1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PC-Hardware: Warum…

PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind

Eine RTX 3000 oder eine RX 6000 zu bekommen, ist schwierig: Eine hohe Nachfrage trifft auf Engpässe - ohne Entspannung in Sicht.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.

Was ist Deine Meinung zum Artikel "PC-Hardware: Warum Grafikkarten derzeit schlecht lieferbar sind" ?

Neues Thema


Beiträge

  1. Kein Verständnis für die Hersteller (Seiten: 1 2 ) 24

    Outerheaven | 24.11.20 10:03 06.04.21 17:43

  2. Eigentlich dank Huawei-Sanktionen mehr Kapazität 1

    HabeHandy | 26.11.20 15:57 26.11.20 15:57

  3. Neueste Treiber ein Desaster...Karten auch.. 10

    ElMario | 23.11.20 22:43 26.11.20 10:41

  4. Naja, jegliche Twitch und Youtuber sind ja versorgt 9

    JayDe | 23.11.20 18:41 26.11.20 08:25

  5. Alternative: Cloud-Gaming 14

    Milchmannnn | 25.11.20 09:49 25.11.20 13:21

  6. Der Winter und Corona spielt auch eine große Rolle (Seiten: 1 2 ) 22

    elknipso | 23.11.20 20:50 25.11.20 12:30

  7. Verärgert weil man nicht konsumieren kann. (Seiten: 1 2 ) 29

    Incognito | 23.11.20 17:50 25.11.20 10:30

  8. Ein Auszug aus der Gamefront.de 19

    Siliciumknight | 23.11.20 17:48 25.11.20 09:13

  9. Die Lage wird sich mittelfristig noch zuspitzen 4

    sevenacids | 23.11.20 18:17 25.11.20 05:54

  10. Nicht nur der Hersteller, sondern auch die Händler sind schuld daran, das... 1

    PSmith | 24.11.20 15:14 24.11.20 15:14

  11. corona? 1

    nightkids | 24.11.20 09:51 24.11.20 09:51

  12. 6800 XT bei AMD bestellt, kA wie es jetzt aussieht 1

    dEEkAy | 24.11.20 09:29 24.11.20 09:29

  13. Noch ein Grund: keine weltweit versetzen Launches mehr... 1

    Legendenkiller | 24.11.20 09:07 24.11.20 09:07

  14. Kinder machen

    schipplock | 23.11.20 21:11 Das Thema wurde verschoben.

Neues Thema



Stellenmarkt
  1. IT Support Administrator (m/w/d)
    BITO-Lagertechnik Bittmann GmbH, Meisenheim
  2. IT-Absolvent / Quereinsteiger als Junior Spezialist (m/w/d)
    LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden
  3. IT- Projektmanager (w/m/d) digitale Medizin - eHealth
    Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf, Hamburg-Eppendorf
  4. Consultant / Product Owner (m/w/d)
    SEITENBAU GmbH, Konstanz (Home-Office möglich)

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Landhaus-Leben für 19,99€, Ab ins Schneeparadies für 19,99€, Grusel für 6,99€)
  2. 7,49€
  3. täglich wechselnde Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Deklaratives Linux: Keine Angst vor Nix
Deklaratives Linux
Keine Angst vor Nix

NixOS ist genial zum Deployen von Software, doch der Einstieg ist hart. Über eine rasant wachsende Linux-Distribution und ihre Community, die viel erreicht.
Ein Erfahrungsbericht von Lennart Mühlenmeier

  1. Proton Epics Anti-Cheat-Tool läuft auf Linux
  2. Datenleck Sicherheitslücke im Shop von Tuxedo entdeckt und geschlossen
  3. Linux Treiberentwicklung fast ohne Hardware

Open Source: Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks
Open Source
Interaktives Rechnen mit Jupyter-Notebooks

Ob der Test einer Signalverarbeitungs-Bibliothek oder die Hardware-Synthese für einen FPGA: Im Jupyterhub klappt das via Cloud.
Eine Anleitung von Martin Strubel

  1. Software 20 Dinge, die ich in 20 Jahren als Entwickler gelernt habe
  2. Programmierung Githubs Copilot produziert Bugs und Sicherheitslücken

Sid Meier's Pirates angespielt: Kaperfahrt in der Karibik
Sid Meier's Pirates angespielt
Kaperfahrt in der Karibik

Mit Pirates schuf Sid Meier vor 35 Jahren einen Klassiker. Wie spielt sich das frühe Open-World-Abenteuer heute?
Von Andreas Altenheimer