Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Qarnot QC-1: Zwei Radeons bilden…

Und wenn Krypto Währung...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Und wenn Krypto Währung...

    Autor: Dan Koes 13.03.18 - 14:48

    mal nichts mehr Wert oder unrentabel ist, habe ich einen 2900¤ Heizlüfter rum stehen. Dass sich elektrisch heizen nur durch das Mining nebenbei (noch) lohnt sollte jedem klar sein.

  2. Re: Und wenn Krypto Währung...

    Autor: narfomat 13.03.18 - 14:53

    Dass sich elektrisch heizen nur durch das Mining nebenbei (noch) lohnt sollte jedem klar sein.


    das sehen schweizer anders. norweger auch. franzosen auch. soll ich weiter machen?

  3. Re: Und wenn Krypto Währung...

    Autor: Tet 13.03.18 - 14:54

    Dan Koes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mal nichts mehr Wert oder unrentabel ist, habe ich einen 2900¤ Heizlüfter
    > rum stehen. Dass sich elektrisch heizen nur durch das Mining nebenbei
    > (noch) lohnt sollte jedem klar sein.

    Nein, die Franzosen heizen zu einem guten Teil mit Strom, da der dort entsprechend subventioniert wird. Hierzulande ist das anders. Der Deal dabei ist, dass sich die hohen Anschaffungskosten durch das Mining amortisieren und am Ende gegenüber einer anderen elektrischen Heizung sogar auf unter 0 fallen. Der Strombedarf ist dabei irrelevant, da diesen eine normale elektrische Heizung ebenfalls hätte.

  4. Re: Und wenn Krypto Währung...

    Autor: theFiend 13.03.18 - 15:20

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > das sehen schweizer anders. norweger auch. franzosen auch. soll ich weiter
    > machen?

    Das wird sich, hinsichtlich des Minings, bald ändern. Die Isländer sehen das bereits jetzt sehr kritisch, weil das Mining dort so viel Strom braucht wie die Bevölkerung.
    Und der Verbrauch stagniert ja nicht, sondern steigt ständig. Da werden irgendwann auch Länder mit günstigem Strom einen riegel vorschieben müssen...

  5. Re: Und wenn Krypto Währung...

    Autor: gadthrawn 13.03.18 - 16:45

    theFiend schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > narfomat schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > das sehen schweizer anders. norweger auch. franzosen auch. soll ich
    > weiter
    > > machen?
    >
    > Das wird sich, hinsichtlich des Minings, bald ändern. Die Isländer sehen
    > das bereits jetzt sehr kritisch, weil das Mining dort so viel Strom braucht
    > wie die Bevölkerung.
    > Und der Verbrauch stagniert ja nicht, sondern steigt ständig. Da werden
    > irgendwann auch Länder mit günstigem Strom einen riegel vorschieben
    > müssen...

    Die meisten elektrischen Heizungen arbeiten effizienter im Vergleich zu einer Grafikkarte - bei der die Heizung nur ein Nebenprodukt ist...

    Daher nutzen die Einzelnachtspeicherheizungen (alt), Strom-Direktheizungen (meist nur so etwas wie Handtuchhalter, manchmal auch Fussbodenheizungen, wobei der Fussboden als Wärmespeicher genutzt wird), ... Infrarotheizungen, ...

    Die Einzelnachtspeicher sind normal extrem energiehungrig. Darum in §10a der Energieverordnung von 2009 eigentlich nach 2019 verboten, irgendwie hat aber RWE und EnBW geschafft das rauszunehmen und als Ökospeicher zu verkaufen - obwohl die ja nachts Energie aufnehmen, wo kaum Ökostrom produziert wird und tags wo der stärker da ist...

