Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Öffentlich-Rechtliche: TV-Sender…
  6. Thema

Mal vergleichen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Mal vergleichen

    Autor: Hotohori 27.10.16 - 16:53

    Niaxa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Beim reinzappen sucht man sich einen Wolf. Bis ich hier etwas habe, was
    > sich für ne Stunde lohnt, habe ich auf irgendwelchen Streams bereits ne
    > halbe Stunde geschaut.

    Und vor allem schalte ich nicht mitten in eine Sendung hinein sondern kann bei VoD IMMER von Anfang an gucken. Ich hab es mir inzwischen schon längst abgewöhnt mir etwas anzugucken, das bereits angelaufen ist. Und zwar so extrem, das ich zuletzt, als ich vor Jahren noch TV schaute, selbst abgeschaltet hab wenn ein Film bereits 1 Minute lief. Entweder von Anfang an oder gar nicht.

  2. Re: Mal vergleichen

    Autor: Hotohori 27.10.16 - 16:59

    Peter Brülls schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Berner Rösti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Es gibt Menschen, die suchen nicht eine bestimmte Sendung, sondern
    > möchten
    > > etwas angeboten bekommen. Einschalten, durchzappen, glücklich sein.
    >
    > Das ist aber auch ein antrainiertes Verhalten, basierend auf einer
    > Sozialisation die auf dem Primat des linearen Fernsehens beruht.

    Na dann kann ich ja froh sein dieses Verhalten durchbrochen zu haben, denn min. 10 Jahre lang hab ich oft TV geguckt in dem ich durchgezappt habe um etwas interessantes zu finden. Ich bin da aber wohl einfach rausgewachsen, ich will nun alles von Anfang an sehen, wann ich will und vor allem: ohne Werbeunterbrechungen!

    Ich habe über die Jahre, weil wir inzwischen wirklich von allen Seiten mit Werbung zugeschüttet werden, einen regelrechten Hass gegen Werbung aufgebaut und darum ist das mein Hauptgrund wieso ich kein TV mehr gucke, wenn es sich vermeiden lässt. Nur bei der Formel 1 lässt es sich bisher nicht vermeiden, kann es nur auf RTL gucken. Das reicht aber schon um meinen Hass gegen Werbung aufrecht zu erhalten. ;)

    Dabei hab ich nicht mal was gegen die Werbung selbst, sondern nur gegen die Art wie, wo und wann sie eingesetzt wird.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.10.16 17:01 durch Hotohori.

  3. Re: Mal vergleichen

    Autor: Hotohori 27.10.16 - 17:03

    der_wahre_hannes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > itza schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Also mir erschließt sich da der Vorteil des linearen TVs nicht so
    > wirklich,
    > > außer dass man fast nur Schrott vorgesetzt bekommt!
    >
    > Ich würde mal stark behaupten, dass der Anteil an Schrott im Internet um
    > ein Vielfaches höher ist.

    Nur das ich bei VoD selbst bestimmen kann ob ich diesen "Schrott" weiter gucken will oder nicht, die TV Sender setzen dann eine Serie einfach sofort wieder ab und als Jemand der weiter gucken möchte steht man dann ganz schön dumm da. Neben zu viel Werbung an den dämlichsten Stellen eine der Hauptgründe wieso ich kein TV mehr gucke und seit ich VoD nutze, sind noch ein paar weitere hinzu gekommen.

    Nachteil ist wirklich nur die zu lange Dauer bis man etwas findet und das manche Sachen nur exklusiv bei einem VoD Anbieter laufen, das ist besonders nervig. Deswegen werd ich sicherlich nicht zig VoD Anbieter abonnieren, nur damit auch ja alles abgedeckt ist was ich gerne schauen würde, weil dann wird es richtig teuer im Monat und so oft nutze ich VoD dann doch nicht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.10.16 17:06 durch Hotohori.

  4. Re: Mal vergleichen

    Autor: Hotohori 27.10.16 - 17:11

    Tomek_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich hab meine Sender und die laufen immer. Morgens z.b. das
    > Frühstücksfernsehen und abends PRO 7 nach der Arbeit. Später dann wenns ins
    > Bett geht Streamingdienste für Serien/Filme.
    >
    > Ich hab 0 Suchzeit beim TV.

