Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Patentantrag: Rauchmelder in iPhones…

Deckenhalterungen für iPad/iPhone

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Deckenhalterungen für iPad/iPhone

    Autor: Nic888 24.11.14 - 08:31

    Wie haben die sich das vorgestellt? Bei einem Brand steigt der Rauch ja an die Decke. Und bis das auf dem Nachttisch liegende Apple gerät das erkennt, ist es warscheinlich schon zu spät für deren Besitzer?

  2. Re: Deckenhalterungen für iPad/iPhone

    Autor: blackhawk2014 24.11.14 - 08:39

    Nic888 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie haben die sich das vorgestellt? Bei einem Brand steigt der Rauch ja an
    > die Decke. Und bis das auf dem Nachttisch liegende Apple gerät das erkennt,
    > ist es warscheinlich schon zu spät für deren Besitzer?


    Dachte ich mir auch. Mal ganz davon abgesehen, das es einerseits ziemlich lustig anzusehen sein kann, wenn einer sein iCrap mit Absicht auslöst und alle aus dem Hotel füchten.
    Andererseits wärs natürlich nicht so toll, aber wieder ein guter Angriffspunkt für Trolle/ Hacker/ o.Ä..

    Aber typisch Apple, keine sinnvolle Idee, aber nen Haufen Schotter dafür verlangen.
    Und die Zombies werden drauf anspringen.

  3. Re: Deckenhalterungen für iPad/iPhone

    Autor: tomate.salat.inc 24.11.14 - 08:46

    Naja, dafür würde es die Weckfunktion interessanter gestalten ;-). Können Sie mit Aufstehgarantie werben. Vllt sogar mit Frühsport/Bergsteigerfahrung am Morgen - je nachdem wie kreativ man ist, um das iDevice wieder auszuschalten.

  4. Re: Deckenhalterungen für iPad/iPhone

    Autor: flogol 24.11.14 - 09:30

    vermutlich wird Apple sich, genau wie Google, gedacht haben, der Rauchmelder (natürlich wie immer an der Decke) könne per Wlan/Bluetooth/NFC mit dem Handy kommunizieren, und somit den Alarm aus einem andrem Raum (in dem es brennt) in das Zimmer übermitteln, wo sich gerade jemand aufhält.

    Den Sensor in das Telefon selbst einzubauen scheint - in der Tat - eher unnütz. Da gibts dann in der Küche und im Bad bei viel Wasserdampf regelmäßig Fehlalarm, aber wenns wirklich mal brennt, merkt ers erst, wenns zu spät ist.

    Es sei denn, man würde tatsächlich einen Kohlenmonoxid - Sensor einbauen. Der hätte keinen Fehlalarm, wäre auch bei der Begehung von Weinkellern und Höhlen nützlich, und würde wahrscheinlich so empfindlich sein, dass er schon rechtzeitig auslöst, ohne an der Decke montiert zu sein.

    Kostet zwar soviel wie ein gutes Android-Handy, aber bei Apple dürfte sich das im Preis ja kaum bemerkbar machen ;-)

  5. Re: Deckenhalterungen für iPad/iPhone

    Autor: ThomasThiel 24.11.14 - 09:34

    Mal ganz ehrlich,

    warum wird hier diskutiert ob solch ein System einen Nutzen hat oder nicht? Wer sich ein solches System gerne als 'Sicherheitssystem' ob von Apple, Google oder Microsoft erwerben möchte, soll dies bitte tun.

    Vielmehr stört mich das wieder Patentanträge für Ideen eingereicht werden. Hätte Apple eine Version FERTIG und Produktionsbereit bitte gerne, aber dieses dauernde ich hab ne Idee die lasse ich patentieren obwohl ich es nichtherstellen kann ist unter ller Kanone. Damit werden wieder nur die Gerichte belastet und die intelligenten Texte von wegen Kopieren von tollen Ideen von Apple und Co!

