1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Project Natick: Microsoft versenkt…

Was ist mit den Klimaeffekten?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Was ist mit den Klimaeffekten?

    Autor: alloisxp 07.06.18 - 13:58

    Klar, noch sind es nicht viele Computer die so gekühlt werden, aber wenn es wirklich billiger wird, werden es bald ALLE Unternehmen so machen und zwar unkontrolliert und sehr schnell.

    Heißt es nicht das wenn die Polarkappen ein bisschen heftiger Schmelzen das Süß- zu Salzwasserverhältnis im Golfstrom kippt und dieser damit zum erliegen kommt, was ergo eine neue Eiszeit bedeutet?

    Klingt für mich als ob man damit direkt die Meere erwärmt, also am Ast sägt auf dem man sitzt.

  2. Re: Was ist mit den Klimaeffekten?

    Autor: Dwalinn 07.06.18 - 14:05

    Ich schätze mal das das eingesparte CO2 (Nach dem Strommix) die Abwärme der Server zum teil ausgleicht.... zudem wurde halt vorher die Luft erwärmt jetzt direkt das Wasser das wird sich auch nicht viel nehmen.

  3. Re: Was ist mit den Klimaeffekten?

    Autor: Seismoid 07.06.18 - 14:07

    alloisxp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, noch sind es nicht viele Computer die so gekühlt werden, aber wenn es
    > wirklich billiger wird, werden es bald ALLE Unternehmen so machen und zwar
    > unkontrolliert und sehr schnell.
    Unkontrolliert? Kaum. Es gab ja schon bei den schwimmenden Rechenzentren Probleme, die dachten, in internationalen Gewässern wären sie komplett unreguliert und dürften ungestraft alles hosten.

    > Heißt es nicht das wenn die Polarkappen ein bisschen heftiger Schmelzen das
    > Süß- zu Salzwasserverhältnis im Golfstrom kippt und dieser damit zum
    > erliegen kommt, was ergo eine neue Eiszeit bedeutet?
    Bis es soweit ist bist du schon lange tot. Der Golfstrom wird ja nicht abgedreht wie ein Wasserhahn - das dauert.

    > Klingt für mich als ob man damit direkt die Meere erwärmt, also am Ast sägt
    > auf dem man sitzt.
    Wir erwärmen ja schon die Atmosphäre, da kommts auf die Meere dann auch nicht mehr an ...

  4. Re: Was ist mit den Klimaeffekten?

    Autor: blaub4r 07.06.18 - 14:27

    Mit der neuen Eiszeit kühlen die Server aber noch besser.

    Win Win Situation ;)

  5. Re: Was ist mit den Klimaeffekten?

    Autor: theFiend 07.06.18 - 14:30

    Seismoid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Bis es soweit ist bist du schon lange tot. Der Golfstrom wird ja nicht
    > abgedreht wie ein Wasserhahn - das dauert.

    Sei mir nicht bös, ich vermute du hast das nicht so direkt gemeint, aber das Argument ist das Beknackteste aller Zeiten. Das ist so "mir scheiss egal ob die Welt nach meinem Tot untergeht"...

  6. Re: Was ist mit den Klimaeffekten?

    Autor: Seismoid 07.06.18 - 14:40

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seismoid schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Bis es soweit ist bist du schon lange tot. Der Golfstrom wird ja nicht
    > > abgedreht wie ein Wasserhahn - das dauert.
    >
    > Sei mir nicht bös, ich vermute du hast das nicht so direkt gemeint, aber
    > das Argument ist das Beknackteste aller Zeiten. Das ist so "mir scheiss
    > egal ob die Welt nach meinem Tot untergeht"...
    Das ist keine Gleichgültigkeit, das ist Perspektive: du wirst nämlich nie erfahren, ob die Menschheit in 500 Jahren in der Eiszeit erfriert, oder sich in 400 mit Atombomben den Gar ausmacht.

    Vor einer Eiszeit müssen wir eigentlich keine Angst haben, wir sind inzwischen ziemlich gut darin auf alle erdenklichen Arten Feuer zu machen ;)
    Die Erderwärmung macht da mehr Probleme: Hitze, Dürre, (Trinkwasser-)Wassermangel, steigende Meeresspiegel, Fluten, Stürme/Hurricanes ...

