Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Promotion: Netflix testet Werbung…

Feedback geben, Abo kündigen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Feedback geben, Abo kündigen

    Autor: nixalsverdrussbit 18.08.18 - 13:44

    Das einzige was hilft.

  2. Re: Feedback geben, Abo kündigen

    Autor: Poison Nuke 18.08.18 - 21:54

    gekündigt ja, Feedback no. Dafür gab es bei weitem zuviele andere Kritikpunkte an Netflix. Da wäre ich mit Schreiben nicht fertig geworden. Und bei denen landet das eh in /dev/null. so what

  3. Re: Feedback geben, Abo kündigen

    Autor: ecv 19.08.18 - 10:03

    Immer Feedback geben. Ist der einzige Weg. Wird mit Sicherheit gelesen, sofern lesbar.

    Die resignationsdenke, "liest ja eh keiner", ist ungesund für alle.

  4. Re: Feedback geben, Abo kündigen

    Autor: Steffo 19.08.18 - 10:07

    Bei amazon stört es mich nicht, da ich dort die Trailer überspringen kann.

  5. Re: Feedback geben, Abo kündigen

    Autor: ecv 19.08.18 - 10:18

    Vielleicht muss es auch nur gut umgesetzt sein.

    Wenn ich mir vorstelle einen dreiteiler zu gucken und nach jedem Teil kommt Werbung für was anderes, das wäre schon etwas unglücklich.
    Wünsche mir auch immer noch das Netflix erkennen würde das ich gerade eben den ersten Teil gesehen habe und beim zweiten und dritten das intro und recap skipped würde...

    Am Ende kommt das gleiche raus wie immer, ich darf nach einer Folge irgendwas jetzt immer die Fernbedienung in der Hand halten um möglichst schnell zu skippen, um zu verhindern das mir immer wieder die exakt gleichen trailer wegzuklicken die mich schon beim ersten mal nicht interessiert haben.

    Ich wünschte wirklich diese Daumen hoch /runter Geschichte hätte irgendeinen Einfluss auf diese Empfehlungen :-)

  6. Re: Feedback geben, Abo kündigen

    Autor: Dr.Glitch 19.08.18 - 13:10

    Auch bei Amazon fände ich es besser, den Dreck abstellen zu können. Das wäre sofort ein spürbares Qualitätsupgrade.

  7. Re: Feedback geben, Abo kündigen

    Autor: ecv 19.08.18 - 13:12

    Ich bin mir sicher das es viele Nutzer gibt die das ganze mögen und so wollen. Es als Dreck zu bezeichnen nur weil du es nicht magst ist recht grenzwertig.

  8. Re: Feedback geben, Abo kündigen

    Autor: eidolon 19.08.18 - 14:11

    Dreck ists, wenns nicht abschaltbar ist. Aber irgendwer denkt, dass Leute nerven irgendwie was bringt.

  9. Re: Feedback geben, Abo kündigen

    Autor: unbuntu 19.08.18 - 15:10

    Also ich brauche Empfehlungen nur dann, wenn ich sie brauche. Und nicht ständig und schon gar nicht zwischen der Sendung, die mich interessiert. Dass man sie wegklicken kann ist kein Trost.

    Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, könnten dir ja auch diese hier gefallen:
    https://www.golem.de/1808/135624.html
    https://www.golem.de/1808/135524.html
    https://www.golem.de/1807/135361.html

    "Linux ist das beste Betriebssystem, das ich jemals gesehen habe." - Albert Einstein

  10. Re: Feedback geben, Abo kündigen

    Autor: DAGEGEN 20.08.18 - 03:16

    unbuntu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn dir dieser Artikel gefallen hat, könnten dir ja auch diese hier
    > gefallen:
    > www.golem.de
    > www.golem.de
    > www.golem.de

    Ja, fände ich gut.
    Aber dann auch bitte als "Laufschrift" GIF mit Ton, damit man es auch nicht übersieht.

