1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › P12 PWM 0dB: Arctic bringt nicht…

Im Wohnzimmer-PC ungünstig ...

Für Konsolen-Talk gibt es natürlich auch einen Raum ohne nerviges Gedöns oder Flamewar im Freiraum!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Im Wohnzimmer-PC ungünstig ...

    Autor: M.P. 08.04.21 - 13:55

    Der kann ruhig Luft Quirlen, wenn ich nicht da bin...
    Wenn er aber abends Arbeit mit dem Decodiere und Darstellen von Multimedia-Inhalten hat - DANN soll er ruhig sein ;-)

  2. Re: Im Wohnzimmer-PC ungünstig ...

    Autor: Sil53r Surf3r 08.04.21 - 14:44

    Mitunter kann dieses Aus-An-Aus aber auch gehörig nerven. Mir persönlich ist ein auf niedriger Lautstärke durchlaufender, leiser Lüfter erheblich lieber als einer, der sich immer wieder abschaltet und bei einem Anstieg der Temperatur dann hörbar zuschaltet.
    Je nach individuellem Hörempfinden kann ersteres weniger aufdringlich und störend erscheinen.

    Ich besitze einen https://www.sonnettech.com/product/egpu-breakaway-puck/ Ein hübsches Teil, aber der immer wieder anspringende, von außen nicht steuerbare Lüfter nervt ohne Ende bei stillem, konzentrierten Arbeiten. Beim Spielen hingegen rummst es ohnehin durch den fetten Subwoofer, da stört er dann überhaupt nicht mehr - und das war auch Sinn der Sache. :)

  3. Re: Im Wohnzimmer-PC ungünstig ...

    Autor: DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen 08.04.21 - 15:59

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der kann ruhig Luft Quirlen, wenn ich nicht da bin...
    > Wenn er aber abends Arbeit mit dem Decodiere und Darstellen von
    > Multimedia-Inhalten hat - DANN soll er ruhig sein ;-)

    Wenn ein Lüfter in Deiner Gegenwart ruhig sein kann, dann kann er das auch in Deiner Abwesenheit - da gibt es einfach keinen Zusammenhang.



    Sil53r Surf3r schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ich besitze einen "egpu-breakaway-puck". Ein hübsches Teil,
    > aber der immer wieder anspringende, von außen nicht
    > steuerbare Lüfter ...

    Wenn Deine Arbeitsanwendungen keine Last speziell auf der GPU erzeugen, dann sollte diese auch in einem "Zero-Fan"-Modus passiv gekühlt werden können und ruhig bleiben.

    So einen Modus haben eigentlich alle modernen Karten, den kann man in der Regel aber auch abschalten.

    Ansonsten kann ich Argus Monitor empfehlen.
    Das setzt sich auch über hartnäckige BIOS-Einstellungen der GPUs hinweg und lässt angepasste Lüfterkurven zu.

    Bei AMD-Modellen jüngeren Datums (ab 2017 spätestens) lässt der Radeon-Treiber das aber auch ganz einfach zu.

    Vielleicht mal upgraden?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 08.04.21 16:00 durch DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen.

  4. Re: Im Wohnzimmer-PC ungünstig ...

    Autor: Sil53r Surf3r 08.04.21 - 16:50

    DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Ich besitze einen "egpu-breakaway-puck". Ein hübsches Teil,
    > > aber der immer wieder anspringende, von außen nicht
    > > steuerbare Lüfter ...
    >
    > Wenn Deine Arbeitsanwendungen keine Last speziell auf der GPU erzeugen,
    > dann sollte diese auch in einem "Zero-Fan"-Modus passiv gekühlt werden
    > können und ruhig bleiben.

    Der Navi 10 bzw. die RX 5700 wird wohl schon im passiven Betrieb - zumindest in dieser Bauform und diesem Gehäuse - so warm, dass es nach einer Weile nach Kühlung verlangt. Darin befindet sich die Desktop-, nicht die Mobilvariante. Ich nehme an, der daran hängende 5K-Monitor verbessert die Situation auch nicht gerade.