  7. Re: Was ist mit den Klimaeffekten?

    Autor: Akaruso 07.06.18 - 14:45

    Ich habe zwar keine Zahlen, aber rein gefühlt ist vermutlich die Energie, die das Meer über die direkte Sonneneinstrahlung ganz natürlich aufnimmt millionenfach größer, als die, die die Server abgeben.

    Es ist trotzdem schade, so die Energie zu verschwenden. Man müsste die eher für Fernwärme nutzen oder für eine angeschlossene Produktion, die Wärme braucht (z. B. für Trockenräume).

    Zumindest sollte das Brauchwasser und im Winter die angegliederten Büros damit geheitzt werden.

  8. Re: Was ist mit den Klimaeffekten?

    Autor: schap23 07.06.18 - 15:07

    Neue Eiszeit wäre doch toll, wenn man Server kühlen will. Außerdem könnte es eh ruhig mal wieder etwas kühler werden.

  9. Re: Was ist mit den Klimaeffekten?

    Autor: rptrlol 07.06.18 - 15:17

    Das Meer hat schon ein unvorstellbares Volumen und ob man jetzt Energie verbrennt oder das Meerwasser zum Kühlen nimmt sollte keine große Auswirkung haben.
    Kritischer wird es dann eher lokal um den Server herum, wo wärmeres Wasser sicherlich die Tier- & Pflanzenwelt beeinflusst und Sharknado wirklichkeit wird!

  10. Re: Was ist mit den Klimaeffekten?

    Autor: elcaron 07.06.18 - 15:24

    Die fallen relativ gesehen geringer aus, weil man keine ineffizienten Kühlgeräte braucht, sondern die Umgebungstemperatur reicht. Es addiert sich also weniger zur Abwärme der Geräte.

    Absolut gilt:
    https://forum.golem.de/kommentare/sonstiges/project-natick-microsoft-versenkt-rechenzentrum-im-atlantik/einige-tausendstel-grad/118364,5109984,5109984,read.html#msg-5109984

  11. Das ist eine ganz konkrete Gefahr!!!

    Autor: Anonymer Nutzer 07.06.18 - 15:37

    alloisxp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, noch sind es nicht viele Computer die so gekühlt werden, aber wenn es
    > wirklich billiger wird, werden es bald ALLE Unternehmen so machen und zwar
    > unkontrolliert und sehr schnell.
    >

    Und diese Gefahr geht klar von Crypto-Mining aus.

    Davon abgesehen denke ich mal dass wir da auf der sicheren Seite sind.

    ;-)

  12. tatsächlich ist es ein Nullsummenspiel

    Autor: Anonymer Nutzer 07.06.18 - 15:57

    Weil die Energie die durch ein Gezeitenkraftwerk dem Meer entzogen wird das Meer im selben ausmaß kühlt wie das Rechenzentrum es aufheizt.

    Energieerhaltungssatz ganz einfache Physik.

    Jetzt mal davon ab das diese Energiemengen im Meer noch nicht mal nicht ins Gewicht fallen.

  13. Re: Was ist mit den Klimaeffekten?

    Autor: Muhaha 07.06.18 - 16:16

    Seismoid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Das ist keine Gleichgültigkeit, das ist Perspektive:

    Du rationalisierst das klassische, egoistische "Nach mir die Sinflut" :)

  14. Re: Was ist mit den Klimaeffekten?

    Autor: honk 07.06.18 - 16:32

    Seismoid schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Vor einer Eiszeit müssen wir eigentlich keine Angst haben, wir sind
    > inzwischen ziemlich gut darin auf alle erdenklichen Arten Feuer zu machen
    Das dürfte wohl kaum stimmen, zumindesten im letzten Winter hat bei in der Straße die Fußbodenheizung verdammt schlecht funktioniert, und einen Bauern der den gefrorenen Acker mit Fernwärme geheizt hat um im Winter Getreide anzubauen habe ich auch nicht gesehen.

    In der letzten Eiszeit lagen riesige Gebiete unter einem kilometerdickem Eispanzer, das Vorland war nahezu vegetationsfreies Permafrostgebiet. Große Teile des heutigen Deutschland waren komplett unbewohnbar, Ackerbau wäre gar nicht möglich gewesen. Die Meeresspiegel lagen hundert Meter unter dem heutigen Level. Das dürfte gloabal gesehen eine deutliche größere Katastrophe sein als ein paar Grad Klimaerwärmung, Hurrikans und ein bisschen Meerespiegelanstieg, auch wenn man das in Bangladesh und den Philipienen vermutlich anders sehen würde. Allerding haben so extreme Klimaänderungen vermutlich in der Vergangenheit nicht innerhalb weniger Jahrzehnte Zeiträumen stattgefunden, ganz sicher ist das aber auch nicht, die geologischen Belege dafür sind recht lückenhaft und unsicher.