  6. Re: Und wenn Krypto Währung...

    Autor: Auric 13.03.18 - 16:59

    gadthrawn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > theFiend schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > narfomat schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > >
    > > > das sehen schweizer anders. norweger auch. franzosen auch. soll ich
    > > weiter
    > > > machen?
    > >
    > > Das wird sich, hinsichtlich des Minings, bald ändern. Die Isländer sehen
    > > das bereits jetzt sehr kritisch, weil das Mining dort so viel Strom
    > braucht
    > > wie die Bevölkerung.
    > > Und der Verbrauch stagniert ja nicht, sondern steigt ständig. Da werden
    > > irgendwann auch Länder mit günstigem Strom einen riegel vorschieben
    > > müssen...
    >
    > Die meisten elektrischen Heizungen arbeiten effizienter im Vergleich zu
    > einer Grafikkarte - bei der die Heizung nur ein Nebenprodukt ist...
    >
    > Daher nutzen die Einzelnachtspeicherheizungen (alt), Strom-Direktheizungen
    > (meist nur so etwas wie Handtuchhalter, manchmal auch Fussbodenheizungen,
    > wobei der Fussboden als Wärmespeicher genutzt wird), ... Infrarotheizungen,
    > ...
    >
    > Die Einzelnachtspeicher sind normal extrem energiehungrig. Darum in §10a
    > der Energieverordnung von 2009 eigentlich nach 2019 verboten, irgendwie hat
    > aber RWE und EnBW geschafft das rauszunehmen und als Ökospeicher zu
    > verkaufen - obwohl die ja nachts Energie aufnehmen, wo kaum Ökostrom
    > produziert wird und tags wo der stärker da ist...

    Das ist natürlich quatsch... ;-)

    All diese Heizungen und auch die Grafikkarten haben den gleichen COP von 1 der Energieerhaltungssatz gilt auch da, so eine Grafikkarte frisst fünfhunderterbsendreissig Watt Strom und liefert fünfhunderterbsendreissig Watt Wärme es sei denn sie hätte noch 1/4 Watt an LEDs die Licht liefern, selbst die Geräuschentwicklung durch summende Lüfter oder Spulen sind bruchteile von Watt.

    Das gleich gilt für alle anderen genannten Heizungen, Strom rein ---> Wärme raus und zwar zu 100%. Was erwärmt wird ist Latte. Wenn man mit Strom mehr Watt an Wärme produzieren will als man dem E-Werk bezahlt hat dann muss eine Wärmepumpe eine Fremdwärmequelle dafür abkühlen.

  7. Re: Und wenn Krypto Währung...

    Autor: Dwalinn 13.03.18 - 17:08

    Die Lüfter wandeln die Energie in Bewegung um daher geht schon etwas verloren.... das hat man bei dieser Heizung aber nicht wobei das gar nicht so schlecht wäre um die Wärme schneller zu verteilen.

  8. Re: Und wenn Krypto Währung...

    Autor: FreiGeistler 13.03.18 - 18:00

    Auric schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist natürlich quatsch... ;-)
    >
    > All diese Heizungen und auch die Grafikkarten haben den gleichen COP von 1
    > der Energieerhaltungssatz gilt auch da, so eine Grafikkarte frisst
    > fünfhunderterbsendreissig Watt Strom und liefert fünfhunderterbsendreissig
    > Watt Wärme es sei denn sie hätte noch 1/4 Watt an LEDs die Licht liefern,
    > selbst die Geräuschentwicklung durch summende Lüfter oder Spulen sind
    > bruchteile von Watt.
    >
    Wie sieht deine Rechnung bei Supraleitern aus?

  9. Re: Und wenn Krypto Währung...

    Autor: Peter L. Breitenstein 13.03.18 - 18:34

    Sobald die Max-Planck-Gesellschaft ihre eigene Kryptowährung startet hat sich das mit dem Mining und Zusatznutzen Heizung.
    https://wissenschaftalsbeute.wordpress.com/2018/01/24/mpg-entwickelt-kryptowahrung-macht-stanford-mit/

  10. Re: Und wenn Krypto Währung...

    Autor: emdotjay 13.03.18 - 18:50

    Tet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dan Koes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > mal nichts mehr Wert oder unrentabel ist, habe ich einen 2900¤
    > Heizlüfter
    > > rum stehen. Dass sich elektrisch heizen nur durch das Mining nebenbei
    > > (noch) lohnt sollte jedem klar sein.
    >
    > Nein, die Franzosen heizen zu einem guten Teil mit Strom, da der dort
    > entsprechend subventioniert wird. Hierzulande ist das anders. Der Deal
    > dabei ist, dass sich die hohen Anschaffungskosten durch das Mining
    > amortisieren und am Ende gegenüber einer anderen elektrischen Heizung sogar
    > auf unter 0 fallen. Der Strombedarf ist dabei irrelevant, da diesen eine
    > normale elektrische Heizung ebenfalls hätte.


    Mit Strom zu heizen ist, eines der Energisch unssingisten arten zu heizen....
    Da wäre es schon etwas besser, den Strom für eine Wärmepumpe zu verwenden...