  11. Re: Feedback geben, Abo kündigen

    Autor: Apfelbaum 20.08.18 - 07:01

    ecv schrieb:
    > Wünsche mir auch immer noch das Netflix erkennen würde das ich gerade eben
    > den ersten Teil gesehen habe und beim zweiten und dritten das intro und
    > recap skipped würde...

    Das ist bei mir der Fall... Wenn ich das Intro (einmalig?) skippe, übernimmt Netflix das für alle weiteren Folgen für mich. Ich kann da eigentlich ganz gut und fließend schauen.

  12. Re: Feedback geben, Abo kündigen

    Autor: Wolf_ 20.08.18 - 07:31

    ich würde meinen Boykott ist heutzutage das einzige Mittel der Endverbraucher um Änderungen herbeizuführen. Das Problem ist aber, dass auf jeden Nutzer der sich beschwert dann 2 Nutzer kommen die es trotzdem kaufen.

  13. Re: Feedback geben, Abo kündigen

    Autor: Hotohori 20.08.18 - 18:23

    ecv schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immer Feedback geben. Ist der einzige Weg. Wird mit Sicherheit gelesen,
    > sofern lesbar.
    >
    > Die resignationsdenke, "liest ja eh keiner", ist ungesund für alle.

    Ja, passt aber zu der immer fauler werden aber immer mehr meckernden Menschenheit. ;)

  14. Re: Feedback geben, Abo kündigen

    Autor: gott_vom_see 21.08.18 - 09:21

    Wolf_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ich würde meinen Boykott ist heutzutage das einzige Mittel der
    > Endverbraucher um Änderungen herbeizuführen. Das Problem ist aber, dass auf
    > jeden Nutzer der sich beschwert dann 2 Nutzer kommen die es trotzdem
    > kaufen.

    Bei ersteren bin ich bei dir. Bei letzteren schwingt ein verurteilender Unterton mit. Das Problem in der Denke ist, dass man sich selbst als Nabel der Welt sieht. Ich nehme mich da nicht aus. Man sollte jedoch in der Lage sein, zu reflektieren. Wenn Netflix daraus einen wie auch immer gearteten Vorteil für sich (oder sogar den Kunden) sieht, wird es gemacht, völlig egal was der einzelne davon hält.

    Um es mit deinen Worten zu umschreiben, wenn es zweien gefällt und einem missfällt haben sie es vielleicht nicht genau richtig gemacht, jedoch besser als gar nicht. Immerhin gefällt es zwei von drei Personen. Sie haben ihren Dienst im Querschnitt also attraktiver gemacht.

    Und ganz im Ernst. Wenn mehr abgehen als dazukommen, denkt auch netflix darüber nacht , ob es die beste Idee war.

    Rein subjektiv denke/befürchte ich aber, dass es mehr User bei der Stange hält als es abschreckt. Leute die schon alles gesehen haben, können sie so oder so nicht mehr halten.

  15. Re: Feedback geben, Abo kündigen

    Autor: Amelia 21.08.18 - 14:33

    gott_vom_see schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wolf_ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > Um es mit deinen Worten zu umschreiben, wenn es zweien gefällt und einem
    > missfällt haben sie es vielleicht nicht genau richtig gemacht, jedoch
    > besser als gar nicht. Immerhin gefällt es zwei von drei Personen. Sie haben
    > ihren Dienst im Querschnitt also attraktiver gemacht.

