1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ohne Satellitenantenne: Sky wird…

Ohne normale App eine Totgeburt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ohne normale App eine Totgeburt

    Autor: Kunze 27.01.17 - 15:56

    Warum zum Teufel immer diese Eigenbröseligen Mistreceiver? Eine App mit Zugangsdaten auf Smartphone/Tablet und FireTV/AndroidTV/AppleTV sollte doch auch möglich sein.

    Die Illegalen (siehe Köln) schaffen das auch seit 2011....

  2. Re: Ohne normale App eine Totgeburt

    Autor: bonopc 27.01.17 - 16:21

    So einen blöden Receiver will doch kein Schwein. Netflix und Co. werden sich freuen.

  3. Re: Ohne normale App eine Totgeburt

    Autor: 3dgamer 27.01.17 - 16:28

    Wow, immer diese Absolutisten! Der Sky Reciever ist ziemlich gut, aber beglückwünscht euch nur weiter gegenseitig.
    Dagegen ist die Sky Go App ziemlich durchwachsen, das Streaming am PC sogar unterirdisch. Auch die Limitierung auf max. 4 Geräte (alle 3 Monate löschbar) ist nervig.

  4. Re: Ohne normale App eine Totgeburt

    Autor: tomacs 27.01.17 - 16:40

    Was hat das mit "gut" zu tun? Wenn alle meine Geräte das schon können, warum soll ich mir noch ein Gerät hinstellen was Strom verbraucht? Oder sind die zu blöd zum Programmieren um das sicher zu bekommen?

    Ich kann Netflix auf AppleTV, dem Handy, vom Handy zu AppleTV, Android TV... dann gibt es noch FireTV usw. wozu ein weiteres Gerät?

    Ich dachte erst auch "Oha", die wachen auf... aber dann "soll über den Sky-Q-Receiver angeboten werden". Dann mal Tschüß!

  5. Re: Ohne normale App eine Totgeburt

    Autor: BangerzZ 27.01.17 - 16:44

    3dgamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wow, immer diese Absolutisten! Der Sky Reciever ist ziemlich gut, aber
    > beglückwünscht euch nur weiter gegenseitig.
    > Dagegen ist die Sky Go App ziemlich durchwachsen, das Streaming am PC sogar
    > unterirdisch. Auch die Limitierung auf max. 4 Geräte (alle 3 Monate
    > löschbar) ist nervig.

    Naja wenn die Apps von denen schlecht sind kann man ja nur froh sein, dass sie das Angebot nur über einen Reciever anbieten. Glück gehabt. /s



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.01.17 16:45 durch BangerzZ.

  6. Re: Ohne normale App eine Totgeburt

    Autor: M.P. 27.01.17 - 18:09

    Naja,
    bei Amazon ist es mit dem Ausspielen auf beliebigen Geräte auch schwierig, sobald man die Welt der Mobilgeräte verlassen will und auf dem PC ausspielen.

    Die haben wohl zu viel Angst von Leuten, die den Kopierschutz knacken, und es schaffen Inhalte ohne Kopierschutz auf die Festplatte zu bekommen ...

    Linux PC geht gar nicht, und bei Windows muss man ein Browser Plugin laden, das sich ziemlich fest in das Innenleben des PC verbeißt ...

  7. Re: Ohne normale App eine Totgeburt

    Autor: ve2000 28.01.17 - 03:39

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja,
    > bei Amazon ist es mit dem Ausspielen auf beliebigen Geräte auch schwierig,
    > sobald man die Welt der Mobilgeräte verlassen will und auf dem PC
    .........
    > Linux PC geht gar nicht, und bei Windows muss man ein Browser Plugin laden,
    > das sich ziemlich fest in das Innenleben des PC verbeißt ...

    Schaut tatsächlich noch irgendwer, irgendwas auf dem PC?
    Für diese Zwecke gibt es doch heutzutage billige Android Streaming Boxen, die den Job i.d.R.
    prima erledigen.
    Und mit den neueren Exemplaren ist auch 4K/h.265/HDMI 2.0 kein Problem.
    Ansonsten gibts immer noch Miracast (in den neueren Android Boxen integriert)/Chromecast um den Kram auf den TV zu bekommen.

  8. Re: Ohne normale App eine Totgeburt

    Autor: derKlaus 28.01.17 - 13:15

    Das wird schon noch kommen. Entsprechende andere Sky Angebote gab, bzw. gibt es ja schon. Sky Snap hatte eine App, Sky Go derzeit auch und Sky Ticket ist auch auf diversen Geräten vorhanden. Ich für meinen Teil will - unabhängig vom Anbieter - zwar nicht irgendwelchen Streaming Kram auf was kleinerem als nem Tablet gucken, aber jedem das seine.

    Möglicherweise wäre ein sinnvolleres Vorgehen als 'sind die blöd usw.'-Kommentare in Foren bei entsprechenden Promoaktionen (Anrufe oder so'n Kram) einfach sachlich darauf hinzuweisen, dass das die derzeitigen Vertiebswege des Programms nicht mit den eigenen Konsumgewohnheiten übereinstimmen und das Angebot daher uninteressant ist. Auch wenn man das nicht glaubt, auch solche Infos landen im Marketing.

  9. Re: Ohne normale App eine Totgeburt

    Autor: dschu 28.01.17 - 22:47

    Sky Ticket für 9,99¤ pro Spieltag in 720p.

