Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Öffentlich-Rechtliche: TV-Sender…

Ausaltern

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ausaltern

    Autor: Pausen 27.10.16 - 11:09

    Langfristig wird das Fernsehen wie wir es heute noch haben ausaltern. Ist jetzt schon ein starker Trend zu on-Demand Servicen zu erkennen der sich mit dem "aussterben" der jetzigen Senioren und welche die es in den nächsten 20-30 Jahren sein werden nur noch beschleunigen.

    Wer jetzt noch hofft dass der Trend zurückschwenkt der kann den Leuten eine Menge Gebühren sparen und gleich seinen Laden zu machen.

  2. Re: Ausaltern

    Autor: Friko44 27.10.16 - 11:28

    Das sehe ich anders. Bei Konsumformen haben ihre Daseinsberechtigung und können (und werden meiner Ansicht nach) gut nebeneinander her leben.
    Oder um einen Vergleich zu bemühen: manchmal habe ich Lust auf chinesisches Essen. Dann gehe ich gezielt zum Wunsch-China-Restaurant. (vergleichbar mit Streaming: ich weiss, was ich will und will es jetzt). Ebenso habe ich aber sehr oft Lust, einfach auswärts Essen zu gehen (oder hab keine Lust zu kochen ;-), dann gehe ich in die Stadt, latsche an den Restaurants vorbei und schaue mal, welches Restaurant oder welche Speisekarte mich anmacht. (vergleichbar mit Zapping im klassischen TV: Ich will jetzt konsumieren, weiss aber noch nicht, was.)
    Rituale spielen auch eine Rolle. Dass man jederzeit alles machen kann, ist gut und schön; doch letztendlich verstehen wieder immer mehr Menschen, dass es doch ein paar Fix-Punkte am Tag geben muss, um sich wohl zu fühlen. Das ist für manche die gleiche Zubettgeh-Zeit, für andere das Abendessen um die selbe Zeit, für anderen die Hauptnachrichten um 20 oder der Film um 20:15Uhr. Dieser innere Drang nach Fixpunkten, Regelmässigkeit, Ordnung, whatever, wird über's Gesamte gesehen auch beim Fernsehkonsum nicht aussterben.
    Soweit meine Meinung. :-)

  3. Re: Ausaltern

    Autor: ibsi 27.10.16 - 12:17

    > Dieser innere Drang nach Fixpunkten, Regelmässigkeit, Ordnung, whatever, wird über's Gesamte gesehen auch beim Fernsehkonsum nicht aussterben.
    Das können sie doch weiterhin. Nur sind sie nicht gezwungen!

    Die ganzen Daily Soaps könnten wunderbar bei Netflix laufen. Hab ich heute aber keine Zeit (weil irgendwas ist), dann kann ich sie auch nachher noch schauen, oder morgen.
    Das gleiche gilt für Nachrichten usw.

    Ich KANN es um Punkt 20:00 gucken, MUSS aber NICHT.

  4. Re: Ausaltern

    Autor: Friko44 27.10.16 - 12:45

    Hast Du nur den letzten Satz meines Beitrages gelesen? :-) Lies doch mal mein Restaurant-Beispiel, das wird so im Streaming nicht funktionieren.

  5. Re: Ausaltern

    Autor: der_wahre_hannes 27.10.16 - 12:47

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich KANN es um Punkt 20:00 gucken, MUSS aber NICHT.

    Das ist übrigens schon seit Erfindung der Videorekorder so.

  6. Re: Ausaltern

    Autor: ibsi 27.10.16 - 13:25

    Echt? Ein Videorekorder kann mir - ohne das ich groß was dafür machen muss - einfach Content anzeigen?
    DAS geht nur bei Dingen, die schon im TV liefen und die man aufgenommen hat. Dann muss man noch DVD/Kassetten wechseln usw. Das gibt es beim Streaming einfach nicht.

  7. Re: Ausaltern

    Autor: ibsi 27.10.16 - 13:31

    Ich bezog mich tatsächlich hauptsächlich auf den zweiten Absatz ;)

    Zum ersten Absatz hatte ich hier schon einmal was passendes geschrieben.
    Aber gut:

    > manchmal habe ich Lust auf chinesisches Essen. Dann gehe ich gezielt zum Wunsch-China-Restaurant. (vergleichbar mit Streaming: ich weiss, was ich will und will es jetzt).
    manchmal habe ich Lust auf einen spezifischen Film. Dann gehe ich gezielt zum Film. (hast Du ja genauso geschrieben)

