Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › OLED-Beleuchtung: Wabbelig, ziemlich…

Der Trend geht zu Wegwerflampen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Der Trend geht zu Wegwerflampen

    Autor: /mecki78 21.03.18 - 14:33

    Weil man eben die Leuchtmittel nicht mehr tauschen kann. Ist das Leuchtmittel kaputt, muss man die Lampe entsorgen. Dumm nur wenn es die nicht mehr gibt, weil die Produktion schon lange eingestellt ist. Dann muss man sich eine neue, andere Lampe kaufen (und findet dabei keine, die einen so gut gefällt wie die, die man bisher hatte) und wieder ggf. alles neu verdrahten, wieder irgendwo in die Decke bohren, usw. Hier wird ein Problem neu geschaffen, dass wir eigentlich schon vor vielen Jahre mal gelöst hatten.

    /Mecki

  2. Re: Der Trend geht zu Wegwerflampen

    Autor: ML82 21.03.18 - 15:11

    tja, dazu gehören jegliche grenzen übergreifend offen gehaltenene standards, gremien die möglichst weise und schnell entscheiden, kein lightnig, kein usb wo man erst eintrittkarten für den einsatz erwerben muss ... sondern ein real ohne jeglich ausschlussgedanken betriebenes gemeinschaftliches konzept.

    und bevor jetzt jemand wieder kommt, das sei kommunistische/sozialistische utopie, nein das gab es schon, der at-standard/ibm compatible pc ist ein zeugnis, dass so etwas durchaus über idiologische vorhänge hinweg möglich war, ohne diese freisetzung wären wir imho nicht dort wo wir sind.

    ich weis, romantisch ohne ende, nur wenn jedem der rücken dadurch weniger schmerzt, dann kann es nur besser sein, oder?

  3. Re: Der Trend geht zu Wegwerflampen

    Autor: Hotohori 21.03.18 - 15:45

    Nun, für Leute, die kein Problem damit haben immer mal etwas neues zu kaufen, wenn das alte Produkt den Geist aufgibt, sind solche Lampen.

    Alle Anderen, die Gewohnheitstiere, die unbedingt die alte Lampe haben wollen, kaufen eben Lampen mit austauschbaren Leuchtmitteln und müssen auf solche Designer Lampen verzichten.

    Man weiß doch schon beim Kauf auf was man sich da einlässt. Wer vergisst, dass so eine Lampe nicht ewig hält und nicht merkt, dass man da eben keine Leuchtmittel austauschen kann, der sollte beim Kauf vorher doch besser seinen Kopf einschalten und erst danach zum Geldbeutel greifen.

    Aber gut, ich bin selbst auch eher Jemand der vor einem Kauf solcher Dinge zu viel als zu wenig nachdenkt. Und dennoch passiert es auch mir mal, dass mir eine eigentlich offensichtliche Sache entgeht. Nobody is perfect.

  4. Re: Der Trend geht zu Wegwerflampen

    Autor: kraemere 21.03.18 - 16:04

    Zum Thema Standardisierung:
    http://www.elektroniknet.de/markt-technik/optoelektronik/zhaga-ebnet-den-weg-zum-led-standard-90119.html

  5. Re: Der Trend geht zu Wegwerflampen

    Autor: /mecki78 21.03.18 - 19:24

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tja, dazu gehören jegliche grenzen übergreifend offen gehaltenene
    > standards, gremien die möglichst weise und schnell entscheiden, kein
    > lightnig, kein usb wo man erst eintrittkarten für den einsatz erwerben muss
    > ... sondern ein real ohne jeglich ausschlussgedanken betriebenes
    > gemeinschaftliches konzept.

    Das gemeinschaftlich viel Müll produziert, weil Resourcen sind ja kostenlos, jeder Mensch hat auch genug davon, ist ja nicht so als ob irgendwer auf dieser Welt hungern müsste, Müll beseitigt sich bekanntlich auch von alleine und wenn wir alles auf diesen Planeten zerstört haben, weichen wir einfach auf unsere Zweiterde aus.

