Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Picobrew Pico angesehen: Ein…

Viele ungelöste Probleme

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Viele ungelöste Probleme

    Autor: AllDayPiano 06.09.16 - 12:22

    Das Kernkonzept des Pico ist klar, und funktioniert mit Sicherheit auch recht passabel. Nur - ob das hinterher schmeckt?

    Bier zu brauen ist alles andere als einfach automatisierbar. Großbrauereien haben Jahre und Jahrzehnte an ihren Anlagen gefeilt, um eine gleichbleibende "Qualität" herzustellen.

    Das bier hier durchläuft zwar seine Rasten, nur wann wird gehopft? Macht es das automatisch? Was ist mit mehreren Hopfensorten gleichzeitig? Wird Aroma- und Bitterhopfung unterschieden? Kann das Teil eine Vorderwürzehopfung überhaupt?

    Wie wird die Stammwürze eingestellt? Anschwänzen? Und wie wird der Nachguss umgesetzt? Hat es überhaupt einen oder sind die Bierkits einfach so vollgepackt mit Malz, dass man sich um die Sudausbeute keine Gedanken macht?

    Wie wird das Bier so kalt, dass die Hefe mit hinein kommt? Wie belüftet? Wie sieht es mit Infektionen aus?

    Fragen über Fragen. Ich habe den milden verdacht, dass der Pico diese auch gar nicht wirklich beantwortet, sondern nur ein teures Hipster-Pseudo-Craftbeer-Utensil ist.

  2. Re: Viele ungelöste Probleme

    Autor: DY 06.09.16 - 12:35

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Kernkonzept des Pico ist klar, und funktioniert mit Sicherheit auch
    > recht passabel. Nur - ob das hinterher schmeckt?
    >
    > Bier zu brauen ist alles andere als einfach automatisierbar. Großbrauereien
    > haben Jahre und Jahrzehnte an ihren Anlagen gefeilt, um eine
    > gleichbleibende "Qualität" herzustellen.
    >
    > Das bier hier durchläuft zwar seine Rasten, nur wann wird gehopft? Macht es
    > das automatisch? Was ist mit mehreren Hopfensorten gleichzeitig? Wird
    > Aroma- und Bitterhopfung unterschieden? Kann das Teil eine
    > Vorderwürzehopfung überhaupt?
    >
    > Wie wird die Stammwürze eingestellt? Anschwänzen? Und wie wird der Nachguss
    > umgesetzt? Hat es überhaupt einen oder sind die Bierkits einfach so
    > vollgepackt mit Malz, dass man sich um die Sudausbeute keine Gedanken
    > macht?
    >
    > Wie wird das Bier so kalt, dass die Hefe mit hinein kommt? Wie belüftet?
    > Wie sieht es mit Infektionen aus?
    >
    > Fragen über Fragen. Ich habe den milden verdacht, dass der Pico diese auch
    > gar nicht wirklich beantwortet, sondern nur ein teures
    > Hipster-Pseudo-Craftbeer-Utensil ist.

    Das hier ist das Black-Box Tassimo Prinzip. Wer meint in den Kapseln wäre nur Kaffee, der denkt auch, dass in diesen Einsätzen nur Gerstenmalz und Hopfen ist.

  3. Re: Viele ungelöste Probleme

    Autor: My1 06.09.16 - 12:38

    was ist den bei tassimo noch drin?

    ich trinke keinen kaffee daher 0plan

  4. Re: Viele ungelöste Probleme

    Autor: luarix 06.09.16 - 12:49

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Kernkonzept des Pico ist klar, und funktioniert mit Sicherheit auch
    > recht passabel. Nur - ob das hinterher schmeckt?
    >
    > Bier zu brauen ist alles andere als einfach automatisierbar. Großbrauereien
    > haben Jahre und Jahrzehnte an ihren Anlagen gefeilt, um eine
    > gleichbleibende "Qualität" herzustellen.

    Ergänzung: Und dennoch merkst Du, wenn der Braumeister wechselt. Ist so.

    > Das bier hier durchläuft zwar seine Rasten, nur wann wird gehopft? Macht es
    > das automatisch? Was ist mit mehreren Hopfensorten gleichzeitig? Wird
    > Aroma- und Bitterhopfung unterschieden? Kann das Teil eine
    > Vorderwürzehopfung überhaupt?
    >
    > Wie wird die Stammwürze eingestellt? Anschwänzen? Und wie wird der Nachguss
    > umgesetzt? Hat es überhaupt einen oder sind die Bierkits einfach so
    > vollgepackt mit Malz, dass man sich um die Sudausbeute keine Gedanken
    > macht?
    >
    > Wie wird das Bier so kalt, dass die Hefe mit hinein kommt? Wie belüftet?
    > Wie sieht es mit Infektionen aus?
    >
    > Fragen über Fragen. Ich habe den milden verdacht, dass der Pico diese auch
    > gar nicht wirklich beantwortet, sondern nur ein teures
    > Hipster-Pseudo-Craftbeer-Utensil ist.

