1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Quantum Break im Technik-Test…
  6. Th…

Das haben die ja schön verbockt!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Das haben die ja schön verbockt!

    Autor: Heartless 12.04.16 - 18:26

    Das selbe kannst du bei IGN auch fragen, die gehen zwar nur bis 10 statt bis hundert, aber 7-8 ist bei denen auch ein "mittelmäßig".

  2. Re: Das haben die ja schön verbockt!

    Autor: divStar 12.04.16 - 22:51

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sorry aber Steam und andere Portale wollen (wenn ich mich recht erinnere)
    > 30% Provision haben.... da würde ich auch lieber in meinen eigenen Shop das
    > Spiel anbieten.
    >
    > oder bekomme ich CS Go und Dota usw. jetzt auch bei anderen Portalen?

    Wenn dein Shop unangefochtener Marktführer ist - würdest du dein Spiel woanders anbieten? Ich jedenfalls nicht.

    Es steht Microsoft natürlich frei so ein Spiel in Ketten zu legen und durch selbige kaputt zu machen - ich darf ja auch irgendetwas nützliches programmieren und es dann den Leuten mit Absicht so schwer machen da ran zu kommen. Steam Konkurrenz zu machen oder gar versuchen gefährlich zu werden, kann sich Microsoft allerdings komplett abschminken. Mit solch einem (technischen) Flop wird das niemals passieren.

    Auch wenn viele meinen, dass Verkaufs"charts" aussagekräftig sind: sie sind es nicht, denn man müsste sie z.B. den Verkäufen von Portal, CS:Go oder anderen gegenüber stellen. Außerdem ist der Umstand, dass viele Leute minderwertige Hardware (und damit auch Software) kaufen weil diese angeblich leichter ist oder weniger Bugs hat, ja bereits bekannt - Konsolenkäufer beweisen das jedes Mal aufs Neue. Ich bin da keine Ausnahme: ich habe auch eine PS3 und eine Xbox (die allererste - als Xbox noch gut war); die erste Xbox war super wenn man sie gemoddet und die Spiele, die man zuvor gekauft hat, auf die Platte kopiert hatte. Die PS3 habe ich nur für Titel, die ich unbedingt möchte und die es für PC nicht gibt.

    Ansonsten scheint es als würde Microsoft den PC bevorzugt minderwertiger machen wollen, damit die altbackenen Konsolen (vor allem ihre eigene) besser dar stehen. Jedenfalls erweckt Quantum Break diesen Anschein.

  3. Re: Das haben die ja schön verbockt!

    Autor: DeathMD 13.04.16 - 07:21

    Dieses Problem haben mittlerweile viele Spielemagazine. Allerdings sehen wir die Spiele mit einer 80 bereits als Mittelmaß an. Ist ja auch nicht verwunderlich, wenn jedes 0815 Hypegame eine 80 bekommt. Laut GameStar handelt es sich allerdings um ein "sehr gutes" Spiel:

    "80 bis 89 Punkte: Eine Wertung von 80 Punkten oder mehr kennzeichnet sehr gute Spiele, die ein Genre nahezu perfekt ausreizen. Auch Genre-Fremde können hier zugreifen, denn Aufmachung, Zugänglichkeit und Spielspaß genügen höchsten Ansprüchen."

    http://www.gamestar.de/specials/reports/3084841/das_neue_wertungssystem_p5.html

  4. Re: Das haben die ja schön verbockt!

    Autor: Dwalinn 13.04.16 - 10:27

    >Ansonsten scheint es als würde Microsoft den PC bevorzugt minderwertiger machen wollen, damit die altbackenen Konsolen (vor allem ihre eigene) besser dar stehen. Jedenfalls erweckt Quantum Break diesen Anschein.

