Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Picobrew Pico angesehen: Ein…

Wer das für Bierbrauen hält

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wer das für Bierbrauen hält

    Autor: M.P. 06.09.16 - 12:16

    Hält auch das Aufreißen der silbernen Tüte aus der Miracoli-Packung für das Herstellen von Tomatensauce ...

  2. Re: Wer das für Bierbrauen hält

    Autor: AllDayPiano 06.09.16 - 12:25

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hält auch das Aufreißen der silbernen Tüte aus der Miracoli-Packung für das
    > Herstellen von Tomatensauce ...

    Ich halte von dem Ganzen auch

  3. Re: Wer das für Bierbrauen hält

    Autor: _warheart_ 06.09.16 - 12:29

    Immerhin wird hier tatsächlich mit Malz und Hopfen gebraut und nicht nur Extrakt zusammengekippt.

  4. Re: Wer das für Bierbrauen hält

    Autor: TheUnichi 06.09.16 - 12:42

    M.P. schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hält auch das Aufreißen der silbernen Tüte aus der Miracoli-Packung für das
    > Herstellen von Tomatensauce ...

    Was ist dein Problem?

    Es hat nicht jeder die Zeit und die Lust, sich monatelang damit auseinanderzusetzen, um selbstständig eigenes Bier zu brauen.

    Ich finde für kleine Menschen die sich sagen "Ich will kein kommerzielles Bier, ich möchte heute mal ein Selbstgebrautes" ist das doch eine absolut willkommene Alternative.


    Verstehe dieses ganze Tassimo-Gelaber immer nicht. jaaaa, wir wissen dass Tassimo kein echter Barista ist und dass der Kaffee nicht so gut ist wie von einem echten Barista, aber dafür ist er innerhalb von einer verdammten Minute trinkfertig und schmeckt immer noch besser als löslicher Kaffee, also wo ist euer verdammtes Problem?


    Immer nur nörgeln, nörgeln, nörgeln, denkt euch doch mal was neues aus, es ist einfach nur traurig mit anzusehen, wie genervt ihr durch's Leben lauft.

  5. Re: Wer das für Bierbrauen hält

    Autor: sschnitzler1994 06.09.16 - 12:47

    TheUnichi schrieb:
    > Es hat nicht jeder die Zeit und die Lust, sich monatelang damit
    > auseinanderzusetzen, um selbstständig eigenes Bier zu brauen.
    >
    > Ich finde für kleine Menschen die sich sagen "Ich will kein kommerzielles
    > Bier, ich möchte heute mal ein Selbstgebrautes" ist das doch eine absolut
    > willkommene Alternative.

    Wer kein kommerzielles Bier will kauft sich also ne Fertigmischung und drückt auf "brauen"? Überhaupt nicht kommerziell, wobei es auch noch teurer ist.

  6. Re: Wer das für Bierbrauen hält

    Autor: _warheart_ 06.09.16 - 12:51

    sschnitzler1994 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wer kein kommerzielles Bier will kauft sich also ne Fertigmischung und
    > drückt auf "brauen"? Überhaupt nicht kommerziell, wobei es auch noch teurer
    > ist.
    Bei den ganzen Partnerschaften, die das Unternehmen eingehen will und 30¤/5l finde ich das "Kommerz-Argument" auch äußerst unpassend.

  7. Re: Wer das für Bierbrauen hält

    Autor: Vollstrecker 06.09.16 - 12:52

    Tassimo schmeckt wie Tassimo, PicoBier schmeckt wie PicoBier, Miracolli schmeckt wie Miracolli, aber selbst gebrüht, selbst gebraut und selbst gekocht schmeckt genauso, wie man es sich selber wünscht.

    Wenn man keine Ahnung hat wie etwas zubereitet wird, kann man gerne Fertigprodukte kaufen, dafür gibt es definitiv einen Markt, aber wer behauptet das Aufgewärmtes Essen, Tassimo oder hier halt das PicoBier, selbst zubereitet hat betrügt sich selber.

  8. Re: Wer das für Bierbrauen hält

    Autor: TheUnichi 06.09.16 - 13:09

    sschnitzler1994 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > > Es hat nicht jeder die Zeit und die Lust, sich monatelang damit
    > > auseinanderzusetzen, um selbstständig eigenes Bier zu brauen.
    > >
    > > Ich finde für kleine Menschen die sich sagen "Ich will kein
    > kommerzielles
    > > Bier, ich möchte heute mal ein Selbstgebrautes" ist das doch eine
    > absolut
    > > willkommene Alternative.
    >
    > Wer kein kommerzielles Bier will kauft sich also ne Fertigmischung und
    > drückt auf "brauen"? Überhaupt nicht kommerziell, wobei es auch noch teurer
    > ist.

