Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Privacy Visor: Spezialbrille schützt…

Privacy Visor: Spezialbrille schützt vor Gesichtserkennung

Mit einer Brille, die ein wenig an eine Taucherausrüstung erinnert, kann sich Professor Isao Echizen vor automatischer Gesichtserkennung schützen. Die Brille ist mit einigen Infrarot-LEDs ausgerüstet, die Sensoren von Digitalkameras blenden und so eine Identifikation unmöglich machen.

Anzeige

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Hilft die auch gegen Blitzer? (Seiten: 1 2 ) 25

    SJ | 22.01.13 10:00 24.01.13 16:57

  2. Fällt diese Brille unter das in Deutschland geltende Vermummungsgebot das wir der CDU verdanken? 20

    9life-Moderator | 22.01.13 09:11 24.01.13 11:53

  3. Eine Pappe... 5

    L0rd | 22.01.13 13:55 23.01.13 22:18

  4. Papiertüte mit zwei Löchern 4

    AdmiralAckbar | 22.01.13 11:51 23.01.13 09:25

  5. Terrorist, der!

    Moe479 | 22.01.13 22:00 Das Thema wurde verschoben.

  6. LANGWEILIG! Gibts seit Jahrzehnten... 2

    Kreiszahl | 22.01.13 16:06 22.01.13 16:17

  7. Ab auf Kickstarter damit! 1

    Zwangsangemeldet | 22.01.13 15:29 22.01.13 15:29

  8. Einfachste Maßnahme - ein Infarotfilter 2

    lala1 | 22.01.13 12:33 22.01.13 14:17

  9. Das Bild im Beitrag zeigt, 2

    cephei | 22.01.13 12:16 22.01.13 14:14

  10. Weiterführende Links 1

    Wintermute | 22.01.13 13:33 22.01.13 13:33

  11. Besser waere eine Brille, die ein anderes Gesicht vorspiegelt ... 4

    phex | 22.01.13 11:12 22.01.13 11:52

  12. Nur in Kombination mit Helm aus Alufolie 5

    Emulex | 22.01.13 10:29 22.01.13 11:29

  13. und damit 3

    Cloneleon | 22.01.13 10:36 22.01.13 11:04

  14. und nächste woche 6

    kendon | 22.01.13 08:56 22.01.13 10:38

  15. Kartoffelsack auch 1

    KleinerWolf | 22.01.13 09:27 22.01.13 09:27

  16. +++ FT +++ Privacy Polo Neck: Rollkragenpulli schützt vor Gesichtserkennung 1

    CodeMagnus | 22.01.13 09:11 22.01.13 09:11

  17. Erinnert mich irgendwie an das... 1

    truemmer | 22.01.13 08:59 22.01.13 08:59

Neues Thema Ansicht wechseln



Anzeige
Stellenmarkt
  1. Carmeq GmbH, Wolfsburg oder Berlin
  2. ASC Automotive Solution Center AG, Düsseldorf
  3. telekom, Ulm, Gaimersheim, München, Dresden
  4. Ratbacher GmbH, Raum Köln

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. ab 649,90€
  2. (täglich neue Deals)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Quantencomputer: Nano-Kühlung für Qubits
Quantencomputer
Nano-Kühlung für Qubits
  1. IBM Q Mehr Qubits von IBM
  2. Quantencomputer Was sind diese Qubits?
  3. Verschlüsselung Kryptographie im Quantenzeitalter

Tado im Langzeittest: Am Ende der Heizperiode
Tado im Langzeittest
Am Ende der Heizperiode
  1. Speedport Smart Telekom bringt Smart-Home-Funktionen auf den Speedport
  2. Tapdo Das Smart Home mit Fingerabdrücken steuern
  3. Mehr Möbel als Gadget Eine Holzfernbedienung für das Smart Home

Blackberry Keyone im Test: Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
Blackberry Keyone im Test
Tolles Tastatur-Smartphone hat zu kurze Akkulaufzeit
  1. Blackberry Keyone kommt Mitte Mai
  2. Keyone Blackberrys neues Tastatur-Smartphone kommt später
  3. Blackberry Keyone im Hands on Android-Smartphone mit toller Hardware-Tastatur

  1. Cern: Der LHC ist zurück aus der Winterpause
    Cern
    Der LHC ist zurück aus der Winterpause

    Mehr über Higgs, etwas über Dunkle Materie: Die jährlichen Wartungsarbeiten am Teilchenbeschleuniger LHC sind beendet. Die wissenschaftliche Arbeit kann wieder beginnen, wenn auch später als im Jahr zuvor.

  2. Jamboard: Googles Smartboard kommt in den USA auf den Markt
    Jamboard
    Googles Smartboard kommt in den USA auf den Markt

    Das Jamboard ermöglicht Konferenzen und Diagrammzeichnungen über die Google-Cloud. Das Gerät ist jetzt verfügbar, aber nur für eine jährliche Gebühr. Einen ähnlichen Ansatz verfolgt Konkurrent Cisco.

  3. Überwachung: Wikipedia darf nun doch die NSA verklagen
    Überwachung
    Wikipedia darf nun doch die NSA verklagen

    Erfolg im zweiten Anlauf: Ein US-Berufungsgericht hält eine Klage der Wikipedia gegen die Massenüberwachung des Internets durch den US-Geheimdienst NSA für zulässig. Andere Organisationen sind erneut gescheitert.


  1. 11:32

  2. 11:21

  3. 10:52

  4. 10:40

  5. 10:19

  6. 10:00

  7. 09:35

  8. 09:03