1. Foren
  2. Kommentare
  3. Sonstiges
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Radeon RX 5500 (4GB) im Test: AMDs…

ja

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. ja

    Autor: konglumerat 28.11.19 - 23:23

    voll krass wies 200 ¤ geschoss den shit genauso snell beschleunigt wie mein uraltes 230¤ teil ... voll der phenomenale fortschritt den amd hier abfeiern ...

  2. Re: ja

    Autor: xPandamon 30.11.19 - 04:21

    Lass mich raten, dein uraltes 230¤ Teil war gebraucht und zieht doppelt so viel Strom? Da hast du deinen Fortschritt.

  3. Re: ja

    Autor: ElTentakel 03.12.19 - 06:57

    Ich glaube alle die vor fast 4 Jahren eine RX480 (neu) gekauft haben sind gelangweilt. Scheint aber an dem eher optimistischen Preis für die RX480 zu liegen.

  4. Re: ja

    Autor: nirgendwer 04.12.19 - 07:57

    Preislich vielleicht. Von der Technik her nicht. Eine RX5700 ist von Energieumsatz besser als eine RX480 ("verbraucht" weniger Strom), aber meilenweit schneller.

    Eine RX5500 wird nun _nur_etwas_ schneller als eine RX480 sein, dafür aber deutlich sparsamer. Genauso bzgl RX570, die es jetzt noch zu kaufen gibt. Und zwar für den ungefähren Preis der wohl bei der RX5500 angepeilt ist. Da muss man sich nun überlegen, ob das nicht doch ein gewisser Fortschritt ist.

  5. Re: ja

    Autor: ElTentakel 09.12.19 - 08:03

    Da ich gerade mal einmal die Woche zum Spielen komme (und nur dafür schalte ich meinen Desktop an), ist mir persönlich der Verbrauch egal. Die Energie für die Herstellung der Karte macht die höhere Effizienz zunichte - insbesondere da ich sie bald durch eine schnelle ersetzen müsste - weil sie einfach immernoch (in etwa) genauso langsam ist.

    Nicht falsch verstehen - Ich finds gut, wenn Hersteller auf die Effizienz achten - aber ich bin nicht bereit für ähnliche Leistung noch mal Geld auf den Tisch zu legen.

  6. Re: ja

    Autor: nirgendwer 09.12.19 - 08:26

    Dass man nichts Neues kauft, wenn das Alte noch schnell genug ist (z.B. genauso schnell) ist ja völlig OK. Meine Karte ist sogar langsamer bei noch mehr Verbrauch. Wann ich mal was Neues kaufe steht trotzdem noch nicht fest.

    Dennoch muss man hier nicht an einem gewissen Fortschritt zweifeln, wenn die Leistungsaufnahme bei gleicher Leistung fast halbiert wurde.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Swiss Life Deutschland Holding GmbH, Hannover
  2. Bauhaus Luftfahrt e.V., Taufkirchen bei München
  3. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  4. LÖWEN ENTERTAINMENT GmbH, Rellingen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute Logitech G635 Lyghtsync Gaming Headset für 75,00€ statt 132,99€ im Vergleich)
  2. (aktuell u. a. Asus XG248Q LED-Monitor 389,00€ (Bestpreis!), Emtec SSD 120 GB 15,79€, Xiaomi...
  3. (u.a. Samsung Galaxy Tab A für 195,00€, Huawei MediaPad M5 Lite für 189,00€, Lenovo Tab E10...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Interview: Die Liebe für den Flight Simulator war immer da
Interview
"Die Liebe für den Flight Simulator war immer da"

Die prozedural erstellte Erde, der Quellcode vom letzten MS-Flugsimulator und eine Gemeinsamkeit mit Star Citizen: Golem.de hat mit Jörg Neumann über Technik und das Fliegen gesprochen. Neumann leitet bei Microsoft die Entwicklung des Flight Simulator.
Ein Interview von Peter Steinlechner

  1. Flug-Simulation Microsoft bereitet Alphatest des Flight Simulator vor
  2. Microsoft Neuer Flight Simulator soll Fokus auf Simulation legen

Jobs: Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)
Jobs
Spielebranche sucht Entwickler (m/w/d)

Die Hälfte aller Gamer ist weiblich. An der Entwicklung von Spielen sind aber nach wie vor deutlich weniger Frauen beteiligt.
Von Daniel Ziegener

  1. Medizinsoftware Forscher finden "rassistische Vorurteile" in Algorithmus
  2. Mordhau Toxische Spieler und Filter für Frauenhasser

Staupilot: Der Zulassungsstau löst sich langsam auf
Staupilot
Der Zulassungsstau löst sich langsam auf

Nach jahrelangen Verhandlungen soll es demnächst internationale Zulassungskriterien für hochautomatisierte Autos geben. Bei höheren Automatisierungsgraden strebt die Bundesregierung aber einen nationalen Alleingang an.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren Ermittler geben Testfahrerin Hauptschuld an Uber-Unfall
  2. Ermittlungsberichte Wie die Uber-Software den tödlichen Unfall begünstigte
  3. Firmentochter gegründet VW will in fünf Jahren autonom fahren

  1. VPN-Technik: Wireguard in Linux-Kernel eingepflegt
    VPN-Technik
    Wireguard in Linux-Kernel eingepflegt

    Nach der Aufnahme des angepassten Krypto-Codes ist auch die VPN-Technik Wireguard in einen wichtigen Entwicklungszweig des Linux-Kernels eingepflegt worden. Wireguard erscheint damit im kommenden Frühjahr wohl erstmals mit Linux 5.6.

  2. Exit Scam: Mehrere preiswerte Webhoster schließen gleichzeitig
    Exit Scam
    Mehrere preiswerte Webhoster schließen gleichzeitig

    Einige Anbieter von VPS (Virtual Private Server) und anderen Webhosting-Angeboten haben abrupt ihr Angebot geschlossen. Nutzer hatten nur zwei Tage für eine Datensicherung. Verdächtig: Die Benachrichtigung ist bei allen Hostern identisch - Nutzer fürchten einen Exit Scam.

  3. Elektronik: Media-Markt- und Saturn-Filialen werden kleiner
    Elektronik
    Media-Markt- und Saturn-Filialen werden kleiner

    Der neue Interimschef von Ceconomy will die Media-Markt- und Saturn-Filialen interessanter machen und Erlebnisse bieten. Dafür brauche man weniger Fläche.


  1. 16:26

  2. 15:59

  3. 15:29

  4. 14:27

  5. 13:56

  6. 13:33

  7. 12:32

  8. 12:01