    > Ebenso habe ich aber sehr oft Lust, einfach auswärts Essen zu gehen (oder hab keine Lust zu kochen ;-), dann gehe ich in die Stadt, latsche an den Restaurants vorbei und schaue mal, welches Restaurant oder welche Speisekarte mich anmacht.
    Ebenso habe ich aber sehr oft Lust, einfach etwas zu gucken (oder hab keine Lust auf groß aussuchen). Dann geh ich ins Portal, schalte durch die Empfehlungen (für mich Empfohlen, aktuell beliebt, neu, oder "komplizierter" über Kategorien) und schaue mal, welche Sendung oder welche Kategorie mich anmacht ;)
    Für dieses Beispiel von Dir (dem "ich habe keine Lust etwas auszusuchen") fehlt tatsächlich noch ein "Random Content" Button, der sich an die eigenen Empfehlungen oder so was hält (könnte man ja irgendwo konfigurierbar machen; bei mir wäre das kurzweilige Comedy like Simpsons, TBBT usw.).

  8. Re: Ausaltern

    Autor: der_wahre_hannes 27.10.16 - 13:32

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Echt? Ein Videorekorder kann mir - ohne das ich groß was dafür machen muss
    > - einfach Content anzeigen?
    > DAS geht nur bei Dingen, die schon im TV liefen und die man aufgenommen
    > hat. Dann muss man noch DVD/Kassetten wechseln usw. Das gibt es beim
    > Streaming einfach nicht.

    Deine Aussage war: "Ich KANN um 20 Uhr gucken, MUSS es aber nicht" und das trifft genau so auf einen Videorekorder zu. Oder MUSST du da etwa auch um 20 Uhr gucken?

  9. Re: Ausaltern

    Autor: ibsi 27.10.16 - 13:48

    Nein, ich MUSS nicht um 20 Uhr gucken. Aber wenn die Serie erst um 20:15 läuft, dann kannst Du sie frühestens dann gucken.

    Bei Streaming nicht (wenn die Serie im Angebot ist; das ist aber ein anderes Thema). Da kann ich auch um 19:45 anfangen zu gucken.

    Und bei einem Videorekorder (ich nehm jetzt mal an wir sprechen nicht nur von Kasetten ;) ) musst Du immer etwas dafür tun. Aufnehmen; Schauen das genug Speicherplatz vorhanden ist / Kassetten da sind; Dann wieder raussuchen (bei Kasetten, bei HW Rekordern sollte das ja nicht so lange dauern). Du kannst im TV nicht alles vorspulen UND Du hast Werbung.
    Also ja, natürlich kannst Du die Heute Show um 20 Uhr aufnehmen und später gucken. Aber wir reden ja nicht nur von den ÖR, sondern auch von den Privaten. Da kann man nicht überall vorspulen (ok, mit Videokassetten sollte das sogar funktioniert :D), man wird unterbrochen von Werbung (da musst Du dann wieder etwas tun um es zu überspringen).

    Interessant wäre, wenn die Nachrichten z.B. nur Schnipsel (quasi Kapitel) wären. Dann startet man zwar die Heute Show*, kann aber mit einem Klick Sachen überspringen (mich interessiert Sport z.B. nicht), oder ich kann mir spezifische Nachrichten angucken ohne lästiges Spulen.
    Und im klassischsten Fall, lass ich es einfach von vorne bis hinten durchlaufen. Das könnte man auch aufgreifen und danach weiterführende Informationen zu teilen der Nachrichten liefern.
    Beispiel: In den Nachrichten war eine News über einen Anschlag oder sonstiges. Nun könnten automatisch ähnliche Videos angeboten werden, zu dem gleichen Thema, um mehrere Meinungen oder mehr Informationen zu bekommen.
    Das gleiche bei Sport. In den Nachrichten wird gesagt: Werder gewinnt 1:0 gegen Bayern. Dann wird einem das Spiel direkt zum sehen angeboten.
    Wir sind aktuell noch ganz am Anfang und da ist sehr viel Potenzial nach oben. Dafür müssen sich die ganzen Content-Ersteller (wie auch Pro7, RTL usw) anpassen. Die könnten quasi Kanäle erstellen die Netflix und Amazon dann einbindet und direkt ins Interface und alles integriert.

    * Die Heute Show dient hier natürlich nur als Platzhalter für beliebige Nachrichtensender.

