1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Picobrew Pico angesehen: Ein…
  6. Thema

Wer das für Bierbrauen hält

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


  1. Re: Wer das für Bierbrauen hält

    Autor: TrudleR 06.09.16 - 20:44

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > M.P. schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Hält auch das Aufreißen der silbernen Tüte aus der Miracoli-Packung für
    > das
    > > Herstellen von Tomatensauce ...
    >
    > Was ist dein Problem?
    >
    > Es hat nicht jeder die Zeit und die Lust, sich monatelang damit
    > auseinanderzusetzen, um selbstständig eigenes Bier zu brauen.
    >
    > Ich finde für kleine Menschen die sich sagen "Ich will kein kommerzielles
    > Bier, ich möchte heute mal ein Selbstgebrautes" ist das doch eine absolut
    > willkommene Alternative.
    >
    > Verstehe dieses ganze Tassimo-Gelaber immer nicht. jaaaa, wir wissen dass
    > Tassimo kein echter Barista ist und dass der Kaffee nicht so gut ist wie
    > von einem echten Barista, aber dafür ist er innerhalb von einer verdammten
    > Minute trinkfertig und schmeckt immer noch besser als löslicher Kaffee,
    > also wo ist euer verdammtes Problem?
    >
    > Immer nur nörgeln, nörgeln, nörgeln, denkt euch doch mal was neues aus, es
    > ist einfach nur traurig mit anzusehen, wie genervt ihr durch's Leben lauft.

    Wieso muss es denn umbedingt Bier sein? Wieso nicht Eistee? Den kann man viel besser selber herstellen.

    Klar, jeder wie er will. Aber der Prozess hier ist viel zu Mühsam und mit dem kleinen Kasten wird man die Geheimformel für das nächste Ultra-Bier auch nicht finden.

    Ich kenne Leute, die sich eigene Bierbrau-Anlagen gekauft haben. Die wurden in der Regel so 1-2x ausprobiert und verrotten seither im Keller.

    Jeder muss das selber wissen, aber die meisten Leute kaufen einfach mal und denken es wäre supercool, sein eigenes Bier zu brauen. Im Nachhinein merken sie dann, dass sie Geld zum Fenster rausgeworfen haben. Kritik ist durchaus berechtigt, denn der Gedanke klingt durchaus verlockend, seine "eigene kleine Marke" aufzuziehen.
    Aber wer nach all den Golem-Kommentaren trotzdem so einen Kasten will, der soll sich einen holen. Wenigstens hat er die Contra-Argumente gehört und sie für sich selbst bewertet. Meiner Meinung nach haben das die wenigsten, die sich ein Bier-Brau-Anfängerset kaufen (auch wenn die Dinger gar nicht so wahnsinnig teuer sind... oder gerade eben deswegen...)

  2. Re: Wer das für Bierbrauen hält

    Autor: Ghoru81 07.09.16 - 11:36

    Kennt jemand das Teil?

    http://www.speidels-braumeister.de/de/braumeister/vorteile.html

    Das hat in meinen Augen deutlich mehr mit Bierbrauen zu tun.
    Oder wie sind die Meinungen dazu?

  3. Re: Wer das für Bierbrauen hält

    Autor: TheUnichi 07.09.16 - 13:14

    TrudleR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wieso muss es denn umbedingt Bier sein? Wieso nicht Eistee? Den kann man
    > viel besser selber herstellen.
    >
    > Klar, jeder wie er will. Aber der Prozess hier ist viel zu Mühsam und mit
    > dem kleinen Kasten wird man die Geheimformel für das nächste Ultra-Bier
    > auch nicht finden.
    >
    > Ich kenne Leute, die sich eigene Bierbrau-Anlagen gekauft haben. Die wurden
    > in der Regel so 1-2x ausprobiert und verrotten seither im Keller.
    >
    > Jeder muss das selber wissen, aber die meisten Leute kaufen einfach mal und
    > denken es wäre supercool, sein eigenes Bier zu brauen. Im Nachhinein merken
    > sie dann, dass sie Geld zum Fenster rausgeworfen haben. Kritik ist durchaus
    > berechtigt, denn der Gedanke klingt durchaus verlockend, seine "eigene
    > kleine Marke" aufzuziehen.
    > Aber wer nach all den Golem-Kommentaren trotzdem so einen Kasten will, der
    > soll sich einen holen. Wenigstens hat er die Contra-Argumente gehört und
    > sie für sich selbst bewertet. Meiner Meinung nach haben das die wenigsten,
    > die sich ein Bier-Brau-Anfängerset kaufen (auch wenn die Dinger gar nicht
    > so wahnsinnig teuer sind... oder gerade eben deswegen...)

