Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Prime Wardrobe: Amazon will Retouren…

Wird Prime damit weiter eingeschränkt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wird Prime damit weiter eingeschränkt?

    Autor: ffrhh 21.06.17 - 11:15

    Das erinnert fatalerweise an Amazon Pantry. Viele Artikel, die früher einmal über Prime verfügbar waren, wurden ja vor einiger Zeit aus Prime entfernt und in Pantry integriert. Das bedeutet, dass die Produkte auch in einer Box ("Pantry-Box") gesammt werden. Die Box kostet extra, einzeln bestellen kann man die Artikel dann nicht mehr (nicht mehr von Amazon direkt zumindest). Das, was nicht in Pantry integriert wurde, wurde zu Plus. Plus-Artikel können nur noch ab 20 Euro Mindestbestellwert bestellt werden (man wird also auch in eine Sammel-Bestellung gedrängt).

    DAS hier sieht verdächtig genau danach aus. Die Kleidung geht raus aus Prime und wird in das neue System integriert, entweder kostet die Box eine Zusatzgebühr oder sie wird einen Mindestbestellwert haben (edit: mind. 3 Artikel). Und wieder reduziert sich der Mehrwert von Prime. Das als Vorteil zu verkaufen ist schon grotesk. Merkt eigentlich niemand, wie sehr Amazon die Kunden seit einiger Zeit durch solche Aktionen ausquetscht? Nach der deutlichen Preissteigerung von Prime und den geradezu explodierten Kosten des Clouddrives merkt wohl niemand mehr diese kleinen Quetschungen ;(



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.06.17 11:17 durch ffrhh.

  2. Re: Wird Prime damit weiter eingeschränkt?

    Autor: DY 21.06.17 - 12:19

    ffrhh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das erinnert fatalerweise an Amazon Pantry. Viele Artikel, die früher
    > einmal über Prime verfügbar waren, wurden ja vor einiger Zeit aus Prime
    > entfernt und in Pantry integriert. Das bedeutet, dass die Produkte auch in
    > einer Box ("Pantry-Box") gesammt werden. Die Box kostet extra, einzeln
    > bestellen kann man die Artikel dann nicht mehr (nicht mehr von Amazon
    > direkt zumindest). Das, was nicht in Pantry integriert wurde, wurde zu
    > Plus. Plus-Artikel können nur noch ab 20 Euro Mindestbestellwert bestellt
    > werden (man wird also auch in eine Sammel-Bestellung gedrängt).
    >
    > DAS hier sieht verdächtig genau danach aus. Die Kleidung geht raus aus
    > Prime und wird in das neue System integriert, entweder kostet die Box eine
    > Zusatzgebühr oder sie wird einen Mindestbestellwert haben (edit: mind. 3
    > Artikel). Und wieder reduziert sich der Mehrwert von Prime. Das als Vorteil
    > zu verkaufen ist schon grotesk. Merkt eigentlich niemand, wie sehr Amazon
    > die Kunden seit einiger Zeit durch solche Aktionen ausquetscht? Nach der
    > deutlichen Preissteigerung von Prime und den geradezu explodierten Kosten
    > des Clouddrives merkt wohl niemand mehr diese kleinen Quetschungen ;(

    Das ist eben Marketing/Werbung: Nachteile als Vorteile anzupreisen.

  3. Re: Wird Prime damit weiter eingeschränkt?

    Autor: Dwalinn 21.06.17 - 16:02

    Aus meiner Sicht ist Amazon nach wie vor verdammt günstig. Wer Amazon Prime nur wegen der Bestellungen benützt ist natürlich nicht ganz zufrieden (aber auch nicht der Kunde den Amazon haben will)

    Und das man da nicht wegen eines 0,70¤ Artikels was losschicken will kann ich gut verstehen, bei sowas macht Amazon miese und ehe man es einfach wegstreicht bekommt es dann halt bei den Plus Produkten oder Pantry eine zweite Chance...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bosch Engineering GmbH, Abstatt
  2. ESCRYPT GmbH - Embedded Security, Bochum
  3. FILIADATA GmbH, Karlsruhe
  4. GK Software AG, Schöneck/Vogtland, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 61,99€
  2. (u. a. Hobbit Trilogie Blu-ray 43,89€ und Batman Dark Knight Trilogy Blu-ray 17,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


EU-Urheberrechtsreform: Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
EU-Urheberrechtsreform
Abmahnungen treffen "nur die Dummen"
  1. Leistungsschutzrecht EU-Kommission hält kritische Studie zurück
  2. Leistungsschutzrecht EU-Staaten uneins bei Urheberrechtsreform
  3. Breitbandausbau Oettinger bedauert Privatisierung der Telekom

Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

  1. Skygofree: Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner
    Skygofree
    Kaspersky findet mutmaßlichen Staatstrojaner

    Ein Unternehmen aus Italien soll hinter einer Android-Malware stecken, die seit Jahren verteilt wird. Interessant ist dabei die Vielzahl an Kontrollmöglichkeiten der Angreifer - von HTTP über XMPP und die Firebase-Dienste.

  2. World of Warcraft: Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth
    World of Warcraft
    Schwierigkeitsgrad skaliert in ganz Azeroth

    Mit dem letzten großen Update für die Erweiterung Legion erscheint eine größere Änderung für ganz World of Warcraft: Der Schwierigkeitsgrad passt sich weitgehend dem Level des Spielers an - auch in Dungeons.

  3. Open Source: Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus
    Open Source
    Microsoft liefert Curl in Windows 10 aus

    Das Betriebssystem Windows 10 ist um eine wichtige Open-Source-Anwendung reicher: Curl. Es läuft nicht nur in Waschmaschinen und Autos, sondern auch schon über 20 Jahre auf Windows. Microsoft übernimmt jetzt die Pflege eigener Builds.


  1. 16:25

  2. 15:34

  3. 15:05

  4. 14:03

  5. 12:45

  6. 12:30

  7. 12:02

  8. 11:16