  10. Re: Ausaltern

    Autor: daarkside 27.10.16 - 14:15

    Friko44 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Rituale spielen auch eine Rolle. Dass man jederzeit alles machen kann, ist
    > gut und schön; doch letztendlich verstehen wieder immer mehr Menschen, dass
    > es doch ein paar Fix-Punkte am Tag geben muss, um sich wohl zu fühlen. Das
    > ist für manche die gleiche Zubettgeh-Zeit, für andere das Abendessen um die
    > selbe Zeit, für anderen die Hauptnachrichten um 20 oder der Film um
    > 20:15Uhr. Dieser innere Drang nach Fixpunkten, Regelmässigkeit, Ordnung,
    > whatever, wird über's Gesamte gesehen auch beim Fernsehkonsum nicht
    > aussterben.
    > Soweit meine Meinung. :-)


    Nun können sich die Fixpunkte im Leben an einer Million anderer Sachen orientieren. Arbeitszeiten, Kinder, Enkel, Nachbarn, geliebte und liebende, Essen Lieferant, berufliche oder private Kommunikation mit anderen Zeitzonen, Patch days, Sport (treiben oder gucken). etc, etc, etc

    On Demand ist eben genau deshalb mehr als nur im Trend, weil Menschen immer weniger bereit sind, sich den Tagesablauf von sowas bedeutungslosen wie TV mitbestimmen zu lassen.

    Sollte das TV guck ritual jemals ein soziales gewesen sein. Dann steht absolut nichts im Weg, dieses auch On Demand durch zu führen. Wenn denn alle beteiligten auch wollen.

  11. Re: Ausaltern

    Autor: der_wahre_hannes 27.10.16 - 15:15

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nein, ich MUSS nicht um 20 Uhr gucken.

    Eben. Was also ist an der Aussage "eine Loslösung von festen Sendeterminen gibt es genau genommen seit der Erfindung des Videorekorders" nun falsch?

    Ja, natürlich muss die Sendung erst gelaufen sein. Aber genau so könnte man sagen "Der Streamingdienst muss den Film erst in sein Angebot aufgenommen haben, bevor du gucken kannst". ;)

  12. Re: Ausaltern

    Autor: quineloe 27.10.16 - 15:59

    Frag doch mal ein paar Leute unter 20 ob sie überhaupt wissen, was "20:15 Uhr" bedeutet.

  13. Re: Ausaltern

    Autor: GeroflterCopter 27.10.16 - 16:10

    Friko44 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das sehe ich anders. Bei Konsumformen haben ihre Daseinsberechtigung und
    > können (und werden meiner Ansicht nach) gut nebeneinander her leben.
    > Oder um einen Vergleich zu bemühen: manchmal habe ich Lust auf chinesisches
    > Essen. Dann gehe ich gezielt zum Wunsch-China-Restaurant. (vergleichbar mit
    > Streaming: ich weiss, was ich will und will es jetzt). Ebenso habe ich aber
    > sehr oft Lust, einfach auswärts Essen zu gehen (oder hab keine Lust zu
    > kochen ;-), dann gehe ich in die Stadt, latsche an den Restaurants vorbei
    > und schaue mal, welches Restaurant oder welche Speisekarte mich anmacht.
    > (vergleichbar mit Zapping im klassischen TV: Ich will jetzt konsumieren,
    > weiss aber noch nicht, was.)
    > Rituale spielen auch eine Rolle. Dass man jederzeit alles machen kann, ist
    > gut und schön; doch letztendlich verstehen wieder immer mehr Menschen, dass
    > es doch ein paar Fix-Punkte am Tag geben muss, um sich wohl zu fühlen. Das
    > ist für manche die gleiche Zubettgeh-Zeit, für andere das Abendessen um die
    > selbe Zeit, für anderen die Hauptnachrichten um 20 oder der Film um
    > 20:15Uhr. Dieser innere Drang nach Fixpunkten, Regelmässigkeit, Ordnung,
    > whatever, wird über's Gesamte gesehen auch beim Fernsehkonsum nicht
    > aussterben.
    > Soweit meine Meinung. :-)

    Ich frage mich sowieso, wieso die großen Streaminganbieter keine "TV-Funktion" anbieten. Es gibt doch von allem Streaminganbietern für Musik auch eine Radio-Funktion.

    Man könnte doch ein paar Sender etablieren:
    Family (Komödien, seichte Dramen, Zeichentrick, bla)
    Crime & Thriller
    Fantasy & Sci-Fi
    Entertain (bunt gemischt mit wechselnden Blockbustern und Assi-TV)

    Diese Sender könnte man dann nach einem festen Zeitplan einrichten:
    7-12 Uhr Wiederholungen, 13-20 Uhr entsprechend der Sparte Serien, 20-24 Uhr dann Filme oder Serienspecials. Und von 0 bis 7 Uhr Sendepause oder Filme wiederholen oder sonstwas.