    Ich glaube eher MS wollte keinen Cent zu viel für die PC Version ausgeben, ich würde vermuten das MS mit der Konsolenversion deutlich mehr Kohle macht. (Direkt durch Verkäufe und Indirekt durch mehr anreize für die XBO)

    Unterm strich kann man ja regelrecht froh sein das es überhaupt eine PC version gibt.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. finanzen.de, Berlin
  2. Deutsche Vermögensberatung AG, Frankfurt am Main
  3. Fraunhofer-Institut für Angewandte und Integrierte Sicherheit AISEC, Garching bei München
  4. Minebea Intec Bovenden GmbH & Co. KG, Bovenden, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-20%) 47,99€
  2. (-53%) 13,99€
  3. 15,00€
  4. (-72%) 16,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sicherheitslücken: Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet
Sicherheitslücken
Microsoft-Parkhäuser ungeschützt im Internet

Eigentlich sollte die Parkhaussteuerung nicht aus dem Internet erreichbar sein. Doch auf die Parkhäuser am Microsoft-Hauptsitz in Redmond konnten wir problemlos zugreifen. Nicht das einzige Sicherheitsproblem auf dem Parkhaus-Server.
Von Moritz Tremmel

  1. Office 365 Microsoft testet Werbebanner in Wordpad für Windows 10
  2. Application Inspector Microsoft legt Werkzeug zur Code-Analyse offen
  3. Support-Ende Neben Windows 7 ist jetzt auch Server 2008 unsicher

Shitrix: Das Citrix-Desaster
Shitrix
Das Citrix-Desaster

Eine Sicherheitslücke in Geräten der Firma Citrix zeigt in erschreckender Weise, wie schlecht es um die IT-Sicherheit in Behörden steht. Es fehlt an den absoluten Grundlagen.
Ein IMHO von Hanno Böck

  1. Perl-Injection Citrix-Geräte mit schwerer Sicherheitslücke und ohne Update

Schräges von der CES 2020: Die Connected-Kartoffel
Schräges von der CES 2020
Die Connected-Kartoffel

CES 2020 Wer geglaubt hat, er hätte schon alles gesehen, musste sich auch dieses Jahr auf der CES eines Besseren belehren lassen. Wir haben uns die Zukunft der Kartoffel angesehen: Sie ist smart.
Ein Bericht von Martin Wolf

  1. Smart Lock Netatmo und Yale zeigen smarte Türschlösser
  2. Eracing Simulator im Hands on Razers Renn-Simulator bringt uns zum Schwitzen
  3. Zu lange Ladezeiten Ford setzt auf Hybridantrieb bei autonomen Taxis

  1. Star Trek: Picard: Der alte Mann und das Weltall
    Star Trek: Picard
    Der alte Mann und das Weltall

    Nach 18 Jahren kommt Jean-Luc Picard am 24. Januar 2020 zurück: im Ruhestand, relativ machtlos, aber gewillt, zu tun, was getan werden muss, koste es, was es wolle. Star Trek: Picard ist eine Reise zurück, aber auch eine moderne Geschichte.

  2. Browser: Trackingschutz im Safari ermöglichte Tracking
    Browser
    Trackingschutz im Safari ermöglichte Tracking

    Ein Team von Google-Entwicklern hat herausgefunden, dass sich der intelligente Trackingschutz in Apples Safari-Browser auch selbst zum Tracking nutzen lassen kann. Daraus ergeben sich auch Probleme für Googles Chrome-Browser.

  3. Handelskrieg: Huawei füllt Lager für ein Jahr und baut Inlandsfabriken aus
    Handelskrieg
    Huawei füllt Lager für ein Jahr und baut Inlandsfabriken aus

    Huawei lässt seine Auftragshersteller neue Fabriken in China bauen und füllt die Lager, weil eine Verschärfung des US-Embargos droht. Der Schwerpunkt liegt auf Mobilfunk-Ausrüstung.


  1. 15:00

  2. 14:03

  3. 13:37

  4. 13:25

  5. 13:10

  6. 12:50

  7. 12:35

  8. 12:20