1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › PM983: Samsung bringt SSD im M.3…

mSATA -> M.2 -> M.3

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. mSATA -> M.2 -> M.3

    Autor: rubberduck09 21.06.18 - 11:19

    Hat die IT Industrie einen an der Waffel oder was soll das?

    erst wurde mSATA durch M.2 (SATA) ersetzt. Wozu?

    M.2 (PCIe) ist ja eine ganz andere Nummer. Da verstehe ich das ja weil gänzlich andere Schnittstelle.

    Dann Mini-PCIe -> M.2 bei WLAN Karten. Warum? Die mPCIe Kärtchen waren doch klein genug und USB für den Bluetooth liegt da auch an.

    Man kommt ja gar nicht mehr hinterher mit Adapter kaufen.

    Zudem ist M.2 echt schlecht dokumentiert. Welche Signale bei welcher Codierung möglich sind findet man ja noch raus aber: Wie genau eine SSD z.B. angebunden wird ist schon totgeschwiegen, Ob es eine NVMe ist ist noch einigermaßen dokumentiert aber ob es eine SATA oder eine PCIe+AHCI ist kann man als Kunde nicht leicht erkennen. X verschiedene Codierungen für Y verschiedene Anwendungsfälle, das ist etwa so schlimm wie bei USB Typ-C wo auch nicht immer klar ist was die Buchse kann und was das Endgerät. (Da ist ja von USB2.0 bis Thunderbolt alles drin)

    Ich hab nix gegen Weiterentwicklungen aber irgendwie kommts mir übertrieben vor grad.

    Zudem noch ein riesen Manko: Intel spendiert seinen _Desktop_ CPU gar nicht genug schnelle PCIe3.0 Lanes um so eine SSD ansprechen zu können. Alle PCIe Lanes (x16) sind ja an die Graka gebunden. DMI ist zwar jetzt auch auf PCIe3.0 x4 Level aber das teilt sich die SSD dann mit dem Rest vom Chipsatz.

  2. Re: mSATA -> M.2 -> M.3

    Autor: DooMMasteR 21.06.18 - 13:24

    M.3 ist wie SAS und eher nicht für Consumer gedacht.
    Theoretisch kann man aber eine M.2 SSD in einem M.3 slot betreiben selbst anders herum ist es möglich, aber die Größe macht den anderen Fall eher unwahrscheinlich.

  3. Re: mSATA -> M.2 -> M.3

    Autor: rubberduck09 21.06.18 - 14:46

    Alles schön und gut - aber was ist mit folgenden Faktoren:

    Was war an mSATA falsch für SATA SSD?

    Warum wird NVMe gehyped wenn _aktuelle_ Intel Desktop Prozessoren gar nicht genug Lanes haben um so eine SSD korrekt ansprechen zu können?

    Ist es wirklich nötig "Standards" zu erschaffen die dermaßen lasch sind dass man trotzdem man es einbauen kann und trotzdem man die Handbücher vorab intensiv studiert hat in eine Situation kommen kann dass trotzdem nichts geht? Und da meine ich nicht nur M.2 mit seinen diversen codierungen (warum kann man nicht einfach festlegen dass da einfach IMMER PCIe und USB2.0 anliegt und so Sonderwege wie SATA da gar nicht drin sind?) sondern auch die undurchdringliche 'Wüste' bei USB Typ C.

  4. Re: mSATA -> M.2 -> M.3

    Autor: arthurdont 21.06.18 - 14:52

    Ja, der Trend zu "Wundertütensteckern" ist unübersehbar. Bei solchen Themen sollte man wirklich Marketingfritzen nicht mitreden lassen.

    Der Zweck ist recht deutlich: schlechtere Kompatibilität (auch dank schlechter Dokumentation) führt zu Mehrverkäufen, weil eben nicht mehr alles an jeden passt. Und es erhöht die Bereitschaft, Zubehör vom Markenhersteller zu kaufen, in der Hoffnung, daß es dann "eher passt".

    Das ist vergleichbar zu DRAM-Speicherriegeln: für ein zickiges Board mit schlechter Kompatibilität muß man eher zu "zertifizierter Markenware" mit "garantierter" Funktion greifen. Für ordentliche Boards mit guter Kompatibilität reicht dagegen auch was aus der Grabbelkiste.

  5. Re: mSATA -> M.2 -> M.3

    Autor: chewbacca0815 22.06.18 - 10:17

    rubberduck09 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was war an mSATA falsch für SATA SSD?

    mSATA war ja nichts anderes als die Nutzung des bestehenden SATA-Anschlusses für Festplatten (siehe mSATA Stecker). Damit einhergehend war, dass mSATA auf den SATA-Controller angewiesen war und dieser die limitierende Einschränkung war.

    der m.2 Formfaktor war der erste Schritt weg von den Festplatten-Technologien; m.2 Key B+M aka SATA-III war der Zwischenschritt hin zu NMVe, kleinere Bauformen mit besseren Lesitungswerten aber immer noch auf AHCI-SATA gebunden.

    Erst m.2 Key M mit PCIe x4 brachte den gewünschten Effekt, endlich am verhassten SATA-Controller vorbei zu kommen und erst dieser Typ bringt die gewünschte Leistung.

    > Warum wird NVMe gehyped wenn _aktuelle_ Intel Desktop Prozessoren gar nicht
    > genug Lanes haben um so eine SSD korrekt ansprechen zu können?

    Warum NVMe gehyped wird? Weil NVMe SSD aber rein garnichts mit irgendwelchen Desktop CPUs zu tun hat.

    > Ist es wirklich nötig "Standards" zu erschaffen die dermaßen lasch sind ...

    Was bitte ist am NVMe lasch?

  6. Re: mSATA -> M.2 -> M.3

    Autor: DooMMasteR 22.06.18 - 10:20

    jein, das ganze hat in sofern etwas mit CPUs am Hut, als dass die CPU meist die PCIe-Lanes für SSDs direkt anbietet, gerade bei Notebooks, aber auch bei einigen Desktop-Boards. der Vorposter hat schon recht, dass es bei Intel-CPUs meist an nativen PCIe-Lanes mangelt, gerade auf Gaming-Plattformen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.06.18 10:22 durch DooMMasteR.

  7. Re: mSATA -> M.2 -> M.3

    Autor: chewbacca0815 22.06.18 - 10:41

    DooMMasteR schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > jein, das ganze hat in sofern etwas mit CPUs am Hut, als dass die CPU meist
    > die PCIe-Lanes für SSDs direkt anbietet, gerade bei Notebooks, aber auch
    > bei einigen Desktop-Boards. der Vorposter hat schon recht, dass es bei
    > Intel-CPUs meist an nativen PCIe-Lanes mangelt, gerade auf
    > Gaming-Plattformen.

    Schon klar, aber NVMe hatte nie Desktop- bzw. Gaming-Platformen im Fokus, sondern Datacenter- und Serverumgebungen. Und ob nun eine NMVe SSD in einem Laptop mit 3 oder 4 Lanes angebunden ist, macht im Endeffekt und im täglichen Gebrauch garkeinen Unterschied.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz, Mainz
  2. Landeshauptstadt München, München
  3. h.a.l.m. elektronik gmbh, Frankfurt am Main
  4. neam IT-Services GmbH, Paderborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Crusader Kings 3 für 22,99€, Cyberpunk 2077 für 33,99€)
  2. (u. a. LG OLED65CX9LA für 1.999€, Panasonic TX-50HXW584 für 449€)
  3. 72,90€ (Bestpreis)
  4. 299€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de