Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Öffentlich-Rechtliche: TV-Sender…

Für Schafe ist das vielleicht zu anstrengend

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Für Schafe ist das vielleicht zu anstrengend

    Autor: Lord Gamma 27.10.16 - 12:34

    Aber wer kein "Schaf" ist und sich tatsächlich immer wieder bewusst eine Sendung im Fernsehen aussucht, muss sich anschließend jeses Mal aufs Neue einen Wecker für die Ausstrahlung stellen.
    Da ist es doch einfacher, auf Play zu drücken und beim nächsten Mal freundlich mit darauf basierenden Vorschlägen begrüßt zu werden.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 27.10.16 12:38 durch Lord Gamma.

  2. Re: Für Schafe ist das vielleicht zu anstrengend

    Autor: der_wahre_hannes 27.10.16 - 12:46

    Bitte etwas weiter lesen als nur die Überschrift + Teaser.

    > Manchmal aber sei es den Zuschauern einfach zu anstrengend, gezielt nach Bewegtbildinhalten zu suchen. Dann sei das klassische Fernsehen eine Alternative zu Video on Demand oder Streamingdiensten.

    Das ist die Kernaussage.

  3. Re: Für Schafe ist das vielleicht zu anstrengend

    Autor: Lord Gamma 27.10.16 - 13:03

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bitte etwas weiter lesen als nur die Überschrift + Teaser.
    >
    > > Manchmal aber sei es den Zuschauern einfach zu anstrengend, gezielt nach
    > Bewegtbildinhalten zu suchen. Dann sei das klassische Fernsehen eine
    > Alternative zu Video on Demand oder Streamingdiensten.
    >
    > Das ist die Kernaussage.

    Ja, und beim klassischen Fernsehen hat man keine Empfehlungsliste, die einem das suchfreie Schauen erleichtert.

  4. Re: Für Schafe ist das vielleicht zu anstrengend

    Autor: Tomek_ 27.10.16 - 13:43

    Festplatte an TV anschließen und aufnehmen. Macht jeder TV heute. Oder noch nie was davon gehört?

  5. Re: Für Schafe ist das vielleicht zu anstrengend

    Autor: No name089 27.10.16 - 13:49

    Wahnsinn das sich die leute hier solche gesanken über das tv machen. Wenn ich mal tv schaue dann nir aus langeweile und das passiert selten, wenn es dann aber mal passiert dann will ich mich nicht durch irgendwelche bibliotheken kämpfen.

  6. Re: Für Schafe ist das vielleicht zu anstrengend

    Autor: daarkside 27.10.16 - 13:56

    No name089 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wahnsinn das sich die leute hier solche gesanken über das tv machen. Wenn
    > ich mal tv schaue dann nir aus langeweile und das passiert selten, wenn es
    > dann aber mal passiert dann will ich mich nicht durch irgendwelche
    > bibliotheken kämpfen.


    Du konsumierst Medien. Das kostet Zeit. Ob nun 30 oder 90 Minuten. 3 Minuten, um sich den RICHTIGEN(was auch immer das für dich ist) Content aus zu suchen, ist schlicht vernünftig.

    Aber, und darum geht es in diesem Thread, dafür muss man WISSEN was man sehen will. Eine Entscheidung für und gegen Content treffen. Also das Gegenteil von dem üblichen bestrahlen lassen.

  7. Re: Für Schafe ist das vielleicht zu anstrengend

    Autor: Kein Kostverächter 27.10.16 - 14:51

    Gerade beim einfachen Zappen durch die TV-Kanäle habe ich schon oft interessante Sendungen gefunden, die ich mir aus einem Katalog (sei es TV-Programm oder Liste eines Streaming-Dienstes) nie ausgewählt hätte. Beim Reinschauen in die Sendung war es dann aber doch interessant. Lineares TV verhindert die Filterblase, die durch Streamingdienste und Video-On-Demand im Allgemeinen aufgebaut wird. So kann man Dinge entdecken, von denen man vorher nicht wusste, dass man sich dafür interessieren könnte. Ohne lineares TV wüsste ich z.B. nichts von der sehr netten Serie "Midsomer Murders" (auf deutsch "Inspektor Barnaby"), da ich mich für Krimis ansonsten gar nicht interessiere. Gäbe es nur VoD hätte ich diese Serie nie kennengelernt, da ich schon die Kategorie "Krimi" komplett ignoriert hätte.

    Bis die Tage,

    KK

    ----------------------------------------------------------
    Mach dir deine eigenen Götter, und unterlasse es, dich mit einer schnöden Religion zu beflecken.
    (Epikur, griech. Phil., 341-270 v.Chr.)
    ----------------------------------------------------------
    We provide AI Blockchain Cloud (ABC) enabled applications bringing Enterprise level synergies to vertically integrated business processes.

  8. Re: Für Schafe ist das vielleicht zu anstrengend

    Autor: Lord Gamma 27.10.16 - 20:02

    Die Filterblase ist meiner Meinung nach selbst geschaffen. Objektiv gesehen ist das Streaming Angebot wahrscheinlich eher vielfältiger, und ich habe ähnliche Erfahrungen gemacht, indem ich dort einfach etwas aus einer Liste habe laufen lassen, was eher nicht so mein Genre ist, Drama, und es war ausnahmsweise mal gut.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MicroNova AG, Vierkirchen, München
  2. BWI GmbH, Rheinbach
  3. imc Test & Measurement GmbH, Berlin
  4. Vodafone GmbH, Düsseldorf

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. Icy Box Mulitkartenleser für 12,99€, Cooler Master Master Mouse für 24,99€)
  2. 99,00€
  3. GRATIS
  4. (u. a. Star Wars, Architecture und Minecraft)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
    LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
    Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

    Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
    Eine Analyse von Friedhelm Greis

    1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
    2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

    1. MSI GE65 Raider: Gaming-Notebook hat zwölf Threads, RTX-Grafik und 240 Hz
      MSI GE65 Raider
      Gaming-Notebook hat zwölf Threads, RTX-Grafik und 240 Hz

      Auf die inneren Werte kommt es an: Zwar sieht das Chassis des MSI GE65 Raider nicht außergewöhnlich aus, allerdings stecken ein aktueller Sechskernprozessor von Intel und eine Geforce-RTX-Grafikeinheit darin. Auch ist Platz für zwei SSDs und zwei RAM-Module.

    2. Smartphone: Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele
      Smartphone
      Oneplus 7 Pro hat kein echtes Dreifach-Tele

      Das neue Oneplus 7 Pro hat im Test von Golem.de mit seiner neuen Kamera, die unter anderem ein Teleobjektiv mit dreifacher Vergrößerung hat, überzeugt - oder eben auch nicht: Wie sich herausstellt, schummelt Oneplus bei der Nomenklatur.

    3. Thatic: Sugon verkauft Workstation mit chinesischer Ryzen-CPU
      Thatic
      Sugon verkauft Workstation mit chinesischer Ryzen-CPU

      Während Huawei von US-Firmen derzeit boykottiert wird, bietet Sugon eine Ryzen-basierte Workstation für den chinesischen Markt an. Der Chip heißt aber Hygon C86, denn er stammt vom Thatic genannnten Joint Venture, nur die notwendige x86-Lizenz kommt indirekt von AMD.


    1. 10:47

    2. 10:35

    3. 10:22

    4. 10:05

    5. 09:47

    6. 09:12

    7. 08:45

    8. 08:26