Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Öffentlich-Rechtliche: TV-Sender…

Informationsblase

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Informationsblase

    Autor: deus-ex 27.10.16 - 13:45

    Nach nur kurzer Zeit muss man bei Youtube nix mehr suchen. Dank Profiling bekommt man nur noch Videos empfohlen die den eigenen Intressen und Meinungen entsprechen.

  2. Re: Informationsblase

    Autor: daarkside 27.10.16 - 14:05

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach nur kurzer Zeit muss man bei Youtube nix mehr suchen. Dank Profiling
    > bekommt man nur noch Videos empfohlen die den eigenen Intressen und
    > Meinungen entsprechen.


    Die man - sollte man geistig nicht zu simpel sein - irgendwann schlicht mehr sehen will. Denn die Erweiterung des Horizonts ist immer befriedigender als immer, immer, immer und immer wieder recht zu bekommen. Nutzt sich ab, so sind wir Menschen einfach. Ob nun Informationen, Pizza oder Jessica Alba.

  3. Re: Informationsblase

    Autor: deus-ex 27.10.16 - 14:12

    Wenn ich mir so das AfD Klientel ansehe komm ich zu einer anderen Meinung.

  4. Re: Informationsblase

    Autor: daarkside 27.10.16 - 14:24

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn ich mir so das AfD Klientel ansehe komm ich zu einer anderen Meinung.


    Nun, sie bekommen eben oft genug Unrecht von Unabhängigen Berichterstattern und menschlichen und Anständigen Volksrepräsentanten. Es gleicht sich also mit dem Internet aus.

    Ist man aber politisch betrachtet im Mainstream, kann das Internet eine Alternative bieten. Manchmal, ist es tatsächlich eine gute, interessante, systemkritische und Augen öffnende. Manchmal halt nicht. Aber ob diese Menschen für die Gesellschaft als ganzes mit dem TV berieseln besser gewesen wären? Waren. Denn bereits heute gibt es genug Baustellen und Fehler, die vor dem Internet entstanden sind und seit Jahrzehnten nicht angegangen wurden.

    Alle vor und Nachteile abgewogen, scheint mir das Internet - trotz der viel beschworenen Filterblase, von der aber stets "die Anderen" betroffen sind - scheint mir das Internet in der Summe eine mündig machende Wirkung zu haben.

  5. Re: Informationsblase

    Autor: Berner Rösti 27.10.16 - 14:40

    daarkside schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > deus-ex schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn ich mir so das AfD Klientel ansehe komm ich zu einer anderen
    > Meinung.
    >
    > Nun, sie bekommen eben oft genug Unrecht von Unabhängigen Berichterstattern
    > und menschlichen und Anständigen Volksrepräsentanten.

    ... wovon sie aber nichts hören und nichts sehen, wenn sie sich ausschließlich innerhalb ihrer "Filterblase" bewegen.

    Genau darum geht es doch.

    Nur wenn du Medien konsumierst, die nicht "personalisiert" sind, dann wirst du dort auch mit Informationen versorgt, die möglicherweise nicht deiner Meinung entsprechen und im besten Fall deinen Horizont erweitern.

    Um zurück zum Fernsehen zu kommen: Genau deshalb zappe ich unheimlich gerne abends z.B. mal auf Arte. Dort bekommt man bisweilen echt bizarres Zeug serviert, das so fernab des eigenen, persönlichen "Streams" liegt, so dass man selbst (oder durch eine personalisierte Filterung) nie drauf gestoßen wäre.

  6. Re: Informationsblase

    Autor: der_wahre_hannes 27.10.16 - 14:58

    deus-ex schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nach nur kurzer Zeit muss man bei Youtube nix mehr suchen. Dank Profiling
    > bekommt man nur noch Videos empfohlen die den eigenen Intressen und
    > Meinungen entsprechen.

    Ich habe mir EINMAL so ein doofes "Biggest Fails"-Video angeschaut. Und seitdem bekomme ich diese Dinger immer wieder vorgeschlagen, obwohl die mich eigentlich gar nicht interessieren. Irgendwas läuft bei diesem Algorithmus also noch falsch.

