1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Project Athena: Intel will das…

Schön wäre, wenn Intel auch Vorgaben zur Wartbarkeit / Reparierbarkeit von NBs machen würde

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Schön wäre, wenn Intel auch Vorgaben zur Wartbarkeit / Reparierbarkeit von NBs machen würde

    Autor: stoney0815 29.05.19 - 10:01

    Etwa die, dass das Gehäuse leicht bzw zerstörungsfrei zu Öffnen/Schließen sein muss (nicht voll verklebt siehe Apple/Microsoft), dass keine exotischen/propäritären Schrauben eingesetzt werden dürfen, dass die Lüfter/Kühler leicht zu renigen sein müssen, dass bestimmte Komponenten nicht oder nur teilweise verlötet sein dürfen (zB keine verlöteten SSDs, wenigstens Slot 2 der RAM Module wechselbar), das die Hersteller Service Manuals freigeben müssen und vorallem dass der Akku gerne intern verbaut sein darf, aber auf keinen Fall so verklebt, dass man ihn nur entfernen kann indem man das halbe gehäuse zerstört oder das Gerät bis auf die letzte Schraube demontieren muss.

  2. Re: Schön wäre, wenn Intel auch Vorgaben zur Wartbarkeit / Reparierbarkeit von NBs machen würde

    Autor: justanotherhusky 29.05.19 - 10:15

    Was für ein Interesse sollte Intel daran haben, soetwas vorzugeben?

  3. Re: Schön wäre, wenn Intel auch Vorgaben zur Wartbarkeit / Reparierbarkeit von NBs machen würde

    Autor: dierochade 30.05.19 - 07:26

    Das sind alles Vorgaben, die im öffentlichen Interesse liegen! Daher müssen ggf. Gesetze her. Hier Intel aufzufordern leuchtet mir nicht ein…

  4. Re: Schön wäre, wenn Intel auch Vorgaben zur Wartbarkeit / Reparierbarkeit von NBs machen würde

    Autor: sambache 28.08.19 - 18:29

    stoney0815 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Etwa die, dass das Gehäuse leicht bzw zerstörungsfrei zu Öffnen/Schließen
    > sein muss (nicht voll verklebt siehe Apple/Microsoft), dass keine
    > exotischen/propäritären Schrauben eingesetzt werden dürfen, dass die
    > Lüfter/Kühler leicht zu renigen sein müssen, dass bestimmte Komponenten
    > nicht oder nur teilweise verlötet sein dürfen (zB keine verlöteten SSDs,
    > wenigstens Slot 2 der RAM Module wechselbar), das die Hersteller Service
    > Manuals freigeben müssen und vorallem dass der Akku gerne intern verbaut
    > sein darf, aber auf keinen Fall so verklebt, dass man ihn nur entfernen
    > kann indem man das halbe gehäuse zerstört oder das Gerät bis auf die letzte
    > Schraube demontieren muss.

    Da ist aber nichts dabei, was Intel Geld bringt :-(

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Information und Technik Nordrhein-Westfalen (IT.NRW), Düsseldorf
  2. MKL Ingenieurgesellschaft mbH, München
  3. PROSIS GmbH, verschiedene Standorte
  4. Stadtwerke München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-28%) 17,99€
  2. 4,32€
  3. (-72%) 8,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


    1. Handelsexperte: Alibaba wird Geschäft in Deutschland massiv ausbauen
      Handelsexperte
      Alibaba wird Geschäft in Deutschland massiv ausbauen

      Alibabas Aliexpress dürfte demnächst sein Engagement im Geschäft mit deutschen Privatkunden steigern. Darauf deuten laut einem Experten Vorbereitungen im belgischen Lüttich nahe der deutschen Grenze hin.

    2. I am Jesus Christ: Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen
      I am Jesus Christ
      Mit dem Jesus-Simulator die Wiederauferstehung schaffen

      In I am Jesus Christ sollen PC-Spieler aus der Ich-Perspektive als Sohn Gottes antreten, Gutes tun und gegen Satan kämpfen können. Unklar ist derzeit unter anderem, ob das Programm rechtzeitig zu Weihnachten fertig wird.

    3. Dorothee Bär: Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden
      Dorothee Bär
      Daten von Kindern sollen im Internet besser geschützt werden

      Deutschlands Digital-Staatsministerin Dorothee Bär will Kinder im Internet besser schützen: Persönliche Daten sollen nicht mehr für die Erstellung von Nutzerprofilen oder zu Werbezwecken verwendet werden dürfen. Die FDP hält ein Verbot für kontraproduktiv.


    1. 12:13

    2. 17:28

    3. 15:19

    4. 15:03

    5. 14:26

    6. 13:27

    7. 13:02

    8. 22:22