1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Qualcomm: USB-Typ-C soll keine…

Könnte man nicht im Gerät...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Könnte man nicht im Gerät...

    Autor: Graveangel 25.04.16 - 12:26

    Könnte man nicht im Gerät den Strom von USB 3.1 Power Delivery aufnehmen und entsprechend darauf basierend einen Quick Charge Standard entwickeln?
    Vermutlich wäre QC dann etwas traurig, weil das alle nutzen könnten, aber wen interessierts?

  2. Re: Könnte man nicht im Gerät...

    Autor: Little_Green_Bot 25.04.16 - 12:45

    Das wird nicht gehen, weil Quick Charge deshalb "quick" ist, weil mehr Strom fließt. Mit Power Delivery kann man auch aufladen, langsamer, dafür aber mit parallelem Datentransfer.

    Einigkeit und Recht und Freiheit für das deutsche Vaterland!

  3. Re: Könnte man nicht im Gerät...

    Autor: RicoBrassers 25.04.16 - 13:08

    Little_Green_Bot schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das wird nicht gehen, weil Quick Charge deshalb "quick" ist, weil mehr
    > Strom fließt. Mit Power Delivery kann man auch aufladen, langsamer, dafür
    > aber mit parallelem Datentransfer.

    Klugscheißerkorrektur: Es fließt nicht mehr Strom (Stromstärke), sondern die Spannung wird erhöht.
    > Qualcomm's QC2.0 and 3.0 use variable voltage on Vbus in order to get more power over the same USB A-to-microB cables.

    Und im Vergleich zum "regulären" USB-Port: High-Power-Ports schaffen bei 5V bis zu 2,5V, Low-Power-Ports immerhin knapp 500mW (ebenfalls 5V) - Ausnahme natürlich, wenn man sich einen Kurzen einfängt. ;)
    Dagegen sind die 15W bei USB-Typ-C doch schon wie ein QuickCharge. Klar, es fehlen einem eventuell 3W, aber es ist ja nicht gesagt, dass alle QuickCharge-Geräte auch die 12V für 18W unterstützen.

  4. Re: Könnte man nicht im Gerät...

    Autor: M.P. 25.04.16 - 18:27

    mit der entsprechenden Elektronik kann man aus den 100 Watt, die Power Delivery bietet, eine 3 V Lithium-Ion-Zelle mit bis zu 33 A Ladestrom versorgen... (wenn die Zelle das verträgt....).

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, Leipzig
  2. Städtisches Klinikum Braunschweig gGmbH, Braunschweig
  3. Schwarz Dienstleistung KG, Raum Neckarsulm
  4. BÄKO München Altbayern und Schwaben eG, Taufkirchen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-69%) 24,99€
  2. (-77%) 6,99€
  3. (-55%) 4,50€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Faltbares Smartphone Schutzfasern des Galaxy Z Flip möglicherweise wenig wirksam
  2. Isocell Bright HM1 Samsung verwendet neuen 108-MP-Sensor im Galaxy S20 Ultra
  3. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Microsoft Flight Simulator: Landung auf 37.000 Flughäfen möglich
    Microsoft Flight Simulator
    Landung auf 37.000 Flughäfen möglich

    Von der Buckelpiste im Regenwald bis hin zum internationalen Großflughafen: Nach Angaben von Microsoft werden alle 37.000 Flughäfen der Welt im Microsoft Flight Simulator enthalten sein. Im Vorgänger waren es lediglich 24.000.

  2. Mobilfunk: Vodafone verdoppelt Datenrate seiner 5G-Stationen
    Mobilfunk
    Vodafone verdoppelt Datenrate seiner 5G-Stationen

    Vodafone erhält Zugriff auf seine ersteigerten Frequenzen und kann im 5G-Netz von 500 MBit/s auf 1 GBit/s erhöhen. Mittelfristig wolle man das Koaxialnetz auf bis zu 10 GBit/s aufrüsten.

  3. Matebook D14 (2020) im Test: Huaweis 700-Euro-AMD-Notebook überzeugt
    Matebook D14 (2020) im Test
    Huaweis 700-Euro-AMD-Notebook überzeugt

    Mit dem Matebook D14 bringt Huawei seinen günstigen AMD-Laptop auch nach Deutschland: Der 14-Zöller ist für den Preis passabel ausgestattet, das Display sogar heller als beworben. Vor allem aber hat Huawei den Ryzen-Prozessor gut im Griff, was Laufzeit und Leistung anbelangt.


  1. 12:35

  2. 12:20

  3. 12:00

  4. 11:54

  5. 11:46

  6. 11:38

  7. 11:25

  8. 10:54