1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Picobrew Pico angesehen: Ein…

... bis die Firma pleite geht.

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. ... bis die Firma pleite geht.

    Autor: AntiiHeld 06.09.16 - 14:31

    ... dann ist die Maschine nutzlos da die Webserver nicht erreichbar sind, von daher ist die Maschine nutzlos. Lieber komplett nach "üblichen" Prozedere Bier produzieren. Denn man nennt es ja auch nicht "Kaffee selber herstellen" nur weil man das Pad in die Maschine schiebt.

  2. Re: ... bis die Firma pleite geht.

    Autor: My1 06.09.16 - 14:50

    ich hätte ja gehofft dass die chips die zubereitungsdaten selbst haben, so könnte man den container immer wieder nutzen und mit den zutaten füllen

    oder mit einem chipleser/schreiber zeug anpassen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.09.16 14:51 durch My1.

  3. Re: ... bis die Firma pleite geht.

    Autor: GenXRoad 07.09.16 - 04:00

    Und was ist jetzt so schwer daran den RFID auszulesen? Und auf einen neuen zu Schreiben?

  4. Re: ... bis die Firma pleite geht.

    Autor: Pjörn 07.09.16 - 07:17

    GenXRoad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was ist jetzt so schwer daran den RFID auszulesen? Und auf einen neuen
    > zu Schreiben?

    Und was ist dann mit dem Sinn dahinter? Das Teil richtet sich doch wohl an die simpelsten Vertreter der Gattung Homo sapiens.

    Das Teil ist ist halt keine Kopierstation für RFID-Transponder. Wer wirklich Hand anlegen kann und das auch möchte, der kann sich vermutlich einen Brotbackautomaten zum Bierbrauautomaten umbauen. Oder man nimmt einfach Topf und Pfanne und kauft sich dann noch einen schönen Wecker. Einfach mal nach "Sudplaner" Googlen.

    Ernsthaft. Bier wurde schon gebraut, da sahen wir Menschen noch teilweise aus wie Affen.

    Ave Arvato!

  5. Re: ... bis die Firma pleite geht.

    Autor: My1 07.09.16 - 09:32

    GenXRoad schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und was ist jetzt so schwer daran den RFID auszulesen? Und auf einen neuen
    > zu Schreiben?

    der fakt dass die daten für das zeug vom konzept her nicht aufm chip sondern online sind, und der chip hat (wahrscheinlich) nur ne ID für das rezept oder so.

    wenn die maschine keine rezepte direkt ausm chip liest wird das nix.

  6. Re: ... bis die Firma pleite geht.

    Autor: Peter Brülls 07.09.16 - 16:13

    Pjörn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Ernsthaft. Bier wurde schon gebraut, da sahen wir Menschen noch teilweise
    > aus wie Affen.

    Das möchte ich sehr bezweifeln. Der anatomisch moderne Mensch ist rund 150.000 Jahre alt.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systems Engineer (m/w/d)
    itsc GmbH, Hannover
  2. Leiterin / Leiter (w/m/d) Sachgebiet Betrieb und Administration für Personal-IT-Systeme
    Berliner Verkehrsbetriebe (BVG), Berlin
  3. Softwareentwickler Java (m/w/d)
    Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. Full Stack Entwickler*in (w/d/m) lexoffice Warenwirtschaft (Java / JavaScript)
    Haufe Group, Freiburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 679€ (Bestpreis)
  2. (u. a. Zotac RTX 3090 für 1.399€, NZXT Midi-Tower für 89€, MSI RX 6800 XT für 799€)
  3. (u. a. TeamGroup DDR4-3600 16GB für 49,99€, Be Quiet Silent Base Tower für 159,90€)
  4. 329€ (Bestpreis, UVP 499€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de