    Ich hab auch die Idee das es irgendann Akkus geben wird, die länger als 3 Tag mit voller Systemleistung durchhalten und die nur eine Grundfläche von 4 qcm haben... Lasse ich mir Patentieren und dann verklagen wir sie alle.... Ach nee geht nit... Patente können nur 'reiche' einreichen...

    Das sollte den Leuten mal viel mehr zu denken geben...

  6. Re: Deckenhalterungen für iPad/iPhone

    Autor: katzenpisse 24.11.14 - 10:12

    flogol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es sei denn, man würde tatsächlich einen Kohlenmonoxid - Sensor einbauen.
    > Der hätte keinen Fehlalarm, wäre auch bei der Begehung von Weinkellern und
    > Höhlen nützlich, und würde wahrscheinlich so empfindlich sein, dass er
    > schon rechtzeitig auslöst, ohne an der Decke montiert zu sein.

    Im Weinkeller dürfte bei der Gärung wohl eher ein CO2-Sensor hilfreich sein ;-)

  7. Re: Deckenhalterungen für iPad/iPhone

    Autor: Nullmodem 24.11.14 - 10:21

    ThomasThiel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mal ganz ehrlich,
    >
    > warum wird hier diskutiert ob solch ein System einen Nutzen hat oder nicht?
    > Wer sich ein solches System gerne als 'Sicherheitssystem' ob von Apple,
    > Google oder Microsoft erwerben möchte, soll dies bitte tun.
    agree.
    >
    > Vielmehr stört mich das wieder Patentanträge für Ideen eingereicht werden.
    > Hätte Apple eine Version FERTIG und Produktionsbereit bitte gerne, aber
    > dieses dauernde ich hab ne Idee die lasse ich patentieren obwohl ich es
    > nichtherstellen kann ist unter ller Kanone.
    Wenn du die richtige Idee hast (und es eine gute Idee ist), dann solltest du das natürlich patentieren lassen, aus zwei Gründen:
    - Wenn jemand ein Problem hat, auf das deine Lösung passt, dann kann er im Patent nachlesen, wie es zu lösen ist und gibt dir Lizenzgebühren und baut das
    - Wenn unabhängig von dir jemand auf dieselbe Idee kommt, und es baut, dann kannst du hinterher belegen, das du das schon vorher beschrieben hast. Dann solltest Du Lizenzgebühren fordern können, denn der andere war zu dumm oder zu faul zum recherchieren.

    Patente helfen eigentlich allen, die einen werden fürs Nachdenken belohnt, die anderen können auf einen pool guter Ideen zugreifen. Wenn die Idee gut ist, ist es egal, ob du das selber bauen kannst oder nicht. Vielleicht fehlen dir die Geräte oder das handwerkliche Geschick um es zu bauen, aber die Lösung kannst du trotzdem beschreiben.

    Leider wird das System fürs Gegenteil benutzt. Sehr schade.

    > Damit werden wieder nur die
    > Gerichte belastet und die intelligenten Texte von wegen Kopieren von tollen
    > Ideen von Apple und Co!
    >
    > Ich hab auch die Idee das es irgendann Akkus geben wird, die länger als 3
    > Tag mit voller Systemleistung durchhalten und die nur eine Grundfläche von
    > 4 qcm haben...
    Echt? Schreibe ein Patent, in dem so genau wie möglich beschrieben ist, wie das geht und reiche es ein. Sage mit hinterher, wie es geht, ich baue das und gebe dir von jedem verkauften Akku einen Euro ab. Du bist in einem Jahr Millionär.

    > Lasse ich mir Patentieren und dann verklagen wir sie
    > alle.... Ach nee geht nit... Patente können nur 'reiche' einreichen...
    nö, stimmt nicht.

