1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Obi-Wan Kenobi Episode 4 bis…

Dieses ewige Gejammer …

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Dieses ewige Gejammer …

    Autor: ElCondirPasa 24.06.22 - 18:37

    … wird zunehmend schwerer zu ertragen.

    Bei jedem Franchise lese ich immer die Kommentare trauriger Fans, dass nicht ihr Film gemacht wurde.

    Wenn ich Obi Wan Kenobi sehe, erwarte ich nicht der Pate 21.

    Für mich war das eine unterhaltsame Serie, die mir die Versatzstücke aus Star Wars gezeigt hat, die ich mag.

    War das eine Erweckung , ist mein Leben in einer neuen Stufe angekommen: definitiv nicht. Habe ich meine Zeit schon sinnloser verbracht: absolut!

    Aber: wenn es zum Spaß der enttäuschten Fans gehört, jedes Mal wieder auf zu schreiben, wie anders die Serie doch hätte sein müssen, damit sie toll wäre: auch okay, dann ist eure Freude halt, von eurem geistigen Auge durch zu spielen, wie toll alles hätte sein können.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.06.22 18:39 durch ElCondirPasa.

  2. Re: Dieses ewige Gejammer …

    Autor: Phintor 24.06.22 - 18:57

    Es geht ja nicht darum das etwas anders ist als gewohnt. Es geht um die selten dämlich geschriebenen Drehbücher, die stetig unglaubwürdiger und unlogischer werden.

    Ein Sternzerstörer verfolgt ein Schiff? Warum nicht. Aber warum werden die Tie Jäger nicht ausgeschleust, von denen jeder Sternzerstörer 42 an Bord hat? Dann hätte man auch beide Schiffe verfolgen können.

    Die dritte Schwester wird im 5. Teil von einem Lichtschwert durchbohrt und sterbend und alleine auf dem Planeten zurück gelassen. Ohne Raumschiff natürlich.
    In der nächsten Folge ist sie quitschfidel. Von der tödlichen Verletzung keine Spur mehr (erinnerst du dich was mit Qui-Gon bei der selben Art Verletzung passiert ist?). Oh, und irgendwie hat sie sich auch ein Raumschiff herbei gezaubert.

    Das sind nur zwei Beispiele von vielen.
    Darüber ärgern sich die Leute. Zurecht.

  3. Re: Dieses ewige Gejammer …

    Autor: Emulex 24.06.22 - 19:10

    Phintor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Ein Sternzerstörer verfolgt ein Schiff? Warum nicht. Aber warum werden die
    > Tie Jäger nicht ausgeschleust,

    Ja das war komisch, aber vielleicht waren die alle in Wartung.
    Es gibt ganze Länder bei denen das ständig so ist... hüstel... Bundeswehr... hüstel ;)

    > von denen jeder Sternzerstörer 42 an Bord

    Nerd :D

    > hat? Dann hätte man auch beide Schiffe verfolgen können.

    Das hätte man sogar ohne die 42 Tie Fighter machen können, weil Vader dann ja ganz alleine losgezogen ist um Obi Wan zu verfolgen.
    Sagen wir mal es war mindestens schlecht geschnitten, weil man das Gefühl hatte der Sternenzerstörer ist drei Sekunden Obi-Wan nachgeflogen und dann ist Vader in sein Schiff und sagt "wartet mal hier, ich mach das allein".

    >
    > Die dritte Schwester wird im 5. Teil von einem Lichtschwert durchbohrt und
    > sterbend und alleine auf dem Planeten zurück gelassen. Ohne Raumschiff
    > natürlich.
    > In der nächsten Folge ist sie quitschfidel. Von der tödlichen Verletzung
    > keine Spur mehr (erinnerst du dich was mit Qui-Gon bei der selben Art
    > Verletzung passiert ist?). Oh, und irgendwie hat sie sich auch ein
    > Raumschiff herbei gezaubert.

    Naja is halt wie bei nem Schuss - der eine kriegts in die Arterie und beim andren wird alles wichtige verfehlt.
    Aber ja, dass Vader sie praktisch am Leben lässt war unglaubwürdig.
    Das mitm Raumschiff: Vielleicht kam sie schon mit nem eigenen auf den Planeten.

