1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Pocophone F1 im Test: Billiger…

Originelle Vorstellungen des Autors

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Originelle Vorstellungen des Autors

    Autor: Phantasmagorium 28.09.18 - 13:55

    „Im Oberklassesegment führt aktuell kein Weg an dem Gerät vorbei, wenn Nutzer bereit für kleine Kompromisse sind,“ meint der Autor. Aber was ist an dem Gerät überhaupt Oberklasse, sieht man einmal von SoC, dem Snapdragon 845, ab?

    Das Platikgehäuse? Das Display, das nicht an die Qualität der OLED-Displays von Top-Smartphones heranreicht? Die Kamera, die schon bei guten Lichtverhältnissen hinter wirklichen Top-Smartphones hinterherhinkt und bei schlechten den Anschluss komplett verliert? Die Gesichtserkennung, die es hierzulande gar nicht gibt? Die Ausstattung ohne NFC, FM-Radio, etc.?

    Wenn ich mir ausschließlich die Xiaomi-Produktpalette ansehe, dürften alle, die die Leistung eines Snapdragon 845 nicht brauchen, mit einem Redmi Note 5 oder 6 ein ähnlich ausgestattetes Smartphone zu einem deutlich günstigeren Preis finden. Die anderen bekommen mit einem Mi 8 oder Mi Mix 2S für etwas mehr Geld erheblich besser ausgerüstete Geräte.

    Mein Fazit: Das Pocophone F1 ist eine teure Mögelpackung, die niemand wirklich braucht!

  2. Re: Originelle Vorstellungen des Autors

    Autor: slead 28.09.18 - 14:12

    Phantasmagorium schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > „Im Oberklassesegment führt aktuell kein Weg an dem Gerät vorbei,
    > wenn Nutzer bereit für kleine Kompromisse sind,“ meint der Autor.
    > Aber was ist an dem Gerät überhaupt Oberklasse, sieht man einmal von SoC,
    > dem Snapdragon 845, ab?
    >
    > Das Platikgehäuse? Das Display, das nicht an die Qualität der OLED-Displays
    > von Top-Smartphones heranreicht? Die Kamera, die schon bei guten
    > Lichtverhältnissen hinter wirklichen Top-Smartphones hinterherhinkt und bei
    > schlechten den Anschluss komplett verliert? Die Gesichtserkennung, die es
    > hierzulande gar nicht gibt? Die Ausstattung ohne NFC, FM-Radio, etc.?
    >
    > Wenn ich mir ausschließlich die Xiaomi-Produktpalette ansehe, dürften alle,
    > die die Leistung eines Snapdragon 845 nicht brauchen, mit einem Redmi Note
    > 5 oder 6 ein ähnlich ausgestattetes Smartphone zu einem deutlich
    > günstigeren Preis finden. Die anderen bekommen mit einem Mi 8 oder Mi Mix
    > 2S für etwas mehr Geld erheblich besser ausgerüstete Geräte.
    >
    > Mein Fazit: Das Pocophone F1 ist eine teure Mögelpackung, die niemand
    > wirklich braucht!

    Es hat ein FM-Radio.
    Beim Mi Mix 2s und dem Mi8 fehlt (für mehr Geld) der Anschluss für den Kopfhörer (brauchen oder nicht brauchen ist eine andere Sache), es fehlt der erweiterbare Speicher.
    Und übrigens funktioniert die Gesichtserkennung Wunderbar, lediglich die Region umstellen (ohne jeglichen Nachteil nach der Umstellung).
    Ich ziehe kein Fazit (muss jeder für sich machen), nenne lediglich Tatsachen bzw. Fakten was das Gerät angeht.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.18 14:25 durch slead.

  3. Re: Originelle Vorstellungen des Autors

    Autor: Phantasmagorium 28.09.18 - 14:28

    slead schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es hat ein FM-Radio.

    Ja, stimmt. Das habe ich verwechselt. Das neue Redmi Note 6 Pro hat keins mehr. Sorry.