    Nunja, dafür nutzt du aber TV auch kaum, wenn du nur gerade einen einzige Sender guckst und das immer zu den gleichen Zeiten und somit immer die gleichen Inhalte. Pro7 dürfte ja im Abendprogramm immer noch seine feste Sendungen haben. Ich hab die früher auch eine sehr lange Zeit immer geguckt, nur TV am Morgen gabs bei mir eigentlich nie.

    Ich vermute eh, dass der Großteil der TV Zuschauer eh ihre festen Sendungen haben, die sie angucken. Bei manchen kann man sich dann auch die Werbung antun, aber sich die Spannung in Serien/Filmen durch Werbung kaputt machen zu lassen, da bin ich zum Glück längst rausgewachsen. Wer sich das noch antut hat mein aufrichtiges Beileid.

  5. Re: Mal vergleichen

    Autor: wo.ist.der.käsetoast 27.10.16 - 17:41

    TV soll das machen was es kann:
    Aktuelle Themen so aktuell es geht aufbereiten und verbreiten.
    2-3 Nachrichtensender und das war es...

    Unterhaltung und Sendeplan passen nicht zusammen...

    Erst recht nicht Staatsfinanziert....


    Macht ÖR+ als pay Streamingdienst für Unterhaltungsinhalte...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  2. BASF SE, Ludwigshafen am Rhein
  3. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe
  4. BWI GmbH, Ulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 49,70€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  2. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich
  3. ID Charger VW bringt günstige Wallbox auf den Markt

Manipulierte Zustimmung: Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal
Manipulierte Zustimmung
Datenschützer halten die meisten Cookie-Banner für illegal

Nur die wenigsten Cookie-Banner entsprechen den Vorschriften der DSGVO, wie eine Studie feststellt. Die Datenschutzbehörden halten sich mit Sanktionen aber noch zurück.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Chrome & Privacy Google möchte uns in Zukunft anders tracken
  2. Tracking Google und Facebook tracken auch auf vielen Pornoseiten
  3. Android Apps kommen auch ohne Berechtigung an Trackingdaten

Galaxy Fold im Hands on: Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet
Galaxy Fold im Hands on
Samsung hat sein faltbares Smartphone gerettet

Ifa 2019 Samsungs Überarbeitungen beim Galaxy Fold haben sich gelohnt: Das Gelenk wirkt stabil und dicht, die Schutzfolie ist gut in den Rahmen eingearbeitet. Im ersten Test von Golem.de haben wir trotz aller guten Eindrücke Bedenken hinsichtlich der Kratzempfindlichkeit des Displays.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Orbi AX6000 Netgears Wi-Fi-6-Mesh-System ist teuer
  2. Motorola Tech 3 Bluetooth-Hörstöpsel sind auch mit Kabel nutzbar
  3. Wegen US-Sanktionen Huawei bringt Mate 30 ohne Play Store und Google Maps

  1. Adyen: Ebay Deutschland kassiert nun selbst
    Adyen
    Ebay Deutschland kassiert nun selbst

    Ebay verspricht seinen Verkäufern, dass die Kosten für sie sinken würden. Der Austausch von Paypal als wichtigsten Zahlungsabwickler läuft an.

  2. Android: Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor
    Android
    Vivo stellt Smartphone mit ultraschmalem Display-Rahmen vor

    Das neue Nex 3 von Vivo kommt wahlweise nicht nur mit 5G-Unterstützung, sondern auch mit einem auffälligen Display: Der Hersteller gibt den Anteil des Bildschirms an der Frontfläche mit 99,6 Prozent an. Möglich machen das ein stark gekrümmter Display-Rand und der Verzicht auf Knöpfe.

  3. BSI: iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben
    BSI
    iOS-App der Telekom für vertrauliche Gespräche freigegeben

    Neben Kryptohandys dürfen Behördenmitarbeiter nun auch auf iPhones Vertrauliches miteinander besprechen - vorausgesetzt, sie verwenden eine App der Telekom.


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 16:08

  4. 15:27

  5. 13:40

  6. 13:24

  7. 13:17

  8. 12:34