1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Picasso für Sockel AM4: AMD verlötet…

Welches RAM für Ryzen G?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Welches RAM für Ryzen G?

    Autor: oldmcdonald 11.06.19 - 10:48

    Im Grunde war es nie besonders schwierig, sich sein System selbst zusammen zu stellen. Aber die Auswahl an Speicherriegeln macht mich fertig. Und dabei heißt es doch immer, dass es gerade bei den Ryzen-CPUs auf den richtigen ankommt.
    Angesichts der nun folgenden Ryzen 3xxxG, wird der Ryzen 5 2400G nun recht günstig. Aber was dafür ein "gutes" 16GB-RAM-Päärchen sein soll, also im Sinne vom Preis-/Leistungs-Verhältnis, da blicke ich nicht mehr durch. Hat jemand einen Tipp?

  2. Re: Welches RAM für Ryzen G?

    Autor: Quantium40 11.06.19 - 10:58

    Laut AMD-Spezifikation des Ryzen 5 2400G sollte der optimale Speicher DDR4-2933 mit möglichst niedriger Latenz sein.

  3. Re: Welches RAM für Ryzen G?

    Autor: oldmcdonald 11.06.19 - 11:23

    Okay, vielen Dank!
    Die Kompatibilitäts-Listen des Herstellers kann man dann wohl getrost vergessen: Ich finde nie einen Speicherriegel im Netz zu kaufen, der auch in der Hersteller-Tabelle gelistet wird. :(

  4. Re: Welches RAM für Ryzen G?

    Autor: happymeal 11.06.19 - 12:23

    oldmcdonald schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Okay, vielen Dank!
    > Die Kompatibilitäts-Listen des Herstellers kann man dann wohl getrost
    > vergessen: Ich finde nie einen Speicherriegel im Netz zu kaufen, der auch
    > in der Hersteller-Tabelle gelistet wird. :(

    Das ist teilweise wirklich schwierig. Hab von der Asrock-Kompatibilitätsliste auch nur die Patriot Viper 4 gefunden und direkt gekauft.

  5. Re: Welches RAM für Ryzen G?

    Autor: sambache 11.06.19 - 15:32

    oldmcdonald schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Grunde war es nie besonders schwierig, sich sein System selbst zusammen
    > zu stellen. Aber die Auswahl an Speicherriegeln macht mich fertig. Und
    > dabei heißt es doch immer, dass es gerade bei den Ryzen-CPUs auf den
    > richtigen ankommt.
    > Angesichts der nun folgenden Ryzen 3xxxG, wird der Ryzen 5 2400G nun recht
    > günstig. Aber was dafür ein "gutes" 16GB-RAM-Päärchen sein soll, also im
    > Sinne vom Preis-/Leistungs-Verhältnis, da blicke ich nicht mehr durch. Hat
    > jemand einen Tipp?

    Speicher mit Samsung B-Dies funktionieren besonders gut.

  6. Re: Welches RAM für Ryzen G?

    Autor: WeißAlles 11.06.19 - 17:25

    Das kommt unter anderem darauf an, wie viel du auszugeben bereit bist und ob es plug and play seien muss oder du auch bereit bist mit dem "DRAM Calculator for Ryzen" etwas herum zu probieren. Raven Ridge, also die APU-Reihe zu der der 2400G gehört, unterstützt übrigens die 2933MHz meines Wissens nur mit eine Riegel. Bei Zweien sind es nur noch 2667MHz.

    Jedec Konform(Plug and Play):
    ~58¤:
    Kosten die günstigsten DDR4 mit 2133MHz CL15. Preis kann zum Vergleich genommen werden, wie viel man für den schnellen RAM zusätzlich bezahlt.

    ~63¤:
    Hierfür bekommt man schon RAM mit 2667MHz, also maximaler Plug and Play-Geschwindigkeit (wenn man Raven Ridge mit 2 Riegeln verwendet). Die CL ist mit 19 aber noch sehr schlecht.

    ~68¤:
    Ab hier bekommt man 2667MHz mit CL16.

    ~73¤:
    Ab hier bekommt man 2667MHz mit CL15.

    ~92¤:
    So viel würden 2933MHz kosten. Sollten aber wie gesagt nicht mit seinem CPU kompatibel sein.

    XMP-RAM (Nicht Plug and Play*.):
    ~68¤:
    Hierfür bekommt man 3000MHz und CL16. Ob man diese Geschwindigkeit wirklich erreicht hängt aber von mehreren Faktoren ab. 2667MHz mit CL14 sollten in der Regel aber locker drin sein.

    ~87¤:
    Hierfür bekommt man 3600MHz und CL19. Eigentlich keine besonders guten Werte und kaum für AMD-Prozessoren geeignet. Bei Riegeln mit diesen Timings kommen aber in der Regel Hynix C-Dies zum Einsatz. Diese sind die Zweitbesten Dies auf dem Markt und eine günstige Alternative zu den B-Dies von Samsung. 3200MHz bei CL16 sind in der Regel mindestens möglich. Mit etwas Glück sogar 3466MHz CL16, 3200MHz CL14 oder sogar 3400MHz CL14.

    *XMP-RAM läuft zunächst in der Regel mit 2133-2400MHz. Die beworbene Geschwindigkeit wird mit dem Laden eines Xtreme Memory Profiles erreicht. Diese laufen aber in der Regel mit AMD-Prozessoren nicht stabil. Trotzdem kann sich der Kauf bei AMD-CPUs lohnen, weil XMP-RAM in der Regel für höhere Spannungen ausgelegt ist. Die Spannung ist der einzige Wert, mit dem man Schaden am RAM bewirken kann, wenn man ihn zu hoch einstellt.

  7. Re: Welches RAM für Ryzen G?

    Autor: oldmcdonald 12.06.19 - 11:21

    Vielen Dank!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Energie und Wasser Potsdam GmbH, Potsdam
  2. Interhyp Gruppe, München
  3. dmTECH GmbH, Karlsruhe
  4. LOTTO Hessen GmbH, Wiesbaden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. PSN Card 20 Euro für 18,29€, Assetto Corsa Competizione für 18,99€, Euro Truck...
  2. (u. a. AVM Fritz!Box 7530 für 115,03€, Samsung Galaxy Tab S6 Lite + Samsung Itfit Book Cover...
  3. (u. a. Kensington ValueKeyboard für 9,79€, Xiaomi Mi Note 10 Lite 128GB für 279€, Thermaltake...
  4. 249,90€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de