    Das Problem ensteht dann, wenn man meint, dass man mit diesem Gerät nie wieder Bier im Laden kaufen muss und wenn Leute der Ansicht sind, genau da rum geht es bei dem Gerät.

    Das ist eher ein Spaß-Gerät, Unterhaltung, wenn man sich Abends mit Freunden trifft und dann mal halt schnell ein Craft-Beer herbeizaubert.

    Du kaufst ja auch keine Popcornmaschine und isst dann nur noch Popcorn, ist doch absolut schwachsinnig.

  4. Re: Wer das für Bierbrauen hält

    Autor: AllDayPiano 07.09.16 - 13:14

    Ghoru81 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kennt jemand das Teil?
    >
    > www.speidels-braumeister.de
    >
    > Das hat in meinen Augen deutlich mehr mit Bierbrauen zu tun.
    > Oder wie sind die Meinungen dazu?

    Der BM ist super, lohnt aber eigentlich erst ab dem BM50. Die Malzrohrtechnik scheint sich tatsächlich sehr gut zu machen und wird in der Community schon fleißig nachgebaut. Wegen des Patentschutzes wird es aber keinen Alternativanbieter geben.

    Diejenigen, die ihn haben - und leisten können - empfehlen ihn wohl.

    Wer aber mit dem Brauen einsteigen will, braucht kein 4-stellig teures Equipment. Ein alter WECK-Topf von Oma, ein Eimer und ein paar Baumarktutensilien für insgesamt runde 50-70 Euro reichen schon voll und ganz, um die ersten guten Biere ausstoßen zu können.

  5. Re: Wer das für Bierbrauen hält

    Autor: My1 07.09.16 - 14:54

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ensteht dann, wenn man meint, dass man mit diesem Gerät nie
    > wieder Bier im Laden kaufen muss und wenn Leute der Ansicht sind, genau da
    > rum geht es bei dem Gerät.
    >
    > Das ist eher ein Spaß-Gerät, Unterhaltung, wenn man sich Abends mit
    > Freunden trifft und dann mal halt schnell ein Craft-Beer herbeizaubert.
    >
    > Du kaufst ja auch keine Popcornmaschine und isst dann nur noch Popcorn, ist
    > doch absolut schwachsinnig.

    ganz schlechter vergleich. denn man trinkt ja nicht nur bier.

    aber mit ner popcornmaschine würde ich sicher kein popcorn mehr kaufen.

  6. Re: Wer das für Bierbrauen hält

    Autor: TheUnichi 07.09.16 - 15:34

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ist
    > > doch absolut schwachsinnig.
    >
    > ganz schlechter vergleich. denn man trinkt ja nicht nur bier.

    Man isst auch nicht nur Popcorn.

    > aber mit ner popcornmaschine würde ich sicher kein popcorn mehr kaufen.

    Ja echt? Das heißt, wenn du mit Freunden ins Kino gehst machst du dir vorher zuhause dein Popcorn fertig und nimmst das dann mit?

    Und wenn du so ein Craft-Beer Gerät hättest und deine Freunde planen in eine Kneipe zu gehen, dann planst du auch eine Woche voraus und braust dir schon mal dein Bier für den Abend zusammen?

    Denn das ist genau das, wovon ich rede.

