1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ohne Satellitenantenne: Sky wird…

Ohne normale App eine Totgeburt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ohne normale App eine Totgeburt

    Autor: Kunze 27.01.17 - 15:56

    Warum zum Teufel immer diese Eigenbröseligen Mistreceiver? Eine App mit Zugangsdaten auf Smartphone/Tablet und FireTV/AndroidTV/AppleTV sollte doch auch möglich sein.

    Die Illegalen (siehe Köln) schaffen das auch seit 2011....

  2. Re: Ohne normale App eine Totgeburt

    Autor: bonopc 27.01.17 - 16:21

    So einen blöden Receiver will doch kein Schwein. Netflix und Co. werden sich freuen.

  3. Re: Ohne normale App eine Totgeburt

    Autor: 3dgamer 27.01.17 - 16:28

    Wow, immer diese Absolutisten! Der Sky Reciever ist ziemlich gut, aber beglückwünscht euch nur weiter gegenseitig.
    Dagegen ist die Sky Go App ziemlich durchwachsen, das Streaming am PC sogar unterirdisch. Auch die Limitierung auf max. 4 Geräte (alle 3 Monate löschbar) ist nervig.

  4. Re: Ohne normale App eine Totgeburt

    Autor: tomacs 27.01.17 - 16:40

    Was hat das mit "gut" zu tun? Wenn alle meine Geräte das schon können, warum soll ich mir noch ein Gerät hinstellen was Strom verbraucht? Oder sind die zu blöd zum Programmieren um das sicher zu bekommen?

    Ich kann Netflix auf AppleTV, dem Handy, vom Handy zu AppleTV, Android TV... dann gibt es noch FireTV usw. wozu ein weiteres Gerät?

    Ich dachte erst auch "Oha", die wachen auf... aber dann "soll über den Sky-Q-Receiver angeboten werden". Dann mal Tschüß!

  5. Re: Ohne normale App eine Totgeburt

    Autor: BangerzZ 27.01.17 - 16:44

    3dgamer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wow, immer diese Absolutisten! Der Sky Reciever ist ziemlich gut, aber
    > beglückwünscht euch nur weiter gegenseitig.
    > Dagegen ist die Sky Go App ziemlich durchwachsen, das Streaming am PC sogar
    > unterirdisch. Auch die Limitierung auf max. 4 Geräte (alle 3 Monate
    > löschbar) ist nervig.

    Naja wenn die Apps von denen schlecht sind kann man ja nur froh sein, dass sie das Angebot nur über einen Reciever anbieten. Glück gehabt. /s



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 27.01.17 16:45 durch BangerzZ.

  6. Re: Ohne normale App eine Totgeburt

    Autor: M.P. 27.01.17 - 18:09

    Naja,
    bei Amazon ist es mit dem Ausspielen auf beliebigen Geräte auch schwierig, sobald man die Welt der Mobilgeräte verlassen will und auf dem PC ausspielen.

    Die haben wohl zu viel Angst von Leuten, die den Kopierschutz knacken, und es schaffen Inhalte ohne Kopierschutz auf die Festplatte zu bekommen ...

    Linux PC geht gar nicht, und bei Windows muss man ein Browser Plugin laden, das sich ziemlich fest in das Innenleben des PC verbeißt ...

  7. Re: Ohne normale App eine Totgeburt

    Autor: ve2000 28.01.17 - 03:39

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja,
    > bei Amazon ist es mit dem Ausspielen auf beliebigen Geräte auch schwierig,
    > sobald man die Welt der Mobilgeräte verlassen will und auf dem PC
    .........
    > Linux PC geht gar nicht, und bei Windows muss man ein Browser Plugin laden,
    > das sich ziemlich fest in das Innenleben des PC verbeißt ...

    Schaut tatsächlich noch irgendwer, irgendwas auf dem PC?
    Für diese Zwecke gibt es doch heutzutage billige Android Streaming Boxen, die den Job i.d.R.
    prima erledigen.
    Und mit den neueren Exemplaren ist auch 4K/h.265/HDMI 2.0 kein Problem.
    Ansonsten gibts immer noch Miracast (in den neueren Android Boxen integriert)/Chromecast um den Kram auf den TV zu bekommen.