    Ich rede davon, dass in Deutschland ein Reinheitsgebot für Biere im Supermarkt und an der Tanke herrscht, Craft Beers dürfen dort nicht verkauft werden (Bier im kommerziellen Bereich eben, kommt mal runter von euren Werbetrips) und das finde ich grundsätzlich auch gut so).

    So hat jeder die Möglichkeit, mal ein, wenn auch nicht absolut perfektes, originalgetreues und lupenreines, Craft Beer zu trinken.


    Ihr glaubt dass die Leute denken, sie würden da jetzt perfektes Craft Beer trinken und genau das ist die Frechheit daran. Als wäre man dumm, würde man ein derartiges Gerät nutzen. Das ist einer Verallgemeinerung unterster Schublade.

    Die Leute wissen genau, was sie da konsumieren und wenn sie von einer Tassimo einen "Milchkaffee" bekommen, dann ist ihnen klar, dass da lediglich Molkepulver drin ist.
    Wenn sie ein von einer Maschine gebrautes Craft-Beer trinken, ist den Leuten klar, dass sie in der Craft Brauerei um die Ecke immer noch das bei weitem bessere Bier erhalten.

    Und den Leuten ist auch klar, dass die Spaghetti im Restaurant besser schmecken und frischer und natürlicher sind als Miraculi.

    Tut nicht immer so als wäre jeder völlig verblödet, der nicht euren Überzeugungen folgt.

    Es hat einfach nicht jeder die Zeit und das Geld sich die Sachen manuell anzufertigen. Und es ist eben, wie gesagt, immer noch besser als Alternativen in diesen Momenten.

  9. Re: Wer das für Bierbrauen hält

    Autor: TheDragon 06.09.16 - 13:34

    Die meisten Craft-Biere werden nach dem Reinheitsgebot gebraut (es gibt natürlich Ausnahmen, mit irgendwelchen Beeren). Der Unterschied zum Standard-Hellen ist, dass deutlich mehr Aroma-Hopfen zugesetzt wird.

    T.

  10. Re: Wer das für Bierbrauen hält

    Autor: My1 06.09.16 - 13:57

    sschnitzler1994 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > > Es hat nicht jeder die Zeit und die Lust, sich monatelang damit
    > > auseinanderzusetzen, um selbstständig eigenes Bier zu brauen.
    > >
    > > Ich finde für kleine Menschen die sich sagen "Ich will kein
    > kommerzielles
    > > Bier, ich möchte heute mal ein Selbstgebrautes" ist das doch eine
    > absolut
    > > willkommene Alternative.
    >
    > Wer kein kommerzielles Bier will kauft sich also ne Fertigmischung und
    > drückt auf "brauen"? Überhaupt nicht kommerziell, wobei es auch noch teurer
    > ist.

    man kann eigene rezepte zusammenstellen steht im artikel, also man kann was anderes als den standardkram bekommen.

  11. Re: Wer das für Bierbrauen hält

    Autor: Dampfplauderer 06.09.16 - 14:22

    Oder man leiht sich Omas Einmachtopf, ein paar Eimer und besorgt sich Zutaten für 20¤.

    Ich kann das ganze Craftbeergeseire sowieso nicht ab, ich mag Bier weils nach Bier schmeckt, sonst würd ich was anderes trinken.

  12. Re: Wer das für Bierbrauen hält

    Autor: Herr Unterfahren 06.09.16 - 14:23

    Einige Leute scheinen noch in den 1980er Jahren verhaftet zu sein.

    Das sog. "Deutsche Reinheitsgebot" wurde zwischen 1984 und 2005 schrittweise aufgehoben.
    Ausländische Hersteller dürfen ihre Erzeugnisse schon sehr lange unter dem Namen "Bier" importieren, auch wenn sie nicht nach dem Reinheitsgebot gebraut wurden. Und auch Craft- Biere können problemlos hierzulande gebraut und verkauft werden.
    Entsprechend findet man im gut sortierten Getränkehandel oder Supermarkt mittlerweile auch eine große Auswahl unterschiedlich schmeckender Biere.

    Man sollte sein Bier halt nicht nur in der Tankstelle kaufen wo es wirklich nur die immergleichen Sixpacks von Radebinding oder Becksburger zu kaufen gibt.

    Entsprechend würde ich der Pico keine großen Chancen geben.
    Für Gelegenheitstrinker ist der Aufwand des Brauens trotz des "Tintendrucker-Geschäftsmodells" zu hoch, schließlich muß man das Zeug 5-7 Tage vor einer Feier ansetzen. Die Dinger wandern nach 3-mal Benutzen zu den Nordic Walking- Stöcken in die Abstellkammer.

    Und wer sich wirklich mit der Materie beschäftigt, will die Maschine direkt befüllen und programmieren können - ohne den Umweg über Webformular und Kurierdienst.

  13. Re: Wer das für Bierbrauen hält

    Autor: Jolla 06.09.16 - 14:35

    sschnitzler1994 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Wer kein kommerzielles Bier will kauft sich also ne Fertigmischung und
    > drückt auf "brauen"?

    Richtig. Schon mal ein solches Getränk mit der üblichen Fabrikplörre verglichen? Nein, dann bitte weitergehen.

  14. Re: Wer das für Bierbrauen hält

    Autor: Ftee 06.09.16 - 14:42

    Falsch. Es gibt immer noch das Biergesetz welches nach wie vor gilt. Du darfst damit zwar importieren, aber nicht in Deutschland herstellen.

  15. Re: Wer das für Bierbrauen hält

    Autor: My1 06.09.16 - 14:46

    Herr Unterfahren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einige Leute scheinen noch in den 1980er Jahren verhaftet zu sein.
    >
    > Das sog. "Deutsche Reinheitsgebot" wurde zwischen 1984 und 2005
    > schrittweise aufgehoben.
    > Ausländische Hersteller dürfen ihre Erzeugnisse schon sehr lange unter dem
    > Namen "Bier" importieren, auch wenn sie nicht nach dem Reinheitsgebot
    > gebraut wurden. Und auch Craft- Biere können problemlos hierzulande gebraut
    > und verkauft werden.
    > Entsprechend findet man im gut sortierten Getränkehandel oder Supermarkt
    > mittlerweile auch eine große Auswahl unterschiedlich schmeckender Biere.
    >
    > Man sollte sein Bier halt nicht nur in der Tankstelle kaufen wo es wirklich
    > nur die immergleichen Sixpacks von Radebinding oder Becksburger zu kaufen
    > gibt.


    hast du vlt den falschen antwortbutton erwischt? ich habe nix vom reinheitsgebot erwähnt. ich meinte nur da man sich eigene rezepte dort basteln kann kann man eben was anderes als das übliche was man so in den Läden findet trinken, egal ob das jetzt klassisches "reines" bier ist oder irgendwelcher spezielkram. man kann "sein eigenes" bier machen

    und ich trinke gar kein bier (oder sonstigen alkohol) also kaufe ich keins.

  16. Re: Wer das für Bierbrauen hält

    Autor: AllDayPiano 06.09.16 - 14:56

    Dampfplauderer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder man leiht sich Omas Einmachtopf, ein paar Eimer und besorgt sich
    > Zutaten für 20¤.
    >
    > Ich kann das ganze Craftbeergeseire sowieso nicht ab, ich mag Bier weils
    > nach Bier schmeckt, sonst würd ich was anderes trinken.

    Vor allem: Auch Craftbier ist auch nur ein stink normales Bier.

    Ich habe schon viele Biere probiert, teilweise für viele Euro pro Liter, und musste feststellen: "Man, das schmeckt ja auch nur nach Bier."

    Als Brauer kann ich sagen: Es gibt viele Möglichkeiten, ein besseres Bier zu brauchen, aber als Konsument kann ich sagen, dass der Unterschied gar nicht mal so groß ist.

  17. Re: Wer das für Bierbrauen hält

    Autor: AllDayPiano 06.09.16 - 15:07

    Herr Unterfahren schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Einige Leute scheinen noch in den 1980er Jahren verhaftet zu sein.
    >
    > Das sog. "Deutsche Reinheitsgebot" wurde zwischen 1984 und 2005
    > schrittweise aufgehoben.
    > Ausländische Hersteller dürfen ihre Erzeugnisse schon sehr lange unter dem
    > Namen "Bier" importieren, auch wenn sie nicht nach dem Reinheitsgebot
    > gebraut wurden.

    Das wird in Deutschland (wiedermal typischerweise) so auf die Spitze getrieben, dass man selbst für ein nicht-verkehrsfähiges Bier, das per Definition nach dem BierG eigentlich gar kein Bier ist, verzollen/versteuern muss, aber die nicht-verkehrsfähige Mischung dann in den Ausguss gießen muss. So einer Brauerei passiert, die eigentlich kein Bier braute.

    Ein Weg, um sich um dieses Embargo zu drücken, ist nebenbei Bier für den Export zu brauen, und dann einen Reimport durchzuführen. Allerdings ist es nicht erlaubt, die gleiche Menge Bier zu importieren, wie man exportiert hat, denn dann ist es nicht mehr für den Export bestimmt, und damit schon wieder nicht verkehrsfähig.

    Da fragt man sich schon, ob wir Deutschen denn tatsächlich gar keine anderen Probleme haben.

    > Und auch Craft- Biere können problemlos hierzulande gebraut
    > und verkauft werden.

    Wenn sie dem RHG entsprechen.

    > Entsprechend findet man im gut sortierten Getränkehandel oder Supermarkt
    > mittlerweile auch eine große Auswahl unterschiedlich schmeckender Biere.

    > Entsprechend würde ich der Pico keine großen Chancen geben.
    > Für Gelegenheitstrinker ist der Aufwand des Brauens trotz des
    > "Tintendrucker-Geschäftsmodells" zu hoch, schließlich muß man das Zeug 5-7
    > Tage vor einer Feier ansetzen. Die Dinger wandern nach 3-mal Benutzen zu
    > den Nordic Walking- Stöcken in die Abstellkammer.

    Das Problem ist ja, dass nach 5-7 Tage erst die Hauptgärung durch ist. Da hat man aber ein Bier mit sehr niedriger Karbonisierung, dass noch Hefetrüb ist, und zudem auf Grund von Ester- und Aldehydbildung noch deutliche Fehlgeschmäcker besitzt.

    Nicht umsonst muss Bier nach der Hauptgärung noch 4-8 Wochen reifen. Bockbier noch länger. Mein letzter Weihnachtsbock hat ein Jahr reifen müssen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 06.09.16 15:09 durch AllDayPiano.

  18. Re: Wer das für Bierbrauen hält

    Autor: Enter the Nexus 06.09.16 - 15:32

    TheUnichi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Verstehe dieses ganze Tassimo-Gelaber immer nicht. jaaaa, wir wissen dass
    > Tassimo kein echter Barista ist und dass der Kaffee nicht so gut ist wie
    > von einem echten Barista, aber dafür ist er innerhalb von einer verdammten
    > Minute trinkfertig und schmeckt immer noch besser als löslicher Kaffee,
    > also wo ist euer verdammtes Problem?

    * Es produziert haufenweise Müll
    * Jeder Billig-Vollautomat macht besseren Kaffee
    * Jeder Billig-Vollautomat macht billigeren Kaffee

    Zum Glück bin ich von diesem Tassimo-Mist inzwischen geheilt :-D

  19. Re: Wer das für Bierbrauen hält

    Autor: Loxxx 06.09.16 - 16:39

    Enter the Nexus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Verstehe dieses ganze Tassimo-Gelaber immer nicht. jaaaa, wir wissen
    > dass
    > > Tassimo kein echter Barista ist und dass der Kaffee nicht so gut ist wie
    > > von einem echten Barista, aber dafür ist er innerhalb von einer
    > verdammten
    > > Minute trinkfertig und schmeckt immer noch besser als löslicher Kaffee,
    > > also wo ist euer verdammtes Problem?
    >
    > * Es produziert haufenweise Müll
    > * Jeder Billig-Vollautomat macht besseren Kaffee
    > * Jeder Billig-Vollautomat macht billigeren Kaffee
    >
    > Zum Glück bin ich von diesem Tassimo-Mist inzwischen geheilt :-D


    Mit welchem Teil von "schmeckt immer noch besser als löslicher Kaffee" hast Du Probleme ?

  20. Re: Wer das für Bierbrauen hält

    Autor: TheUnichi 06.09.16 - 19:06

    Enter the Nexus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TheUnichi schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Verstehe dieses ganze Tassimo-Gelaber immer nicht. jaaaa, wir wissen
    > dass
    > > Tassimo kein echter Barista ist und dass der Kaffee nicht so gut ist wie
    > > von einem echten Barista, aber dafür ist er innerhalb von einer
    > verdammten
    > > Minute trinkfertig und schmeckt immer noch besser als löslicher Kaffee,
    > > also wo ist euer verdammtes Problem?
    >
    > * Es produziert haufenweise Müll

    Nicht wirklich. Anders herum nutzt man für eine Kanne Filterkaffee auch oft und gerne zu viel Kaffeepulver/macht zu viel Kaffee, lässt die Hälfte drin, ist verschwendeter Kaffee, verschwendetes Wasser und überschüssiger Filter- und Kaffeesatz-Müll (Wobei Kaffeesatz ja nun nicht so problematisch ist und die Filter sind afaik auch abbaubar. Ist aber bei einer Senseo z.B. auch der Fall)

    > * Jeder Billig-Vollautomat macht besseren Kaffee
    > * Jeder Billig-Vollautomat macht billigeren Kaffee

    Wie viele hast du denn so ausprobiert von den Automaten?
    Ich kann dir sagen, dass der Automat im Amazon-Lager Brieselang beschissenen Kaffee macht und Tassimo-Kaffee definitiv besser schmeckt.

    Weiterhin schmeckt jede Art von Filterkaffee, egal ob Automat oder sonst was, immer noch besser als löslicher Kaffee.

    Weiterhin hat nicht jeder einen "Billig-Vollautomaten" zu hause (Was mich etwas verwirrt, denn eigentlich ist Tassimo ja ein Billig-Vollautomat? Oder was fehlt dir dran?)

    > Zum Glück bin ich von diesem Tassimo-Mist inzwischen geheilt :-D

    Geheilt bist du noch lange nicht.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik, Bonn
  3. Delta Energy Systems (Germany) GmbH, Teningen
  4. BKK Verkehrsbau Union, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. DOOM + Dishonored 2 PS4 für 18€)
  2. 399€ (Vergleichspreis ab 467€)
  3. 315€/339€ (Mini/AMP)
  4. 49,98€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Resident Evil 2 angespielt: Neuer Horror mit altbekannten Helden
Resident Evil 2 angespielt
Neuer Horror mit altbekannten Helden

Eigentlich ein Remake - tatsächlich aber fühlt sich Resident Evil 2 an wie ein neues Spiel: Golem.de hat mit Leon und Claire gegen Zombies und andere Schrecken von Raccoon City gekämpft.
Von Peter Steinlechner

  1. Resident Evil Monster und Mafia werden neu aufgelegt

Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998): El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau
Need for Speed 3 Hot Pursuit (1998)
El Nino, Polizeifunk und Lichtgewitter in Rot-Blau

Golem retro_ Electronic Arts ist berühmt und berüchtigt für jährliche Updates und Neuveröffentlichungen. Was der Publisher aber 1998 für digitale Raser auffuhr, ist in puncto Dramatik bei Verfolgungsjagden bis heute unerreicht.
Von Michael Wieczorek


    Autonome Schiffe: Und abends geht der Kapitän nach Hause
    Autonome Schiffe
    Und abends geht der Kapitän nach Hause

    Weite Reisen in ferne Länder, eine Braut in jedem Hafen: Klischees über die Seefahrt täuschen darüber hinweg, dass diese ein Knochenjob ist. Doch in wenigen Jahren werden Schiffe ohne Besatzung fahren, überwacht von Steuerleuten, die nach dem Dienst zur Familie zurückkehren. Daran arbeitet etwa Rolls Royce.
    Ein Bericht von Werner Pluta

    1. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
    2. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem
    3. Power Pac Strom aus dem Container für Ozeanriesen

    1. 2nd Life: Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
      2nd Life
      Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie

      Was wird mit den Unmengen von entsorgten Akkus aus Elektroautos und Bussen passieren? Volvo macht in Schweden bei einem Forschungsprojekt mit, bei dem gebrauchte Bus-Akkus in ihrer zweiten Lebenshälfte als Stromspeicher von Photovoltaikanlagen dienen.

    2. Paketlieferungen per Drohne: Amazon hat sein Versprechen nicht gehalten
      Paketlieferungen per Drohne
      Amazon hat sein Versprechen nicht gehalten

      Da hat sich Amazon-Chef Jeff Bezos verkalkuliert. Vor fünf Jahren hatte er angekündigt, dass allerspätestens ab diesem Jahr Drohnen Amazon-Pakete zu den Kunden fliegen. Der Plan wird weiter verfolgt - die Deutsche Post ist aber skeptisch.

    3. Fehler, Absturz oder Problem: Verbotene Wörter im Apple Store
      Fehler, Absturz oder Problem
      Verbotene Wörter im Apple Store

      Absturz, Fehler oder Problem: Diese Wörter sind für Mitarbeiter im Apple Store tabu, wenn es um technische Fehler von Apple-Produkten geht. Stattdessen sollen die Mitarbeiter zwar verständnisvoll sein, aber keinesfalls die Produkte als Grund für die Probleme benennen.


    1. 13:30

    2. 12:24

    3. 11:45

    4. 11:15

    5. 09:00

    6. 13:57

    7. 13:20

    8. 12:45