  15. Re: tatsächlich ist es ein Nullsummenspiel

    Autor: plutoniumsulfat 07.06.18 - 16:32

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil die Energie die durch ein Gezeitenkraftwerk dem Meer entzogen wird das
    > Meer im selben ausmaß kühlt wie das Rechenzentrum es aufheizt.
    >
    > Energieerhaltungssatz ganz einfache Physik.

    Nur dass die Gezeiten nicht wegen der Wärme des Wassers entstehen. Das Meer wird dadurch nämlich nicht kühler.

  16. Re: Was ist mit den Klimaeffekten?

    Autor: Eheran 07.06.18 - 16:37

    >Klingt für mich als ob man damit direkt die Meere erwärmt, also am Ast sägt auf dem man sitzt.

    Die Energiemenge ist irrelevant gering. Zum rechnen: 1m² Meerwasser erhält ~1kW Sonneneinstrahlung.
    Nehmen wir an, dass Rechenzentren sämtlichen Strom der Menschheit verbrauchen, was 21 Billionen Kilowattstunden (21'000TWh) sind. Das sind dann in jeder Stunde des Jahres 2,4 mrd. kWh bzw. 2,4 mrd. kW bzw. 2,4TW.
    Macht dann 2400 km² Wasseroberfläche für die selbe Sonneneinstrahlung, was 50km mal 50km entspricht. Der Atlantische Ozean hat etwa 100 million km², also 40'000 mal mehr.
    Selbst wenn wir sagen, dass die Sonne nachts nicht scheint und es auch mal bewölkt ist... und überhaupt kommen letztlich nur 10% an... ist es trotzdem absolut kein Vergleich. Und das mit dem kompletten(!) Strombedarf der Menschheit.

  17. Re: tatsächlich ist es ein Nullsummenspiel

    Autor: mambokurt 07.06.18 - 17:16

    attitudinized schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weil die Energie die durch ein Gezeitenkraftwerk dem Meer entzogen wird das
    > Meer im selben ausmaß kühlt wie das Rechenzentrum es aufheizt.
    >
    > Energieerhaltungssatz ganz einfache Physik.
    >

    Du entziehst mechanische Energie und bekommst dafür Strom, dadurch wird das Meer nicht kälter.

    Wenn du ein fahrendes Auto mit einem Anker bremst wird das Auto auch nicht kühler nur weil seine Geschwindigkeit abnimmt ;)

  18. Re: Was ist mit den Klimaeffekten?

    Autor: a user 07.06.18 - 17:31

    alloisxp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klar, noch sind es nicht viele Computer die so gekühlt werden, aber wenn es
    > wirklich billiger wird, werden es bald ALLE Unternehmen so machen und zwar
    > unkontrolliert und sehr schnell.
    >
    > Heißt es nicht das wenn die Polarkappen ein bisschen heftiger Schmelzen das
    > Süß- zu Salzwasserverhältnis im Golfstrom kippt und dieser damit zum
    > erliegen kommt, was ergo eine neue Eiszeit bedeutet?
    >
    > Klingt für mich als ob man damit direkt die Meere erwärmt, also am Ast sägt
    > auf dem man sitzt.

    Inwiefern sollte das eine negative Asuwirkung haben im Vergleich zum jetztigen Zustand, bei dem dieselbe generierte Abwärme in die Luft geblasen wird? Unsere Atmosphäre und unsere Meere sind ja nicht voneinander getrennt.

  19. Re: Was ist mit den Klimaeffekten?

    Autor: Sarkastius 07.06.18 - 17:32

    Eheran schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Klingt für mich als ob man damit direkt die Meere erwärmt, also am Ast
    > sägt auf dem man sitzt.
    >
    > Die Energiemenge ist irrelevant gering. Zum rechnen: 1m² Meerwasser erhält
    > ~1kW Sonneneinstrahlung.
    > Nehmen wir an, dass Rechenzentren sämtlichen Strom der Menschheit
    > verbrauchen, was 21 Billionen Kilowattstunden (21'000TWh) sind. Das sind
    > dann in jeder Stunde des Jahres 2,4 mrd. kWh bzw. 2,4 mrd. kW bzw. 2,4TW.
    > Macht dann 2400 km² Wasseroberfläche für die selbe Sonneneinstrahlung, was
    > 50km mal 50km entspricht. Der Atlantische Ozean hat etwa 100 million km²,
    > also 40'000 mal mehr.
    > Selbst wenn wir sagen, dass die Sonne nachts nicht scheint und es auch mal
    > bewölkt ist... und überhaupt kommen letztlich nur 10% an... ist es trotzdem
    > absolut kein Vergleich. Und das mit dem kompletten(!) Strombedarf der
    > Menschheit.