  7. Re: Wer das für Bierbrauen hält

    Autor: My1 07.09.16 - 15:43

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > My1 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ist
    > > > doch absolut schwachsinnig.
    > >
    > > ganz schlechter vergleich. denn man trinkt ja nicht nur bier.
    >
    > Man isst auch nicht nur Popcorn.

    blitzmerker, das ist der punkt.

    kein bier mehr kaufen kann man nicht mit nur noch popcorn essen in vergleich bringen.

    wenn ich at home filme schaue dann hätte ich die wahl zwischen popcorn aus ner maschine, vorher gekauftem popcorn oder irgendwas anderem

    wenn man wiederum at home was trinken möchte kann man auch maschinenbier, kaufbier oder irgendwas anderes trinken.

    kino/kneipe sind sowieso anders.

  8. Re: Wer das für Bierbrauen hält

    Autor: TheUnichi 07.09.16 - 17:28

    My1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > My1 schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ist
    > > > > doch absolut schwachsinnig.
    > > >
    > > > ganz schlechter vergleich. denn man trinkt ja nicht nur bier.
    > >
    > > Man isst auch nicht nur Popcorn.
    >
    > blitzmerker, das ist der punkt.
    >
    > kein bier mehr kaufen kann man nicht mit nur noch popcorn essen in
    > vergleich bringen.
    >
    > wenn ich at home filme schaue dann hätte ich die wahl zwischen popcorn aus
    > ner maschine, vorher gekauftem popcorn oder irgendwas anderem
    >
    > wenn man wiederum at home was trinken möchte kann man auch maschinenbier,
    > kaufbier oder irgendwas anderes trinken.
    >
    > kino/kneipe sind sowieso anders.

    Du weist zwar noch mal auf deinen Punkt hin, aber ich verstehe ihn nicht.

    Meines Erachtens nach ist Bier genau so ein Genussmittel wie Popcorn und wird, wie Popcorn auch, zu Anlässen, wie z.B. Film schauen, Party, Kino etc. eingenommen.

    Die Leute hier sind der Ansicht, dass man mit diesem Gerät "Craft-Beer" ersetzen will, weil es sich nun jeder permanent zuhause selbst brauen kann. Andere sagen, die Geräte nutzt eh niemand, man kauft sie, nutzt sie 2x und dann stehen sie rum.

    Ich sage, diese Geräte sind ein Unterhaltungselektronik, sie sind primär zum Spaß da. Sie machen nichts einfacher und erleichtern keine Arbeit mit irgendwas, da die Arbeit, die sie verrichten, ansonsten einfach gar nicht getätigt worden wäre.

    Anders als eine Kaffeemaschine z.B., um die kommt man eben morgens nicht herum, wenn man einen Kaffee trinken möchte. Zur Not tut es auch ein Wasserkocher. Aber eines von beiden ist notwendig.

  9. Schlechter Vergleich

    Autor: Berner Rösti 08.09.16 - 10:59

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hält auch das Aufreißen der silbernen Tüte aus der Miracoli-Packung für das
    > Herstellen von Tomatensauce ...

    In dem "Pack" ist im Gegensatz zu "Miracoli" kein Instant-Pulver drin, sondern der gesamte Brauprozess wird vollautomatisch durchgeführt.

    Das ist dann eher mit einem Kaffee-Vollautomaten zu vergleichen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fullstack Entwickler - ITSM-Tools (m/w/d)
    operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Mitarbeiter (m/w/d) IT- Servicedesk / Support
    EKATO Rühr- und Mischtechnik GmbH, Schopfheim
  3. Senior Softwareentwickler (m/w/d) für .NET/WCF
    operational services GmbH & Co. KG, Nürnberg
  4. Mitarbeiterin / Mitarbeiter (w/m/d) im First-Level-Support
    Landesamt für Verfassungsschutz Baden-Württemberg, Stuttgart

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (verschiedene Farben)
  2. 679€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Zotac RTX 3090 für 1.399€, NZXT Midi-Tower für 89€, MSI RX 6800 XT für 799€)
  4. (u. a. TeamGroup DDR4-3600 16GB für 49,99€, Be Quiet Silent Base Tower für 159,90€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de