Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Project 47: AMD zeigt Petaflop-Rack…

Vielleicht ein weiterer Grund für die fehlende Verfügbarkeit

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vielleicht ein weiterer Grund für die fehlende Verfügbarkeit

    Autor: Uhlenbrink 03.08.17 - 08:40

    Mir war aufgefallen, dass einem kein Händler der auf Serversysteme spezialisiert ist sagen kann, wann man nun schlussendlich auch einen Epyc Prozessor bzw. Mainboards erwerben kann.
    Ich habe das Gefühl die sind erst einmal komplett für große Datacenter geblockt, zumal die Produkte offizielle seit einem Monat auf dem Markt sein sollten.
    Auch eine Workstation will gut bestückt werden, ohne Threadripper und LED Party...

  2. Re: Vielleicht ein weiterer Grund für die fehlende Verfügbarkeit

    Autor: Sarkastius 03.08.17 - 08:52

    Uhlenbrink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auch eine Workstation will gut bestückt werden, ohne Threadripper und LED
    > Party...
    Und welche Die´s sind im Threadripper verbaut? BTW LRG Party kann man meist deaktivieren und ECC geht auch auf normalen Boards.

  3. Re: Vielleicht ein weiterer Grund für die fehlende Verfügbarkeit

    Autor: leMatin 03.08.17 - 09:13

    Sarkastius schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > LRG Party kann man
    > meist deaktivieren und ECC geht auch auf normalen Boards.

    Schön wenn man's deaktivieren kann. Mitbezahlen muss man den kram aber dann trotzdem.

  4. Re: Vielleicht ein weiterer Grund für die fehlende Verfügbarkeit

    Autor: xenofit 03.08.17 - 09:36

    Also mein Chef hat bei sysGen vor ein paar Wochen schon ein Epyc System bestellt. Lieferzeit 3-4 Wochen. sollte also demnächst ankommen.

  5. Re: Vielleicht ein weiterer Grund für die fehlende Verfügbarkeit

    Autor: Uhlenbrink 03.08.17 - 09:36

    Auch wenn die ersten TR Boards nicht so teuer sind wie befürchtet, schlägt sich dieses alberne Goldgehänge und "full steel armor" preislich nieder. Anpreisungen wie z.B. "Killer E2500 GbE LAN Gaming Network" benötige ich nicht. Ich bin kein Razor, Slasher oder BloodpowerDragon... ich will nur arbeiten. übrigens sind 12/16 Kerne eben keine 24 bzw. 32 Kerne bzw. Killercores ;-)

    und als Bonuslektüre:
    http://www.planet3dnow.de/cms/33149-amd-threadripper-ist-nur-zp-b1-somit-kein-teildeaktivierter-epyc-zp-b2/

  6. Re: Vielleicht ein weiterer Grund für die fehlende Verfügbarkeit

    Autor: Uhlenbrink 03.08.17 - 09:38

    @ xenofit

    Danke, dort hatte ich vor einiger Zeit schon angefragt, aber dann werde ich noch einmal zum Hörer greifen. Guter Tip!

  7. Re: Vielleicht ein weiterer Grund für die fehlende Verfügbarkeit

    Autor: chithanh 03.08.17 - 09:50

    Uhlenbrink schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir war aufgefallen, dass einem kein Händler der auf Serversysteme
    > spezialisiert ist sagen kann, wann man nun schlussendlich auch einen Epyc
    > Prozessor bzw. Mainboards erwerben kann.

    Hier:
    [www.server-konfigurieren.de]
    Lieferzeit 3-5 Werktage

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. abilex GmbH, Berlin
  2. Arnold & Richter Cine Technik GmbH & Co. Betriebs KG, Stephanskirchen bei Rosenheim
  3. MailStore Software GmbH, Viersen bei Düsseldorf
  4. arvato BERTELSMANN, Gütersloh

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. 4,25€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  2. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu
  3. Mission Horizons @Astro_Alex fliegt wieder

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  2. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden
  3. Medizintechnik Künstliche Intelligenz erschnüffelt Krankheiten

Battlefield 5 Closed Alpha angespielt: Schneller sterben, länger tot
Battlefield 5 Closed Alpha angespielt
Schneller sterben, länger tot

Das neue Battlefield bekommt ein bisschen was von Fortnite und wird allgemein realistischer und dynamischer. Wir konnten in der Closed Alpha Eindrücke sammeln und erklären die Änderungen.
Von Michael Wieczorek

  1. Battlefield 5 Mehr Reaktionsmöglichkeiten statt schwächerer Munition
  2. Battlefield 5 Closed Alpha startet mit neuen Systemanforderungen
  3. Battlefield 5 Schatzkisten und Systemanforderungen

  1. Quartalsbericht: Aus Microsofts Cloud regnet es Dollar-Milliarden
    Quartalsbericht
    Aus Microsofts Cloud regnet es Dollar-Milliarden

    Das neue Microsoft ist ein höchst erfolgreiches Cloud-Unternehmen. Allein in drei Monaten werden fast neun Milliarden US-Dollar Gewinn erwirtschaftet.

  2. VKU: Forderung nach Gutscheinen zum FTTH-Ausbau wird breiter
    VKU
    Forderung nach Gutscheinen zum FTTH-Ausbau wird breiter

    Drei Verbände schlagen Gutscheine für den Glasfaserausbau vor. Darunter ist auch der Verband kommunaler Unternehmen. Gefördert werden soll der Tiefbau mit 1.500 Euro, auch für Haushalte die keinen Vertag mit Telekombetreibern haben.

  3. Actionspiel: Crytek schaltet Multiplayerserver von Crysis ab
    Actionspiel
    Crytek schaltet Multiplayerserver von Crysis ab

    Nach fast elf Jahren ist Schluss: Crytek will Mitte Oktober die Multiplayerserver von Crysis abschalten. Der Grund: Es gibt nicht mehr genug Spieler für den Actiontitel.


  1. 22:45

  2. 19:19

  3. 16:53

  4. 16:44

  5. 16:41

  6. 16:05

  7. 15:29

  8. 15:18