    >
    > Das sind nur zwei Beispiele von vielen.
    > Darüber ärgern sich die Leute. Zurecht.

    War denn Logik und ein ausgefeiltes Drehbuch je die Stärke von Star Wars?

    Ich fands - ähnlich dem TE - eine nette Unterhaltung in einer spannenden Zeit (alles nach Episode 6 existiert für mich nicht, dazu zählen auch Mandalorian und Boba Fett).
    Nicht mehr und nicht weniger.

  4. What?

    Autor: demon driver 24.06.22 - 20:01

    ElCondirPasa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > … wird zunehmend schwerer zu ertragen.
    >
    > Bei jedem Franchise lese ich immer die Kommentare trauriger Fans [...]

    Was bedeuten denn "Franchise" und "Fans"? Mir jedenfalls geht es um Film- und Serienkritik, die kriege ich hier, und manchmal gibt es auch hilfreichen Input aus Kommentaren. Und sowenig eine gute Serie schlecht würde, nur weil sie Fan-Erwartungen nicht entspräche, sowenig wird eine schlechte Serie gut, nur weil man die Fankritik ignorieren könnte, so man wollte.

  5. Re: What?

    Autor: Lapje 24.06.22 - 20:11

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ElCondirPasa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > … wird zunehmend schwerer zu ertragen.
    > >
    > > Bei jedem Franchise lese ich immer die Kommentare trauriger Fans [...]
    >
    > Was bedeuten denn "Franchise" und "Fans"?

    Einfach nur hier Kommentare zu ST und SW lesen...immer wieder Leute, die sich zu wichtig nehmen und die meinen, dass nur sie wissen, wie die Serie / der Film hätte sein müssen - alles andere ist ja kein echtes ST, SW oder Hühnerfrikassee mehr...sorry, da muss ich den TO recht geben - es langweilt.

    Vielleicht sollte manchem endlich mal klar werden, dass seine horrend hohen Erwartungen einfach nicht erfüllt werden können. Mal ganz davon abgesehen, war SW in meinen Augen schon immer belanglos und hat bei den ersten Filmen auch nur von den Effekten gelebt. Nette Unterhaltung, aber auch nicht mehr...

  6. Re: What?

    Autor: demon driver 24.06.22 - 20:34

    Lapje schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ElCondirPasa schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > … wird zunehmend schwerer zu ertragen.
    > > >
    > > > Bei jedem Franchise lese ich immer die Kommentare trauriger Fans [...]
    > >
    > > Was bedeuten denn "Franchise" und "Fans"?
    >
    > Einfach nur hier Kommentare zu ST und SW lesen...immer wieder Leute, die
    > sich zu wichtig nehmen und die meinen, dass nur sie wissen, wie die Serie /
    > der Film hätte sein müssen [...]

    Ja, klar, Fans und Hater gibt's aber doch überall zu jedem Thema, ST/SW, Apple, Microsoft, Android, Automarken (derzeit diesbezüglich besonders beliebt natürlich Tesla), Kameramarken, whatever, mit überall ähnlichen Mechanismen, basierend auf ungesunder Überidentifizierung mit irgendwas. Kann man sich drüber aufregen, kann man aber auch einfach ignorieren, finde ich. Man ändert ja doch nichts daran...

    > Mal ganz davon abgesehen,
    > war SW in meinen Augen schon immer belanglos und hat bei den ersten Filmen
    > auch nur von den Effekten gelebt. Nette Unterhaltung, aber auch nicht
    > mehr...

    Ja! Sehe ich genauso. (Deswegen war ich bei Mandalorian, als ich dem widerwillig dann doch mal eine Chance gab, auch ein wenig überrascht – das war zumindest ein klein wenig mehr, als ich erwartet hatte. Zu einer Zeit, wo bei ST gar nichts passierte, was ich irgendwie zumutbar gefunden hätte...)

