1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pixel Buds 2 im Test: Hey Google…

chinesisches Produkt für 45 EUR kann das

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. chinesisches Produkt für 45 EUR kann das

    Autor: mxcd 25.08.20 - 10:38

    TaoTronics SoundLiberty 79 -
    zwei Geräte parallel verbinden: check
    diverse verschiedene Ohraufsätze für gute Passung: check
    akzeptabler Klang: check (kein Bose-Niveau aber es sind 45 EUR in-ears)
    AI noise-canceling für Telefonate: check

    Rein und raus in die magnetische Ladekapsel, Verbinden, Syncen etc - alles kein Problem, Anmutung deutlich qualitativer, als der Preis vermuten läßt.

    Ich weiß ehrlich nicht, warum Google das nicht gebacken kriegt.
    Einschränkung: bei Telefonaten ist es auf der anderen Seite etwas zu leise.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.08.20 10:38 durch mxcd.

  2. Re: chinesisches Produkt für 45 EUR kann das

    Autor: Emanuele F. 25.08.20 - 11:13

    mxcd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TaoTronics SoundLiberty 79 -
    > zwei Geräte parallel verbinden: check
    > diverse verschiedene Ohraufsätze für gute Passung: check
    > akzeptabler Klang: check (kein Bose-Niveau aber es sind 45 EUR in-ears)
    > AI noise-canceling für Telefonate: check
    >
    > Rein und raus in die magnetische Ladekapsel, Verbinden, Syncen etc - alles
    > kein Problem, Anmutung deutlich qualitativer, als der Preis vermuten läßt.
    >
    > Ich weiß ehrlich nicht, warum Google das nicht gebacken kriegt.
    > Einschränkung: bei Telefonaten ist es auf der anderen Seite etwas zu leise.

    Danke für den Tipp. 45 Euro gehen eigentlich.

    Vielleicht steige ich dann auch mal auf kabellose Kopfhörer um.

  3. Re: chinesisches Produkt für 45 EUR kann das

    Autor: club-mate 25.08.20 - 13:06

    mxcd schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > akzeptabler Klang: check (kein Bose-Niveau aber es sind 45 EUR in-ears)

    Für Bose Sound Qualität liegst du auch 10¤ drüber..

  4. Re: chinesisches Produkt für 45 EUR kann das

    Autor: ibsi 25.08.20 - 13:57

    Hab mir 2017 von TaoTronics InEars gekauft (über ein Kabel miteinander verbunden). Laufen auch heute noch. Akku hält auch immer noch. Kann nichts schlechtes über die Firma sagen was Headsets betrifft.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hottgenroth Software GmbH & Co. KG / ETU Software GmbH, Köln
  2. ALDI International Services GmbH & Co. oHG, Mülheim an der Ruhr
  3. Lohmann & Rauscher GmbH & Co. KG, Rengsdorf
  4. Interhyp Gruppe, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Mega-Man 11 für 11,99€, Lost Planet 3 für 3,99€, Barotrauma für 11€)
  2. Ghost Recon Breakpoint vom 21. bis zum 25. Januar kostenlos, mit allen Inhalten der Ultimate...
  3. 11,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Moodle: Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang
Moodle
Was den Lernraum Berlin in die Knie zwang

Eine übermäßig große Datenbank und schlecht optimierte Abfragen in Moodle führten zu Ausfällen in der Online-Lernsoftware.
Eine Recherche von Hanno Böck


    20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
    20 Jahre Wikipedia
    Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

    Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
    Ein IMHO von Friedhelm Greis

    1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

    Azure Active Directory: Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor
    Azure Active Directory
    Weniger Verzeichnisdienst, mehr Tresor

    Microsofts bekannten Verzeichnisdienst Active Directory gibt es inzwischen auch in der Cloud des Herstellers. Golem.de zeigt, wie er dort funktioniert.
    Von Martin Loschwitz

    1. Microsoft Neue Datenschutzregeln für Sprachsteuerung
    2. Microsoft Betrüger erbeuten 20.000 Euro von Rentnerin
    3. Windows 10 20H2 Microsoft hebt Update-Sperre für einige Windows-PCs auf