ich einfach so simple.

  18. Re: ohne oder mit raytracing?

    Autor: RemizZ 23.08.18 - 12:44

    Hast du die Demos gesehen? Alleine BF V ist ein Unterschied wie Tag und Nacht durch die ganzen Reflektionen.

  19. Re: ohne oder mit raytracing?

    Autor: My1 23.08.18 - 12:45

    wobei ob man die alle haben will auch geschmackssache ist.

    Asperger inside(tm)

  20. Re: ohne oder mit raytracing?

    Autor: RemizZ 23.08.18 - 12:50

    Nicht wirklich. Die Spiele gehen auf Realismus und der wird hierdurch stark verbessert. Wenn einen sowas stört, kann man immer noch genug Spiele ohne solche Ansprüche spielen, wie Borderlands oder so.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Netzwerk-Ingenieur / Netzwerk-Architekt im Geschäftsbereich SD-WAN
    T&A SYSTEME GmbH, Hattingen
  2. Sachbearbeiterin / Sachbearbeiter (w/m/d) im Referat KM 15 Produkte und Systeme für Verschlusssachen ... (m/w/d)
    Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  3. Product Owner - Store Applications (gn)
    HORNBACH Baumarkt AG, Bornheim bei Landau in der Pfalz
  4. Mitarbeiter:in für Digitalisierung & Prozessoptimierung (m/w/d)
    MANDARIN IT, Schwerin, Rostock

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 189,99€ (Release 10.11.)
  2. (u. a. Acer Nitro RG270 27 Zoll Full HD 159,90€, Corsair Vengeance RS 16GB Kit DDR4-3600 für 87...
  3. 97€ (Bestpreis)
  4. 49,99€/Monat für 24 Monate (+ 45,98€ einmalige Kosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nuratrue im Test: Spitzenklang mit leichten Abstrichen
Nuratrue im Test
Spitzenklang mit leichten Abstrichen

Nura hat seine ersten True-Wireless-Hörstöpsel herausgebracht - der Sound ist sehr gut, perfekt sind die Stöpsel aber nicht, wie unser Test zeigt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Nuratrue Nura präsentiert erste True-Wireless-Kopfhörer
  2. Oneplus-Gründer Nothing präsentiert True-Wireless-Kopfhörer mit ANC
  3. Neue Produkte geplant Sennheiser sucht Investor für Privatkundengeschäft

Vernetzung im Smart Home: Alles eins mit Thread und Matter
Vernetzung im Smart Home
Alles eins mit Thread und Matter

Mit Thread und Matter soll endlich etwas gelingen, woran bislang alle gescheitert sind: verschiedenste Smart-Home-Produkte zu einem Ökosystem zu verbinden.
Von Jan Rähm

  1. Wiz Signify bringt neue WLAN-Lampen
  2. Smarte Beleuchtung Wiz im Test Es muss nicht immer Philips Hue sein
  3. Smart Home Matter verzögert sich bis 2022

Zum Tod von Sir Clive Sinclair: Der ewige Optimist
Zum Tod von Sir Clive Sinclair
Der ewige Optimist

Mit Clive Sinclair ist einer der IT-Pioniere Europas gestorben. Der Brite war viel mehr als nur der Unternehmer, der mit den preiswerten ZX-Heimrechnern die Mikrocomputer-Revolution vorantrieb.
Ein Nachruf von Martin Wolf

  1. Molekulardynamik-Simulation Niemand faltet Proteine schneller als Anton
  2. Materialforschung Indische Forscher entwickeln selbstheilenden Kristall
  3. Future Insight Prize 2021 US-Forscher wollen Plastikmüll in Nahrungsmittel verwandeln