    /Mecki

  6. Re: Der Trend geht zu Wegwerflampen

    Autor: /mecki78 21.03.18 - 19:27

    Hotohori schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nun, für Leute, die kein Problem damit haben immer mal etwas neues zu
    > kaufen, wenn das alte Produkt den Geist aufgibt, sind solche Lampen.

    Nur mal so aus Interesse:
    Ab wie vielen Löchern in deiner Decke, die du alle paar Jahre bohren musst, wenn du wieder eine neue Lampe befestigen muss, die natürlich ganz woanders Bohrlöcher braucht als die davor, wirst du das Konzept auch idiotisch finden?

    Ansonsten:
    https://forum.golem.de/kommentare/sonstiges/oled-beleuchtung-wabbelig-ziemlich-hell-und-doch-weiter-eine-nische/der-trend-geht-zu-wegwerflampen/116648,5054043,5054364,read.html#msg-5054364

    /Mecki

  7. Re: Der Trend geht zu Wegwerflampen

    Autor: ML82 21.03.18 - 19:55

    kannst du mir näher erklären wieso möglichst ausdauernd konzipierte dinge mehr müll produzieren als die summe dagegen gestellter kurzlelebiger wegwerfprodukte?

    auch verstehe ich nicht wie man gemeinschaftlich beschlossene entwicklungen, als kostenlos misinterpretieren zu vermag ... so oder so fällt doch arbeit dafür an, oder nicht?

  8. Re: Der Trend geht zu Wegwerflampen

    Autor: ML82 21.03.18 - 20:08

    ab dem ersten neuem ... eine schon vorhandene universal-aufhängung weiter nutzen zu können wäre durchaus wünschenswert.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. PHOENIX group IT GmbH, Fürth
  2. Diamant Software GmbH & Co. KG, Bielefeld
  3. Aenova Group, Marburg
  4. inovex GmbH, verschiedene Einsatzorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (u. a. Fast & Furious 8, Kong: Skull Island, Warcraft - The Beginning, Batman v Superman: Dawn of...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Blackberry Key2 im Test: Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen
Blackberry Key2 im Test
Ordentliches Tastatur-Smartphone mit zu vielen Schwächen

Zwei Hauptkameras, 32 Tasten und viele Probleme: Beim Blackberry Key2 ist vieles besser als beim Keyone, unfertige Software macht dem neuen Tastatur-Smartphone aber zu schaffen. Im Testbericht verraten wir, was uns gut und was uns gar nicht gefallen hat.
Ein Test von Tobias Czullay

  1. Blackberry Key2 im Hands On Smartphone bringt verbesserte Tastatur und eine Dual-Kamera
  2. Blackberry Motion im Test Langläufer ohne Glanz

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

  1. Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
    Russische Agenten angeklagt
    Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

    Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  2. Projekt am Südkreuz: Videoüberwachung soll Situationen statt Gesichter erkennen
    Projekt am Südkreuz
    Videoüberwachung soll Situationen statt Gesichter erkennen

    Der Test am Berliner Südkreuz zur automatischen Gesichtserkennung läuft in Kürze aus. Die Kameras werden danach aber nicht abgeschaltet, sondern für einen anderen Versuch genutzt.

  3. Leihfahrräder: Ofo verlässt Deutschland
    Leihfahrräder
    Ofo verlässt Deutschland

    Der Leihfahrradanbieter Ofo ist in Deutschland offenbar gescheitert. Kaum drei Monate nach dem Deutschlandstart zieht sich das Unternehmen schon wieder vom Markt zurück. Auch andere Anbieter haben Probleme.


  1. 14:15

  2. 11:04

  3. 16:16

  4. 12:24

  5. 11:09

  6. 09:41

  7. 09:01

  8. 15:35