    Die "Verbraucht" zwar auch Strom, allerdings ist sie Effizienter, als direkt mit ström zu heizen...

    Auf der Klimakonferenz würde es schon ein großer schritt sein, wenn man einfach Direkt mit Stromheizer als Primäre Maßnahme verbietet...

  11. Re: Und wenn Krypto Währung...

    Autor: ArcherV 13.03.18 - 19:09

    Dan Koes schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mal nichts mehr Wert oder unrentabel ist, habe ich einen 2900¤ Heizlüfter
    > rum stehen. Dass sich elektrisch heizen nur durch das Mining nebenbei
    > (noch) lohnt sollte jedem klar sein.


    Die Heizung ist damit umweltfreundlicher als jede Gas Therme :)

  12. Re: Und wenn Krypto Währung...

    Autor: Dan Koes 13.03.18 - 20:06

    narfomat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > das sehen schweizer anders. norweger auch. franzosen auch. soll ich weiter
    > machen

    Ändert aber trotzdem nichts an der Tatsache dass das Ding 2900¤ kostet.

  13. Re: Und wenn Krypto Währung...

    Autor: elcaron 13.03.18 - 20:25

    Und die Bewegung geht dann durch das Dach raus ins Universum, oder was?

    Er hat völlig Recht. Argumentieren könnte man höchstens damit, dass die Heizung weniger angenehme Wärme macht. Mit einer Fußbodenheizung z.B. kann man die Lufttemperatur im Raum geringer halten, weil man nicht fußkalt wird und Strahlungswärme abbekommt. Da steht aber ein Warmwasserheizkörper hinter der Couch nicht weniger schlecht da als eine Miningheizung. Der Lüfter verbesser sogar die Zirkulation und verhindert ineffizenten Hitzestau.

  14. Re: Und wenn Krypto Währung...

    Autor: elcaron 13.03.18 - 20:27

    Genauso. Nur dass da Mangels Widerstand halt kein Leistung abfällt, aber eben auch keine eingesetzt werden muss, um die Elektronen am fließen zu halten.

    R=U/I
    P=U*I
    =U^2 / R
    =I^2 * R

    Hattet Ihr in der Schule alle Stricken statt Physik?

  15. Re: Und wenn Krypto Währung...

    Autor: recluce 14.03.18 - 00:17

    Interessanterweise heize ich mein Büro ganz ähnlich. Desktop mit geeigneter Grafikkarte (GTX 980) sowie Laptop mit geeigneter Grafikeinheit (Quadro P4000) ist sowieso vorhanden, die Heizung ist elektrisch. Effektive Kosten durch das Mining also "Null", alles was geschürft wird ist Reingewinn.

    Ach ja: da wo ich lebe kostet der Strom ca. 6 Eurocent pro kWh und stammt zu weit über 90% aus regenerativen Energien. Elektroheizung ist dementsprechend der Standard hier.

  16. Elektrische Wärmepumpe

    Autor: M.P. 14.03.18 - 09:00

    Auric schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > All diese Heizungen und auch die Grafikkarten haben den gleichen COP von 1
    > der Energieerhaltungssatz gilt auch da, so eine Grafikkarte frisst
    > fünfhunderterbsendreissig Watt Strom und liefert fünfhunderterbsendreissig
    > Watt Wärme es sei denn sie hätte noch 1/4 Watt an LEDs die Licht liefern,
    > selbst die Geräuschentwicklung durch summende Lüfter oder Spulen sind
    > bruchteile von Watt.
    >

    Eine elektrisch betriebene Wärmepumpe liefert innen deutlich mehr Wärmeleistung ab, als an el. Leistung hineingesteckt wird. Faktor 3...4 sind durchaus drin.
    Der Energieerhaltungssatz wird nicht verletzt (einem anderen Wärmereservoir außerhalb der Wohnung wird Wärmeenergie entzogen), und man kriegt die Bude trotzdem mit 1/4 des Energieeinsatzes warm ...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.03.18 09:15 durch M.P..

  17. Re: Und wenn Krypto Währung...

    Autor: DY 14.03.18 - 09:06

    Tet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dan Koes schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > mal nichts mehr Wert oder unrentabel ist, habe ich einen 2900¤
    > Heizlüfter
    > > rum stehen. Dass sich elektrisch heizen nur durch das Mining nebenbei
    > > (noch) lohnt sollte jedem klar sein.
    >
    > Nein, die Franzosen heizen zu einem guten Teil mit Strom, da der dort
    > entsprechend subventioniert wird. Hierzulande ist das anders.