  8. Re: Ohne normale App eine Totgeburt

    Autor: derKlaus 28.01.17 - 13:15

    Das wird schon noch kommen. Entsprechende andere Sky Angebote gab, bzw. gibt es ja schon. Sky Snap hatte eine App, Sky Go derzeit auch und Sky Ticket ist auch auf diversen Geräten vorhanden. Ich für meinen Teil will - unabhängig vom Anbieter - zwar nicht irgendwelchen Streaming Kram auf was kleinerem als nem Tablet gucken, aber jedem das seine.

    Möglicherweise wäre ein sinnvolleres Vorgehen als 'sind die blöd usw.'-Kommentare in Foren bei entsprechenden Promoaktionen (Anrufe oder so'n Kram) einfach sachlich darauf hinzuweisen, dass das die derzeitigen Vertiebswege des Programms nicht mit den eigenen Konsumgewohnheiten übereinstimmen und das Angebot daher uninteressant ist. Auch wenn man das nicht glaubt, auch solche Infos landen im Marketing.

  9. Re: Ohne normale App eine Totgeburt

    Autor: dschu 28.01.17 - 22:47

    Sky Ticket für 9,99¤ pro Spieltag in 720p.

  10. Re: Ohne normale App eine Totgeburt

    Autor: strik0r 28.01.17 - 23:04

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja,
    > bei Amazon ist es mit dem Ausspielen auf beliebigen Geräte auch schwierig,
    > sobald man die Welt der Mobilgeräte verlassen will und auf dem PC
    > ausspielen.
    >
    > Die haben wohl zu viel Angst von Leuten, die den Kopierschutz knacken, und
    > es schaffen Inhalte ohne Kopierschutz auf die Festplatte zu bekommen ...
    >
    > Linux PC geht gar nicht, und bei Windows muss man ein Browser Plugin laden,
    > das sich ziemlich fest in das Innenleben des PC verbeißt ...

    Dann hast du aber lange nicht mehr versucht es abzuspielen.

    Seit einiger Zeit unterstützt Amazon Prime Video html5.
    Ich kann auf allen meinen Linux Rechnern den Kram schauen ohne Silverlight nachbau und ohne flash installiert zu haben.

  11. Re: Ohne normale App eine Totgeburt

    Autor: IllegalArgumentException 29.01.17 - 00:25

    wie der vorposter bereits beschrieben hat, braucht man keine speziellen plugins für prime video.

    und übrigens kann man bei der android app auch filme/serien herunterladen und dann anschauen wenn man kein/kaum internet hat.

  12. Re: Ohne normale App eine Totgeburt

    Autor: NaruHina 29.01.17 - 09:24

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja,
    > bei Amazon ist es mit dem Ausspielen auf beliebigen Geräte auch schwierig,
    > sobald man die Welt der Mobilgeräte verlassen will und auf dem PC
    > ausspielen.
    >
    > Die haben wohl zu viel Angst von Leuten, die den Kopierschutz knacken, und
    > es schaffen Inhalte ohne Kopierschutz auf die Festplatte zu bekommen ...
    >
    > Linux PC geht gar nicht, und bei Windows muss man ein Browser Plugin laden,
    > das sich ziemlich fest in das Innenleben des PC verbeißt ...

    Wann hast du zueletzt bei prime Video etwas geschaut?
    Bei mir läuft das problemlos auch unter Ubuntu im Firefox, den Amazon nutzt html5.

  13. Re: Ohne normale App eine Totgeburt

    Autor: M.P. 01.02.17 - 22:18

    Tollle Wurst:

    ==============================================
    Firefox 51.0

    "Digital Rights Error
    Your web browser is missing a digital rights component.

    In your web browser's address bar, type about:addons, press Enter, and then on the left, click Plugins. For the Widevine Content Decryption Module, select Always Activate, and then refresh the video's page and try watching the video.

    If the video doesn't play, go back to Plugins, click the gear icon at the top of the page, and then click Check for Updates. When the plugins have updated, refresh the video's page, and then try watching the video."