    Dieses Programm müsste man dann nur mit den Inhalten der Streaminganbieter bestücken. Die Serien vielleicht im monatlichen Wechsel, weil es ja nicht von jeder Serie 30 Folgen gibt - aber so an sich wäre das eine Möglichkeit.

    Das wäre endgültig der Todesstoß fürs Fernsehen, denn dann haben selbst unentschlossene wie ich, immer eine Wahl. Gerade für so "nebenbeibeschallung" ist Fernsehen nach Sendeplan auch mal schön. Ich genieße es die Wahl zu haben, aber wenn die Wahl zur Qual wird, wenn man z.B. schon alles interessante gesehen hat und man nicht weiß was man als nächstes sehen soll, ist es doch auch mal schön, einfach mal zu sehen "was läuft".
    Und wenn nix gescheites läuft, macht man die Glotze aus und macht was anderes.

  14. Re: Ausaltern

    Autor: ibsi 27.10.16 - 16:25

    Ich glaube dann brauchen Anbieter wie Netflix eine Rundfunklizenz. Kann mich auch irren, aber mir ist so, als wäre da mal so was gewesen

  15. Re: Ausaltern

    Autor: Koto 27.10.16 - 17:03

    Also ich denke das wird so auch weniger eintreffen.

    Mit dem Alter ändert sich Geschmack auch. Der übertragungsweg ist da ja nur zweitrangig. Es geht um die Inhalte.

    Und Netflix und Amazon bieten einfach diese Vielfalt nicht vom Free TV. Ok das mag sich mal ändern. Aber dann braucht Amazon eine TV Lizenz.

    Und wenn Amazon TV Sender wird. Stirbt nun auch nicht gleich alles. :-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.10.16 17:07 durch Koto.

  16. Re: Ausaltern

    Autor: der_wahre_hannes 27.10.16 - 17:04

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Frag doch mal ein paar Leute unter 20 ob sie überhaupt wissen, was "20:15
    > Uhr" bedeutet.

    "Da beginnt die Übertragung der Champions League". BÄM! :P

  17. Re: Ausaltern

    Autor: der_wahre_hannes 27.10.16 - 17:10

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich glaube dann brauchen Anbieter wie Netflix eine Rundfunklizenz. Kann
    > mich auch irren, aber mir ist so, als wäre da mal so was gewesen

    "Rundfunk" bedeutet aber ein "Ausstrahlen an die Allgemeinheit". Das machen Netflix und Co. ja nicht, auch wenn sie eine "TV-Funktion" hätten. Die müsste immer noch von jedem Nutzer einzeln gestartet werden.

  18. Re: Ausaltern

    Autor: quineloe 27.10.16 - 19:08

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > quineloe schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Frag doch mal ein paar Leute unter 20 ob sie überhaupt wissen, was
    > "20:15
    > > Uhr" bedeutet.
    >
    > "Da beginnt die Übertragung der Champions League". BÄM! :P

    Also ich kenne niemanden, der da vor 20:44 einschaltet ;)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. STRABAG BRVZ GMBH & CO.KG, Stuttgart
  2. Carl Beutlhauser Baumaschinen GmbH, Passau
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. se commerce GmbH, Gersthofen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung U32J590UQU UHD-Monitor + Xbox One S 1 TB Bundle mit The Division 2 oder Minecraft...
  2. (u. a. WD Elements Desktop 4 TB für 82,99€)
  3. mit Rabatt auf Monitore, SSDs, Gehäuse und mehr
  4. (u. a. The Legend of Zelda, Super Smash Bros. Ultimate)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Headhunter: ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht
IT-Headhunter
ReactJS- und PHP-Experten verzweifelt gesucht

Marco Nadol vermittelt für Hays selbstständige Informatiker, Programmierer und Ingenieure in Unternehmen. Aus langjähriger Erfahrung als IT-Headhunter weiß er mittlerweile sehr gut, was ihre Chancen auf dem Markt erhöht und was sie verschlechtert.
Von Maja Hoock

  1. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt
  2. IT-Berufe Bin ich Freiberufler oder Gewerbetreibender?
  3. Milla Bund sagt Pläne für KI-gesteuerte Weiterbildungsplattform ab

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln
  2. Wasserkühlung erforderlich Leistungshunger von Auto-Rechnern soll stark steigen
  3. Waymo One Lyft vermittelt Waymos autonome Taxis

  1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

  3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


  1. 12:12

  2. 11:53

  3. 11:35

  4. 14:56

  5. 13:54

  6. 12:41

  7. 16:15

  8. 15:45