Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Prime Wardrobe: Amazon will Retouren…

Wird Prime damit weiter eingeschränkt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wird Prime damit weiter eingeschränkt?

    Autor: ffrhh 21.06.17 - 11:15

    Das erinnert fatalerweise an Amazon Pantry. Viele Artikel, die früher einmal über Prime verfügbar waren, wurden ja vor einiger Zeit aus Prime entfernt und in Pantry integriert. Das bedeutet, dass die Produkte auch in einer Box ("Pantry-Box") gesammt werden. Die Box kostet extra, einzeln bestellen kann man die Artikel dann nicht mehr (nicht mehr von Amazon direkt zumindest). Das, was nicht in Pantry integriert wurde, wurde zu Plus. Plus-Artikel können nur noch ab 20 Euro Mindestbestellwert bestellt werden (man wird also auch in eine Sammel-Bestellung gedrängt).

    DAS hier sieht verdächtig genau danach aus. Die Kleidung geht raus aus Prime und wird in das neue System integriert, entweder kostet die Box eine Zusatzgebühr oder sie wird einen Mindestbestellwert haben (edit: mind. 3 Artikel). Und wieder reduziert sich der Mehrwert von Prime. Das als Vorteil zu verkaufen ist schon grotesk. Merkt eigentlich niemand, wie sehr Amazon die Kunden seit einiger Zeit durch solche Aktionen ausquetscht? Nach der deutlichen Preissteigerung von Prime und den geradezu explodierten Kosten des Clouddrives merkt wohl niemand mehr diese kleinen Quetschungen ;(



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 21.06.17 11:17 durch ffrhh.

  2. Re: Wird Prime damit weiter eingeschränkt?

    Autor: DY 21.06.17 - 12:19

    ffrhh schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das erinnert fatalerweise an Amazon Pantry. Viele Artikel, die früher
    > einmal über Prime verfügbar waren, wurden ja vor einiger Zeit aus Prime
    > entfernt und in Pantry integriert. Das bedeutet, dass die Produkte auch in
    > einer Box ("Pantry-Box") gesammt werden. Die Box kostet extra, einzeln
    > bestellen kann man die Artikel dann nicht mehr (nicht mehr von Amazon
    > direkt zumindest). Das, was nicht in Pantry integriert wurde, wurde zu
    > Plus. Plus-Artikel können nur noch ab 20 Euro Mindestbestellwert bestellt
    > werden (man wird also auch in eine Sammel-Bestellung gedrängt).
    >
    > DAS hier sieht verdächtig genau danach aus. Die Kleidung geht raus aus
    > Prime und wird in das neue System integriert, entweder kostet die Box eine
    > Zusatzgebühr oder sie wird einen Mindestbestellwert haben (edit: mind. 3
    > Artikel). Und wieder reduziert sich der Mehrwert von Prime. Das als Vorteil
    > zu verkaufen ist schon grotesk. Merkt eigentlich niemand, wie sehr Amazon
    > die Kunden seit einiger Zeit durch solche Aktionen ausquetscht? Nach der
    > deutlichen Preissteigerung von Prime und den geradezu explodierten Kosten
    > des Clouddrives merkt wohl niemand mehr diese kleinen Quetschungen ;(

    Das ist eben Marketing/Werbung: Nachteile als Vorteile anzupreisen.

  3. Re: Wird Prime damit weiter eingeschränkt?

    Autor: Dwalinn 21.06.17 - 16:02

    Aus meiner Sicht ist Amazon nach wie vor verdammt günstig. Wer Amazon Prime nur wegen der Bestellungen benützt ist natürlich nicht ganz zufrieden (aber auch nicht der Kunde den Amazon haben will)

    Und das man da nicht wegen eines 0,70¤ Artikels was losschicken will kann ich gut verstehen, bei sowas macht Amazon miese und ehe man es einfach wegstreicht bekommt es dann halt bei den Plus Produkten oder Pantry eine zweite Chance...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin), Frankfurt am Main
  2. Merz Pharma GmbH & Co. KGaA, Frankfurt am Main
  3. ETAS, Stuttgart
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 24,99€
  2. 44,99€
  3. 99,99€
  4. 109,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

Bargeldloses Zahlen: Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt
Bargeldloses Zahlen
Warum Apple Pay sich hier noch nicht auszahlt

Während Google Pay jüngst hierzulande gestartet ist, lässt Apple Pay auf sich warten. Kein Wunder: Der deutsche Markt ist schwierig - und die Banken sind in einer guten Verhandlungsposition.
Eine Analyse von Andreas Maisch

  1. Bargeldloses Zahlen Apple und Goldman Sachs planen Apple-Kreditkarte

Youtube Music, Deezer und Amazon Music: Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer
Youtube Music, Deezer und Amazon Music
Musikstreaming buchen ist auf dem iPhone teurer

Wer seinen Musikstreamingdienst auf einem iPhone oder iPad bucht, muss oftmals mehr bezahlen als andere Kunden. Der Grund liegt darin, dass Apple - außer bei eigenen Diensten - einen Aufschlag von 30 Prozent behält. Spotify hat Konsequenzen gezogen.
Ein Bericht von Ingo Pakalski

  1. Filme und Serien Nutzung von kostenpflichtigem Streaming steigt stark an
  2. Highend-PC-Streaming Man kann sogar die Grafikkarte deaktivieren
  3. Golem.de-Livestream Halbgott oder Despot?

  1. Quartalsbericht: Netflix verfehlt die eigenen Prognosen um 1 Million
    Quartalsbericht
    Netflix verfehlt die eigenen Prognosen um 1 Million

    Netflix hat seine selbst gesteckten Ziele im zweiten Quartal nicht erreicht. Dafür steigen Gewinn und Umsatz des Streamingkonzerns.

  2. Amazon Deutschland: Streiks beim Amazon Prime Day auch in Polen und Spanien
    Amazon Deutschland
    Streiks beim Amazon Prime Day auch in Polen und Spanien

    In drei europäischen Ländern kämpfen am Amazon Prime Day die Lagerarbeiter. Die Streikbewegung geht nun in das sechste Jahr.

  3. ESA: Der neue Feststoffbooster der Ariane 6 ist da
    ESA
    Der neue Feststoffbooster der Ariane 6 ist da

    Das erste Teil der nächsten Rakete der Esa ist erfolgreich getestet worden. Der P120C Feststoffbooster ist die erste Stufe der neuen Rakete. Sie wird gleichzeitig die Vega C antreiben. Der als Weltrekord angekündigte Test ist aber keiner.


  1. 22:50

  2. 18:21

  3. 18:05

  4. 17:06

  5. 17:05

  6. 16:02

  7. 15:33

  8. 12:51