  10. Re: Ohne normale App eine Totgeburt

    Autor: strik0r 28.01.17 - 23:04

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja,
    > bei Amazon ist es mit dem Ausspielen auf beliebigen Geräte auch schwierig,
    > sobald man die Welt der Mobilgeräte verlassen will und auf dem PC
    > ausspielen.
    >
    > Die haben wohl zu viel Angst von Leuten, die den Kopierschutz knacken, und
    > es schaffen Inhalte ohne Kopierschutz auf die Festplatte zu bekommen ...
    >
    > Linux PC geht gar nicht, und bei Windows muss man ein Browser Plugin laden,
    > das sich ziemlich fest in das Innenleben des PC verbeißt ...

    Dann hast du aber lange nicht mehr versucht es abzuspielen.

    Seit einiger Zeit unterstützt Amazon Prime Video html5.
    Ich kann auf allen meinen Linux Rechnern den Kram schauen ohne Silverlight nachbau und ohne flash installiert zu haben.

  11. Re: Ohne normale App eine Totgeburt

    Autor: IllegalArgumentException 29.01.17 - 00:25

    wie der vorposter bereits beschrieben hat, braucht man keine speziellen plugins für prime video.

    und übrigens kann man bei der android app auch filme/serien herunterladen und dann anschauen wenn man kein/kaum internet hat.

  12. Re: Ohne normale App eine Totgeburt

    Autor: NaruHina 29.01.17 - 09:24

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja,
    > bei Amazon ist es mit dem Ausspielen auf beliebigen Geräte auch schwierig,
    > sobald man die Welt der Mobilgeräte verlassen will und auf dem PC
    > ausspielen.
    >
    > Die haben wohl zu viel Angst von Leuten, die den Kopierschutz knacken, und
    > es schaffen Inhalte ohne Kopierschutz auf die Festplatte zu bekommen ...
    >
    > Linux PC geht gar nicht, und bei Windows muss man ein Browser Plugin laden,
    > das sich ziemlich fest in das Innenleben des PC verbeißt ...

    Wann hast du zueletzt bei prime Video etwas geschaut?
    Bei mir läuft das problemlos auch unter Ubuntu im Firefox, den Amazon nutzt html5.

  13. Re: Ohne normale App eine Totgeburt

    Autor: M.P. 01.02.17 - 22:18

    Tollle Wurst:

    ==============================================
    Firefox 51.0

    "Digital Rights Error
    Your web browser is missing a digital rights component.

    In your web browser's address bar, type about:addons, press Enter, and then on the left, click Plugins. For the Widevine Content Decryption Module, select Always Activate, and then refresh the video's page and try watching the video.

    If the video doesn't play, go back to Plugins, click the gear icon at the top of the page, and then click Check for Updates. When the plugins have updated, refresh the video's page, and then try watching the video."

    =====================================

    Chromium 53.0.2785

    Unsupported Browser
    This web browser isn't compatible with Amazon Video. Please use one of the following web browsers:
    Google Chrome (latest version)

    ==========================


    Bäh - Chrome... Aber nach Installation auf dem Testrechner funktioniert es zumindest ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.17 22:26 durch M.P..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ING-DiBa AG, Frankfurt am Main
  2. AKDB, München, Augsburg, Bayreuth, Regensburg, Würzburg
  3. AKDB, Bayreuth
  4. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Generationenübergreifend arbeiten: Bloß nicht streiten
Generationenübergreifend arbeiten
Bloß nicht streiten

Passen Generation Silberlocke und Generation Social Media in ein IT-Team? Ganz klar: ja! Wenn sie ihr Wissen teilen, kommt am Ende sogar Besseres heraus. Entscheidend ist die gleiche Wertschätzung beider Altersgruppen und keine Konflikte in den altersgemischten Teams.
Von Peter Ilg

  1. Frauen in der Technik Von wegen keine Vorbilder!
  2. Arbeit Warum anderswo mehr Frauen IT-Berufe ergreifen
  3. Arbeit Was IT-Recruiting von der Bundesliga lernen kann

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
In eigener Sache
Die offiziellen Golem-PCs sind da

Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  1. In eigener Sache Was 2019 bei Golem.de los war
  2. In eigener Sache Golem.de sucht Produktmanager/Affiliate (m/w/d)
  3. In eigener Sache Aktiv werden für Golem.de

  1. Spin: Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland
    Spin
    Ford bringt seine E-Scooter nach Deutschland

    Ford hat 2018 mit Spin einen Vermieter von E-Scootern gekauft. Im Frühjahr kommt der Anbieter nach Deutschland und konkurriert mit vielen anderen Mikromobilisten.

  2. AMI: Citroën entwickelt kleines Elektroauto für 6.900 Euro
    AMI
    Citroën entwickelt kleines Elektroauto für 6.900 Euro

    Citroën hat mit dem AMI ein Elektroauto von der Studie zur Serienreife entwickelt. Das Fahrzeug für zwei Personen soll nur 6.900 Euro kosten. Dafür sind einige Abstriche erforderlich.

  3. Golem Akademie: IT-Sicherheit für Webentwickler
    Golem Akademie
    IT-Sicherheit für Webentwickler

    Welches sind die häufigsten Sicherheitslücken im Web, wie können sie ausgenutzt werden - und wie können Webentwickler ihnen begegnen? Diese Fragen beantwortet der Golem.de-Redakteur und IT-Sicherheitsexperte Hanno Böck in einem Workshop Ende März.


  1. 08:00

  2. 07:39

  3. 07:00

  4. 22:00

  5. 19:41

  6. 18:47

  7. 17:20

  8. 17:02