    =====================================

    Chromium 53.0.2785

    Unsupported Browser
    This web browser isn't compatible with Amazon Video. Please use one of the following web browsers:
    Google Chrome (latest version)

    ==========================


    Bäh - Chrome... Aber nach Installation auf dem Testrechner funktioniert es zumindest ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 01.02.17 22:26 durch M.P..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. WEGMANN automotive GmbH, Veitshöchheim bei Würzburg
  2. CITTI Handelsgesellschaft mbH & Co. KG, Kiel
  3. Erlanger Stadtwerke AG, Erlangen
  4. Dataport, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB SSD 86,00€, Evo Select microSDXC 128...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Threadripper 3990X im Test: AMDs 64-kerniger Hammer
Threadripper 3990X im Test
AMDs 64-kerniger Hammer

Für 4.000 Euro ist der Ryzen Threadripper 3990X ein Spezialwerkzeug: Die 64-kernige CPU eignet sich exzellent für Rendering oder Video-Encoding, zumindest bei genügend RAM - wir benötigten teils 128 GByte.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ryzen Mobile 4000 (Renoir) Lasst die Ära der schrottigen AMD-Notebooks enden!
  2. HEDT-Prozessor 64-kerniger Threadripper schlägt 20.000-Dollar-Xeons
  3. Ryzen Mobile 4000 AMDs Renoir hat acht 7-nm-Kerne für Ultrabooks

Frauen in der Technik: Von wegen keine Vorbilder!
Frauen in der Technik
Von wegen keine Vorbilder!

Technik, also auch Computertechnik, war schon immer ein männlich dominiertes Feld. Das heißt aber nicht, dass es in der Geschichte keine bedeutenden Programmiererinnen gab. Besonders das Militär zeigte reges Interesse an den Fähigkeiten von Frauen.
Von Valerie Lux

  1. Bewerber für IT-Jobs Unzureichend qualifiziert, zu wenig erfahren oder zu teuer
  2. Männer und Frauen in der IT Gibt es wirklich Chancengleichheit in Deutschland?
  3. HR-Analytics Weshalb Mitarbeiter kündigen

Videostreaming: Was an Prime Video und Netflix nervt
Videostreaming
Was an Prime Video und Netflix nervt

Eine ständig anders sortierte Watchlist, ein automatisch startender Stream oder fehlende Markierungen für Aboinhalte: Oft sind es nur Kleinigkeiten, die den Spaß am Streaming vermiesen - eine Hassliste.
Ein IMHO von Ingo Pakalski

  1. WhatsOnFlix Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
  2. Netflix Staffel-2-Trailer zeigt Cyberpunk-Welt von Altered Carbon
  3. Videostreaming Netflix musste Night of the Living Dead entfernen

  1. Grünheide: Tesla-Wald darf weiter gerodet werden
    Grünheide
    Tesla-Wald darf weiter gerodet werden

    Die Rodungsarbeiten für das Tesla-Gelände Grünheide dürfen fortgesetzt werden, hat das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg entschieden. Die Eilanträge zweier Umweltverbände wurden zurückgewiesen.

  2. Subdomain-Takeover: Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert
    Subdomain-Takeover
    Hunderte Microsoft-Subdomains gekapert

    Ein Sicherheitsforscher konnte in den vergangenen Jahren Hunderte Microsoft-Subdomains kapern, doch trotz Meldung kümmerte sich Microsoft nur um wenige. Doch nicht nur der Sicherheitsforscher, auch eine Glücksspielseite übernahm offizielle Microsoft.com-Subdomains.

  3. Defender ATP: Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones
    Defender ATP
    Microsoft bringt Virenschutz für Linux und Smartphones

    Microsoft Defender ATP gibt es bereits für Windows 10 und MacOS. Anscheinend möchte Microsoft aber noch weitere Betriebssysteme bedienen - darunter Linux, Android und iOS. Entsprechende Previewversionen sollen kommen.


  1. 23:17

  2. 19:04

  3. 18:13

  4. 17:29

  5. 16:49

  6. 15:25

  7. 15:07

  8. 14:28