  7. Re: Dieses ewige Gejammer …

    Autor: Sybok 24.06.22 - 20:35

    ElCondirPasa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > … wird zunehmend schwerer zu ertragen.
    >
    > Bei jedem Franchise lese ich immer die Kommentare trauriger Fans, dass
    > nicht ihr Film gemacht wurde.
    >
    > Wenn ich Obi Wan Kenobi sehe, erwarte ich nicht der Pate 21.
    >
    > Für mich war das eine unterhaltsame Serie, die mir die Versatzstücke aus
    > Star Wars gezeigt hat, die ich mag.
    >
    > War das eine Erweckung , ist mein Leben in einer neuen Stufe angekommen:
    > definitiv nicht. Habe ich meine Zeit schon sinnloser verbracht: absolut!
    >
    > Aber: wenn es zum Spaß der enttäuschten Fans gehört, jedes Mal wieder auf
    > zu schreiben, wie anders die Serie doch hätte sein müssen, damit sie toll
    > wäre: auch okay, dann ist eure Freude halt, von eurem geistigen Auge durch
    > zu spielen, wie toll alles hätte sein können.

    100%ige Zustimmung! Es war doch klar, dass die Handlung dieser Serie nicht besonders gewichtig sein kann. Das war einfach nur "mehr vom Gleichen" bzw. "Fanservice" (natürlich nicht für die "echten Fans" - *höhö*). Klar geht die Serie nicht in die Filmgeschichte ein, aber es gab wesentlich schlimmere Machwerke. Also ja: Das Gejammer nervt nur noch!

  8. Re: Dieses ewige Gejammer …

    Autor: d1m1 24.06.22 - 21:42

    Puh… also natürlich kann man die Erwartungen von der Fanbase nicht erfüllen. Nicht wenn man auch irgendwo den Mainstream ansprechen will.

    Aber mit der Serie hat man mMn beides verhauen. Die Fans werden zum Großteil nicht mit der Story glücklich sein, die den Fokus für eine Serie über Obi-Wan Kenobi viel zu sehr auf andere Charaktere legt und der Mainstream wird sich über die haarsträubenden Logiklöcher ärgern. Was bleibt sind dann doch nur ein paar schöne Fanmomente.

    Man hatte wohl nie den Anspruch, ein Meisterwerk zu produzieren. Aber das war nicht mal seichte Unterhaltung. Dafür war die Story einfach zu stumpf.

  9. Re: Dieses ewige Gejammer …

    Autor: Voltcraft500 24.06.22 - 21:58

    Am Ende ist es egal, die Leute werden es immer gucken. Egal wie schlecht. Die kommerziellen Erfolge belegen es. Also nicht beschweren :) Ist wie mit der Bildzeitung, alle schimpfen, aber es ist immer noch die erfolgreichste Zeitung.

  10. Re: Dieses ewige Gejammer …

    Autor: bambusbjoern 24.06.22 - 22:13

    ElCondirPasa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > … wird zunehmend schwerer zu ertragen.
    >
    > Bei jedem Franchise lese ich immer die Kommentare trauriger Fans, dass
    > nicht ihr Film gemacht wurde.
    >
    > Wenn ich Obi Wan Kenobi sehe, erwarte ich nicht der Pate 21.
    >
    > Für mich war das eine unterhaltsame Serie, die mir die Versatzstücke aus
    > Star Wars gezeigt hat, die ich mag.
    >
    > War das eine Erweckung , ist mein Leben in einer neuen Stufe angekommen:
    > definitiv nicht. Habe ich meine Zeit schon sinnloser verbracht: absolut!
    >
    > Aber: wenn es zum Spaß der enttäuschten Fans gehört, jedes Mal wieder auf
    > zu schreiben, wie anders die Serie doch hätte sein müssen, damit sie toll
    > wäre: auch okay, dann ist eure Freude halt, von eurem geistigen Auge durch
    > zu spielen, wie toll alles hätte sein können.

    tut mir leid, aber es geht nicht darum das nicht "meine Serie" gedreht wurde. Es geht darum das mir hier teils hanebüchner Schwachsinn angedreht wird.
    Jemand wird in Körpermitte von einem Lichtschwert durchbohrt?
    Das scheint ab dieser Serie nur noch als "harmloser Kratzer" zu gelten. Teils komme ich mir hier als Zuschauer verarscht vor wie in GoT Season 8 als man 100.000 Dothraki sichtbar abschlachten lies (also ALLE) und in der folgenden Episode dann auf einmal ohne Erklärung wieder 50.000 am Leben waren.
    Das Script und Story von Kenobi ist teilweise einfach nur Dumm

  11. Re: Dieses ewige Gejammer …

    Autor: ACommenter 24.06.22 - 22:22

    Irgendwie Ironie pur, wenn jemand über das Gejammer anderer jammert.