    >
    > Das sollte den Leuten mal viel mehr zu denken geben...
    Ich habe nachgedacht und bin zum Schluss gekommen, das du Unrecht hast.

    nm

  8. Re: Deckenhalterungen für iPad/iPhone

    Autor: violator 24.11.14 - 10:24

    ThomasThiel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > warum wird hier diskutiert ob solch ein System einen Nutzen hat oder nicht?
    > Wer sich ein solches System gerne als 'Sicherheitssystem' ob von Apple,
    > Google oder Microsoft erwerben möchte, soll dies bitte tun.

    Und wenn die "Sicherheit" gar nicht gegeben ist, der Nutzer aber denkt, dass es reicht, wenn das iPhone aufm Nachttisch liegt und einen dank eingebautem Applerauchmelder im Notfall schon rechtzeitig warnen wird?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 24.11.14 10:25 durch violator.

  9. Re: Deckenhalterungen für iPad/iPhone

    Autor: Nullmodem 24.11.14 - 10:37

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ThomasThiel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > warum wird hier diskutiert ob solch ein System einen Nutzen hat oder
    > nicht?
    > > Wer sich ein solches System gerne als 'Sicherheitssystem' ob von Apple,
    > > Google oder Microsoft erwerben möchte, soll dies bitte tun.
    >
    > Und wenn die "Sicherheit" gar nicht gegeben ist, der Nutzer aber denkt,
    > dass es reicht, wenn das iPhone aufm Nachttisch liegt und einen dank
    > eingebautem Applerauchmelder im Notfall schon rechtzeitig warnen wird?

    Darwin-Award.

    nm

  10. Re: Deckenhalterungen für iPad/iPhone

    Autor: Nullmodem 24.11.14 - 10:49

    flogol schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > vermutlich wird Apple sich, genau wie Google, gedacht haben, der
    > Rauchmelder (natürlich wie immer an der Decke) könne per Wlan/Bluetooth/NFC
    > mit dem Handy kommunizieren, und somit den Alarm aus einem andrem Raum (in
    > dem es brennt) in das Zimmer übermitteln, wo sich gerade jemand aufhält.
    >
    > Den Sensor in das Telefon selbst einzubauen scheint - in der Tat - eher
    > unnütz. Da gibts dann in der Küche und im Bad bei viel Wasserdampf
    > regelmäßig Fehlalarm, aber wenns wirklich mal brennt, merkt ers erst, wenns
    > zu spät ist.

    Kein Problem, solange das Gerät bewegt wird (Sensorik ist vorhanden) ist der Träger wach und ist in der Küche, in der Raucherecke oder am Lagerfeuer. Unproblematisch.
    Zumal Rauchmelder auf Partikel reagieren und in der Hosentasche daher sicher nicht reagieren.
    Da sehe ich das eigentliche Problem, ein Rauchmelder braucht ein paar Öffungen, in die der Rauch reinkommen kann. Ohne das Patent gesehen zu haben, weiss ich nicht wie das bewerkstelliugt werden soll.
    >
    > Es sei denn, man würde tatsächlich einen Kohlenmonoxid - Sensor einbauen.
    > Der hätte keinen Fehlalarm, wäre auch bei der Begehung von Weinkellern und
    > Höhlen nützlich, und würde wahrscheinlich so empfindlich sein, dass er
    > schon rechtzeitig auslöst, ohne an der Decke montiert zu sein.
    Ja, das wäre was. Aber auch hier wieder das Problem mit der Hosen / Handtasche. Und was passiert, wenn man zuviel Bohnen gegessen hat? :)

    >
    > Kostet zwar soviel wie ein gutes Android-Handy, aber bei Apple dürfte sich
    > das im Preis ja kaum bemerkbar machen ;-)
    In der Herstellung sind die alle gleich.


    nm

  11. Re: Deckenhalterungen für iPad/iPhone

    Autor: m9898 24.11.14 - 15:44

    violator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und wenn die "Sicherheit" gar nicht gegeben ist, der Nutzer aber denkt,
    > dass es reicht, wenn das iPhone aufm Nachttisch liegt und einen dank
    > eingebautem Applerauchmelder im Notfall schon rechtzeitig warnen wird?

