1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Prozessor: AMD plant zweite und…
  6. Thema

Hoffen wir mal...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Hoffen wir mal...

    Autor: Trockenobst 02.02.17 - 19:56

    DY schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke die Frage wird sich ab Mitte 2017 nicht mehr stellen.
    > Es wird ein Blutbad für Intel werden.

    Intel hat seinen Low-End Pentiums HT spendiert. Sie haben zwei Fabs abgekündigt und investieren lieber in Speicher. Sie haben auch 1000ende Leute "umgeschichtet". Die haben die Zeichen der Zeit früh erkannt (siehe auch AMDs Aktienkurs seit Januar: +400%!)

    Für den PC Markt ist AMDs Rückkehr eine willkommene Atempause, gerade weil sich Win10 als Superspyware nicht so toll verkauft wie früher Windows 7 nach XP.

    Aber erst müssen wir sehen, wie Apps, Systeme und Boards auf die neue Architektur reagieren, Wenn die für den 8 Core Preise von jenseits 800¤ aufrufen (müssen) wenn das Intel Pendant bei 1200¤ liegt, ist die Frage wer bereit ist das zu zahlen?
    Auch schon einen 6er Core für 500¤+ müsste ich mir sehr deutlich überlegen. AMD wird Intel schon aus Eigenbedarf nicht für Cents auf den Dollar unterbieten.

    Deswegen ist meine Devise abwarten, weil ich wenn dann auch eine Grafikkarte bräuchte die ein WQHD Display (2560 x 1440) bei mindestens 60fps ansteuern kann.
    Das wird dann als Komplettpaket schon eher Premium ;)

  2. Re: Hoffen wir mal...

    Autor: nille02 04.02.17 - 01:18

    matok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn sie da was schönes um die 25W TDP liefern, könnte ich
    > schwach werden.

    Ich würde mir was zwischen 2,5W und 5W.

  3. Re: Hoffen wir mal...

    Autor: x2k 04.02.17 - 01:44

    nille02 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > matok schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn sie da was schönes um die 25W TDP liefern, könnte ich
    > > schwach werden.
    >
    > Ich würde mir was zwischen 2,5W und 5W.


    Raspi, der verbraucht schön wenig strom ;-)

  4. Re: Hoffen wir mal...

    Autor: nille02 04.02.17 - 02:01

    x2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nille02 schrieb:
    > > matok schrieb:
    > > > Wenn sie da was schönes um die 25W TDP liefern, könnte ich
    > > > schwach werden.
    > > Ich würde mir was zwischen 2,5W und 5W.
    > Raspi, der verbraucht schön wenig strom ;-)

    Zu wenig RAM und zu schlechte Anbindung an externe Geräte. Das ist leider eine generelle "Krankheit" bei den ganzen ARM-Platinen. Dazu kommt noch unterirdische Softwareunterstützung (Auch wenn das beim PI durch die Arbeit der Stiftung kaum ein Thema ist).

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. MKL Ingenieurgesellschaft mbH, München
  2. Erzbistum Paderborn, Hardehausen bei Warburg
  3. Melitta Business Service Center GmbH & Co. KG, Minden
  4. über duerenhoff GmbH, Nürnberg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cloud Gaming im Test: Leise ruckelt der Stream
Cloud Gaming im Test
Leise ruckelt der Stream

Kurz vor Weihnachten werben Dienste wie Google Stadia und Playstation Now um Kunden - mit noch nicht ganz perfekter Technik. Golem.de hat Cloud Gaming bei mehreren Anbietern ausprobiert und stellt Geschäftsmodelle und Besonderheiten vor.
Von Peter Steinlechner

  1. Apple und Google Die wollen nicht nur spielen
  2. Medienbericht Twitch plant Spielestreaming ab 2020
  3. Spielestreaming Wie archiviert man Games ohne Datenträger?

Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren
Radeon RX 5500 (4GB) im Test
AMDs beste 200-Euro-Karte seit Jahren

Mit der Radeon RX 5500 hat AMD endlich wieder eine sparsame und moderne Mittelklasse-Grafikkarte im Angebot. Verglichen mit Nvidias Geforce GTX 1650 Super reicht es zum Patt - aber nicht in allen Bereichen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Workstation-Grafikkarte AMDs Radeon Pro W5700 hat USB-C-Anschluss
  2. Navi-Grafikeinheit Apple bekommt Vollausbau und AMD bringt RX 5300M
  3. Navi-14-Grafikkarte AMD stellt Radeon RX 5500 vor

Videoüberwachung: Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt
Videoüberwachung
Kameras sind überall, aber nicht überall erlaubt

Dass Überwachungskameras nicht legal eingesetzt werden, ist keine Seltenheit. Ob aus Nichtwissen oder mit Absicht: Werden Privatsphäre oder Datenschutz verletzt, gehören die Kameras weg. Doch dazu müssen sie erst mal entdeckt, als legal oder illegal ausgemacht und gemeldet werden.
Von Harald Büring

  1. Nach Attentat Datenschutzbeauftragter kritisiert Hintertüren in Messengern
  2. Australien IT-Sicherheitskonferenz Cybercon lädt Sprecher aus
  3. Spionagesoftware Staatsanwaltschaft ermittelt nach Anzeige gegen Finfisher

  1. Pentium G3420: Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder
    Pentium G3420
    Intel verkauft 22-nm-Prozessor von 2013 wieder

    Die 14-nm-Knappheit bei Intel wird obskur: Der Hersteller hat den Pentium G3420 von 2013 erneut ins Angebot aufgenommen. Der 22-nm-Haswell-Chip ist eigentlich längst ausgelaufen, wird aber reanimiert.

  2. Breitbandausbau: Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen
    Breitbandausbau
    Bernie Sanders will Internet- und Kabelkonzerne zerschlagen

    US-Senator Bernie Sanders hat seinen Plan für den Breitbandausbau besonders in ländlichen und armen Regionen der USA vorgelegt. Er will Konzerne zerschlagen und kommunale Strukturen stark fördern.

  3. Korruption: Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA
    Korruption
    Ericsson zahlt über 1 Milliarde US-Dollar Strafe in den USA

    Der europäische 5G-Hoffnungsträger war in mehreren Staaten in Korruptionsfälle verwickelt. Die Ericsson-Konzernführung hat dies eingestanden. In den USA zahlt das Unternehmen eine hohe Strafe.


  1. 17:32

  2. 15:17

  3. 14:06

  4. 13:33

  5. 12:13

  6. 17:28

  7. 15:19

  8. 15:03