Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Öffentlich-Rechtliche: TV-Sender…

Ist leider wirklich so

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ist leider wirklich so

    Autor: dabbes 27.10.16 - 12:19

    ok, direkt zu denen Zurück ist natürlich extrem.

    Jetzt muss man unterscheiden zwischen Gelegenheitsguckern und täglichen Nutzern, die schon sehr viel gesehen haben.

    Die Auswahl von Filmen und Serien und das Stöbern ist wirklich etwas nervig.
    Die immer gleichen Listen mit ihren zig Verschachtelungen will man nicht wirklich täglich durchgehen.

    Auch nerven mich die vertikalen oder horizontalen Scrolleffekte, ein blitzschnelles Seitenblättern wäre mir lieber, aber solche Optionen gibts ja leider nicht.

    Oder Filme, die man schon gesehen hat zu markien "Nein, möchte ich nicht nochmal sehen", damit diese nicht dauernd in den Listen auftauchen, wäre mal ne schöne Sache.

    Es gibt genug Möglichkeitkeiten in die Filmauswahl Abwechslung reinzubringen, aber das Thema wird bei amazon, netflix & co. recht Stiefmütterlich behandelt.

    Auch würde ich mir eine einfache Trailerpräsentation wünschen, wo einfach mal in einer Schleife verschiedene Serien und Filme kurz vorgestellt werden (jeweils max. 10 - 20 Sekunden) und zwar passend zu meinen Interessen.

    Mittels einfacher Auswahl sollten aber auch mal Vorstellungen "außerhalb" meiner Interessen gezeigt werden -> Tellerrand, manchmal entdeckt man ja auch interessantes.

    In letzter Zeit hab ich mich leider schon öfter dabei erwischt, wie ich nach x-Minuten Sucherei entnervt aufs TV umgeschaltet hab.
    Dort hab ich dann 2 Minuten reingeguckt und mich entschieden lieber am PC zu zocken. ;-)

  2. Re: Ist leider wirklich so

    Autor: der_wahre_hannes 27.10.16 - 12:23

    dabbes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ok, direkt zu denen Zurück ist natürlich extrem.

    Wurde so aber auch gar nicht gesagt, bitte nicht von der Überschrift und vom Teaser verwirren lassen. Alles was gesagt wurde ist, dass sich lineare und non-lineare Strukturen vermischen und auch das ÖR einiges an Streaming anbietet.

    Was du beschreibst kenn ich von mir selbst aber auch, da scrollt man durch lange Listen ohne zu wissen, was man da jetzt sehen will. Die Texte sind dann so klein, dass ich die gar nicht richtig lesen kann (bin zu Hause zu faul die Brille aufzusetzen) und irgendwann ist man einmal durch und dennoch so schlau wie vorher.

  3. Re: Ist leider wirklich so

    Autor: dabbes 27.10.16 - 12:25

    Eine Vermischung fände ich auch nicht schlimm, wenn man z. B. in eine "lineare" Sendung reinzappt und dann trotzdem von vorne schauen kann.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim, München
  2. Pongs Technical Textiles GmbH, Düsseldorf, Pausa-Mühltroff
  3. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt
  4. Kistler Remscheid GmbH, Remscheid

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 39,99€
  2. 0,49€
  3. 2,99€
  4. 3,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bethesda: Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt
Bethesda
Ich habe TES Blades für 5,50 Euro durchgespielt

Rund sechs Wochen lang hatte ich täglich viele spaßige und auch einige frustrierende Erlebnisse in Tamriel: Mittlerweile habe ich den Hexenkönig in TES Blades besiegt - ohne dafür teuer bezahlen zu müssen.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Bethesda TES Blades ist für alle verfügbar
  2. TES Blades im Test Tolles Tamriel trollt
  3. Bethesda TES Blades startet in den Early Access

Katamaran Energy Observer: Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen
Katamaran Energy Observer
Kaffee zu kochen heißt, zwei Minuten später anzukommen

Schiffe müssen keine Dreckschleudern sein: Victorien Erussard und Jérôme Delafosse haben ein Boot konstruiert, das ohne fossilen Treibstoff auskommt. Es kann sogar auf hoher See selbst Treibstoff aus Meerwasser gewinnen. Auf ihrer Tour um die Welt wirbt die Energy Observer für erneuerbare Energien.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Umweltschutz Kanäle in NRW bekommen Ladesäulen für Binnenschiffe
  2. Transport DLR plant Testfeld für autonome Schiffe in Brandenburg
  3. C-Enduro Britische Marine testet autonomes Wasserfahrzeug

Mobile-Games-Auslese: Games-Kunstwerke für die Hosentasche
Mobile-Games-Auslese
Games-Kunstwerke für die Hosentasche

Cultist Simulator, Photographs, Dungeon Warfare 2 und mehr: Diesen Monat lockt eine besonders hochkarätige Auswahl an kniffligen, gruseligen und komplexen Games an die mobilen Spielgeräte.
Von Rainer Sigl

  1. Spielebranche Auch buntes Spieleblut ist in China künftig verboten
  2. Remake Agent XIII kämpft wieder um seine Identität
  3. Workers & Resources im Test Vorwärts immer, rückwärts nimmer

  1. Onlinehandel: Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft
    Onlinehandel
    Mehr Verbraucherbeschwerden im Paketgeschäft

    Im vergangenen Jahr haben sich deutlich mehr Kunden über Probleme bei Paketzustellungen beschwert als noch ein Jahr zuvor. Auch im laufenden Jahr hält der Trend durch das Wachstum des Onlinehandels an. Gemessen an der Zahl der gelieferten Pakete sind es aber wenige Beanstandungen.

  2. Premium Alexa Skills: Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten
    Premium Alexa Skills
    Skills für Amazons Alexa mit Bezahlfunktion starten

    Amazon hat erste Premium Alexa Skills für Deutschland veröffentlicht. Diese enthalten sogenannte In-Skill-Käufe, Kunden können gegen Bezahlung spezielle Funktionen aktivieren. Zum Start stehen insgesamt 14 Angebote zur Verfügung.

  3. Vodafone: Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz
    Vodafone
    Otelo-Vertragskunden erhalten Zugang zum LTE-Netz

    Die Vodafone-Marke Otelo bietet Kunden mit Laufzeitverträgen Zugang zum LTE-Netz. Bisher musste der LTE-Zugang extra bezahlt werden, nun ist er in allen Tarifen enthalten, auch für Bestandskunden. Prepaid-Kunden können das LTE-Netz weiterhin nicht nutzen.


  1. 12:12

  2. 11:53

  3. 11:35

  4. 14:56

  5. 13:54

  6. 12:41

  7. 16:15

  8. 15:45