    > Und was das brauchen angeht, das muss jeder für sich entscheiden.

    Klar, aber was ist an dem Gerät wirklich Oberklasse?

  4. Re: Originelle Vorstellungen des Autors

    Autor: slead 28.09.18 - 14:40

    Phantasmagorium schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, aber was ist an dem Gerät wirklich Oberklasse?

    Ich kann das nur von meiner Perspektive sagen.
    Der Speicher, und die Erweiterbarkeit dessen sind nicht unbedingt Oberklasse Merkmale, das gleiche gilt für die menge an Arbeitsspeicher (6gb ist inzwischen normal in china). Das einzige was dann übrig bleibt (für mich) ist der SOC, eventuell noch die Klassifizierung für bestimmte Schutzmechanismen (IP Rating etc).
    Es hat, meines Wissens nach keine IP Rating jedoch den zur Zeit schnellsten SOC von Qualcomm. Daher Oberklasse.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 28.09.18 14:40 durch slead.

  5. Re: Originelle Vorstellungen des Autors

    Autor: FreiGeistler 28.09.18 - 17:16

    Phantasmagorium schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > slead schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Es hat ein FM-Radio.
    >
    > Ja, stimmt. Das habe ich verwechselt. Das neue Redmi Note 6 Pro hat keins
    > mehr. Sorry.
    >
    > > Und was das brauchen angeht, das muss jeder für sich entscheiden.
    >
    > Klar, aber was ist an dem Gerät wirklich Oberklasse?

    Da wir seit bald 200 Jahren kein Klassensystem mehr haben – gar nichts.

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Trainer:in (m/w/d) - für SAP S / 4HANA verschiedene Fachbereiche
    WBS GRUPPE, deutschlandweit (Home-Office)
  2. IT-Netzwerkadministrator (m/w/d)
    Körber Supply Chain Software GmbH, Bad Nauheim
  3. Senior Service Manager Netzwerk WAN (m/w/d)
    BWI GmbH, Nürnberg, München, Rheinbach, deutschlandweit
  4. Systemadministrator (m/w/d) für Container Services
    Bayerische Versorgungskammer, München

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. Ryzen 7 5800X für 469€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test: Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage
Bowers & Wilkins PX7 S2 im Test
Guter ANC-Kopfhörer für windstille Tage

Der PX7 S2 von Bowers & Wilkins ist ein guter ANC-Kopfhörer, der sich im Test mit einer starken Konkurrenz von sechs ANC-Kopfhörern beweisen muss.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nuratrue Pro Nura bringt neue In-Ears mit 3D-Sound und Lossless-Audio
  2. Master & Dynamic MW75 ANC-Kopfhörer mit Knopfsteuerung kostet 600 Euro
  3. Dyson Zone ANC-Kopfhörer hat einen eingebauten Luftreiniger

Ferngesteuertes Auto ausprobiert: Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht
Ferngesteuertes Auto ausprobiert
Wenn 4G für das Autofahren nicht ausreicht

Der Carsharing-Anbieter Elmo zeigt uns seine Lösung für ferngesteuertes Fahren in Städten und stößt dabei an die Grenzen der deutschen Mobilfunknetze.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. EU-Verkehrsminister Lkw-Ladepunkte an allen wichtigen Straßen bis 2030
  2. Bloomberg Die Revolution in der E-Mobilität auf zwei Rädern
  3. Elektromobilität Produktion von Elektroautos ist 2021 stark gestiegen

Technics EAH-A800 im Praxistest: Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer
Technics EAH-A800 im Praxistest
Tolle faltbare Alternative zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer

Technics' neuer ANC-Kopfhörer EAH-A800 ist eine der besten Alternativen zu Sonys Oberklasse-Kopfhörer WH-1000XM5. Im Bereich Akkulaufzeit liefert er sogar Spitzenleistung.
Ein Test von Ingo Pakalski