    Sorry aber das ist eine Milchmädchenrechnung. Unser Planet hat ein empfindliches Gleichgewicht. Um die Durchschnittstemperatur zu halten benötigen wir eine Balance zwischen Wärme Ein und Abstrahlung. Das ist ungefähr als wenn der Arzt sagt *Sie sind doch ein größer Kerl, ob sie nun ein oder 2 Tabletten essen macht auf ihre Größe keinen Unterschied*. Also ich würde mir da verarscht vorkommen.

  20. Re: Was ist mit den Klimaeffekten?

    Autor: Eheran 07.06.18 - 18:02

    >Sorry aber das ist eine Milchmädchenrechnung.
    Nein, ist es nicht.

    >Unser Planet hat ein empfindliches Gleichgewicht.
    Das ist, im Bezug auf solche Wärmemengen, absolut nicht empfindlich. Genau das soll die Rechnung zeigen.

    >Um die Durchschnittstemperatur zu halten benötigen wir eine Balance zwischen Wärme Ein und Abstrahlung.
    Die Balance stellt sich immer automatisch ein, dafür muss man nichts tun. Der "Gegenspieler", das Weltall, nimmt sämtliche Wärmestrahlung entgegen. Daher hat CO2 auch so einen enorm viel größeren Einfluss als diese kleinen Wärmemengen selbst: Es verschiebt das Gleichgewicht der Wärmeabstrahlung richtung höheren Temperaturen. Zusammen mit dem Wasserdampf ist der Wärmestrom, der durch diesen Treibhauseffekt ständig zwischen Atmosphäre und Erdoberfläche hin und her geht, 2x größer als die komplette Sonneneinstrahlung, die die Erdoberfläche erreicht. Siehe auch dieses Schaubild.
    Aus dem Grund hat das bei einer Verbrennung freigesetzte CO2 so eine viel viel viel viel größere Wirkung als die Wärme der Verbrennung selbst.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, München
  2. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  3. Swyx Solutions GmbH, Dortmund
  4. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 199,99€ (Vergleichspreis 269€)
  2. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 2920X für 399€ inkl. Versand)
  3. (u. a. Samsung Galaxy S10 128 GB für 555€ statt 599€ im Vergleich und Sony Xperia 10 21:9 64...
  4. (u. a. HP Omen 25 FHD/144 Hz für 169€, MSI Optix MAG271CQP WQHD/144 Hz für 339€ und...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

  1. Lightning vs. USB-C: USB-Konsortium war zu träge
    Lightning vs. USB-C
    USB-Konsortium war zu träge

    Im Streit um den offenen Standard USB-C und Apples eigenen Standard Lightning sind neue Details bekanntgeworden. Das USB-Konsortium gibt sich selbst die Schuld, nicht frühzeitig einen USB-Standard fertig gehabt zu haben, der gegen Lightning hätte bestehen können.

  2. Datenschützer kritisieren: H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben
    Datenschützer kritisieren
    H&M soll Mitarbeiter umfangreich ausspioniert haben

    Der schwedische Modehändler Hennes und Mauritz (H&M) soll Mitarbeiter in großem Stil ausspioniert haben. Die zuständige Datenschutzbehörde hat ein Bußgeldverfahren eingeleitet und bezeichnet die Datenschutzverstöße als besonders drastisch.

  3. Handyverträge: Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant
    Handyverträge
    Verkürzte Laufzeit und leichtere Kündigungen geplant

    Zwei Jahre laufende Mobilfunkverträge sollen bald der Vergangenheit angehören. Das Bundesjustizministerium hat einen Gesetzentwurf für kürzere Laufzeitverträge und bessere Kündigungsmöglichkeiten veröffentlicht. Auch Vertragsverlängerungen werden begrenzt.


  1. 11:38

  2. 10:35

  3. 10:11

  4. 13:15

  5. 12:50

  6. 11:43

  7. 19:34

  8. 16:40