Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Ortungsgerät: Locca findet Sachen…

Keine echte Innovation

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Keine echte Innovation

    Autor: Me.MyBase 08.10.13 - 09:23

    Schön, dass das Gerät wirklich nett klein ist. Allerdings ist die Form trotzdem doof. Ein gewitzter Raddieb weiß inzwischen auch, dass GPS-Tracker unterm Sattel befestigt werden und wird dort zuerst nachschauen. Ich hätte mir hier was innovativeres - z.B. eine zylindrische Form, die in die Sattelstütze passt - gewünscht.

    Dazu ist noch die Frage, ob die enthaltene SIM-Karte mit einem bezahlten Jahr Sinn macht. Wie teuer ist denn der Tarif danach? Wäre es nicht vllt. preiswerter, einfach eine Prepaid-Karte zu nehmen? Im Ernstfall nähme ich das teurere Roaming dann gern in Kauf.

  2. Re: Keine echte Innovation

    Autor: dsleecher 08.10.13 - 09:48

    http://www.fahrrad-diebstahl.com/produkte/32/spybike-topcap-tracker

  3. Re: Keine echte Innovation

    Autor: zZz 08.10.13 - 11:41

    mir gefällt tile bedeutend besser

    http://www.thetileapp.com/

Neues Thema Ansicht wechseln


Dieses Thema wurde geschlossen.

Stellenmarkt
  1. Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg vor der Höhe
  2. FRAUNHOFER-INSTITUT FÜR ALGORITHMEN UND WISSENSCHAFTLICHES RECHNEN SCAI, Sankt Augustin
  3. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  4. DIEBOLD NIXDORF, Paderborn, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. beim Kauf ausgewählter Z370-Boards mit Intel Optane Speicher + Intel SSD
  2. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Shift6m-Smartphone im Hands on: Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich
Shift6m-Smartphone im Hands on
Nachhaltigkeit geht auch bezahlbar und ansehnlich

Cebit 2018 Das deutsche Unternehmen Shift baut Smartphones, die mit dem Hintergedanken der Nachhaltigkeit entstehen. Das bedeutet für die Entwickler: faire Bezahlung der Werksarbeiter, wiederverwertbare Materialien und leicht zu öffnende Hardware. Außerdem gibt es auf jedes Gerät ein Rückgabepfand - interessant.
Von Oliver Nickel


    Kreuzschifffahrt: Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen
    Kreuzschifffahrt
    Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

    Die Schifffahrtsbranche ist nicht gerade umweltfreundlich: Auf hoher See werden die Maschinen der großen Schiffe mit Schweröl befeuert, im Hafen verschmutzen Dieselabgase die Luft. Das sollen Brennstoffzellen ändern - wenigstens in der Kreuzschifffahrt.
    Von Werner Pluta

    1. Roboat MIT-Forscher drucken autonom fahrende Boote
    2. Elektromobilität Norwegen baut mehr Elektrofähren
    3. Elektromobilität Norwegische Elektrofähre ist sauber und günstig

    3D-Druck on Demand: Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt
    3D-Druck on Demand
    Wenn der Baumarkt Actionfiguren aus Stahl druckt

    Es gibt viele Anbieter für 3D-Druck on Demand und die Preise fallen. Golem.de hat die 3D-Druckdienste von Toom, Conrad Electronic, Sculpteo und Media Markt getestet, um neue Figuren der Big-Jim-Reihe zu erschaffen.
    Ein Praxistest von Achim Sawall


      1. Amazon-Aktionäre: Amazon soll Rekognition nicht an die Polizei verkaufen
        Amazon-Aktionäre
        Amazon soll Rekognition nicht an die Polizei verkaufen

        Rekognition soll für Strafverfolger tabu sein: Aktionäre des Onlinehändlers Amazon haben dessen Chef Jeff Bezos aufgefordert, das Gesichtserkennungssystem nicht mehr an staatliche Stellen zu verkaufen. Sie befürchten Überwachung und Willkür.

      2. Alte gegen neue Model M: Wenn die Knickfedern wohlig klackern
        Alte gegen neue Model M
        Wenn die Knickfedern wohlig klackern

        Seit 1999 gibt es keine Model-M-Tastaturen mit IBM-Logo mehr - das bedeutet aber nicht, dass man keine neuen Keyboards mit dem legendären Tippgefühl bekommt: Unicomp baut die Geräte weiterhin. Wir haben eines der neuen Modelle mit einer Model M von 1992 verglichen.

      3. Elektroauto: Elon Musk berichtet über Sabotageversuch eines Mitarbeiters
        Elektroauto
        Elon Musk berichtet über Sabotageversuch eines Mitarbeiters

        Tesla-Chef Elon Musk teilt in einer E-Mail allen Angestellten mit, dass es einen schwerwiegenden Sabotageversuch in der Tesla-Fabrik gab. Ein Mitarbeiter sei erwischt worden, Code-Änderungen vorgenommen und Daten geschmuggelt zu haben.


      1. 10:15

      2. 09:18

      3. 09:01

      4. 08:18

      5. 18:37

      6. 18:18

      7. 17:30

      8. 17:15