    > So einen Modus haben eigentlich alle modernen Karten, den kann man in der
    > Regel aber auch abschalten.

    Leider nicht immer, wenn sie via Thunderbolt als eGPU angeschlossen werden. Im Fall des Puck ist die Steuerung hart verdrahtet mit dem Temperatursensor onboard und kann nicht ohne weiteres geändert werden. Das ist zumindest die Aussage des Supports und von egpu.io. (Meine Motivation, das Gehäuse aufzuschrauben und nachzusehen, hält sich im Moment noch in Grenzen.)

    > Ansonsten kann ich Argus Monitor empfehlen.
    > Das setzt sich auch über hartnäckige BIOS-Einstellungen der GPUs hinweg und
    > lässt angepasste Lüfterkurven zu.

    Danke, das bookmarke ich gern für die Windows-Kollegen. Ähnliche Tools für macOS sind allerdings wirkungslos bei dieser eGPU. Da kann man leider nichts machen.

    In einen PC hätte ich eine reguläre GraKa gesetzt, sofern derzeit bezahlbar und erhältlich. Aber dies ist ein MacBook Pro, das noch so lange leben soll, bis die Marschrichtung bezüglich Apple Silicon klar ist. Dann erfolgt entweder ein Wechsel nach ARM oder der zurück ins PC-Lager.

    > Bei AMD-Modellen jüngeren Datums (ab 2017 spätestens) lässt der
    > Radeon-Treiber das aber auch ganz einfach zu.
    >
    > Vielleicht mal upgraden?

    Der Treiber ist os-intern. Das nächste Update steht vor der Tür und sollte diesen Monat erscheinen.

    Ich danke dir für die konstruktive Unterstützung!

  5. Re: Im Wohnzimmer-PC ungünstig ...

    Autor: bernstein 08.04.21 - 19:59

    Sehe ich nicht so, solange audio aus den boxen kommt kann der lüfter ruhig laufen

  6. Re: Im Wohnzimmer-PC ungünstig ...

    Autor: notnagel 09.04.21 - 12:29

    DieTatsaechlicheDimensionDesGanzen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.P. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Der kann ruhig Luft Quirlen, wenn ich nicht da bin...
    > > Wenn er aber abends Arbeit mit dem Decodiere und Darstellen von
    > > Multimedia-Inhalten hat - DANN soll er ruhig sein ;-)
    >
    > Wenn ein Lüfter in Deiner Gegenwart ruhig sein kann, dann kann er das auch
    > in Deiner Abwesenheit - da gibt es einfach keinen Zusammenhang.
    >
    > Sil53r Surf3r schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Ich besitze einen "egpu-breakaway-puck". Ein hübsches Teil,
    > > aber der immer wieder anspringende, von außen nicht
    > > steuerbare Lüfter ...
    >
    > Wenn Deine Arbeitsanwendungen keine Last speziell auf der GPU erzeugen,
    > dann sollte diese auch in einem "Zero-Fan"-Modus passiv gekühlt werden
    > können und ruhig bleiben.
    >
    > So einen Modus haben eigentlich alle modernen Karten, den kann man in der
    > Regel aber auch abschalten.
    >
    > Ansonsten kann ich Argus Monitor empfehlen.
    > Das setzt sich auch über hartnäckige BIOS-Einstellungen der GPUs hinweg und
    > lässt angepasste Lüfterkurven zu.
    >
    > Bei AMD-Modellen jüngeren Datums (ab 2017 spätestens) lässt der
    > Radeon-Treiber das aber auch ganz einfach zu.
    >
    > Vielleicht mal upgraden?

    "zero-fan" kennt weder meine RX 480 noch mein asrock b450 pro.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim
  2. über duerenhoff GmbH, Raum Hamburg
  3. Vodafone GmbH, Düsseldorf
  4. Bruno Bader GmbH + Co.KG, Pforzheim, Östringen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. gratis
  2. (u. a. i-tec Adapterkabel USB-C > HDMI 4K/60Hz 1,5m für 12,99€, i-tec MySafe USB 3.0 Easy...
  3. 47,99€
  4. 1.799€ (versandkostenfrei)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme