1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ohne Satellitenantenne: Sky wird…

Wie, das haben die noch nicht gemacht bisher? -kt-

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wie, das haben die noch nicht gemacht bisher? -kt-

    Autor: kabbalah 27.01.17 - 15:53

    Find ich überraschend.

  2. Re: Wie, das haben die noch nicht gemacht bisher? -kt-

    Autor: BiGfReAk 27.01.17 - 15:56

    Ich dachte auch das gäbe es schon lange. Was hat man denn sonst mit Sky Go bekommen?

  3. Re: Wie, das haben die noch nicht gemacht bisher? -kt-

    Autor: deefens 27.01.17 - 16:24

    BiGfReAk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich dachte auch das gäbe es schon lange. Was hat man denn sonst mit Sky Go
    > bekommen?

    Also ich habe den Artikel so verstanden, daß man dann ein reines Streaming-Abo beziehen kann, quasi Sky go standalone. Bin jetzt aber auch zu faul die Quelle nachzulesen :)

  4. Re: Wie, das haben die noch nicht gemacht bisher? -kt-

    Autor: MickeyKay 27.01.17 - 16:34

    BiGfReAk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was hat man denn sonst mit Sky Go bekommen?
    Alten Kram, nicht das volle Sky-Programm.
    Sky hatte immer betont, dass sie im Streaming keine Zukunft sehen.
    Und mit einem weiterem Receiver-Zwang wird das auch diesmal nichts.
    Die begreifen es einfach nicht!

  5. Re: Wie, das haben die noch nicht gemacht bisher? -kt-

    Autor: deefens 27.01.17 - 16:46

    MickeyKay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Was hat man denn sonst mit Sky Go bekommen?
    > Alten Kram, nicht das volle Sky-Programm.

    Hö? Man kann doch das laufende Programm genauso streamen wie vergangene Sendungen aus dem Archiv

  6. Re: Wie, das haben die noch nicht gemacht bisher? -kt-

    Autor: Trockenobst 27.01.17 - 16:55

    MickeyKay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und mit einem weiterem Receiver-Zwang wird das auch diesmal nichts.
    > Die begreifen es einfach nicht!

    Sky will 500 Millionen in neue Filme und Serie stecken, Westworld ist genial.

    Was genau begreifen sie nicht? Eine Werbung vor einem FullHD Stream für Lau ist bei deren Qualität nicht finanzierbar. Pures Streaming hat aktuell einen Ruf billigster Quatsch zu sein und solange das so bleibt, wollen die nicht in diesen Markt.

  7. Re: Wie, das haben die noch nicht gemacht bisher? -kt-

    Autor: M.P. 27.01.17 - 16:59

    Naja, wenn die sich die Zuwachsraten bei Amazon Prime und Netflix in Deutschland anschauen, könnten sie aber vielleicht ins Grübeln kommen.

  8. Re: Wie, das haben die noch nicht gemacht bisher? -kt-

    Autor: Golressy 27.01.17 - 17:15

    MickeyKay schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BiGfReAk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Was hat man denn sonst mit Sky Go bekommen?
    > Alten Kram, nicht das volle Sky-Programm.
    > Sky hatte immer betont, dass sie im Streaming keine Zukunft sehen.
    > Und mit einem weiterem Receiver-Zwang wird das auch diesmal nichts.
    > Die begreifen es einfach nicht!

    Die begreifen das schon. Nur sehen die das so: Lieber ein extra Gerät vertreiben, wo nur Sky drauf läuft. Anstatt sich in einem Streaming Stick als APP zu integrieren, wo der Kunde jederzeit zu Amazon oder Netflix wechseln könnte.

    Es bleibt jedenfalls nur zu hoffen, dass ein sich der Großteil nicht darauf einlassen wird.

  9. Re: Wie, das haben die noch nicht gemacht bisher? -kt-

    Autor: DxC 27.01.17 - 20:34

    Das ist das dümmste was ich je gehört habe da mein TV mir bereits Netflix anbietet. Es wird sogar damit beworben sich dort 4k Inhalte anzuschauen. Die wenigsten brauchen und wollen einen Sky Receiver. Die Möglichkeit den Rest zu schauen gibts sowieso.....

  10. Re: Wie, das haben die noch nicht gemacht bisher? -kt-

    Autor: marc_kap 27.01.17 - 21:34

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > MickeyKay schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    Pures Streaming hat aktuell
    > einen Ruf billigster Quatsch zu sein und solange das so bleibt, wollen die
    > nicht in diesen Markt.

    Wenn ich wir Serien bei Netflix anschaue sehe ich was anderes...

  11. Re: Wie, das haben die noch nicht gemacht bisher? -kt-

    Autor: knoxxi 28.01.17 - 00:45

    Ich hoffe sehr das es als reiner Stream angeboten wird. Besonders Sky Select nervt unfassbar, wenn ein Film für beispielsweise 6¤ angeboten wird und ich ihn bestellen will kommt in 8/10 fällen die Meldung das der Inhalt noch bicht auf Ihrer Festplatte ist. Der Sky UHD Rec hängt per Lan sn einer 100mbit Leitung....Alles andere wird gestreamt aus Sky on Demand, aber nicht der Sky Select mist.