    Subventioniert?
    Der Börsenpreis für Strom ist ca. 5 Cent pro kWh. Du meintest wohl eher, dass hier in D die Abgabenlast auf Strom deutlich höher liegt (EEG, mehrfache Besteuerung).

    > Der Deal
    > dabei ist, dass sich die hohen Anschaffungskosten durch das Mining
    > amortisieren und am Ende gegenüber einer anderen elektrischen Heizung sogar
    > auf unter 0 fallen. Der Strombedarf ist dabei irrelevant, da diesen eine
    > normale elektrische Heizung ebenfalls hätte.

    Nicht irrelevant, sondern muss sich zum Mining ebenfalls rechnen. Aber da ist man mit AMD Hardware schon bei dem geeignetesten Material.

  18. Re: Und wenn Krypto Währung...

    Autor: Dwalinn 14.03.18 - 13:22

    Nein es geht darum das die Lüfter nicht nur Energie in Wärme und etwas Licht sondern auch in Bewegung umwandeln.

    Außerdem schrieb ich ja das die Heizung keinen Lüfter verwendet

  19. Re: Und wenn Krypto Währung...

    Autor: Auric 14.03.18 - 15:40

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Auric schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das ist natürlich quatsch... ;-)
    > >
    > > All diese Heizungen und auch die Grafikkarten haben den gleichen COP von
    > 1
    > > der Energieerhaltungssatz gilt auch da, so eine Grafikkarte frisst
    > > fünfhunderterbsendreissig Watt Strom und liefert
    > fünfhunderterbsendreissig
    > > Watt Wärme es sei denn sie hätte noch 1/4 Watt an LEDs die Licht
    > liefern,
    > > selbst die Geräuschentwicklung durch summende Lüfter oder Spulen sind
    > > bruchteile von Watt.
    > >
    > Wie sieht deine Rechnung bei Supraleitern aus?

    Nun Supraleiter haben keinen Ohmschen Widerstand, werden also durch die Elektronen die durch fliessen nicht warm und geben daher keine Wärme ab, und was hat das mit dem Thema zu tun?

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. OEDIV KG, Bielefeld
  2. Mineralölraffinerie Oberrhein GmbH & Co. KG, Karlsruhe
  3. Hays AG, Stuttgart
  4. Evangelische Kirche in Deutschland, Hannover

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 19,49€
  2. (u. a. Pirates of the Caribbean 1-5 Box Blu-ray 26,97€, Iron Man Trilogie Blu-ray Collector's...
  3. 259,00€
  4. (u. a. One 219,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
    Drahtlos-Headsets im Test
    Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

    Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
    Ein Test von Oliver Nickel

    1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
    2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
    3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

    1. Strategiespiel: Conan Unconquered verbindet Festungsbau und Verteidigung
      Strategiespiel
      Conan Unconquered verbindet Festungsbau und Verteidigung

      Erst eine Burg mit dicken Mauern aus dem Boden stampfen und sie dann gegen anstürmende Armeen verteidigen: Das ist das Konzept des PC-Strategiespiels Conan Unconquered, an dem Petroglyph Games (Command & Conquer) arbeitet.

    2. Raumfahrt: Wie Voyager 2 das Ende des Sonnensystems fand
      Raumfahrt
      Wie Voyager 2 das Ende des Sonnensystems fand

      Eine weitere Raumsonde hat das Sonnensystem verlassen. Die Messdaten von Voyager 2 sind eindeutig. Dabei ist es gar nicht so leicht zu sagen, wo das Sonnensystem eigentlich zu Ende ist.

    3. MySQL-Frontend: Lücke in PhpMyAdmin erlaubt Datendiebstahl
      MySQL-Frontend
      Lücke in PhpMyAdmin erlaubt Datendiebstahl

      Eine Sicherheitslücke im MySQL-Frontend PhpMyAdmin erlaubt es, lokale Dateien auszulesen. Dafür benötigt man jedoch einen bereits existierenden Login.


    1. 17:15

    2. 16:50

    3. 16:35

    4. 16:20

    5. 16:00

    6. 15:40

    7. 15:20

    8. 15:00