Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Proset: Intel veröffentlicht neue…

Ein Alptraum

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ein Alptraum

    Autor: b1n0ry 11.04.19 - 10:52

    Der AC-9260 ist wahrscheinlich das nervigste Bauteil, womit ich jemals arbeiten durfte.
    Vor kurzem ein gebrauchtes T440s für die Frau gekauft, Win 10 Pro installiert, alles schön eingerichtet und aktualisiert.
    Ich habe im 10 Sekunden Rhytmus Verbindungsabbrüche zum WLAN. Jeder zweite Seitenaufruf schlägt fehlt, da die WLAN Verbindung plötzlich weg ist. Downloads fangen bei 200KB an, und verschwinden mit 1-2 Bytes pro Sekunde im Nirvana und das 2 Meter neben der FritzBox und 200Mbit FTTH.

    Ich habe über 5 verschiedene Treiberversionen ausprobiert. Zuletzt lief ein 17er Treiber aus 2014 relativ stabil. Die Verbindugsabbrüche konnte ich mehrere Minuten hinauszögern.
    Aber auch dort läuft es nicht so wie man es erwarten würde.
    Diese Meldung hier kommt gerade recht.
    Der Treiber wird sofort getestet. Falls das Problem immer noch besteht, und ich bin wirklich nicht der einzige mit dem o.g. Problem (google ist voll damit), dann wird da ein Atheros Chip reingeklatscht und gut is.
    Wird dann auch das letzte Produkt sein, das ich von Intel nutzen werde.

  2. Re: Ein Alptraum

    Autor: cbug 11.04.19 - 13:50

    Hab den AC3165 in einem Minipc, hatte die ersten 6 zurückgeschickt, weil ich dachte es sei ein Hardware defekt.... Der minipc ist mitten im booten gecrahed/bsod/eingefroren immer anders. Beim 7. Hab ich dann Mal das WLAN ausgemacht... Stellte sich raus es lag an meinem TP Link re450 mit Openwrt wenn 5ghz genutzt werden.


    Nach kurzem Chat mit den openwrt devs hieß es, da ist wohl beim Windows 10 Treiber ein Fehler... 4 Monate später bekam ich von Intel einen Testtreiber und die Info das der Fehler behoben sei... Jetzt ein paar Treiber releases später fing das wieder an... Bin jetzt auf den alten Release zurück mit dem es geht.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. telent GmbH, Backnang
  2. OSRAM GmbH, Berlin
  3. BNP Paribas S.A. Niederlassung Deutschland, Essen
  4. Concardis GmbH, Eschborn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Conan Exiles 12,99€, PSN Card 25 Euro für 21,99€)
  2. 229,99€
  3. 5,55€
  4. (u. a. GRAND THEFT AUTO V: PREMIUM ONLINE EDITION 13,99€, Shadows: Awakening 12,50€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Ocean Discovery X Prize: Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee
Ocean Discovery X Prize
Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Öffentliche Vergaberichtlinien und agile Arbeitsweise: Die Teilnahme am Ocean Discovery X Prize war nicht einfach für die Forscher des Fraunhofer Instituts IOSB. Deren autonome Tauchroboter zur Tiefseekartierung schafften es unter die besten fünf weltweit.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. JAB Code Bunter Barcode gegen Fälschungen

Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
Wolfenstein Youngblood angespielt
"Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
Von Peter Steinlechner


    1. iPhone: Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion
      iPhone
      Apple warnt Trump vor Einfuhrzöllen auf China-Produktion

      Apple wehrt sich gegen Einfuhrzölle für seine Produkte, die zum großen Teil von Foxconn in China montiert werden. Zugleich arbeitet Apple an einer Verlagerung nach Südostasien. Foxconn beginnt zeitgleich die Vorbereitungen für die Fertigung neuer iPhones in China

    2. Dunkle Energie: Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar
      Dunkle Energie
      Deutsches Röntgenteleskop Erosita ist startklar

      Das Universum dehnt sich immer schneller aus. Der Motor dafür wird - mangels besseren Wissens - als Dunkle Energie bezeichnet. Ein deutsch-russischer Satellit mit einem in Deutschland entwickelten Röntgenteleskop an Bord soll Erkenntnisse über die Dunkle Materie liefern.

    3. Smartphones: Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen
      Smartphones
      Huawei will Android Q für 17 Smartphones bringen

      Der US-Boykott dauert weiter an, Huawei verspricht aber auch künftig Android-Updates für seine Smartphones anbieten zu wollen. Auch das neue Android Q soll für eine Reihe von Geräten erscheinen - Huaweis aktuelle Mitteilung bleibt an einigen Stellen aber vage.


    1. 19:16

    2. 19:02

    3. 17:35

    4. 15:52

    5. 15:41

    6. 15:08

    7. 15:01

    8. 15:00