Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › ProSiebenSat.1: Sechs neue Apps mit…

wie hoch ist mittlerweile

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. wie hoch ist mittlerweile

    Autor: Anonymer Nutzer 29.08.16 - 12:56

    ...der werbeanteil in einer sendung? 40%?

  2. Re: wie hoch ist mittlerweile

    Autor: dEEkAy 29.08.16 - 13:18

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...der werbeanteil in einer sendung? 40%?


    Der letzte Spielfilm den ich gesehen hatte: Alle 20 Minuten 10 Minuten lang Werbung. Werbebanner oder Einzel-Werbe-Spots mit Picture in Picture kommen dann noch oben drauf.

  3. Re: wie hoch ist mittlerweile

    Autor: genussge 29.08.16 - 13:21

    Bei den privaten TV Sendern in Deutschland sind es pro Sendetag 20% (4 Stunde 48 Minuten)

  4. Re: wie hoch ist mittlerweile

    Autor: Makney 29.08.16 - 13:28

    dEEkAy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Prinzeumel schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ...der werbeanteil in einer sendung? 40%?
    >
    > Der letzte Spielfilm den ich gesehen hatte: Alle 20 Minuten 10 Minuten lang
    > Werbung. Werbebanner oder Einzel-Werbe-Spots mit Picture in Picture kommen
    > dann noch oben drauf.

    ARD und ZDF dürfen am Tag nur 20 Minuten Werbung zeigen, und dass auch nur an Werktagen vor 20 Uhr.

    Für Private Sender 4 Stunden und 48 Minuten Werbung ausstrahlen.

    Dann Darf Pro Stunde nur 12 Minuten Werbung laufen, und zwischen Werbe Blöcken müssen mindestens 20 Minuten liegen, bei Filmen nach 20 nur alle 45 Minuten. Bei Dokus oder Animes mit einer gesamt lauf zeit von unter 30 Minuten darf keine Werbung gezeigt werden während die Sendung läuft.

    Ein Schlupfloch bieten Programm-Trailer davon dürfen die so viel zeigen wie sie wollen.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.08.16 13:29 durch Makney.

  5. Re: wie hoch ist mittlerweile

    Autor: Cologne_Muc 29.08.16 - 13:31

    Gibt es eine offizielle Quelle für derlei Informationen?

  6. Re: wie hoch ist mittlerweile

    Autor: genussge 29.08.16 - 13:33

    Cologne_Muc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Gibt es eine offizielle Quelle für derlei Informationen?


    [lmgtfy.com]

  7. Re: wie hoch ist mittlerweile

    Autor: windermeer 29.08.16 - 14:05

    Makney schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Dokus oder Animes mit einer gesamt lauf zeit von unter 30
    > Minuten darf keine Werbung gezeigt werden während die Sendung läuft.

    Ach deswegen haben die immer Werbung zwischen den Anime-Folgen gebracht und tunlichst darauf geachtet, nach der Pause, die letzten 5 Minuten nochmals zu zeigen.
    So sind sie also auf 30 Minuten Laufzeit gekommen.

  8. Re: wie hoch ist mittlerweile

    Autor: Dwalinn 29.08.16 - 14:39

    Pro 7 Zeigt aber die Werbung während der Folge und verzichtet dafür auf Werbung zwischen den Folgen

  9. Re: wie hoch ist mittlerweile

    Autor: John2k 29.08.16 - 14:51

    Prinzeumel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...der werbeanteil in einer sendung? 40%?

    Unnatürlich hoch. Nimmst Simpsons und Galileo auf. Kannst 20 uhr anfangen zu schauen und bist 21:20 fertig :-)

  10. Re: wie hoch ist mittlerweile

    Autor: elgooG 30.08.16 - 14:35

    Gerade bei Animes zahle ich doch viel lieber für Anime on Demand oder Crunchyroll. So etwas wie Food Wars oder Tokyo Ghoul wird man nie am FreeTV sehen. Top-Serien wie PsychoPass oder Steins;Gate sind mir auch den Kauf von teuren BluRay-Boxen wert. Deutschland hinkt da sowieso weit hinter allen anderen Ländern her. Dort gilt es immer noch daraus ein Programm für Kinder & Jugendliche zu machen und notfalls gleich zu schneiden, was das Zeug hält.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, München
  2. Sagemcom Fröschl GmbH, Walderbach (zwischen Cham und Regensburg)
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. Flughafen München GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 329,00€
  2. (u. a. Fallout 4 GOTY für 10,99€, Civilization VI für 9,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

  1. Spielestreaming: 200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag
    Spielestreaming
    200 Millionen Stadia-Spieler wären ein Fehlschlag

    Gamescom 2019 Mit dem Spielestreamingdienst Stadia möchte Google in den Massenmarkt - und mehr Spieler erreichen als andere Plattformen.

  2. Kolyma 2: Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv
    Kolyma 2
    Frühere Deliveroo-Fahrer gründen eigenes Kollektiv

    Noch sind es erst drei, aber es gibt viele Interessenten: Ein eigener Lieferdienst soll Würde, Arbeiterrechte und Geld für Fahrer bringen, anders als bei Deliveroo. Dort wurde ein Fahrer nach einem Unfall im Krankenhaus angerufen und nach dem Verbleib der Burger gefragt.

  3. Germany Next: Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter
    Germany Next
    Telefónica schließt Internet-of-Things-Tochter

    Telefónica schließt Germany Next, sein Tochterunternehmen für Advanced Data Analytics und Internet of Things. Beschäftigte befürchten einen weiteren Stellenabbau.


  1. 19:42

  2. 18:31

  3. 17:49

  4. 16:42

  5. 16:05

  6. 15:39

  7. 15:19

  8. 15:00