  12. Re: Wie, das haben die noch nicht gemacht bisher? -kt-

    Autor: robinx999 28.01.17 - 09:01

    deefens schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > BiGfReAk schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich dachte auch das gäbe es schon lange. Was hat man denn sonst mit Sky
    > Go
    > > bekommen?
    >
    > Also ich habe den Artikel so verstanden, daß man dann ein reines
    > Streaming-Abo beziehen kann, quasi Sky go standalone. Bin jetzt aber auch
    > zu faul die Quelle nachzulesen :)

    Für mich ließt es sich eher als zusätzlicher Übertragungsweg. Also neben Kabel, Sat und die Integration in Dienste wie T-Entertain.

    Man bekommt nach wie vor einen Receiver, nutzt halt nur einen Anderen Übertragungseg und kann das gleiche sehen wie bisherige Kunden (Insbesondere Dienste über Apps wie Sky Ticket sind zwar billiger wie das normale Abo, aber dafür halt auch eingeschränkter)
    Ist jetzt spannend zu sehen wie das Preislich ist vermutlich die selben kosten wie ein normales Abo, man braucht dann halt zwingend eine Schnelle Internet Leitung im Gegensatz zu bisher wo man halt zwingend einen der bisherigen Übertragungswege vor Ort haben musste.
    Spannend wird natürlich auch wie es mit nicht Sky Programmen dann auf der Box aussieht, bisher kann ich darüber ja auch nicht Sky Sender sehen, wie das dann in Zukunft ist wird spannend

  13. Re: Wie, das haben die noch nicht gemacht bisher? -kt-

    Autor: Astorek 30.01.17 - 08:17

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Pures Streaming hat aktuell einen Ruf billigster Quatsch zu sein

    Den Ruf haben explizit "kostenlose" Streaminganbieter (Youtube, Twitch). In Sachen kostenpflichtiger Unterhaltung haben Amazon Prime und Netflix einen hervorragenden Ruf.

  14. Re: Wie, das haben die noch nicht gemacht bisher? -kt-

    Autor: Astorek 30.01.17 - 08:22

    Gibt auch viele Leute (wie mich), die sich den Aufpreis für ein SmartTV gespart und stattdessen z.B. einen FireTV-Stick gekauft haben. Mit der Strategie der zwangsweisen Kopplung des Dienstes mit einem Receiver hätte vor ein paar Jahren vielleicht noch funktioniert, heute ist es einfach nur noch unzeitgemäß und bekräftigt den Ruf von Sky, ein Dinosaurier unter den kostenpflichtigen Streaming-Anbietern zu sein...

    Ich für meinen Teil hab durchaus Interesse an deren Produkte, aber garantiert nicht so... Kriegt mein Geld halt Amazon und Netflix...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  2. Rundfunk Berlin-Brandenburg (rbb), Potsdam
  3. Ryte GmbH, München
  4. TÜV SÜD Gruppe, Leverkusen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Alien 1 - 6 Collection inkl. Alien-Ei für 126,99€, Ash vs. Evil Dead 1 - 2 + Figur für...
  2. (u. a. Stronghold Crusader 2 für 2,99€, WoW Gamecard Prepaid 30 Tage für 12,49€, FIFA 20 PC...
  3. 299,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Dauerbrenner: Bis dass der Tod uns ausloggt
Dauerbrenner
Bis dass der Tod uns ausloggt

Jedes Jahr erscheinen mehr Spiele als im Vorjahr. Trotzdem bleiben viele Gamer über Jahrzehnte hinweg technisch veralteten Onlinerollenspielen wie Tibia treu. Woher kommt die anhaltende Liebe für eine virtuelle Welt?
Von Daniel Ziegener

  1. Unchained Archeage bekommt Parallelwelt ohne Pay-to-Win
  2. Portal Knights Computerspielpreis-Gewinner bekommt MMO-Ableger

  1. DSGVO: Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben
    DSGVO
    Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

    Bei der irischen Datenschutzbehörde laufen seit 2018 elf Untersuchungen gegen Facebook. Dass noch keine Entscheidungen gefallen sind, bemängeln Politiker und Datenschützer gleichermaßen.

  2. Dispatch: Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix
    Dispatch
    Open-Source-Krisenmanagement à la Netflix

    Die Entwickler von Netflix haben ihr Framework Dispatch als Open Source veröffentlicht. Damit will das Team besser auf kritische Situationen vorbereiten, auf die schnell reagiert werden muss.

  3. IHS Holding: Afrikanischer Mobilfunkturmbetreiber geht an US-Börse
    IHS Holding
    Afrikanischer Mobilfunkturmbetreiber geht an US-Börse

    Es dürfte der größte Börsengang eines afrikanischen Unternehmens in den USA werden. IHS Holding ist einer der größten unabhängigen Betreiber von Mobilfunktürmen der Welt, aktiv in Afrika und auf anderen Kontinenten.


  1. 17:07

  2. 16:18

  3. 15:59

  4. 14:36

  5. 14:14

  6. 13:47

  7. 13:25

  8. 13:12