  7. Re: Informationsblase

    Autor: baltasaronmeth 27.10.16 - 21:37

    Das ist so schlimm! Ich weiß nicht, was besser ist: TV, bei dem mich nur 1% direkt interessiert, oder Youtube, wo ich nur das vorgesetzt bekomme, was ich eh schon schaue. Ich nutze die Vorschläge kaum noch und treibe mich aktiv dazu, neues zu entdecken. Das kann man dann ja abonnieren, dann hat man immerhin ein bisschen Interessendeckung, aber die Neuentdeckung muss immer noch von Hand passieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  2. IHK für München und Oberbayern, München
  3. Etengo (Deutschland) AG, Mannheim
  4. Allianz Lebensversicherungs - AG, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,19€
  2. 3,99€
  3. (-78%) 12,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Golem Akademie: Von wegen rechtsfreier Raum!
Golem Akademie
Von wegen rechtsfreier Raum!

Webdesigner, Entwickler und IT-Projektmanager müssen beim Aufbau und Betrieb einer Website Vorschriften aus ganz verschiedenen Rechtsgebieten mitbedenken, um Ärger zu vermeiden. In unserem neuen eintägigen Workshop in Berlin erklären wir, welche - und wo die Risiken lauern.

  1. In eigener Sache Wie sich Unternehmen und Behörden für ITler attraktiv machen
  2. In eigener Sache Unser Kubernetes-Workshop kommt auf Touren
  3. In eigener Sache Golem.de sucht Developer (w/m/d)

HP Pavilion Gaming 15 im Test: Günstig gut gamen
HP Pavilion Gaming 15 im Test
Günstig gut gamen

Mit dem Pavilion Gaming 15 bietet HP für 1.000 Euro ein Spiele-Notebook an, das für aktuelle Titel genügend 1080p-Leistung hat. Auch Bildschirm und Ports taugen, dafür nervt uns die voreingestellte 30-fps-Akku-Drossel.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Gaming-Notebooks Asus ROG mit Core i9 und fixen oder farbstarken Displays

Kryptomining: Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt
Kryptomining
Wie Bitcoin die Klimakrise anheizt

Die Kryptowährung Bitcoin baut darauf, dass Miner darum konkurrieren, wer Rechenaufgaben am schnellsten löst. Das braucht viel Strom - und führt dazu, dass Bitcoin mindestens so viel Kohlendioxid produziert wie ein kleines Land. Besserung ist derzeit nicht in Sicht.
Von Hanno Böck

  1. Kryptowährungen China will Bitcoin, Ethereum und Co. komplett verbieten
  2. Quadrigacx 137 Millionen US-Dollar in Bitcoins verschwunden
  3. Landkreis Zwickau Krypto-Mining illegal am Stromzähler vorbei

  1. FRK: Glasfaserausbau fehlt es nicht am Geld
    FRK
    Glasfaserausbau fehlt es nicht am Geld

    Ein führender FDP-Vertreter ist gegen mehr staatliche Programme für den Breitbandausbau. Doch wenn es sie gibt, sollten nicht nur die großen Netzbetreiber profitieren.

  2. Brexit: Autohersteller warnen vor ungeregeltem EU-Ausstieg
    Brexit
    Autohersteller warnen vor ungeregeltem EU-Ausstieg

    Der britische Premierminister Boris Johnson will Großbritannien am 31. Oktober aus der Europäischen Union führen, auch ohne ein Abkommen. Die Automobilbranche befürchtet bei einem ungeregelten Brexit schwere Einbußen.

  3. Innenministerium: Bundesregierung baut Sicherheitsapparat aus
    Innenministerium
    Bundesregierung baut Sicherheitsapparat aus

    Mehr Stellen und mehr Geld: Das Bundesinnenministerium weitet den Sicherheitsapparat immer weiter aus. Seit 2013 wurden mehrere Tausend neue Stellen geschaffen - die Geheimdienste sind darin noch nicht einmal enthalten.


  1. 18:41

  2. 17:29

  3. 17:15

  4. 16:01

  5. 15:35

  6. 15:17

  7. 15:10

  8. 14:52