    Ich hatte privat noch nie einen Rauchmelder und wenn doch, dann war dieser im Erdgeschoss eines 4-Stöckigen Gebäudes.
    Es kann so viel passieren, da gehört ein Hausbrand noch zu den harmlosen Sachen...
    Es ist z.b. wahrscheinlicher auf der Straße überfahren zu werden, als bei einem Hausbrand zu sterben.

    Dazu ist das Konzept des Rauchmelders als Partikelmelder sinnlos. Er kann nicht zwischen den "guten" und den "bösen" Partikeln unterscheiden, ein Gassensor z.b. im iPhone kann das. Besonders, weil fast alle Gase, die bei einem Brand entstehen, schwerer als Luft sind und somit zuerst am Boden und erst viel später an der Decke ankommen

  12. Re: Deckenhalterungen für iPad/iPhone

    Autor: plutoniumsulfat 24.11.14 - 16:30

    Es ist auch wahrscheinlicher, bei einer Fahrt in den Vergnügungspark bei der Anreise einen Unfall zu haben als auf einer dort stationierten Achterbahn. Trotzdem trägst du deinen Anschnallgurt. Das ist eben ein Risiko, was sich ohne viel Aufwand auf nahezu nichts reduzieren lässt.

  13. Re: Deckenhalterungen für iPad/iPhone

    Autor: Anonymer Nutzer 24.11.14 - 17:28

    Genau. Gase die bei Bränden entstehen sind grundsätzlich in Bodennähe zu finden....termik lassen wir einfach links liegen. Man man.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Landkreis Märkisch-Oderland, Seelow
  2. Erwin Hymer Group SE, Bad Waldsee
  3. INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken
  4. NÜRNBERGER Versicherung, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 56€ (Bestpreis!)
  2. (u. a. 20% auf ausgewählte Monitore)
  3. (u. a. Sennheiser HD 4.50R für 99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


WLAN-Kameras ausgeknipst: Wer hat die Winkekatze geklaut?
WLAN-Kameras ausgeknipst
Wer hat die Winkekatze geklaut?

Weg ist die Winkekatze - und keine unserer vier Ãœberwachungskameras hat den Dieb gesehen. Denn WLAN-Cams von Abus, Nest, Yi Technology und Arlo lassen sich ganz einfach ausschalten.
Von Moritz Tremmel

  1. Wi-Fi 6 Router und Clients für den neuen WLAN-Standard
  2. Wi-Fi 6 und 802.11ax Was bringt der neue WLAN-Standard?
  3. Brandenburg Vodafone errichtet 1.200 kostenlose WLAN-Hotspots

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Proteste in Hongkong: Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple
    Proteste in Hongkong
    Hochrangige US-Politiker schreiben an Activision und Apple

    Alexandria Ocasio-Cortez, Marco Rubio und weitere Politiker der großen US-Parteien haben offene Briefe an die Chefs von Activision Blizzard und Apple geschrieben. Sie fordern darin, dass die Firmen nicht mehr die chinesische Regierung in deren Kampf gegen die Proteste in Hongkong unterstützen.

  2. Wing Aviation: Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet
    Wing Aviation
    Kommerzielle Warenlieferung per Drohne in USA gestartet

    In den USA hat das zu Alphabet gehörende Unternehmen Wing Aviation die ersten Bestellungen per Drohne an Kunden ausgeliefert - unter anderem Schnupfenmittelchen.

  3. Office und Windows: Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo
    Office und Windows
    Microsoft klagt gegen Software-Billiganbieter Lizengo

    Auffallend günstige Keys für Office 365 und Windows 10 bei Anbietern wie Edeka sind möglicherweise nicht legal. Nun geht Microsoft gegen Lizengo vor, einen der größten Anbieter solcher Software.


  1. 14:43

  2. 13:45

  3. 12:49

  4. 11:35

  5. 18:18

  6. 18:00

  7. 17:26

  8. 17:07