  12. Re: Dieses ewige Gejammer …

    Autor: Dakkaron 25.06.22 - 01:31

    Mich hat auch die Szene mit dem Mantel geschmissen. Da sind sie in dem Hochsicherheitsdings von den wandelnden Jedi/Sith-Zombies (wie haben die noch geheißen? Inquisitoren?). Einerseits latschen die da ohne Probleme rein. Dann lösen sie Großalarm aus, aber am Weg raus reicht es, dass sich Obi-Wan einen langen Mantel anzieht und Lea drunter steckt.

    Und keiner von den tollen Imperialen findet es seltsam, dass da einer (a) mit einem sehr ungewöhnlichen Mantel rum rennt, (b) vier Beine hat und (c) eine riesige Beule an der Hüfte hat.

    Sie latschen da einfach so mitten durch das Personal durch, aber keinem Einzigen von den Imperialen kommt diese Situation komisch vor...


    Oder die Redemption von Reva am Ende. Sie hat im Laufe der Serie lauter Leute gequält, verstümmelt und getötet. Und Off-Camera, bzw. vor der Serie, sicher noch viele mehr. Und am Ende schlägt sie ein (für sie völlig irrelevantes) Kind nur K.O. und bringt es nicht um. Und deswegen ist sie jetzt gut. What?

  13. Re: Dieses ewige Gejammer …

    Autor: countzero 25.06.22 - 09:26

    Voltcraft500 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am Ende ist es egal, die Leute werden es immer gucken. Egal wie schlecht.
    > Die kommerziellen Erfolge belegen es. Also nicht beschweren :) Ist wie mit
    > der Bildzeitung, alle schimpfen, aber es ist immer noch die erfolgreichste
    > Zeitung.

    Sie machen sicher keinen Verlust damit, aber ganz so rosig sieht es nicht aus. Die neue Filmtrilogie hat die (absurd hohen) finanziellen Erwartungen nicht erfüllt, der finanzielle Flop von Solo hat dazu geführt, dass sie andere Spinoffs abgeblasen haben etc. Die ganzen Serien dienen ja hauptsächlich dazu, Leute zu Disney+ zu locken. Ob sich das aber auf Dauer als profitables Geschäftsmodell halten kann, muss sich erst noch zeigen.

    Der Bildzeitungsvergleich passt da eigentlich ganz gut. Auf den ersten Blick ist sie sehr erfolgreich und die auflagenstärkste Zeitung in Deutschland. Das ist aber nur die halbe Wahrheit. Der Grund ist nämlich, dass die meisten Menschen Regionalzeitungen lesen. Ich habe mir vor ein paar Jahren mal die Mühe gemacht und die Auflage der hier populären Regionalzeitung verglichen. Das Ergebnis: Die Auflage der Regionalzeitung war etwa halb so groß wie die der Bildzeitung. Die Regionalzeitung gibt es aber nur in ein paar Landkreisen im Süden von Baden-Württemberg. Die Bild erscheint aber bundesweit!

  14. Re: Dieses ewige Gejammer …

    Autor: Muntermacher 25.06.22 - 10:22

    Ich habe den Artikel nur überflogen, aber das was ich las, waren mehr Logikfehler und kein Fanboygehabe.
    Wenn die Protagonisten 3 m voneinander entfernt stehen und sich nicht treffen, wäre das auch bei einer Schneeballschlacht lächerlich.
    Oder es kann keine richtige Spannung beim Beschützen von Leia aufkommen, weil beide ja es überstehen müssen.

  15. Re: Dieses ewige Gejammer …

    Autor: Emulex 25.06.22 - 10:23

    Dakkaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Oder die Redemption von Reva am Ende. Sie hat im Laufe der Serie lauter
    > Leute gequält, verstümmelt und getötet. Und Off-Camera, bzw. vor der Serie,
    > sicher noch viele mehr. Und am Ende schlägt sie ein (für sie völlig
    > irrelevantes) Kind nur K.O. und bringt es nicht um. Und deswegen ist sie
    > jetzt gut. What?

    Die Serie ist einfach viel zu kurz, daher konnte keine Charakterentwicklung stattfinden.
    Man hat aber trotzdem jede Menge (wichtige) neue Leute reingepackt - das war für mich der große Fehler.
    Man hätte es auf Vader vs. Obi-Wan beschränken sollen und der Rest hätten beliebige Statisten sein können.

    Aber so grundsätzlich: Es ist einfach Zeitgeist, dass böse gut werden.
    Mit Boba Fett hat man eine ganze Serie daraus gemacht ;)
    Da ist es sicherlich noch lächerlicher als bei einem verwirrten ehemaligen Jüngling auf der Suche nach einem Platz im Universum.

  16. Re: Dieses ewige Gejammer …

    Autor: Z101 25.06.22 - 10:58

    ElCondirPasa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > … wird zunehmend schwerer zu ertragen.
    >
    Naja das gilt wohl für alle Seiten, du jammerst jetzt über abgebliches Jammern anderer.

    Was die Serie betrifft, die Drehbücher bzw Dialoge und Handlung sind teilweise so strunzdumm, dass man sich fragt ob die jemand gelesen hat bevor man diese abfilmte.

  17. Re: Dieses ewige Gejammer …

    Autor: DerHundetyp 25.06.22 - 11:38

    Mich nervt diese gejammere aber halt auch. Klar die Serie hatte die ihre Schwachen Momente , aber wo ist das Problem? Dafür hatte sie auch sehr starke Momente. Ich denke ein Film hätte auch besser zum Stoff gepasst.

  18. Re: Dieses ewige Gejammer …

    Autor: violator 25.06.22 - 12:57

    Tut mir leid, aber so Sachen wie die Leia Verfolgungsjagd oder das Lasertor mitten in der Pampa sind an Lächerlichkeit nicht zu überbieten. Das kann man sich nichtmal schöntrinken. Das ist ganz unterirdische Qualität.

  19. Re: Dieses ewige Gejammer …

    Autor: ElCondirPasa 25.06.22 - 14:59

    Z101 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ElCondirPasa schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > … wird zunehmend schwerer zu ertragen.
    > >
    > Naja das gilt wohl für alle Seiten, du jammerst jetzt über abgebliches
    > Jammern anderer.

    Stimmt, ich bin auch nicht besser.

    > Was die Serie betrifft, die Drehbücher bzw Dialoge und Handlung sind
    > teilweise so strunzdumm, dass man sich fragt ob die jemand gelesen hat
    > bevor man diese abfilmte.

    ok, Schlimme Logikfehler in einem Filmserie, die eigentlich wissenschaftlich penibel ist, mit:

    - Wesen mit übersinnlichen Fähigkeiten, die Dinge schweben lassen,
    - „Licht(!)schwertern“
    - Fröschen, die sprechen können…

    Jetzt verstehe ich den Zorn in Dir!

    DaNick

  20. Re: Dieses ewige Gejammer …

    Autor: terraformer 25.06.22 - 18:17

    Ich bin immer wieder verblüfft, wie viele Menschen nicht einmal ein grobes Gespür für schlechtes Storytelling haben.
    Da bin ich wirklich froh, dass ich nicht der einzige bin, der offensichtlichen Blödsinn kritisiert. GoT hab ich nicht auf dem Schirm, aber diese Verfolgungsjagd mit dem Sternzerstörer oder Obi-wan plus Leia unter einem Regencape - zum Fremdschämen. Das war einfach völlig unnötig.
    Was denken sich die Schreiberlinge bei sowas? Halten die die Mehrheit des Publikums für beschränkt oder sind die selbst kognitive dermaßen beschränkt?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Netzwerk-Ingenieur (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  2. CRM Solutions Expert (m/f/d)
    Allianz Deutschland AG, München
  3. Automotive Software Tester (m/f/d)
    Elektrobit Automotive GmbH, Erlangen, Braunschweig, München, Berlin
  4. IT-Mitarbeiter (w/m/d) für MS Windows in der Anwendungsbetreuung
    VRG IT GmbH', Oldenburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 10,49€ (UVP 80€)
  2. ab 69,99€ (inkl. digitaler Bonusinhalte + Lanyard im God of War-Design)
  3. 17,99€ (UVP 59€)
  4. 11,49€ (UVP 19€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de