    Du vergisst, dass es sich hierbei um bestehende Kunden und keine Interessenten handelt. Demnach wird der Dienst durch das Hinzufügen der Spots nicht attraktiver, da es in deinem Beispiel in Zahlen nur 66,66% der zahlenden Kunden gefällt.
    Oder liege ich hier in meiner Denkweise falsch?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dataport, Hamburg
  2. TEXAS INSTRUMENTS Deutschland GmbH, Freising
  3. RAMPF Holding GmbH & Co. KG, Grafenberg
  4. JSP International GmbH & Co. KG, Deutschland, Frankreich

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 30,99€
  2. (-66%) 6,80€
  3. (-50%) 4,99€
  4. 46,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


E-Mail-Verschlüsselung: 90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir
E-Mail-Verschlüsselung
"90 Prozent des Enigmail-Codes sind von mir"

Der Entwickler des beliebten OpenPGP-Addons für Thunderbird, Patrick Brunschwig, hätte nichts gegen Unterstützung durch bezahlte Vollzeitentwickler. So könnte Enigmail vielleicht endlich fester Bestandteil von Thunderbird werden.
Ein Interview von Jan Weisensee

  1. SigSpoof Signaturen fälschen mit GnuPG
  2. Librem 5 Purism-Smartphone bekommt Smartcard für Verschlüsselung

Dell Ultrasharp 49 im Test: Pervers und luxuriös
Dell Ultrasharp 49 im Test
Pervers und luxuriös

Dell bringt mit dem Ultrasharp 49 zwei QHD-Monitore in einem, quasi einen Doppelmonitor. Es könnte sein, dass wir uns im Test ein kleines bisschen in ihn verliebt haben.
Ein Test von Michael Wieczorek

  1. Magicscroll Mobiles Gerät hat rollbares Display zum Herausziehen
  2. CJG50 Samsungs 32-Zoll-Gaming-Monitor kostet 430 Euro
  3. Agon AG322QC4 Aggressiv aussehender 31,5-Zoll-Monitor kommt für 600 Euro

Flexibles Smartphone: Samsung verspielt die Smartphone-Führung
Flexibles Smartphone
Samsung verspielt die Smartphone-Führung

Jahrelang dominierte Samsung den Smartphone-Markt mit Innovationen, in den vergangenen Monaten verliert der südkoreanische Hersteller aber das Momentum. Krönung dieser Entwicklung ist das neue flexible Nicht-Smartphone - die Konkurrenz aus China dürfte feiern.
Eine Analyse von Tobias Költzsch

  1. Flexibles Display Samsungs faltbares Smartphone soll im März 2019 erscheinen
  2. Samsung Linux-on-Dex startet in privater Beta
  3. Infinity Flex Samsung zeigt statt Smartphone nur faltbares Display

  1. Electronic Arts: Remaster für Command & Conquer und Alarmstufe Rot geplant
    Electronic Arts
    Remaster für Command & Conquer und Alarmstufe Rot geplant

    Das erste Command & Conquer sowie der erste Ableger Alarmstufe Rot werden mitsamt allen Erweiterungen neu aufgelegt. Bei der Entwicklung will EA mit einem Studio namens Petroglyph kooperieren, bei dem viele ehemalige Mitarbeiter von Westwood beschäftigt sind.

  2. Facebook-Anhörung: Wie Facebook seine Kritiker bekämpfte
    Facebook-Anhörung
    Wie Facebook seine Kritiker bekämpfte

    Den Facebook-Chefs Mark Zuckerberg und Sheryl Sandberg scheint die Kontrolle über ihr Unternehmen zu entgleiten. Recherchen der New York Times zeigen, wie sie Skandale unterschätzten und mit aggressivem Lobbying reagierten.

  3. Unkalkulierbares Risiko: Netzbetreiber drohen mit Klage gegen 5G-Auflagen
    Unkalkulierbares Risiko
    Netzbetreiber drohen mit Klage gegen 5G-Auflagen

    Machtprobe zwischen der Koalition und den Telekom-Konzernen. Während Bundeskanzlerin Merkel einen flächendeckenden 5G-Ausbau fordert, drohen Telekom, Vodafone und Telefónica mit Klagen. Das könnte den Ausbau stark verzögern.


  1. 21:40

  2. 18:40

  3. 15:45

  4. 15:18

  5. 15:00

  6. 14:47

  7. 14:23

  8. 14:08