    Den Verdacht habe ich auch.

  5. Re: Viele ungelöste Probleme

    Autor: Ftee 06.09.16 - 14:45

    Quatsch mit dem Braumeister.

    Ich mache jede Wette, daß du es nichtmal rausfindest, welches von 10 Kaufbieren deins ist.

  6. Re: Viele ungelöste Probleme

    Autor: Kleba 06.09.16 - 15:23

    Ftee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich mache jede Wette, daß du es nichtmal rausfindest, welches von 10
    > Kaufbieren deins ist.

    Kommt wahrscheinlich drauf an, ob man von den typischen "Fernsehbieren" spricht (also Krombacher, Veltins, Radeberger, etc.) oder halt eines der ~ 1.400 anderen Brauereien, die sich teilweise schon merklich unterscheiden (und das auch sehr stark rauszuschmecken ist).

    LG
    Kleba

  7. Re: Viele ungelöste Probleme

    Autor: Berner Rösti 08.09.16 - 11:02

    AllDayPiano schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Kernkonzept des Pico ist klar, und funktioniert mit Sicherheit auch
    > recht passabel. Nur - ob das hinterher schmeckt?
    >
    > Bier zu brauen ist alles andere als einfach automatisierbar. Großbrauereien
    > haben Jahre und Jahrzehnte an ihren Anlagen gefeilt, um eine
    > gleichbleibende "Qualität" herzustellen.

    Komisch.

    Die letzte Brauerei, die ich besichtigt habe, fährt die gesamte Anlage vollautomatisch, und es sitzt nur noch einer im Leitstand, der das beaufsichtigt.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Giesecke+Devrient Currency Technology GmbH, München
  2. DASGIP Information and Process Technology GmbH, Jülich
  3. DEKRA SE, Stuttgart
  4. CHECK24 Services GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuell u. a. CPU-Kühler)
  2. mit Gutschein: NBBCORSAIRPSP19
  3. (heute u. a. Saugroboter)
  4. (u. a. Metal Gear Solid V: The Definitive Experience für 8,99€ und Train Simulator 2019 für 12...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Black Mirror Staffel 5: Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten
Black Mirror Staffel 5
Der Gesellschaft den Spiegel vorhalten

Black Mirror zeigt in der neuen Staffel noch alltagsnäher als bisher, wie heutige Technologien das Leben in der Zukunft katastrophal auf den Kopf stellen könnten. Dabei greift die Serie auch aktuelle Diskussionen auf und zeigt mitunter, was bereits im heutigen Alltag schiefläuft - ein Meisterwerk! Achtung, Spoiler!
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Streaming Netflix testet an Instagram erinnernden News-Feed
  2. Start von Disney+ Netflix wird nicht dauerhaft alle Disney-Inhalte verlieren
  3. Videostreaming Netflix will Zuschauerzahlen nicht länger geheim halten

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Final Fantasy 7 Remake angespielt: Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte
    Final Fantasy 7 Remake angespielt
    Cloud Strife und die (fast) unendliche Geschichte

    E3 2019 Das Remake von Final Fantasy 7 wird ein Riesenprojekt, allein die erste Episode erscheint auf zwei Blu-ray-Discs. Kurios: In wie viele Folgen das bereits enorm umfangreiche Original von 1997 aufgeteilt wird, kann bislang nicht mal der Producer sagen.

    1. Final Fantasy 14 Online Report Zwischen Cosplay, Kirmes und Kampfsystem
    2. Square Enix Final Fantasy 14 erhält Solo-Inhalte und besonderen Magier
    3. Rollenspiel Square Enix streicht Erweiterungen für Final Fantasy 15

    1. Graue Flecken: Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas
      Graue Flecken
      Kabelnetzbetreiber fürchten Überbauen durch gefördertes Glas

      Die Förderung des Ausbaus in grauen Flecken, wo schon ein Netzbetreiber Anschlüsse mit mindestens 30 MBit/s anbietet, alarmiert die Kabelnetzbetreiber. Sie fürchten einen Überbau mit Glasfaser, obwohl Koaxialkabel Gigabitdatenraten liefern kann.

    2. Störung: Google Kalender war weltweit ausgefallen
      Störung
      Google Kalender war weltweit ausgefallen

      Google hatte ein größeres Problem mit seinem Kalender: Nutzer berichteten, dass die Funktion weltweit ausgefallen war. Die Webseite und die Synchronisation zu mobilen Apps waren ausgefallen, mittlerweile scheint aber wieder alles zu funktionieren.

    3. Netzbau: United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern
      Netzbau
      United Internet vor finalen Gesprächen mit 5G-Ausrüstern

      United Internet sucht sich gegenwärtig einen 5G-Netzausrüster, die finalen Gespräche haben noch nicht begonnen. Doch ab wann kann das neu versteigerte Spektrum eigentlich genutzt werden?


    1. 18:14

    2. 17:13

    3. 17:01

    4. 16:39

    5. 16:24

    6. 15:55

    7. 14:52

    8. 13:50